Beiträge von Astarte

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Das gibt es echt auch nur in Deutschland dass cancel culture bedeutet dass man hinterher durch alle Talkshows tingelt, Bücher schreibt und viel Geld macht.

    Das funktioniert aber nur, wenn man vorher schon sehr bekannt ist.


    Seit ich beruflich einmal hautnah mitbekommen habe, wie eine Person medial fertig gemacht (und um ihre berufliche Existenzs gebracht) wurde, für Dinge, die sie nie gesagt hat, lese ich jeden dieser medial gepushten Artikel dieser Art mit sehr viel Skepsis.



    Wenn man dauerverspannt ist, ist progressive Muskelentspannung nicht so hilfreich.

    Verrätst du mir, warum? #gruebel

    Das würde mich auch interessieren!

    Bin wegen HWS-Schaden auch dauerverspannt und mache zwar gerne progressive Muskelentspannung, hab aber nicht den Eindruck, dass es mir außer der psychischen Entspannung etwas bringt.

    Insgesamt ist das schon sehr hilfreich zum Entspannen.


    Aber ein Muskel, der dauerhaft angespannt ist, dass man es gar nicht mehr merkt, wird nicht besser dadurch, dass man ihn dann nochmal extra anspannt und dann "einfach" versucht die Anspannung loszulassen. Das ist sehr unangenehm und tut nachher mehr weh als vorher.

    Er ist 18 und hat ihr mitgeteilt, dass er weder studieren will, noch eine Ausbildung machen und das alles sie nichts mehr angeht.

    Er weiß aber, dass sie verpflichtet ist, ihn weiterhin finanziell zu unterhalten. Momentan wohnt er noch zuhause oder bei der Oma, er will dann auf ihre Kosten ausziehen.

    #rolleyes Träumen darf man ja mal!

    Was Verspannungen gut löst, ist ein warmes Magnesiumbad. (Magnesiumsalz für das Badewasser kann man z.B. bei Amazon bestellen.) Aber das ist was für abends, danach ist man wirklich müde.


    ...dauerhaft brauchst Du natürlich noch was anderes.

    Vielen lieben Dank. Ja, er hat Erwachsenen Maße. Genaue Zahlen habe ich nicht. Aber eher so 70kg. Dann werde ich ihm die 3000 geben. 2000 soll ja schon Erwachsenen Dosis sein. Tropfen mit K werde ich holen und Magnesium dazu?

    Ich habe monatelang mit so Minidosen rumprobiert, ohne wirklich was zu merken. Als ich dann mal eine Woche lang hohe Dosen eingenommen habe, merkte ich sehr schnell eine deutliche (und beeindruckende) Wirkung. Mein Tipp wäre, erstmal für ein paar Tage das Level anheben und dann mit den 3000 als Erhaltungsdosis weiterarbeiten. Was sagt denn der Rechner, den Du genutzt hast?

    Ich finde ja, man muss einen Zugang zu der Sprache finden. "Objektiv" zu beurteilen, welche Sprache leichter oder schwerer ist, finde ich wenig hilfreich. Wenn man einen persönlichen Zugang hat, fällt einem auch eine vermeintlich sehr schwierige Sprache sehr leicht. Wenn man den nicht findet, tut man sich selbst mit einfachen Sätzen schwer.

    Die Vorstellungen sind halt auch einfach Werbeveranstaltungen.

    Ich finde die trotzdem spannend, wenn einem klar ist, DASS es eine Werbeveranstaltung ist.


    Mit was wirbt die Schule? Wo sieht die Schule ihre Stärken? Was wird hervorgehoben? Sind das die Dinge, die ich für mein Kind priorisiere bzw. Dinge, die für mein Kind gut und wichtig sind?


    Aber klar, es ist immer hilfreich, vor Ort mit einzelnen Lehrkräften zu sprechen.



    Bei anderen Eltern gilt, was auch Trin schon weiter oben geschrieben hat - was die einen Eltern gut oder schlecht finden, kann man selber genau anders herum bewerten.

    Das Gymnasium kommt mir da sehr leistungs- und wettbewerbsorientiert vor. Fast alle AGs sind mit irgendwelchen Wettbewerben oder Olympiaden verknüpft. Aber das liegt vielleicht in der Natur der Sache.

    Es gibt eine ganze Reihe Wettbewerbe und das Gymnasium sollte den Kindern schon ermöglichen, ihren Interessen vertieft nachzugehen - ggf. auch überregional. Manche Wettbewerbe (z.B. Matheolympiade) werden für Realschulen gar nicht angeboten.

    Die eigenen Erfahrungen spielen natürlich immer auch stark mit rein.


    Aber ich würde wirklich versuchen, ob Du die beiden in Frage kommenden Schulen nicht mal anrufen kannst (die müssen irgendeine Form von Beratung anbieten) und Du stellst dort Deine Fragen, hörst Dir an, wie sie das einschätzen und entscheidest dann.

    Das Problem hier ist, dass du in die Oberstufe kommen kannst ohne Realschulabschluss und wenn du das Abi dann nicht schaffst, dann stehst du erstmal blöd da.

    Ich denke, das ist vorher deutlich absehbar. Und es ist immer noch möglich z.B. nach der 9. Klasse an die Realschule zu wechseln und dort dann einen guten Abschluss zu machen.


    Das kann man z.B. auch machen, wenn man merkt, dass für den Berufswunsch ein Realschulabschluss ausreicht und man nicht noch länger in der Schule bleiben möchte.

    Schade, dass die Schulen nicht zumindest virtuelle Infoveranstaltungen angeboten haben... .


    Kannst Du die beiden in Frage kommenden Schulen direkt kontaktieren und Deinen Fall schildern? Eigentlich müsste es dort auch zuständige Personen geben (z.B. für die Eingangsstufe), die auch Beratung anbieten. Das fände ich am zielführensten.

    Models und Schauspielerinnen gehörten da auch dazu, wenn auch nie ganz so krass.

    Ist das so, dass Frauen als Prostituierte, Model oder Schauspielerin besser bezahlt werden als ihre männlichen Gegenparts?


    Bei Schauspielerinnen ist das meines Wissens gar nicht unbedingt der Fall.

    Schauspielerin ist sehr eine brotlose Kunst - sehr viel Arbeit für wenig Honorar. Die allerwenigsten Schauspielerinnen spielen in Hollywood-Filmen und da verdienen die Männer tatsächlich deutlich besser.


    Auch bei Models dürften nur sehr wenige einen sehr gut bezahlten Job haben.


    Bei Prostituierten gibt es ganz unterschiedliche Preisklassen und hängt auch von der Kundschaft ab. Männliche Prostituierte mit männlicher Zielkundschaft verdienen im Schnitt wohl am besten.