Beiträge von nica82

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Vollmond: Daumen gedrueckt!!! Bei meinem ersten war es so, aber Wehen kamen erst 11-12 Stunden spaeter so richtig.


    NoSo: Das kann ich verstehen! Ist ja auch noch recht frueh, aber bei Zwillis wird ja gern Druck gemacht.


    Ich bin bei 39+4, so weit war ich noch nie vorher..... Noch tut sich nix hier. Aber kann ja bei dritten Kindern wohl schnell gehen... Huefte ist besser, der Kleine liegt auch tiefer.

    Vollmond: Oh je das ist ja spannend! Ich hoffe ebenfalls, es bis Dezember zu schaffen, verstehe das total, auch wenn es sich anfuehlt langsam als wuerden meine Hueftknochen auseinander fallen....


    Bergsee: Yikes! Daumen gedrueckt, sowas Doofes....


    Mit Zahnarzt bin ich auch so ein Phobiepatient. Ich hab nur einen Weisheitszahn aber er ist noch okay, und so lange bleibt der drin, mir graust es vor der Idee den Zahn zu ziehen......


    Bei uns wurden jetzt auch die Beschraenkungen wieder erhoeht.... Maenner duerfen allerdings schon immer mit, mit Maske halt. Nur ich habe auch vor das Ding in meinem ZImmer auf keinen Fall zu tragen, gerade wegen meiner Panikattacken im KKH wegen der schlechten Behandlung vorher - ich trage Maske immer aber habe festgestellt, wenn ich dohc schwer atmen muss, geht es einfach nicht, und unter Wehen bestimmt schon ueberhaupt nicht. Habe aber von anderen Damen gehoert, da beschwert sich auch keiner wenn man es absetzt, ist ja auch verstaendlich!!!

    Vollmond: Danke! Am Montag hat die Hebamme es gar nicht erwaehnt! Der Ultrschallbericht war natuerlich auch noch nicht zur Praxis gefaxt worden (angeblich meinten die letzte Woche Donnerstag es wird sofort ruebergeschickt, ahem, not true). Ich hatte jetzt leider auch nicht die Daten ausser Schaetzgewicht und dass die Gefaessdoppler prima waren, aber das hat der PRaxis meiner Hebamme/Gyn voellig gereicht - die Empfehlung war nun relax! Naechste Woche Montag ist dann wieder Hebammentermin. Diese Woche Freitag sind es dann 38 Wochen....

    Wie schaut es aus???


    Ich lebe seit 37 JAhren mit Katze aber hatte bisher nie eine tiefe Wunde. Meist eher Kratzer. Meine Tochter hat den Kater letztes Jahr rumgeshleppt und den neuen Hunden ins Gesicht gehalten, worauf er panisch Reissaus nahm und mit seiner Pfote in ihrem Ohr haengen blieb (hinterer Ohrlappen Richtung Kopf) was genaeht werden musste. Es ist super ausgeblutet weil es ja so weit offen war aber wegen der Pfote die ja auch draussen im Dreck wuehlt wurde Cephalexin gegeben. Bisse bei uns waren eigentlich immer sehr niedrig, und selten.... Zum Glueck!

    Ich nehm 6,000 IU im Moment taeglich, habe alle 2 Monate getestet in der Schwaschaft jetzt und mit dieser Dosis bleibt es bei 45 ng/ml bloss. Ich war bei 31 zu Beginn der Schwaschaft im April, und das in Kalifornien, mit 1,000 IU taeglich als Tablette. Reicht bei mir hinten und vorne nicht aus! Die Tests zahl ich aus eigener Tasche mit $28 pro Piekse. Die Gyn fand 31 sei ein Optimalwert #nein. Aus meiner zweiten Schwaschaft mit Betreuung im Geburtshaus hatte ich noch deren Empfehlungen, und die waren optimal ist ein Wert von 50! Aber Schulmedizin hier ist ja auch nicht so pralle.... Mein HB mit 11.2 und Ferritin von 15 wurde nicht mal als bedenklich eingestuft :stupid: Hab einfach Floradix genommen und mich wieder auf Normalwerte gehangelt!

    Gratulation Sarah84!


    Nussi: Wie geht es Euch?


    Ich bin morgen dann bei 37 Wochen. War am Montag bei der Hebi und sie fand meinen GEburtsplan prima und hat ihn in die elektronische Krankenakte gepackt :). Hab dann den ollen GBS Abstrich gemacht (Spass pur, ein Bein auf'm Klo aber dann ging es mit dem Selbermachen) - und THANK GOD er ist negativ, keine Antibiotika! Hatte heute auch den Ultraschall auf den mein Mann so scharf war und alles paletti, sogar in einer hoeheren Perzentile als vorher, und Nabelschnurdoppler vorbildlich. Natuerlich meinte gleich die Risikogynaekologin man koennte doch zur Sicherheit CTGs schreiben. Ich hab da langsam die Nase voll - extra Test nach extra Test ist gut, und trotzdem werden mehr Tests angeleihert. Hatte das aber schon mit der Hebamme besprochen und nur aufgrund eines verfaelschten Papp-A's sind keine CTGs vor 40 Wochen vorgesehen (nicht mal bei ehrlich niedrigem Papp-A). Ich bin es echt unendlich Leid, staendig deswegen verrueckt gemacht zu werden. Ich hatte ja noch gesagt von mir aus dann bei 38 Wochen usw jeden Montag so ein Teil - aber hier kommt der Hammer - die machen CTGs NUR im Krankenhaus. Volles Covid Screening, dann rumwarten, Test 60 Minuten, und dann nach Hause - da setzt man sich ja voellig unnoetig potentiell Corona aus.... Ach Mensch hab eigentlich so gute Nachrichten heute erhalten aber diese Testpusherei bringt mich zum Heulen!!!!!

    Nussi: Wie geht es Euch?


    Sarah: Oh ich hatte das auch mal, es ist einfach nur schrecklich und laestig. Schoen, dass die Luefter weg sind und Du wieder die Kueche benutzen kannst.


    So ich hatte den ollen Ultraschall bei der Hochrisikotante und alles ist paletti, bloss der Bauchumfang klein, wobei sie gleich meinte sie sei gar nicht besorgt (denn Kopf und Femur gut), aber sie muss halt aus rechtlichen Gruenden einen Scan bei 36 Wochen empfehlen. Da ist Mann natuerlich scharf drauf, ich nicht. Termin habe ich noch nicht gemacht. Ich hab dann am naechsten Tag die Hebamme gesehen, die auch meinte, ist doch alles super von den Werten her (inkl. Gefaessdoppler, top Plazenta, etc) - und fragte mich direkt, was willst Du? Keinen weiteren Ultraschall - dann mach es nicht! Ich spreche die Hebamme wieder in 2 Wochen bei 34 Wochen und werde weiter sehen. Es ist echt doof zu navigieren wenn ein Elternteil scharf auf jede extra Untersuchung ist just in case, waehrend ich die extrem stressig finde.

    Nussi: Weiterhin Daumen gedrueckt! Ab wann duerftest Du die Station verlassen?


    Jente: Das andere ist ihm zu weit weg... Ich arbeite mit der Verwaltung daran ob sie eine aufblasbare Wanne zulassen. Fragen kann ja nicht schaden. Da gucken die hier erst Mal doof. Ich verstehe zwar, dass er viele Dinge gesehen hat und sieht wenn sie schief gehen, aber statistisch gesehen sind die meisten Geburten ja doch kein emergency room drama. Ich rede weiterhin mit meiner Therapeutin aber es scheint als haette es langsam mal Klick gemacht, wie wichtig fuer mich die richtige Umgebung ist. Zum Glueck hoeren meine Hebammen und Aerzte zu...


    Sarah: Wow also 38 Wochen! Wie geht es DIr sonst? Bist ja richtig aktiv in diesen letzten Tagen!


    Ich geh dann gleich heute Abend noch zur Akupunktur, jetzt jeden Freitag, finde es auch sehr entspannend. Noch tummelt Baby in xtausend verschiedenen Positionen. Heute dann auch 31 Wochen...

    Nussi: genau, drittes Kind, danke :)


    Jente: Nein bei mir ist absolut alles klar. Ich habe eine Praxis, die normalerweise im KKH A entbindet, dass aber wegen Corona geschlossen wurde (angeblich um Resourcen zu schonen) und nun alle zu KKH B muessen, das keine Wannen hat und den Ruf hat je mehr Intervention desto besser. Die Hebammen und Gyns in meiner Praxis verstehen meine Sorgen und denken auch dass KKH B total scheisse und altmodisch ist. Nun wurde bereits vor 8 WOchen vorgeschlagen, KKH C in Betracht zu ziehen, das etwas weiter weg ist, aber mein Mann ist dagegen (er ist uebrigens Arzt und arbeitet uA fuer Krankenhaus A!). Es ist also ein persoenliches DIlemma. Er versteht partout nicht, dass eine Wanne fuer mich das einzige akzeptable Schmerzmittel unter den Wehen ist. Die Heb gestern meinte ganz ehrlich waere ich einfach besser in dem anderen KKH aufgehoben. Solange ich bis 10cm zuhause bleiben kann und nur zur Geburt aufkreuze, ist KKH B ok, aber wir haben halt besprochen gestern was wenn eine Einleitung noetig wird - und da weigere ich mich 100% ohne Wanne auszukommen da es schmerzhafter ist. In dem Fall unterstuetzt mich die Praxis auch bei 40 Wochen noch zu wechseln. Mein Mann wird das nicht toll finden aber ich denke mir bleibt nix anderes uebrig als das nun nicht mit ihm zu besprechen und im Fall der Falle vor vollendete Tatsachen stellen. Natuerlich finde ich es extrem traurig, dass er ueberhaupt kein Verstaendnis hat, bin aber froh, dass seine Kollegen es sehr wohl haben. Ihr koennt Euch vorstellen, wie ich mich dabei fuehle... Nicht ernst genommen, und auch nicht "beschuetzt" durch meinen Mann.

    Nussi OMG 30 Tage. Ich wuensch Dir weiterhin alles Gute!!!


    Mein ET laut Eisprung ist der 4. Dezember, laut Ultraschall der 3. Dezember, ich halte aber am 4.12. fest :)


    Habe heute wieder Telefontermin mit der Hebamme. Ich fuehl mich doch etwas depressiv. Meine erste Geburt im KKH war sehr schlecht, die zweite im Geburtshaus super, und nun habe ich wirklich ANGST vor dieser Geburt da mein Mann ja will dass ich ins lokale KKH gehe wo es keine Wanne gibt (das war meine Lebensrettung bei der 2. Geburt). Ich wache staendig nachts auf (von 2-5 Uhr kein Schlaf), ich kann kaum essen - ich war 48kg vor der Schwaschaft und nun 52kg (bei 30 Wochen). Ich krieg einfach nix runter und hab Angstzustaende. Ich werde mal sehen, was sie sagt... Ich kann mir einfach nicth vorstellen, was passieren soll, wenn eine Einleitung noetig ist - ohne Wanne und mit Krankenschwestern die nicht berauschend sind - blanker Horror fuer mich durch die Traumatisierung beim ersten Kind. Ausheul Ende...

    Nussi: UGH ich hoffe, dass Du nun wenigstens besseres Essen bekommst... Weiterhin Daumen gedrueckt!


    Bergsee: Bei uns nein, CTG nur nach 40 Wochen oder vorher bei Indikation. Kommt auf die Praxis an. Die erste Gyn von der ich weg bin wollte ab 32 Wochen woechentliche CTGs & Ultraschall mit biophysical profile, wegen des Papp-As, aber da reicht wirklich Fundusstand Messung aus. Meine Praxis jetzt hat damit kein Problem. Wir schauen halt nach dem US bei 32 Wochen, und wenn da weiterhin alles klaro ist, nix mit CTG. Hatte auch noch nie eins vorher - erste Schwaschaft mit Gyn, zweite mit Hebammen im Geburtshaus, nie bis 40 Wochen gekommen also keine CTGs.


    Jente: Good vibes! Mein erstes Kind war 37 Wochen (allerdings eher 36+3 oder 4 - die hatten im zweiten Trimester mein Datum nach vorne verschoben und er sah auch eher aus wie unter 37 Wochen), das zweite dann 39!


    NoSo: stimme Jente da zu. Immer dieser Druck und Alarmismus. Total ungesund fuer Mamas und eigentlich unverantwortlich was die da machen. Hebammen sind da echt nicht so (wobei es sicher Ausnahmen gibt).


    Ich hatte am Montag Termin, alles klaro, erste Fundusstandmessung bei 28 Wochen und es sind 26cm was sehr normal ist fuer mich (eher kleine Babies, langer Torso). Immer noch meistens transvers, hmm. Es war der Gyn der Praxis und er meinte keine Panik es ist noch sooo frueh. Trotzdem habe ich woehcentlich Akupunktur und den Chiro alle zwei Wochen... Ansonsten langes Gespraech mit dem birth plan und es wurde mir versichert, dass das in meine Akte kommt. Wenn mir eine Krankenschwester krumm kommt, soll ich sofort Hebamme oder Doc rufen (es sind immer jeweils eine Hebamme und ein Gyn meiner Praxis auf 24 Stunden-Dienst im kKH, aber eben auch andere Aerzte die sehr anti selbstbestimmte Geburt sind, weshalb die Krankenschwestern hit or miss sein koennen)... Ich muss keine Zervix Checks bei Ankunft machen und ueberhaupt nicht wenn ich nicht will. Bei Ankunft halt 20 Minuten mobiler Monitor und quickie auesserer Ultraschall zur Lagebestimmung des Babies anscheinend Standard mittlerweile??? Es sei denn ich komme erst mit Presswehen an (waere ideal fuer mich lol), dann bleibt einem das alles erspart! Zugang ist auch nicht unbedingt noetig, phew. Kenn mich ja eher mit Geburtshaus aus und habe auch gesagt, ich moechte, dass das genauso ablaeuft wie dort.

    Nussi: Super! Weiterhin alles Gute!!!!


    Nix viel Neues, Termin naechste Woche Montag, Floradix vertrage ich gut! Ich muss am Montag den Termin mit dem Gynaekologen der Praxis machen. Man muss die einmal getroffen haben... Mal schauen wie viel vom Geburtsplan ich besprechen kann. IM Privatumfeld wurde mir ja schon gesagt ich solle doch die selektive Einleitung bei 39 Wochen machen, ist doch besser, und schliesslich wuerde ich sonst ein zu grosses Baby haben (mein Sohn, 37 Wochen, 2.5kg, Tochter, 39 Wochen, 2.7kg - nach dem Motto ueber 3kg koennen sie vaginal nicht bekommen). BARF BARF BARF. Ich moechte schon mal in meiner Akte stehen haben, dass die mir das nicht anbieten brauchen, null Diskussion, nein danke!


    Bergsee: Wir haben schon einen Namen. :) Mir geht es auch gut, und der Test hat Uebelkeit verursacht fuer den Rest des Tages. Ruecken auch so. Nun ziehen wir naechste Woche um (haben ein Unternehmen, aber einpacken in Kartons macht man ja selber), und ich hab da auch zu viel gemacht. Sehe ja den Chiro am Donnerstag.... Was machst Du dagegen?

    Nussi: Daumen weiterhin gedrueckt!!!!


    Puuh, habe den 50g Glukosetest am Montag ueberstanden. Uebel war mir schon sehr arg, das Zeug hatte so kuenstlichen Geschmack (fruit punch), das kam mir staendig so in kleinen Schlueckchen wieder hoch igitt. Ich war ja nuechtern da es morgens war und ich da keinen Hunger habe. Zum Glueck war es dann 94, und cutoff ist wohl 139. Also bin ich die Sorge erst mal los! Aber ich sehe im Laborreport das mein Hemoglobin an der Untergrenze duempelt mit 11.3 (war 13.5 im April!), und dementsprechend der Hemakrotit knapp unter dem Grenzwert ist, und auch der rote Blutkoerperchen count ist knapp drunter. Hab 27mg Eisen im Multivitamin, aber das reicht offensichtlich nicht aus... Termin ist erst am 14.9. aber habe mal bei Amazon gleich Floradix bestellt das ich dann nachmittags mit dem Fischoel kombiniere.... Was ist da die Empfehlung in Deutschland?

    Um Gottes Willen ja krass, wie hier (aber auch nicht alle sind so!). Da haben meine Schwestern und Freundinnen wohl Glueck gehabt - alle hatten entweder nur Hebammen oder das 50/50 Modell! Von daher kenne ich das nicht anders aus Erzaehlungen..... Krass krass krass.... Beim Labor habe ich Dank des Staates wo ich lebe Freiheiten: man kann selber Tests ordern und dann halt auch selber bezahlen, aber man hat die Moeglichkeit wenigstens. Und das Privatlabor benutze ich fuer alle Tests, also habe die Praxis gefragt, dort alle lab orders hinzuschicken. Man sieht in ihrer App wann der Test resultiert wurde und zum Arzt/Hebi geschickt wurde, da kann man dann anfragen... Und automatisch 7 Tage spaeter auch ohne review sind die Ergebnisse fuer den Patienten da. Ich fand das schon mehrmals super hilfreich mit langatmigen Praxen die erst nach 14 Tagen oder so anrufen....


    Hmm meine Muttermundlaenge wurde bisher lediglich im US bestimmt bei der Feindiagnostik, also von aussen.... Wie die das im Verdachtsfall machen, dass es eine Verkuerzung gibt hier, weiss ich nicht - denke auch externes US zuerst da die cervical length da super darstellbar war???


    Ogtt ist dann Montag halt... Da bin ich eben auch nervoes und werde die Hebis sofort nerven sobald ich sehe das Labor hat die Ergebnisse.... Es ist so ein unsicherer Test!!!! Das naechste grosse Ding ist dann GBS bei 36 Wochen.... War bisher immer negativ und hoffe es auch dieses Mal.


    Bergsee: Wir hatten gestern unsere online Schuljahr Zoom session und die Lehrerin suchte nach einem room parent (ist quasi sowas) aber bot an, es in die drei Trimester zu unterteilen. Ich mag sie gern, sie war auch die 4. Klasse Lehrerin meines Sohnes und nun fuer die Tochter, und ich denke ein Trimester kann ich uebernehmen. Wird alles via Zoom und ist sowas wie via email koordinieren, Geld sammeln via Paypal fuer Projekte etc.... Ein Trimester verkrafte ich ;) Mehr waere dann zu viel mit zwei Kids, Baby und Vollzeitjob.

    Nussi: Daumen gedrueckt!!! Meine Cousine hatte das durch, war auch stationaer fuer 4 Wochen und dann doch bei 37 geboren! Ich hoffe, der Kleine bleibt laengerfristig noch in utero!


    Bergsee: Was ist das? Sowas wie Elternbeirat oder PTA? Das ist jetzt doch viel Arbeit, Respekt! Ich hab das ein Jahr ohne Schwaschaft mal gemacht, echt aufwendig....


    Jente: Ja das ist die aehnliche Einstellung. Aber durch viel Hineinlesen und auch Therapie durch meine Traumata und dann die wunderbare Begleitung im Geburtshaus bin ich da schon energischer was meine Wuensche angeht.... Das war wirklich zu bunt bei meinem ersten Kind! Und ja, die koennen einen knallhart feuern. Das war mir damals Recht, die Tante konnte ich gar nicht leiden - und ich wollte schon gar nicht ihr Versuchskaninchen sein fuer ihren progesterone shot trial (was dann als Makena lizenziert wurde und nun im Verruf ist - soll echt nur bei Fruehgeburten vor 30 Wochen helfen und war ueberhaupt nicht indiziert bei mir!).......