Beiträge von waldfrau

    Beim letzten Kind ging das bei uns mit den vorgefüllten Überhosen auch bei Oma und Tagesmutter prima. Capris haben hier aber nich gepasst. In der Krippe hatte ichv auch Kinder, die mit den gestopft Capris und Milovia gewickelt wurden. Damit kamen auch die Stoffeindel-unerfahrenen Kolleginnen gut zurecht.

    gluecksmama es gibt von Windelzauberland die Wizly Überhose. Die ist ein ganzes Stück kleiner als übliche Überhosen, aber auch nicht direkt eine Newborngröße. Die macht mit kleinen Mullwindel oder Prefolds ein schönes kleines Paket. Der PUL ist sehr weich und die Passform prima.


    Ich freu mich schon drauf, wenn mein Baby die Tage geboren wird und ich die Windeln dann nutzen kann. ^^

    Nollaun die Milovia Überholen halten die Windel ganz gut. Wenn du z. B. Prefolds statt Mullwindel in die Laschen steckst, ist es wesentlich stabiler. Aber Pocken gehen bei flüchtendem Baby meist besser.

    Die Milovia sind auch nur mit Snaps.

    Bei den PopIn muss man schauen, ob sie zum Kind passen. Bei uns war das nicht der Fall und sie sind immer ausgelaufen am Bein.

    Ach und wenn man Hocker hinter einer Tür platziert, neben der Badewanne, so sollte man diejenigen, die diese Tür von außen öffnen wollen schnellstmöglich darauf hinweisen, wenn man keine vom Hocker verursachten Löcher in der Badtür haben möchte.

    So eben geschehen und ich bin um einiges klüger was schlechte Plätze für Hocker angeht. Und um eine kaputte Badtür reicher. #crying

    Wusstet ihr, dass sich der Belag einer selbstgemachten Pizza nicht vollständig mit dem Boden verbindet und sich überschlagend von diesem lösen kann, wenn man ruckartig am Blech zieht, auf welchem der Pizzaboden festgebacken ist?

    Der heiße Belag flog im Überschlag vom Pizzaboden auf die Küchenarbeitsplatte und verbreitete sich dort zähfließend.


    Kommt davon, wenn das Backpapier kleinerv ist als der Teig und dieser dann am Rand des Backbleches festbäckt.


    Was eine Sauerei! #wisch

    Also es klingt sehr nach HMF. Fieber muss nicht und die Pusteln können aber müssen nicht überall oder sehr ausgeprägt sein.


    Aber ehrlich, das mit den Röteln find ich schon bisschen krass. Gerade, wo du mehrere Std in der Kita sitzt und man weiß, dass du schwanger bist.

    Röteln sieht man doch. Das ist doch immer sehr typisch im Erscheinungsbild.

    Der Lütte (grad 3 geworden) während der Autofahrt ganz gedankenverloren:

    "Ich hab da ja zwei Löcher... Da kann ich in beiden popeln." #super


    Stimmt. 8o

    Ich weiß ja nicht, wie viel Bauch dein Kerlen hat, aber bei meinem recht kräftiger Jungen haben die Sachen von minymo sehr gut gepasst.

    Die sind wasserdicht und unglaublich robust. Kauf ich seit Jahren und es tragen bei mir insgesamt 4 Kinder. Teilweise 2 Winter lang.

    Hattest du denn eine HG geplant?

    Mein ET fällt ja auf einen Freitag und da müsste ich dann auch am Montag drauf zum Gyn, wenn der kleine noch nicht da ist.

    Bis jetzt war aber noch kein Kind drüber bei mir.

    Oh du bist schon am ET angekommen. 8o

    Ich hab ja noch bis 15.11.

    Aber ab Dienstag darf der Kleine sich gern auf den Weg machen.

    Habt ihr denn schon den Namen fest?

    Und, wie geht es euch?

    Ich kugel so vor mich hin und mag eigentlich nicht mehr.

    Ich hab jetzt nachts regelmäßig Übungswehen und kann nur bedingt gut schlafen. Beim spazieren muss ich auch öfter anhalten und kurz "auswehen", bevor ich weiter laufen kann.


    Morgen hat mein jüngster Geburtstag.

    3 Jahre wird der schon. 😙

    Und ein paar Termine hab ich die Woche auch noch.

    Mir wäre es ja ganz lieb, wenn der kleine unter der Woche tagsüber kommt, wenn die anderen Kinder unterwegs sind.


    Aber ehrlich, ich mag zwar nicht mehr schwanger sein, hab aber grad auch bisschen Schiss vor der Geburt und der Babyzeit. Fühle mich irgendwie unvorbereitet. #hmpf

    Ich hab mir mein im Kinderwagen höllisch schreiendes Baby im Winter mit meinem langen breiten Wollhalstuch notdürftig umgebunden, weil nur im Arm Tragen zu kalt gewesen wäre bei -10 Grad und er sich im Wagen nicht beruhig hat. So hielt er fest und halbwegs warm bei mir unter der Jacke und von außen mit dem Arm gestützt.

    Danach bin ich nie wieder mit Kinderwagen und ohne Tragetuch aus dem Haus.

    Tja, beim ersten Kind ist das manchmal so.

    Hatte ich beim dritten Kind auch. Genaue Werte müsste ich nachsehen.

    Die Ärztin war recht entspannt und meinte, das verwächst sich in den nächsten Wochen. Beim nächsten US war davon nicht mehr viel zu erkennen.


    Deine Bedenken kann ich nachvollziehen. Gerade mit der Mehrbelastung durch Krankheit und schleppender Eingewöhnung. Ruhe und Entspannung sind da schwer rauszuholen.

    Lächerlich machst du dich in keiner Weise.

    Geh zum Gyn, wenn du Sorge hast. Rede dort drüber und über deine Begleitumstände.

    Ich hab die Windeltonne (ein Ikea Mülleimer mit Klappdeckel) auf der Terrasse stehen. Bei kühlen Temperaturen kommt die Windel nass rein. Im Sommer und bei größeren Waschintervallen trockne ich sie vorher draußen am Ständer.

    Beim Baby wird das sicher nicht nötig sein, da ich öfter wasche.

    Mein großer Sohn (10) heute im Auto:

    "Mama, ichv freu mich schon drauf, wenn ich Opi bin. Da kann ich schon früh in den Wald fahren und alle Pilze sammeln, die da wachsen."

    😏 Tja, das sind Lebensträume.

    Also in der Babyschale hab ich so einen Fußsack/Einschlagdecke. Gibt's z.B. von Fin*kid und nennt sich Pikku. Kann man auch aus Wolle bei anderen Herstellern erwerben.

    Darin dann das Baby in ganz normaler Kleidung. Also bei uns ist es auch drinnen nicht so warm und da gibt's Wollbody (oder Wolle/Seide) , Wollstrumpfhose, Schlüttli und Wollschlupfhose plus Schühchen und Mütze.

    So packe ich ihn in den Fußsack. Die Babyschale hab ich in der Wohnung.

    Dann kommt er unterwegs aus dem Fußsack in normaler Kleidung ins Tuch (über meine normale Kleidung).

    Darüber ziehe ich meine normale Jacke und über das Baby ein Tragecover.

    Das wäre gleichzusetzen mit einer Tragejacke.


    Wenn ich dann irgendwo reingehe, mach ich nur das Cover ab und dem Baby wird es nicht zu warm im Tuch.


    Ein Wolloverall beim Tragen hab ich erst genommen, als ich die Kinder über meiner Kleidung auf dem Rücken getragen hab und kein Cover mehr nötig war.

    Das war meist im zweiten Winter mit etwa einem Jahr, da ich nur Herbstkinder hab.