Beiträge von kate

    Unser Kleine wird Ende Mai 4. Schläft alleine in seinem Zimmer in seinem Bett ein und wandert nachts um 2Uhr zu uns ins große Bett. Das praktiziert er bei den Schwiegereltern auch.Immer dabei sein Teddy.


    Der Große war ähnlich und fährt jezt mit 8 mit Begeisterung auf Klassenfahrt, Pfadfinderlager etc.

    Wir haben hier Freunde, die jedes Jahr an einem veganen Camp in Frankreich teilnehmen. Wenn ich das richtig verstanden habe geht das über den ganzen Sommer. Viele Familien mit Kindern sind dabei:). Die Eltern von unserer Bekannten sind die Urgründer vom camp (sind übrigens Deutsche, die nach Frankreich ausgewandert sind. Bei Interesse gerne mehr Informationen.

    Keine Ahnung wie der Junge heißen wird. Den Alltag würde ich an ihrer Stelle auch vermissen. Aber diese Herrscharr von (Haushals)hilfen hätte ich gerne. Die royale Kate hatte schon immer Geld ohne Ende und ist im goldenen Käfig aufgewachsen.

    Und ja ich denke, sie wird noch 1-2 Kinder bekommen.


    Ich habe schon immer gedacht, auch wenn wir richtig total viel Geld hätten. Dann würde ich immer noch ein paar Stunden gehen, um im Leben zu bleiben.

    Hier schreibt die Forums-Kate. Also ich bin neidisch, dass das bei im Kreissaal so ruckzuck geht, davon konnte ich nur träumen. Dafür war mir nie so richtig schlecht, habe mich blendend gefühlt. Und hatte auch keine Nachwehen, auch ohne Plazenta essen (die kam bei mir nie von selbst, sondern musste immer operativ geholt werden).


    Viel neidischer bin ich, dass die Frau keinen Haushalt machen muss, kein Essen kochen und Nannys für die Geschwister sind auch immer gleich da.


    Mein Mann hat übrigens mit Prinz William Geburtstag.

    Der "Snell Target" ist eine private (schwedische) Bahngesellschaft. Die Züge, die zwischen Malmö und Sassnitz fahren, sind uralte dänische Züge und auf dieser Strecke fährt deutsches Personal mit.

    Wir hatten auf der Strecke Berlin-Malmö (und zurück) einen sehr netten Schaffner. Der hat uns erzählt, daß jedes Jahr zum Sommerplan überlegt wird, ob der "Snell Target" nochmal fahren darf.Das Nachtzugsterben ist eine Schande.


    Ich bin tatsächlich mit den Kindern gefahren damit sie das noch kennenlernen, als Jugendliche und Studentin bin ich regelmäßig Berlin-Malmö gefahren (und dann weiter bis Nordschweden :thumbup:).

    Als wir auf der Rücktourin Berlin ausgestiegen sind, haben wir eine junge Frau gesehen, die hatte ein Elchgeweih am Rucksack. Irre ist auch zu sehen wie der "Snell Target" klammheimlich in den Hauptbahnhof reinrollt. Auf den Displays wird er nicht angezeigt und wird auch nicht angesagt.

    Bitte noch bedenken, nicht jeder Nachtzug bietet Frühstück an. Im "Snell Target" gab noch nicht mal Kaffee. Wir nehmen immer Abendbrot und Frühstück mit.


    Zitat

    .. und morgens kuschelt man sich ins Bett, während man frühstückt und neben einem zieht die Welt vorbei.:)

    Wir sind Nachtzug erfahren. Und ich kann es nur empfehlen. Unser letzter Nachtzug war der "Snell Target" von Berlin nach Malmö. Wir hatten einfach alle 6 Betten für uns 4 Leute rserviert, und den Platz brauchten wir auch (wir hatten zigtausend Radtaschen, unser Räder waren auseinandergenommen und wurden als Pakete mitgenommen). Sehr aufregend war, als der Zug der Zug in Sassnitz in den Bauch der Fähre gefahren ist. Wir hatten auch schon Nachtzüge von Karlsruhe nach Dresden, oder in die Niederlande (über Berlin). Insgesamt ist das Nachtzug fahren super, großer Teil der Reise wird von den Kindern verschlafen und man selbst kann sich auch ausruhen.

    Die helfen beim Umsteigen, Taschen tragen. Züge stoppen dürfen und können die nicht. Meine Schwiemu ist stark gebindert und der Schwiegervater ist auch nicht sehr rüstig. Wenn wir für die Hilfe anfordern kommen immer 2 Mitarbeiter. Supenett und helfen ohne Ende.

    Mobilitätsservice der Bahn heisst das richtig. Hab grad nochmal meinen Mann gefragt.

    Die Bahnhofsmission kann ich nur empfehlen. Rechtzeitig buchen! Am besten online (sehr versteckt), man muss sehr genau die Züge angeben und auch Wagonnummer. Wir haben kein Auto und beide Kinder sind schon früh an mit Zug gefahren (teilweise hatten wir die Räder und den Anhänger dabei). Wichtig war immer Manduca oder Tragetuch (ich konnte mal eine ganze Zugfahrt wunderbar lesen und das Baby hat bei mir im Tragetuch geschlafen). Schönes Zugerlebnis war auch, dass ich im Kleinkindabteil eine andere Stoffwindelmutter getroffen habe.

    Mitte August feiert meiner Großer seinen 8. Geburtstag nach (am 30.07. hat er eigentlich, aber da sind immer Ferien). Da wir keinen Garten haben, haben wir uns auf einem Abenteuerspielplatz mit großem Bolzplatz eingemietet. Und die Jungs müssen mit dem Rad kommen, mein Mann holt alle von der Schule ab und es gibt eine kleine Radrunde.

    Teuer muss das Zelt nicht sein, aber leicht. Wollt ihr alle in ein Zelt oder vielleicht doch 2 Zelte. Mein Traum ist ja so eine Jurte, aber die ist leider viel, viel zu schwer. Spart an Klamotten ein, nur das allernötigste und dann mit der Hand mal waschen. (Irgendwann mufft eh alles#baden).Keine Froteehandtücher, stattdessen Reisehandtücher (Polyester).

    Wir sind viel mit Anhänger und Rädern per Bahn unterwegs gewesen. Das geht. Wichtig, immer Ruhe behalten (meine Kinder mögen beide das Umsteigen nicht, aber wir haben es immer geschafft).

    Und ich liebe meine Faltschüssel von Ortlieb!

    Rad-Forum.de


    Hallo,


    wir sind seit Jahren nur mit den Rädern unterwegs und unsere Kinder sind immer dabei. Wir sind mit Zelten unterwegs, übernachten aber auch auch in hostels. Unsere Kinder sind jetzt 3 und fast 8 Jahre alt. Der Kleine fährt bei mir auf dem Stufentandem mit, vorher Anhänger.

    Wir sind schon ohne Kinder gefahren und in das Ganze immer weiterreingewachsen. Der Große fährt mit Gepäck schonmal 60 - 80 km, mit Pausen natürlich. Aber wir fahren auch ganz viel im Alltag.

    Wenn du Fragen hast , bitte löchere uns!


    Lg von Kate