Beiträge von Laubfrosch

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich mag gern Straßennamen, die ohne "-straße, -weg, -gasse" oder "am, auf" auskommen. Minimalistisch:



    Sand

    Plan


    Pumpen




    Und dann gibt es Namen, bei denen ich mich immer frage, was das eigentlich ist:



    Großer Burstah


    Raboisen


    Tarpen





    Sprechend:



    Durchschnitt




    Merkwürdig:


    Schulterblatt

    Und die Dungeon-Betreiber auch. Auf ihrer Webseite steht: "Kinder unter 10 Jahren wird der Besuch nicht empfohlen und daher die ausdrückliche, schriftliche Genehmigung der Eltern benötigt. Kinder unter 8 Jahren erhalten keinen Zutritt."



    #schäm


    ups. ich hab irgendwie falsch gelesen und hatte 8 und 10 als Alter der Kinder im Kopf... aber gut, auch das ist wohl noch nicht ganz passend.
    Danke für´s graderücken...

    (Es gibt noch eine nicht-so-schön-gelegene Jugendherberge bei der Horner Rennbahn; da gibt die unmittelbare Umgebung nichts her, und man muss halt immer erst mit der U bahn in die Stadt fahren - sind bis zum Hbf aber auch nur 10 Minuten)



    Bei schlechtem Wetter falscher Kleidung: in der Speicherstadt liegen das Miniaturwunderland & der Hamburg Dungeon dicht beieinander; beides für Kinder in eurer Altersklasse spannend.

    Hotel - da weiß ich die Preise nicht, aber die Lage hat was:
    Es gibt ein Holiday Inn in Rothenburgsort, das ist der Stadtteil direkt bei den Elbbrücken (wenn man nach Hamburg reinfährt). Mit dem Bus ist man von dort recht schnell am Haubtbahnhof.
    Ist direkt an der Elbe, und man hat einen Blick auf das Stadtpanorama bis zur Hafencity.

    Den Nerv find ich gut :D




    Tochter (5) beschreibt ihre Fantasie-Schuh-Stelzen: "und die Stangen sind gelb... vermischt mit blau - also grün"

    :D


    Ich hab ihnen irgendwann den Gefallen getan, zu "schlafen", da kamen sie zu zweit ans Bett geschlichen, um sicher zu gehen (hu,hu)



    Irgendwann wurde es dann zu laut (als ich reinkam lagen ALLE Stofftiere und ALLE Kaplasteine im Zimmer verteilt), da hab ich ihnen das Abendessen hingestellt (davon haben sie sogar noch nachgeordert) und sie danach ordnungsgemäß (noch mal Zähneputzen, Stolperfallenausdemwegräumen, Vorlesen) ins Bett verfrachtet, gegen 21:00 haben sie dann (glaub ich) geschlafen.


    (Also, ein wenig zu spät, aber eigentlich eine nicht ungewöhnliche Uhrzeit am Ende eines langen Wochenendes)



    Und obwohl es draußen noch nicht mal richtig dunkel war, waren sie wirklich davon überzeugt, dass es mega-spät wäre und sie wer weiß wie lange Party gemacht hätten


    #super

    Uff...


    Ich BIN im Bett, mit Zähneputzen.
    In der Küche steht ein Teller mit Broten bereit, für alle Fälle.



    Die Kinder sind nicht eingeschlafen (wundert mich nicht).


    Kind 1 hat schon 5 mal geschaut, ob ich schon schlafe (auf dem Weg zum "Klo/trinken/...") und besteht darauf, dass die Tür offen bleibt #gruebel #hammer


    Sie spielen "heimlich" im Kinderzimmer nebenan und flüstern immer ganz aufgeregt, wenn sie wegen irgendwas über den Flur flitzen...



    Ich lass sie erstmal machen, ist ja noch bisschen hin bis zur offiziellen Licht-aus-Zeit :D


    Jedenfalls finde ich es toll, dass sie mal nicht streiten am Sonntag Abend #herzen

    Meine Kinder (5 und 7) sind schon im Bett...



    ...seit viertel nach fünf! 8I



    Während ich noch im Garten werkelte haben sie sich fertig gemacht (Schlafanzug, Zähneputzen) und sich jedes in sein Bett gelegt. Also, sie schlafen noch nicht, aber es ist sehr, sehr ruhig.


    Sie wollen wohl heimlich nachts wieder aufstehen und spielen... #hammer


    Nur... was mach ich jetzt #confused mein ganzer Frühabendsplan ist durcheinandergeraten, kein Kinder-ins-Bad-schicken, kein diskutieren, kein vorlesen-und-noch-mehr-vorlesen, kein Mama-kannst-du-noch-da-bleiben...


    ich weiß gar nicht wohin mit mir #weissnicht



    Hab mich jetzt ins Schlafzimmer zurückgezogen und extra die Tür zu gemacht, damit sie sich nicht beobachtet fühlen.


    #dance #banane








    ich bin noch gespannt, wann ihnen einfällt, dass sie das Abendessen ausgelassen haben #zaehne



    und ihr so?

    Ich hol den thread mal wieder hoch.
    Inzwischen schreibt mein Kind schon ganze Geschichten, wie diese:



    Könik derlöwenhelteinerede
    aletire hiltendiredenureinr-
    nicht es wa dersandKäFerderwersrt8-7=1
    Jarealt und der könig derlö wen muste
    noch malerzelen und wensinicht Ge-
    StorBensind dan leBensinochoite.

    Zum Schulbuch:


    Da ist doch keine "Auflösung" dabei? Es ist doch völlig offen, welche Eigenschaften/Fähigkeiten auf wen zutreffen? Ich hätte damit erst mal keine Probleme. Ich denke, dass soll von den Kindern zugeordnet werden, und heraus kommt dann ziemlich schnell, dass es sich nicht um zulässige Marker zur Geschlechtsunterscheidung eignet. Ich finde eine solche herangehensweise durchaus geeignet, Geschlechterrollen und Klischees als solche zu thematisieren.



    (Sorry für merkwürdige satzformulierungen, Frühjahr früh am morgen)

    Meine Tochter hat keine gute Zukunftsprognosen.


    Na: Ich habe Hunger.
    Ich: Brot ist schon alle, ich muss erst kochen.
    Na: Dann essen wir doch den Kuchen!


    jaja.



    (es gibt tatsächlich einen Guillotinen-Smiley)