Beiträge von Kaona

    Ich habe heute ein Fenster geputzt! So. Und ich habe Fensterschweinfreunde abgewiesen, mit denen ich nix zu tun habe und die mir auch nix weiter sagen. Sorry dafür - aber meine Freunde müssen mir zumindest einigermaßen virtuell bekannt sein.

    Vielen lieben Dank für die Antworten!

    Ich könnte mir vorstellen, dass gerade wegen der von Dir erwähnten Aufgaben Übernachtungen in der Jugendherberge, Hostels oder Pensionen wesentlich angenehmer sind als mit kleinem Kind alleine zu zelten. Auch bei Regenwetter sicherlich eine gute Alternative.

    Pensionen/Hotels würde ich natürlich bei Schietwetter auch in Erwägung ziehen, wenn ich mit dem Zelt fahre. Aber vermutlich ist es wirklich die bessere Idee, erstmal in festen Unterkünften zu übernachten, wenn es von Ort zu Ort geht (oder noch jemanden mitzunehmen...). Fragt sich nur wen #weissnicht

    ich würde wohl einen einzigen zeltplatz bevorzugen. anfahrt mit der bahn und nur das letzte stück mitm rad. auch wenn dein kleener bissel geduldiger ist als meiner, kann ich mir nicht vorstellen, dass er zuverlässig jeden tag stundenlang im anhänger sitzen will. und darauf bist du ja angewiesen, damit du den nächsten zeltplatz erreichst! irgendwo auf der grünen wiese zelten wäre mir mit so nem kleinen kind noch zu heiß. aber zelten zu fahren und vom zeltplatz aus dann schöne radtouren zu machen, das kann ich mir super vorstellen!
    ich würde übrigens sogar lieber zelten als eine pension oder jugendherberge zu buchen, aber ich bin das auch von kindheit an so gewohnt und liebe es sehr.

    Da mir am Zelten wohl etwas weniger liegt, als am Reisen von Ort zu Ort, werde ich wohl erstmal Pensionen nehmen. Die Tagesetappen werde ich mal so mit 40 km planen, sodass wir nicht länger als 4 Stunden on the road wären und da er tagsüber ausgiebig schläft, wird es dann nur noch um 2 Stunden wach im Anhänger gehen und das ist mit Spielpause denke ich überhaupt kein Problem - zumindest klappt das hier mit Tagestouren schon gut.
    Wild zelten in Skandinavien kommt dann in ein paar (etlichen...) Jahren.
    Zelten probieren wir aber auch mal aus, da brauche ich nur noch einen einigermaßen nahen Tipp für einen schönen Platz. Vielleicht Zwischenahner Meer?

    auf jeden fall beneide ich dich ohne ende, wenn du fährst! mein partner hat leider bis november keinen urlaub und ohne ihn will ich nicht fahren. ansonsten wäre ich glatt dabei!

    Schade - das wäre bestimmt sehr nett gewesen.


    Ich habe mich jetzt erstmal für 3 Tage mit Pensionen entschieden und vielleicht kommen meine Eltern auch mit :) Gestartet wird hier vor der Haustür und zurück geht's mit dem Zug. Mal sehen wie es läuft und danach entscheidet sich auch, was dann als nächstes kommt.

    Viel Spaß dabei!

    Danke! #sonne

    Hat das jemand von euch schonmal gemacht - also ein Radtour von Ort zu Ort allein mit Kind(ern) und Übernachtung im Zelt?


    Ich hätte ja große Lust dazu, schrecke aber noch ein bisschen zurück, weil manches mir doch ziemlich kompliziert erscheint. Durch den Anhänger hätte ich wohl keine Probleme, alles zu transportieren - eher schon, an alles zu denken ;) Also: falls ihr da Tipps habt, gerne!


    Schwierig stelle ich mir vor, dass man eben die ganze Zeit "draußen" ist und sobald er nicht mehr im Anhänger sitzt, die Freiheit groß ist und ich dann immer - auch wenn ich müde bin - gut aufpassen muss. Beim Kochen, beim Packen und Räumen, Zelt aufbauen, beim mich Waschen etc... Ist das überhaupt alleine zu schaffen?


    Ansonsten würde ich mich auch über freundliche Raben freuen, die mich ein paar Tage mit Rad und Zelt begleiten würden - am besten in Nordwestdeutschland, das ist aber nicht zwingend.

    Wir haben zwar keine Treppe in der Wohnung, aber meine Eltern, wo wir oft sind. Sobald er konnte, durfte er da hoch - wir sind natürlich immer ganz dicht dabei geblieben. Wir mussten ihn seitdem nur einmal oder so auffangen, er war von Anfang an sicher. Jetzt gehe ich natürlich immer mit, aber aufzupassen, dass er nicht runterfällt brauche ich schon länger nicht mehr.

    So ganz richtig weiß ich auch nicht, wo er das hinisst - aber in der Windel kullern manchmal die Johannisbeeren umher ;)
    (und er verwertet vieles nicht ganz so optimal, sind doch oft mehrere volle Windeln am Tag)


    Leider ist die Obst-Zeit im Garten jetzt vorbei - er sucht immer noch Erdbeeren und findet dann leider nur die roten Blätter.
    Ich muss schon zusehen, dass ich überhaupt etwas abbekomme, auch wenn die Obstschale gerade gut gefüllt ist.


    Wir waren heute auf dem Markt und da hab' ich ihm die Aprikosen gekauft. Schon auf dem Heimweg hatte er 7 Stück verdrückt #top

    Das hat meine Oma schon zu meinem Vater gesagt, jetzt sage ich es, nachdem hier heute
    9 Aprikosen


    1 Nektarine und
    1 Pflaume
    verputzt worden sind.


    Es könnten auch genauso gut 2 Äpfel, 2 Pfirsiche und eine Schale Erdbeeren oder ähnliches sein, wie Birnen, Bananen, Johannisbeeren oder Orangen.


    Das Gemüse und Getreide führe ich mal nicht auf, aber das waren auch wieder Mengen heute #top

    Ich kann dir leider nicht helfen - aber hier sind auch gerade zwei Stellen an den Pobacken offen und ich hoffe sehr, dass es nicht schlimmer wird! Gecremt wird hier mit der Weleda-Popocreme und zumindest wird es nicht schlimmer.

    Ich weiß ja nicht so genau, wieviel Öl in den Gläschen ist, weil ich nur selbst gekocht habe. Ich habe auf eine anständige Portion, die vielleicht etwa einem großen Gläschen entspricht etwa einen Esslöffel Öl gegeben.

    Ich bin wohl furchtbar unprofessionell #schäm und habe die Haare selber geschnitten, mit einer Nagelschere, die allerdings gut geschnitten hat. Ich habe die Haare nicht mit dem Kamm, sondern strähnchenweise mit der der Hand genommen und einfach überall soviel abgeschnitten, wie nötig war. Natürlich nicht besonders kurz, aber so dass es ordentlich aussieht. Und das tut es auch, trotz mangelhafter Technik.

    naja, für TapatalkbenutzerInnen müsste man es in jeden Beitrag schreiben, denn über Tapatalk werden weder Signaturen noch die Avatarunterscheiften angezeigt und auch keine vollständigen Profile.

    Stimmt #stirn


    Aber am Computer hab' ich die Signaturen auch ausgeblendet, weil die mir oft zu groß sind, wenn die Beiträge eher kurz sind. Dann sieht man vor lauter bunten Tickern kaum mehr, was geschrieben wurde.


    Also bitte trotzdem unter das Profilbild schreiben :)

    Ich habe den Winther Dolphin, der hat eine Kunststoffwanne (war mir auch wichtig!) und auch eine verstellbare Rückenlehne. Das Verstellen ist allerdings so fummelig, dass ich das nur mache, wenn ich schon vorher weiß, dass das Kind gleich lange schlafen wird. Der Kofferraum ist bei zurückgestellter Lehne zwar noch da, aber nicht mehr wirklich zugänglich.
    Die Federung ist bei Chariot schon besser, dafür ist der Winther leichter.
    Er hat schön große Räder (dämpft auch!) und fährt sehr leicht - ich würde ihn wieder kaufen, zumal die neue Version noch ein etwas komfortableres Verdeck hat. Als Kinderwagen ist allerdings glaube ich der Chariot auch praktischer.