Beiträge von Fairy***tale

    Ich danke dir für deine wütende Antwort! Ich bin echt toll dankbar dafür, weil ich mir das on letzter zeit, auch vom Hausarzt leider, immer wieder anhören musste.... Und ich habe angwfangen, mit mir zu hadern und mich zu fragen, ob es durch die Impfungen nicht vielleicht doch meine Schuld sein könnte usw.


    Also danke für sein Posting und den schüttler zurück auf die richtige Bahn!

    Kind und Kind habe ich LEIDER fast nach Stiko impfen lassen. Nur Meningokken, Pneumokokken und Windpocken habe ich weggelassen. Ich habe Kind 1 mit 8 Wochen zum ersten Mal impfen lassen. Irgendwann hat das Kind Neurodermitis bekommen. Da war sie ungefähr 3 Jahre alt. Daraufhin haben wir mit einer HP die Impfungen ausgeleitet, seitdem keine Neurodermitis mehr.


    Kind 3 habe ich mit ca. 14 Monaten zum ersten Mal impfen lassen. 4fach. Gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten uns polio. Ca. 6 Monate danach noch MMR.


    Windpocken hatten alle Kinder nacheinander. Die Große war da 10, der Mittlere fast 6, die Kleine knapp 1 Jahr.


    Hpv werde ich bei keinem impfen.


    Ich bereue aber definitiv, dass ich die beiden großen Kinder so viel habe impfen lassen. Bei beiden steht/stand eine mögliche Asperger Diagnose im Raum und ich frage mich immer wieder, ob das nicht von Impfungen kommen könnte....

    völlig OT:

    Fairy***tale magst du verraten was es mit den Zahlen in deiner Signatur auf sich hat? Ich bin sooo neugierig ^^

    Hab ich Zahlen in meiner Signatur? Dann bestimmt noch von einem uuuuuuralten Brief-Adventskalender. Seit ich keinen Computer mehr habe und nur noch über Handy hier sein kann, sehe ich die Signaturen leider nicht mehr...

    Das hast du wunderschön geschrieben. Danke dafür!

    Meine 3 sind mit fast 14, fast 10 und gerade 5 so weit auseinander vom Alter, dass ich ohne Probleme alle ganz toll finden kann.


    Ich schaue meiner Großen bei der Pubertät zu und bin total fasziniert, wie sie sich verändert.


    Beim Mittleren kommen langsam auch erste Anzeichen, da ist Umbruch in allen Bereichen angesagt.


    Die Kleine ist süß und wild und ganz anders als ihre Geschwister, da bin ich einfach auf alles total neugierig. Ist aber auch ein bißchen Schwermut dabei, weil sie mein letztes Baby ist und jetzt schon die erste Zahnlücke hat.


    Anstrengend sind sie alle, aber ich liebe keinen mehr als den anderen. Habe eher beim Mittleren das Gefühl, dass er ein bißchen mehr "Schutz" braucht als die anderen... Aber das ist völlig okay.

    BSV sei unwahrscheinlich, weil Brustwirbelsäule, das träte meist in Lenden- oder Halswirbelsäule auf.

    So isses. Die Patienten, die in der HWS einen BSV kriegen, kann man an der Haltung erkennen. Da müssen entweder schwere, dauerhafte Fehlhaltungen vorliegen oder es ist Folge eines Unfalles. D.h., das geht jetzt ganz bald weg! Super. Gute Besserung!

    Das stimmt nicht! Mein Bruder hat gerade einen BS in der HWS. Man sieht davon nichts und es wurde auch erst im MRT gesehen.


    Edit: kam auf der Arbeit, von einem Moment auf den nächsten. Kein Unfall, nichts falsch gehoben. Nix. Ihm wurde schlecht, der Arm wurde taub, er bekam Panik und wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht. Erst nach über 1 Woche wurde rausgefunden, dass es ein BS ist.

    Magnesium solltest du mit 2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten einnehmen. Wenn du es mit Fett einnimmst, nimmt der Körper es nicht auf. Und größere Mengen auf einmal auch nicht.


    Ich nehme mein Magnesium aufgelöst in 1 Liter Wasser einfach als Getränk über den Tag verteilt.

    Zeolith am besten abends vor dem schlafen. Mit Abstand zu allem anderen.


    Natron nur bei Bedarf. Hast du abklären lassen, dass es wirklich übersäuerter Magen ist? Ich hatte das bei mir auch gedacht, weil ich ständig Sodbrennen hatte. Das kann aber auch von zu wenig Magensäure kommen! Wenn du Natron nimmst, musst du gleich danach rülsen? Wenn nicht, ist es eher zu wenig Magensäure. Dann solltest du es nicht nehmen.


    Nimmst du wirklich Vitamin K oder K2?

    Hat halt irgendwie was von Abenteuer.

    Ja, stimmt, das macht wohl teilweise den Spielspaß aus, nicht nur für unsere Kinder :D Bei uns sind ja nur ich und der Kleine so begeisterte Spieler. Papa und der Große lassen sich nur ab und zu mal bitten :( Mit wem spielst Du das zu zweit?

    Ich spiele sehr viel mit meiner besten Freundin.


    Mein Mann spielt zwar auch gerne, aber er ist so ein "verbissener" Spieler, der unbedingt geinen will und stundenlang über jeden Spielzug nachdenkt. Ich spiele eher um des Spielens Willen. Das passt oft einfach nicht.


    Bei uns spielen auch der 9 jährige gern (und mein 8 jähriger Patensohn) und die Bohne liebt es auch. Allerdings ist sie erst 4,5 Jahre alt, da müssen wir halt noch viel modifizieren und helfen. Aber sie wächst da rein. Die 13 Jährige spielt leider nicht gern.

    Du wirst mir sehr fehlen! Ich habe dich immer sehr gerne gelesen und gerade in meinem Thread bezüglich meiner Gesundheit hast du mir sehr geholfen. Dafür möchte ich dir ganz besonders danken. Ich wünsche Dir und Deiner Familie das allerallerbeste für die Zukunft!

    Wir finden es übrigens trotzdem gut! Also es macht Spaß, auch wenn wir eher Pandemie spielen, wenn wir Lust auf so ein Spiel haben.

    Ich finde aber die verbotene Insel für Kinder auf jeden Fall leichter und ansprechender als Pandemie. Zumindest unsere 8 und 9 jährigen Jungs mögen die Insel lieber. Hat halt irgendwie was von Abenteuer. ;)#top