Beiträge von Enna

    Der Neunjährige lässt sich beim Frühstück liebend gerne bedienen und die Brötchen aufschneiden und schmieren.


    Papa: Das kannst Du doch eigentlich alles selber!


    F: Nein Papa! (guckt seine Hände an) Ich bin dafür einfach nicht ausgestattet.

    E.: "Ich MUSS diesen Film sehen, Mama! Ich MUSS! Da geht es um MICH! Verstehst du, ICH KOMME DARIN VOR!"

    Ich: "Du? In einem Kinofilm?"

    E.: "JAAA!!! Und du auch, Mama, wir alle, die ganze Familie, nur ich bin die Hauptrolle! Los, schnell, wir müssen sofort ins Kino!"

    Ich: #confused

    J.: "Es geht um eine Familie von Werwölfen und der Kleinste verwandelt sich aus Versehen in einen pinken Pudel."

    #lolGrandios!



    Der Sohn kommt heute völlig aufgeregt und fast panisch nach Hause.


    Sohn: „Mama, Mama, Mama!!!!!! Bei uns gibt es RIESENVIRUSSE im Garten!!!!“


    Ich: #confused#confused#confused#confused





    Ich bin also mit ihm in den Garten.


    Abendspaziergang.


    Papa zum Sohn: Oh guck mal, da ist ja ein Sportwagen. (Weiterer Monolog über schicke Autos…)

    Sohn: „Au ja, den guck ich mir an.“ Schaut also ins Wageninnere. „Aber der hat ja gar keine Pedale!“

    Papa: #confused „Doch, guck mal, da sind doch Gas- und Bremspedal“

    Sohn guckt noch mal: „Nein! Der braucht doch so Pedale wie ein Fahrrad, oder warum heisst das sonst SPORT-Wagen.?“


    Ich werde mir in Zukunft auf der Autobahn, wenn uns ein Sportwagen überholt, immer vorstellen, wie der Fahrer ganz fest in die Pedale tritt. #freu

    Wir hatten hier mal zwei Geschwister zum Übernachten, und die Kinder hatten zwar superviel Spass, haben aber kaum geschlafen, wir haben sie sicherlich alle zwei Stunden zurück ins Bett geschickt und am Morgen hatten sie sich um 7 Uhr den Wecker gestellt, weil sie uns Frühstück machen wollten. 8o#love


    Am Nachmittag war meine Tochter zum Kindergeburtstag eingeladen. Dort hat sie dann die Mutter gefragt, ob sie sich ein bisschen aufs Sofa legen dürfte und hat dann die nächsten drei Stunden die Party verschlafen. #rolleyes


    Ich finde das jetzt immer noch sehr aufregend, wenn meine Kinder woanders schlafen und genauso, wenn wir Übernachtungsbesuch haben.

    Hier heissen Schulen fast immer nach ihrem Standort: Letten, Milchbuck, Am Wasser...


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Jetzt gerade wollte ich protestieren, dass das hier überhaupt nicht so ist mit den Schulhäusern, weil es hier in meiner Blase das Isaak-Iselin-, Gottfried-Keller-, Gotthelf- und Theodor-Baernwarth-Schulhaus gibt, aber wenn man nachschaut, sind das tatsächlich quasi die einzigen, fast der ganze Rest der Stadt ist dann nach Standort. Natürlich auch hier alles Männer.

    Das pubertierende Kind auf einer längeren Autofahrt.

    „Haltet die Fresse, ich will schlafen.“

    Ich: „Geht das auch ein bisschen freundlicher?“

    Kind seufzt tief und verdreht die Augen. „Könntet ihr bitte die Fresse halten, ich will schlafen!“

    Sohn musste ein bisschen auf mich warten, bis wir endlich zusammen in den Park gegangen sind.


    (Entrüstet): Mama, jetzt habe ich soo lange auf dich gewartet. Ich bin in der Zeit soooo alt geworden!

    Der war das:




    proxy-image?piurl=https%3A%2F%2Fi.pinimg.com%2Foriginals%2Fb0%2F52%2F74%2Fb052747f089318a736ff935996e2b2d4.jpg&sp=1617548334Tb96e6f497a7ce956bbd2097455bbbfbc51951f6f727ae81d0ad943f7d579800b

    #kreischenDer war hier nicht, keine Blutspuren von unserem Osterhasen sichtbar.

    Die Hunde von unseren Nachbarn waren es nicht, bei dem einen wäre der ganze Hase weggewesen, der andere hat grosse Angst vor unserer Katze. Sonstige Hunde haben wir hier nicht.

    Ich tippe auch auf eine Ratte oder eine Maus.


    Der Igel hat Fangzähne - er frisst Insekten und Aas - die Spuren sprechen dagegen und zudem schlafen die meisten Igel noch

    Hier waren die letzten Tage 24 Grad, ich glaube, die sind wach. Müssen jetzt aber wieder schlafen gehen, nächste Woche soll es nochmal schneien.

    Können die Spuren auch von nem Schnabel stammen?


    Wo ist eigentlich die entfernte Folie abgeblieben? Irgendwo in der Nähe? Oder verschwunden (mitgegessen?

    Kein Schnabel. 3 Zähnchen nebeneinander.


    Die Folie ist noch dran. Hat der Dieb sehr schön ausgepackt.

    Ich würde nach Geruch gehen. Also nicht jetzt, aber leg morgen um 5 nochmal Schoki aus und geh schnüffeln. Raubtiergeruch (kennst du zweifellos, du hast Katzen. So, wie Katze riecht, wenn sie erfolgreich jagen war) kann man klar von Nager"duft" (Allesfresser-Kacke-Duft, erstaunlich menschlich), Igel-Müff (wie aus dem Keller gekramt, ein bisschen modrig) und Elsternstaub (Vogel halt, plus ein Hauch von Raubtier) unterscheiden.


    Ich weiß übrigens nicht genau, wie Eichhörnchen riecht, stelle ich fest.

    Nach dem ich vorhabe, heute Abend Dein Ostergeschenk auszuprobieren, ist eigentlich der Plan, bis morgen früh durchzuschlafen, solange die Kinder uns lassen, was netterweise nicht mehr fünf Uhr ist.

    Ich habe keinen Tip, aber es sah in der Übersicht der ungelesenen Beiträge eben total klasse aus:

    links steht: "Wer war das?"

    rechts steht die letzte Antwort von: "@kleine Eule"

    :)

    #freu


    Igel gibt es hier (zumindest letztes Jahr, dieses Jahr habe ich ihn noch nicht gesehen oder gehört) .


    Marder und so haben wir noch nie bemerkt. Fuchs glaube ich auch nicht.

    Wir rätseln seit heute morgen...



    Mein Mann hat um fünf versteckt. Um halb neun wurde gesucht.


    Unsere Katzen waren es nicht, die eine hat nicht mehr so viele Zähne, der Kater war solange bei mir im Bett. Und für Schokolade haben sie sich eigentlich noch nie interessiert.


    Igel? Ist der da nicht schon im Bett?


    Maus oder Eichhörnchen? Sieht eigentlich nicht nach Nagezähnen aus, oder?


    Andere Ideen?

    Der Kleine (8) sieht mich morgens nackt beim Duschen und bemerkt das blaue Bändel des Tampons.

    „Mama, ist das die Nabelschnur? Ist die noch von mir übrig?“


    :D#freu

    Wir sind in einem Hotel in einem sehr schönen Zimmer, bei dem man viele Holzbalken sieht.

    Der Achtjährige ist sehr beunruhigt und misstrauisch: „ Können wir bitte das nächste Mal in ein anderes Hotel gehen? Das hier braucht ja schon Stützen, das stürzt ja gleich ein.“

    Ich würde mit der 70jährigen ohne Vorerkrankungen genau klären, warum sie keine lebensverlängernde Massnahmen möchte. Das ist eigentlich jemand, bei dem sich eine intensivmedizinische Therapie lohnen würde, egal ob mit COVID oder nicht. Häufig stecken da sehr viel falsche Informationen dahinter. Und der Hausarzt klingt so, als ob er nicht viel Ahnung von Intensivmedizin hätte. Leider muss man zumindest hier keinen Tag auf einer Intensivstation gearbeitet haben, um Allgemeinmediziner zu werden, zusätzlich spielen natürlich auch immer die eigenen Werte in eine solche Beratung mit rein.
    Es gibt hier in der Schweiz von der FMH eine meiner Meinung nach sehr gute PV, in der die Initialphase abgedeckt wird, in der es meist sinnvoll ist, alle Massnahmen zu ergreifen und man ja auch eine reelle Chance auf Überleben mit guter Lebensqualität hat. Als Nächstes kommt: Wenn sich nach initialer Stabilisierung meines Zustandes zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit, meine Urteilsfähigkeit wiederzuerlangen, gering ist, ... und dann kann man wieder entscheiden zwischen allem oder eher nichts, dafür gute Palliation.
    Ich denke, Du musst mit deiner Mutter klären, was sie genau nach einer solchen Behandlung erwartet. Denkt sie, dass sie auf jeden Fall als Apalliker im Pflegeheim landet? Eine lebensverlängernde Massnahme ist bereits eine Defibrillation bei einem Kammerflimmern mit guten Chancen, mit guter Lebensqualität weiterleben zu können. Was ist sie bereit in Kauf zu nehmen, um ihre Enkelkinder weiter aufwachsen zu sehen?
    Es gibt übrigens immer mehr Studien zur Lebensqualität nach Aufenthalt auf der Intensivstation. Zum Teil haben die Patienten noch Monate bis Jahre Einschränkungen in verschiedenen Ausmassen und brauchen teils lange Rehabilitationen. Befragt, ob sie das wieder wollten, in einer ähnlichen Situation, würden jedoch die meisten das Ganze nochmal durchstehen (gewisser Bias ist natürlich, dass man die Verstorbenen und ganz schlechten nicht befragen kann... )

    Der Achtjährige:

    Mama, können wir mal eine Hantel kaufen? Und können wir dann eine Pizza auf die Hantel kleben? Dann kann ich gleichzeitig essen und trainieren! Immer wenn die Hantel runterkommt, beiss ich ab!