Beiträge von Temple Bar

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Es ist nicht meine Hypothese, sondern ich habe sie in den Kommentaren von SPON gelesen:


    Putin und seine Mannen könnten es gewesen sein, um möglichen Putschisten ein Verhandlungstool für ihre Anerkennung als neue Regierung zu nehmen. Sprich, falls es zu einem Umsturz käme und die neue Regierung sich mit dem Westen gut stellen wollen und deshalb die Wiederinbetriebnahme von Nordstream 1 in Aussicht stellen würde. Die Sprengung von Nordstream 2 könnte ein Ablenkungsmanöver gewesen sein.


    Dadurch, dass diese Option nun gesprengt wurde, haben mögliche Putschisten weniger Verhandlungsmöglichkeiten in der Hand und Putin sitzt noch ein Stück "fester im Sattel".


    Es ist und bleibt Spekulation. In der Wahl zwischen Pest oder Cholera (viel Geld verlieren durch diese Sabotage oder möglichen Regimegegnern die Mittel aus der Hand nehmen) scheint es mir aber nicht völlig abwegig. Dass die Luft dünner wird für Putin, ist ja auch kein Geheimnis.

    Mein Sohn ist 10 und hat ein eigenes Zimmer, in dem ein eigenes Bett steht und er hat auch schon darin geschlafen. Manchmal bekomme ich ihn dazu überredet, beispielsweise wenn er länger schlafen kann als ich.


    Aber prinzipiell schlafen wir beide im Wohnzimmer. Ich in meinem Bett und er auf der Schlafcouch. Und ich sehe nicht, dass sich dieses Arrangement in absehbarer Zeit ändern wird. Er fühlt sich sicherer und wohler, wenn er bei mir schläft.


    Richtiges Familienbett hatten wir, bis der Große ca. 6 und der Kleine 4 waren. Dann zogen sie in ihr Zimmer um. Der Kleine hat aber noch sehr oft bei uns geschlafen, und als der Papa und ich getrennt waren, aber noch in einer Wohnung lebten, hat Papa auf dem Schlafsofa im Wohnzimmer geschlafen und der Kleine bei mir im Schlafzimmer. Also eigentlich schlafen der Kleine und ich schon immer gemeinsam und alles andere ist eine Ausnahme von der Regel.

    Und ein Walroß betäuben ist wohl schon bei bekannten Tieren unglaublich kritisch. Bei einem das man vorher nicht untersuchen und wiegen kann höchst wahrscheinlich tödlich.

    Aber ehrlich: Bevor mans eh kaputt macht, kann man es auch versuchen, oder?

    So sehe ich das auch: Die Zeit und Ressourcen hätte man vorher wenigstens einmal aufbringen können. Jetzt ist das Tier tot. Hat es vorher schon mal jemandem etwas getan?

    Mich macht das sehr, sehr traurig und fertig. Was tun wir diesem Planeten nur an?

    Ich habe das Gefühl, dass diverse Kipppunkte bereits erreicht sind und wir auf eine ökologische Katastrophe zusteuern. Dazu die ständige Sorge um das Atomkraftwerk in Saporischschja.

    Ich bin die Menschheit so leid.

    Ja.


    Ganz, ganz düsterer Tag heute für mich. Ich weine um die Zukunft meiner Kinder.

    Ich habe Angst vor allem, was kommt. Wenig Hoffnung. Der richtige Weg wird viel zu langsam beschritten. Und überall die Verharmloser. Und die Zweifler. Und vor allem die Ignoranten mit ihren fetten Ellenbogen.


    Über die Kipppunkte denke ich schon den ganzen Tag nach.

    Mein Exfreund hat sehr gerne, also immer, JEDEN Tag mindestens einmal "Lange Rede - gar kein Sinn" gesagt (als Steigerung von "Lange Rede - kurzer Sinn"), und es hatte irgendwann soooooooo'n Bart, ich konnte es einfach nicht mehr fühlen.


    Schankedön erinnert mich an den Samstag Nacht Club (hieß der so?!) und "gef*kt eingeschädelt" ...


    Für meinen 10-Jährigen ist gerade alles "sus", englische Aussprache.

    Oh toll! Ich drücke fest die Daumen für keine Komplikationen und ein ganz neues Lebensgefühl! Würde mich freuen, wenn du auch längerfristig erzählen würdest, wie es dir nach der OP geht. #love

    Von mir auch fest gedrückte Daumen.


    Meine Kollegin hat vor einem guten Jahr einen Magen-Bypass bekommen. Es ging alles gut. Ihre Lebensqualität hat sich deutlichst verbessert! Sie ist sehr glücklich! Ich glaube, sie hat bisher um die 50,60kg verloren. Obwohl ich sie gefühlt nur am Essen sehe #freu. Sind halt sehr kleine Portionen und der Körper kann wohl nicht mehr alles verwerten, was sie isst. Sie substituiert.

    Liebe Raben,


    ich bin auf der Suche nach einer guten Psychiaterin oder einem guten Psychiater in Berlin, vorzugsweise in Mitte oder dem Berliner Norden. Gut im Sinne von auf dem neuesten Forschungsstand. Gut wäre auch, wenn sie/er die Wünsche der Patientin bzgl. Medikamentenwahl mitberücksichtigen würde und beispielsweise auch Sertralin verschreibt.


    Es geht um Depressionen und Ängste.


    Danke für eure Tipps.

    Temple Bar

    Ich bin ein Zwischenjahreszeitenmensch. Mit Winter komme ich nicht so gut klar. Ich finde es mega anstrengend, immer so viel anziehen zu müssen. Wenn Kälte, dann bitte trockene Kälte mit Sonnenschein. Da gehe ich auch sehr gerne spazieren. Nasskaltes Schneegrieselwetter verursacht mir Montagmorgennovembernebelblues.


    OT Miss Ellie: Wie läuft es in deinem Leben sonst so? So schön, von dir zu lesen. #love

    Hier, wo ich wohne, wird schon mit den Augen gerollt, sobald die Worte "Klimaschutz" oder gar "grün" fallen. Unser Wahlkreisabgeordneter (CDU) macht grün auch immer auf ganz blöde polemische Art und Weise nieder, wenn er bei Facebook schreibt.


    Die Leute aus meinem Umfeld (nicht meine Freunde oder Familie, sondern Nachbarn, Bekannte, Eltern, deren Kinder ich betreue) fühlen sich von den Versuchen, sie für die Sache zu gewinnen - und dabei rede ich nicht mal von eigenem Engagement, sondern einfach nur von Verstehen - regelrecht provoziert. Je mehr man es versucht, desto dichter wird gemacht. So meine Beobachtungen.

    Die schlimmen Kommentare unter entsprechenden Artikeln in der social media verursachen mir auch eine Gänsehaut nach der anderen. Ich weiß, es ist der Sache nicht dienlich, aber mir geht der Allerwerteste ganz schön auf Grundeis, wenn ich an die vielen, vielen Menschen denke, denen ihre eigenen Privilegien immer wichtiger sein werden und einen Sch... darum geben, dass die Welt gerade untergeht.


    Nele Auch von mir an dieser Stelle, auch an elly und so viele andere hier, die sich einsetzen: danke. Ich wünsche mir sehr, dass 'wir' mehr sind und die letzten Chancen genutzt werden.

    Ich hatte einen Artikel darüber gelesen, aber doch gehofft, dass das so nicht umgesetzt wird.... Ich habe ja auch so ein dauerkrankes Kind.


    Als Oberbekleidung kann ich die Sweatjacken mit Kuschelfell von Landsend empfehlen. Die sind wirklich extrem warm und die mag sogar mein jackenverweigender Sohn.

    Bis morgen gibt es auch noch 40 Prozent auf Neues bei Landsend, habe ich gerade gesehen.

    Danke für den Tipp! Ich hab direkt zwei bestellt und schäme mich ein bisschen, dass ich über die Lüftungsproblematik noch gar nicht genauer nachgedacht habe. Dabei kam das Thema beim Elternabend schon zur Sprache. Aber jetzt kann ich uns vorbereiten.

    Mein Jüngster war 2 3/4, als ich das erste Mal alleine weg bin. Habe meine beste Freundin in Österreich besucht. Vier Nächte.


    Danach war ich immer mit mindestens einem der beiden Kinder unterwegs, bis letztes Jahr Oktober (Kinder 10 und 7), da hab ich alleine Urlaub an der Ostsee gemacht und der gehört zu den schönsten Trips meines Lebens, es waren 5 Tage. Herrlich.