Beiträge von Giraffenbärli

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Die Großen sind 4 und 7.


    Die Rucksacktrage kann ich eigentlich ganz gut. Hab die Großen viel damit getragen. Gelernt hab ich es bei einer Trageberaterin. Rucksack war immer mein Lieblingstrage. Bisher hab ich mich noch nicht getraut, weil der Krümel sooo klein ist. Aber ich werde das in Kürze wohl mal probieren.


    Meine Hebi ist übrigens der Meinung, dass es meinem Bebo nichts ausmacht den Krümel den ganzen Tag im Tuch zu haben. Sie sagt das Gewicht des Krümels ist genau das was ich tragen kann.

    Gestern und heute war es am Abend viel entspannter. Tagsüber Ruhe u Tragen bringts anscheinend. Die Großeltern reisen leider morgen ab, dann muss ich wieder mehr machen. Mal sehen wie es dann weiter geht.


    Die Entscheidung, ob wir zum Ostheopathen gshen warte ich erst mal ab.

    Danke schon mal für die Ratschläge!


    Für heute setze ich gerade um: Ruhe gönnen. Oma ist hier, sie hat das Frühstück gemacht. Krümel hatte ich kurz im Tuch, dann haben wir viel ohne Tuch auf dem Sofa gelümmelt, Oma und Papa haben ihn auch (ohne Tragehilfe) gehabt. Und nun liegen wir im abgedunkelten SZ und stillen.


    Heute Abend wollen die Großeltern mit uns essen gehen. Ich weis noch nicht, ob Krümel u ich mitgehen sollten, oder ob wir lieber hier bleiben. Stress für ihn wäre es auf jeden Fall. Und wenn er im Restaurant blöd drauf ist, hat keiner was davon. Ich warte mal ab , wie sich die Stimmung entwickelt.

    Naja, so ganz hat mich der Alltag noch nicht zurück. Aber das merkt er doch nicht, wenn er im Stubenwagen schläft während ich die Wäsche mache. Mein Mann ist zu Hause. Er setzt bloß die Prioritäten etwas anders u kümmert sich eher um Reparaturen als um Haushalt.


    Und ja, wenn er sich so windet, muss oft pupsen oder macht dann das große Geschäft.

    Hallo Raben!


    Ich brauche mal wieder einen Rat.


    Mein Krümel, 2 Wochen alt, ist abends so unruhig. Stillt viel, brüllt immer wieder, windet sich.
    Abends bekomme ich ihn dann auch kaum ins Tuch, so aufgeregt kann er sein.
    Das kann bis Mitternacht und länger dauern.


    Könnte es wohl helfen, ihn tagsüber dauerhaft im TT zu haben, also vorbeugend? Weil ja angeblich abends der Tag verarbeitet wird. Vielleicht hat er dann weniger zu verarbeiten.
    Eigentlich schläft er am Tage viel u dann lege ich ihn ab...


    Wenn es nur nicht heiß wäre. ..
    Außerdem ist Ablegen irgendwie praktisch, wenn man noch 2 Große hat und im Haus was schaffen will. Aber wenn es ihm hilft, würde ich ihm trotzdem tragen.


    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Welche Tipps könnt ihr mir noch geben?

    Der Ultraschall war bei 24+2.


    Ausschließen wollten wir alles, was eine Hausgeburt ausgeschlossen hätte oder eine sofortige Verlegung ins Krankenhaus nach der Geburt notwendig gemacht g
    hätte.


    Und ja, ich bin privat versichert. Habe aber einen Vertrag, der alles kann, was die gesetzlichen auch können. Zumindest wurde er mir so verkauft...

    Hallo Raben,


    gibt es hier noch jemanden, der einen Feinultraschall machen ließ, z.B. um böse Überraschungen vor der Hausgeburt auszuschließen?


    Haben eure Krankenkassen das anstandslos bezahlt? Meine zickt gerade rum. Was habe ich oder hat meine Fä da falsch gemacht oder falsch angegeben? Habe ich da noch eine Chance nicht auf der Rechnung hängen zu bleiben?

    Hier noch eine Stimme für erst mal nachfragen.
    Wenn du von der neuen Schule weißt, welche Schreibschrift verwendet wird, und wann, kannst du überlegen, wie ihr vorgeht.
    An den meisten Schulen, die ich kennengelernt habe, würde erst im 2. Schuljahr mit Schreibschrift begonnen. Und der Lateinischen Ausgangsschrift bin ich dabei am seltensten begebnet. Die meisten Schulen wählen eine einfachere Variante. Teilweise aus genau den Gründen: Die lateinische ist für viel Kinder einfach sehr anspruchsvoll. Das bekommen viele nur schwer hin und quälen sich damit. Des Weiteren wird an vielen Schulen bzw. in vielen Klassen die Schreibschrift in einem Lehrgang gelehrt, in dem die Kinder einigermaßen nach eigenem Tempo arbeiten können. Was deiner Tochter sicher entgegen kommen würde.
    Ich drücke euch die Daumen, dass das in der neuen Klasse gut klappt!!!

    Also, im Moment ist noch alles beim Alten. Der Kurze tritt überall vorne.
    Dabei war ich jetzt schon 3 mal schwimmen. Zwei mal war er dabei auch wach und hätte eine gute Gelegenheit gehabt.
    Gestern dachte ich, er hätte den Rücken wenigstens zu Seite gedreht. War mir fast sicher. Aber kaum lag ich im Bett, strampelte er genau da, wo ich den Rücken vermutet hatte...
    Ich mach mal weiter mit den Übungen.
    Heute habe ich den ganzen Tag über schön vor mich hin geweht. So alle 5 bis 15 Minuten. Aber nichts tut sich und es wird auch nicht mehr. Vielleicht liegt das auch an der Lage....

    Danke für den Tipp, Madonnina. Ich habe mir das Buch im Netz angesehen. Jedoch habe ich mich gegen den Kauf entschieden. Ich habe mich aber gegen den Kauf entschieden, weil ich schon zu nah am erratenen Termin bin. Vielleicht käme es erst nach der Geburt an... (Die Großen kamen beide vor ET.)