Beiträge von tulan

    Ja, der Server ist down. Ich habe es gerade bemerkt und weitergegeben. Wir kümmern uns drum, wissen aber nicht, wie lange es dauert. Da ich heut auch den gesamten Nachmittag und Abend arbeite, werde ich auch nicht melden können, wann es wieder läuft. Vielleicht kann ja jemand anders immer mal probieren und piep machen?

    Ich finde die Frage, ob frau auch Feministin sein kann, wenn sie den Feminismus nicht lebt, eine spannende. Daran knüpft ja auch die Frage an, ob die Wahl einer klassischen Hausfrauenrolle in jedem Fall wenig feministisch ist. Ich zweifle daran, könnte das selbst aber nur schwer. Aber wie ich leben will, spielt ja für diese Frage keine Rolle - ich bin ja nicht das Maß der Dinge.


    Ansonsten kann ich auch mit einem teilzeitarbeitenden Mann dienen. Da hat der Arbeitgeber auch nicht rumgezickt, mein Mann hat es eingereicht und fertig. Das ist eine große Firma, da ist das alles geregelt und wenn man stur auf die Regeln pocht, kann der Chef sich um Kreis drehen, da ist nichts zu wollen. Wir arbeiten nun beide Teilzeit, schon seit einigen Jahren. Lustig ist, dass mein Mann eine Welle teilzeitarbeitender Männer in unserer Umgebung losgetreten hat. Allein in seiner Abteilung haben mehrere ihn danach angesprochen, wie er das denn hinbekommen hätte und dann mit der Ermutigung selbst Anträge gestellt. Dann hat sich sich auf andere Abteilungen ausgedehnt. Nicht alle diese Männer sind Väter, aber doch einige. Und ein dreifacher Vater aus dem Freundeskreis hat seinen Wunsch dann auch umgesetzt und arbeitet seit zwei Jahren Teilzeit. Er hat uns erst letztens dafür gedankt, dass wir durch das Vorleben ermöglicht haben, dass er sich getraut hat. In einer klassischen "Männerbranche" wohlbemerkt. Klar, wir sind in der Großstadt, aber ich denke, wenn das Selbstverständnis der Männer einmal da ist, dann geht da Vieles. Mann muss nur selbstbewusst auftreten und dumme Sprüche an sich abperlen lassen.

    Oh. Ich hab es mir angesehen. Posts erstellen geht nur als antworten, das PN-Dings ist zerschossen. Und neue Posts kann man auch nicht erstellen, ich kann also auch im Forum keinen Hinweis darauf schreiben.

    Das werde ich mal weitergeben. Es gab gestern Abend ein Serverupdate und offenbar hat das einen Teil des Forums zerlegt. Danke fürs Bescheidgeben!

    Danke Möwe. Ich werde es weitergeben.


    Leslie das ist auch eine spannende Frage. Allerdings frage ich mich, ob es das zur Beantwortung nötige Wissen gibt. Ich kann mir vorstellen, dass die Frage, wann Weibchen fruchtbar sind, mit der saisonalen Verfügbarkeit von Nahrung zusammenhängt. Rehe beispielsweise müssen ihre Jungen zu einer bestimmten Zeit bekommen, damit diese eine Chance haben, genug zu essen und dann über den Winter zu kommen. Das ist bei Menschen und ihren Vorfahren nicht so.

    Ich danke euch für eure Gedanken. Merke nur grad, dass ich nichts davon umsetzen kann. Niemand hier hat die Zeit, in das in Frage kommende Kino zu fahren und herauszufinden, wo man da in der Region eine Schatzsuche und ein Versteck finden könnte. So wird es wohl einfach nur Kino und freies Spiel.


    Ich bin auch die ganze Zeit am Grübeln, wie ich das finde. Als ich in dem Alter waren, haben wir zusammen Flaschendrehen und sowas gemacht und das war völlig ausreichend. Vielleicht sollte ich einfach eine Flasche einpacken, da kann man sich auch lustige Dinge ausdenken, die die Kids dann tun müssen.

    Wir haben weder einen Garten noch jemanden, den wir noch mit einbeziehen können. Und wir können nicht viel Zeug transportieren, weil wir noch darauf hoffen, davor mit Abstand ins Kino zu können, wo man ja nicht Unmengen von Zeug mit rein- und rausnehmen kann. Außerdem soll der zweite Teil dann in der Nähe des Kinos auf einem Spielplatz oder im Park stattfinden (eigentlich wollten wir zu uns nach Hause fahren). Also können wir weder Feuer oder Fackeln machen, noch schnitzen oder klettern. Wir werden wahrscheinlich Muffins backen und Tee in Thermosflaschen mitnehmen, damit man was auf die Hand essen kann. Vorletztes Jahr haben wir so Geschicklichkeitsspiele gemacht (Zeitungstanz, sich verknäulen und entfädeln), aber das ist ja alles mit Körperberührung. Daher bin ich diesjahr etwas ratlos. Ich denke mal, dass ich die Kinder gern so ne Stunde beschäftigen würde.

    Ihr Lieben,


    ich brauch mal Schwarmwissen: Wir müssen kurzfristig umplanen und einen Geburtstag im Freien und mit Abstand machen. Ist ja klar warum. Die Kinder sind zwischen 10 und 13 (davon zwischen 5 und 10 Kids), das Wetter eben so wie es ist, voraussichtlich wird es dunkel sein. Eigentlich wollten wir Halloweengeburtstag drin machen, aber das geht ja nun schlecht. Habt ihr passende Spieleideen? Mit möglichst wenig Vorbereitungsaufwand.


    Danke!


    Liebe Grüße

    tulan

    Ist es denn statistisch nachgewiesen, dass es unter Migranten und Flüchtlingen mehr Menschen mit Behinderungen gibt? Ich bin bei, nur gefühlten, Häufungen oft sehr vorsichtig. Die eigene Wahrnehmung kann einen da doch leicht einen Streich spielen. Als Beispiel nehme ich gerne, wie viele Schwangere ich plötzlich gesehen habe, als ich selbst schwanger war. Davor und danach haben die in meiner Wahrnehmung nicht so viel Platz eingenommen. Kennt jemand von Euch konkrete Zahlen dazu?

    Das wurde ja schon beantwortet. Es gibt offenbar keine allgemeine Häufung. Wenn es eine gäbe, wäre ja noch fraglich, wie die Behinderungen verursacht sind. Bei der Erkrankung meiner Tochter beispielsweise gibt es erbliche und nicht vererbte Varianten und wir wissen gar nicht, welche sie hat, weil es für die Behandlung keine Rolle spielt. Ich bin mir recht sicher, dass das bei anderen Erkrankungen ähnlih ist.

    Eine Behinderung oder Krankheit ist alles, was als solche in der Statistik der Krankenversicherungen und Rentenversicherungen auftaucht.

    Dann gibt's einen Katalog von Ursachen (genetisch, Geburtsdefekt, erworben,... ich weiß nicht genau), mit denen der Fall verlinkt ist. Ich könnte einen Freund fragen, der in dem Bereich arbeitet beim statistischen Landesamt.

    Das würde mich interessieren. Also wenn du nachfragen magst, verrat es mir. :)

    Ich weiß nicht, ob das Problem der Gene nicht überbewertet wird. Allein schon so Einflüsse wie ungenügende Ernährung in der Schwangerschaft und Kindheit, toxische Umwelteinflüsse (unsauberes Wasser, verunreinigtes Essen), über Generationen weitergegebene und aufgefrischte Traumata (sei es nun kriegsbedingt oder aufgrund anderer Bedingungen) sind ja in vielen Regionen dieser Welt gang und gäbe. Die Gene lassen sich meines Erachtens nicht unabhängig von diesen Faktoren betrachten.

    Ich brauche überhaupt keine Person in der Wanne, weil mich die Wanne interessiert (die ich evtl. benötige).

    Meinetwegen könnte da ein Entchen schwimmen.

    Klar, aber dann wäre es keine interessante Produktpräsentation. Aus diesem Grund ist die Wanne auch aus Glas, um diese Präsentation zu ermöglichen. Ich fänd Entchen auch besser und die Werbung finde ich relativ geschmacklos, so wie ich auch viele BH-Werbungen geschmacklos finde. Aber eben nicht sexistisch.#weissnicht

    Ich find, was sexistische Werbung angeht, die Stichworte von Pink Stinks ganz hilfreich: Wenn die nackte Person (ob nun weiblich oder männlich) nur Accessoir ist, dann ist es Sexismus, die Person wird benutzt. Wenn es um sie geht (weil sie einen Spitzenbh modelt), dann ist es keiner. Vielleicht trotzdem geschmacklos, aber nicht sexistisch. Insofern ist für mich die Frau mit der Bratpfanne und die Elli auf dem Auflieger klar sexistisch, die Frau in der Badewanne aber nicht, weil man Badewannen halt nackt benutzt. Und ja, ich finde es wert, sich darüber aufzuregen.