Beiträge von Fairy***tale

    Wobei ich da die Kombi aus so plötzlichem heftigen Auftreten und relativ schnellem verschwinden nicht 100% passend finde. Aber es ist sicher nicht verkehrt das mal abzuchecken.

    Werden nur Blutwerte angeschaut oder auch der ganze Körper mal gecheckt?

    (Negative werte kommen nämlich gerade bei Jugendlichen häufig vor, würde ich bei ernsthaftem Verdacht also nicht als alleiniges Kriterium heranziehen)

    Heute ist wohl nur Blut abnehmen dran. Ich lasse ihre Schilddrüse Werte, Eisen und Vitamin D noch mitbestimmen, weil sie ständig müde und öfter mal krank ist.


    Die Orthopädin hat sie gestern recht gründlich untersucht, nicht nur die Hände.

    Also die Sehnen sind alle in Ordnung.


    Auffällig ist, dass sie einige Finger nicht ganz gerade ausstrecken kann. Besonders deutlich bei den Mittelfinger und kleinen Finger beider Hände.


    Die Schmerzen sind jetzt wieder weg, das waren 4 bis 5 Tage. Ich hatte ihr dann den Finger durch tapen ruhig gestellt, was anscheinend geholfen hat.


    Aber dass dieser Schmerz sich so geäußert hat, ließ wohl den Gedanken an Rheuma aufkommen.


    omega Ich finde da nichts zu...

    Hier mal ein Update:


    Pippa war beim Chirurgen, Röntgen hat nichts ergeben. Sie bekommt jetzt für den Finger eine Streckschiene.

    Heute war ich mit ihr bei einer Orthopädin. Die meint, der Finger sei mal gebrochen gewesen und falsch zusammen gewachsen. Allerdings sind noch mehr Finger "auffällig".

    Pippa hat Übungen gezeigt bekommen und zur Physiotherapie.


    Morgen bekommt sie vom Kinderarzt Blut abgenommen. Je nachdem, was da rauskommt, geht es weiter zum Rheumatologen...

    Ja, die Quelle hatte ich unter anderem auch gefunden, aber anscheinend ist die wohl nicht seriös... #weissnicht


    Ich nehme auch sehr viel höhere Dosen als die, über die hier gesprochen wird. Und ich bin sicher, dass K2 dazu auf keinen Fall schadet.

    Also meine Tochter geht in die 10. Klasse einer Gesamtschule und hat bisher nur Englisch. Um Abi zu machen, benötigt sie eine 2. Fremdsprache und muss deshalb ab der 11. Klasse Spanisch lernen. (Eine andere Sprache wird auf ihrer Schule nicht angeboten).


    Ich finde eure Entscheidung für den Schulwechsel gut und wünsche deiner Tochter nur das Beste auf ihrer neuen Schule!

    Okay, aber woher weißt du, dass das eine seriöse Quelle ist?

    Ich sehe das mit dem Vitamin K2 anders. Die Studien, die ich kenne, besagen, dass Vitamin D ohne K2 zu starken Kalkablagerungen in den Venen führen kann.


    Ohne Vitamin K2 kann eine Vitamin D Substitution sogar zu Osteoporose führen.

    Das kannst du anders sehen, aber es gibt bisher keine wissenschaftlichen Studien, die eine Vitamin K-Gabe nahelegen.

    Wenn du eine kennst, wäre es prima, du würdest sie hier verlinken, damit es für alle nachvollziehbar wird.

    Ich hab keine Ahnung, was seriöse Quellen wären. Bei aerzteblatt.de findet man zb Infos dazu.

    Ich kenne auch Ärzte und Heilpraktiker, die betonen, wie wichtig die Kombi ist.

    Aber wahrscheinlich kommt es wirklich darauf an, wie viel Vitamin D man überhaupt nimmt.

    Ich sehe das mit dem Vitamin K2 anders. Die Studien, die ich kenne, besagen, dass Vitamin D ohne K2 zu starken Kalkablagerungen in den Venen führen kann.


    Ohne Vitamin K2 kann eine Vitamin D Substitution sogar zu Osteoporose führen.

    Hier gibt es chirurgische Praxen mit offener Sprechstunde. So eine würde ich aufsuchen, Beschäftigung für die Wartezeit mitnehmen und es baldmöglichst abklären lassen.

    Und bei so einer Sache würde ich auch wirklich sie begleiten, da kann man Sachen oft ganz anders klären.

    So eine Praxis haben wir jetzt gefunden. Da fährt sie gleich hin. Aber begleiten kann ich sie nicht, aus gesundheitlichen Gründen. Und glaube mir, wenn ich es irgendwie könnte, würde ich mitgehen.

    Naja, aber wenn sie Attestpflicht hat und "nur" nicht schreiben kann, ist das ja kein Grund zu Hause zu bleiben. Wenn das Problem schon länger besteht und sie es jetzt erst sagt, ist das natürlich blöd, weil Facharzt Termine meistens nicht schnell gehen. Und wenn sie beim Arzt mit ihrem 25jährigen Freund auftaucht, wird sie wahrscheinlich als Erwachsene angesehen und auch so behandelt und bekommt einen kurze Notiz, wo sie hin soll und man geht davon aus, dass sie Schmerzen mit Medikamenten schon selber regelt. Ist ja auch richtig so. Da kann man der Praxis wenig vorwerfen.

    Ich würde sie auch nicht zu Hause lassen, weil sie nicht schreiben kann, sondern weil sie starke Schmerzen hat...

    Fairy***tale was heißt denn “Verständnis“ in der Schule?

    Wenn ihr der Finger so weh tut, dann machst du einen Verband drum, dass der Finger damit geschützt ist. Kann sie damit schreiben, ist alles gut.

    Wenn nicht, dann schreibt sie nicht mit.

    Welcher Arzt und wann Termin: ich würde Orthopädie, Chirurgen durchtelefonieren und nach einem schnellen Termin fragen. Meist haben die doch offene Sprechstunden mit wartezeit.

    Wenn da nichts von röntgen steht, wird ein radiologe aufgrund der Überweisung auch nichts machen .

    Verständnis heißt, dass ich sie nicht zu Hause lassen durfte und eine Entschuldigung von mir, dass sie nicht schreiben kann, nicht reicht.


    Ich kann ihr keinen Verband drum machen, das tut ihr weh.

    Zur Abklärung an einen Facharzt überweisen ist doch nicht „wegschicken“ #confused


    Du kannst einen Termin für sie vereinbaren und ihr zunächst ein Schmerzmittel geben. Schulbesuch geht ja auch ohne Schreiben, falls die Schmerzen nur beim Schreiben auftreten.

    War sie denn alleine bei den Ärzten? Vielleicht kann ja nächstes mal jemand von den Erwachsenen mitkommen, dann kann man die Dinge gleich vor Ort klären.

    Weggeschickt würde sie gestern in der Notfallpraxis. Nur mit Post-it.

    Ich konnte nicht mit, war mit den 3 anderen Kindern alleine und ihr Vater ist im Krankenhaus. Ihr 25 jähriger Freund war mit.

    Wegen Röntgen wäre die Radiologie auf der marktplatte im Ärztehaus sehr nah dran. Als der jüngere seinen Knöchel verletzt hatte, gab es eine Überweisung vom KiA und er kam recht zügig dran. Vielleicht da mal anrufen?


    Du kannst Sekretariat und den beiden KlassenlehrerInnen eine kurze Mail schreiben und erklären, dass sie nicht schreiben kann und ihr dabei seid medizinische Hilfe zu organisieren.

    Ich hatte in der Schule angerufen und die Situation erklärt. Die hatten kein Verständnis.


    Radiologie... Geht das auch mit der Überweisung zum Chirurgen? Da steht ja nichts von Röntgen...

    Hat sie die Schmerzen auch im Ruhezustand oder nur, wenn sie den kleinen Finger beansprucht?


    Mein momentaner Kapselriss am Finger sieht übrigens genau so aus: Bei gestrecktem kleinem Finger ist die Unterseite gerade und oben quasi ein Dach über den oberen zwei Fingergliedern.

    Sie hat die Schmerzen hauptsächlich, wenn sie den Finger bewegt, glaube ich. Heute nach dem Aufstehen meinte sie, dass es morgens meistens etwas besser ist und dann im Laufe des Tages schlimmer wird. Oder eben wenn sie schreibt. Dann führt das dazu, dass die ganze Hand verkrampft.

    Wärme hilft nicht, kühlen auch nicht...


    Ja, gauso sieht es aus... Also vielleicht doch Kapselriss? #confused Zu welchem Arzt geht man denn damit?

    Achso... Okay. Ich hab echt keine Ahnung.


    Aber es ist ja auch schon Donnerstag, ich kriege ja im Leben jetzt nicht noch kurzfristig einen Termin bei einem Chirurgen... Aber ich kann sie doch auch nicht noch tagelang mit starken Schmerzen rumlaufen lassen?!?! #crying