Beiträge von Bergsee

    Vollmond, das hört sich spannend an. Ich drück dir alle Daumen, das dein Kleines bis Dezember noch brav wartet.


    Ich bin heute 35+4 und kann den Dezember auch nicht mehr abwarten. Letzte Woche war ich zur Geburtsplanung im Wunsch- KH. Dort gibt es keine Maskenpflicht für die Gebärende und der Partner darf mit, da bin ich echt froh drum. Ansonsten darf man zur Geburt jede Position einnehmen wie man will.


    Heute war ich beim ZA. Loch im Weisheitszahn.:( Es wurde notdürftig geflickt. Hoffentlich hält es bis Januar. Dann soll der Zahn raus. Und ich hab ne blöde ZA Phobie.#flop

    Mir geht es gut, ich hoffe euch anderen auch.


    Ich bin nun in der 35. Woche und mag nicht mehr. Aber so erging es mir bisher immer in den letzten Wochen. Zum Glück hab ich meine beiden Jüngeren nie übertragen. Einer kam ET-8 und der andere ET-5. Ich bin da verwöhnt, reif waren sie da alle und dennoch musste ich nicht lange auf sie warten.


    NoSo: dir wünsche ich noch etwas Ruhe und das die Geburt noch dauert, aber für Zwillinge ist die 33. Woche doch schon ordentlich.

    Schön von dir zu hören, Nussi. Ich hoffe für dich, das du bald nachhause darfst.


    Mir geht's gut, wir hatten gerade 2 Wochen Herbstferien, die waren sehr entspannt. Fürs Baby haben wir auch schon alles fertig und die Kliniktasche hab ich auch schon gepackt. Dabei hab ich erst am 20.12 Termin.


    Corona macht mir etwas Sorge, ich habe 3 Kinder auf drei verschiedenen Schulen, da ist die Gefahr sich was einzufangen schon hoch, die Klassenlehrerin eines meiner Söhne hat zur Zeit Corona, da wird mir schon mulmig.


    Aber ich versuche positiv zu denken.

    Nussi, Wahnsinn wie lange du es ausgehalten hast, bis her. Drehen tut sich dein Kleines bestimmt noch.


    Ich hab mich bisher auch gegen CTG und Co. gewährt. Nächste Woche habe ich wieder VU mal schauen wie das wird.


    Wir sind uns beim Namen nun auch ziemlich sicher und haben alles schon vorbereitet.


    Habt ihr eigentlich Angst vor Corona? Bisher war ich entspannt. Aber letzte Woche hat die GS wg. Corona zu gemacht und einige mussten in Quarantäne. Und gestern ruft uns die Lehrerin meines Teenys an und teilte uns mit, das sie positiv auf Corona getestet wurde


    Ich frag mich wirklich, wie das unter der Geburt werden soll. Was macht man, wenn man da gerade in Quarantäne ist?

    Danke für eure Antworten. Ich bin immer etwas konfliktscheu, und meine FA ist eigentlich sehr nett.

    Ich versuche heute mal meine Hebi zu erreichen, dann würde ich gerne die Vorsorge nur noch bei ihr machen. Hab ich bei den anderen Kindern auch so gemacht, nur bin ich über 40 und mit Bluthochdruck gesegnet, da sind alle so schrecklich vorsichtig.

    Nussi: wie gehts dir?

    Um die Wahrheit zu sagen, die Schwangerschaft war absolut ungeplant. Ich habe also gar nichts gemacht, ausser verhütet. Es ist uns bis heute ein Rätsel, wie das Baby entstanden ist.


    Bei meinen anderen Schwangerschaften hab ich immer in der Kinderwunschzeit Sepia als Homöopathisches Mittel eingenommen. Ich wollte schon mit 25 Mutter werden und es hat 4 Jahre gedauert, bis zum Kind, damals hat mir meine Hausärztin Sepia empfohlen.

    Ich danke euch für die Glückwünsche und drücke allen mit Kinderwunsch die Daumen.

    Ich gehöre vielleicht gar nicht hierher, den ich hatte keinen Kinderwunsch mehr. Ich bin aber trotzdem während Corona schwanger geworden. Mit 42, 4 Monate vor meinem 43. Geburtstag. Das Baby kommt im Dezember.

    Liebe Nussi, ich drück dir und deinem Baby weiterhin die Daumen, warum sind die Ärzte nicht so optimistisch?


    Zuckertest hab ich noch vor mir. Am 15.9 ist es soweit, und ich hab keinen Bock darauf. Mir geht es momentan so gut, wie selten, bis auf ab und zu Rückenschmerzen. Meine letzte Schwangerschaft war furchtbar dagegen, ich dachte mit dem Alter wirds schlimmer, bei mir dagegen besser. Habt ihr euch schon Namen überlegt?

    Ja ich wurde in meiner zweiten Schwangerschaft auch vor die Tür gesetzt, weil die FA sich die Vorsorge nicht mit der Hebi teilen wollte. Das gibts leider.


    Weil soviele nachgefragt haben, ja es ist der Elternbeirat, aber die Lehrerin meinte, es gäbe nur 2 Treffen, da wg. Corona alles sowieso ausfällt. Wie St. Martin und das Sommerfest. Da wäre diesmal nicht viel zu tun. Die Situation war sehr schwierig, ich schätze diese Lehrerin sehr, mein Mittlerer war schon bei ihr, und ich kenne sie nur als sehr liebenswürdig, deswegen hab ich mich gemeldet.


    Was ich eher bereue, ist der Schwimmkurs der nächste Woche beginnt. 7× mit meinem Kleinen, da hab ich keine Lust drauf. Mir tut ständig etwas weh, der Rücken oder die Beine. Aber wenn ich dann an dich, Nussi denke, ist das Jammern auf hohem Niveau.

    Nussi: ich drück dir auch die Daumen, das alles gut wird.


    Ich wurde gestern zur Elternpflegschaft einstimmig gewählt, weil es sonst niemand übernehmen wollte, bis zur Geburt ist das ja ok, aber dann? Es hat sich aber wirklich niemand sonst gemeldet uns ich wollte die Lehrerin nicht im Stich lasden.