Beiträge von MaidenMotherCrone

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Du... ich auch Pony :( Ich hab versucht mich damit zu trösten, dass wir es ja trotz "naher Nachbarschaft" ja auch nicht so häufig geschafft haben. Nu müssen wir uns eben ein bisschen mehr Mühe geben ... *seufz* Ihr bekommt noch die Weste wieder, aber ganz ehrlich? Ich wollt sie dir ja vorm Umzug schon wieder geben, aber wo sie aktuell steckt kann ich grad nicht sagen. Vermutlich passt die Kleine dann garnicht mehr rein wenns soweit ist, hm? So ein schönes Ding!

    Ich finde Anhänger zu klein für meinen Bedarf. Bei einem Lastenrad könnte ich z.B. auch noch einen Freund von Sohni aus der Schule mit zu uns nehmen und es hätten immernoch alle Dinge Platz. Das ist kein sehr unwahrscheinliches Szenerie, das passiert hier oft. Es ist für uns eben auch ein Autoersatz. Wir haben keins, wir haben keinen Zugriff auf jemanden der eines fährt.


    Die Anhänger die ich kenne sind für zwei 6 Jährige plus Taschengewäsch doch deutlich zu klein.


    Zudem muss ich zugeben dass ich hoffe, mit einem entsprechenden Lastenrad doch noch auf dem Gehweg fahren zu können. Ich fahre seltenst auf der Straße. Mit einem Anhänger geht das wo ich lang möchte nicht mehr, die Wege sind sehr eng.


    Günstiger sind sie allerdings, das stimmt. Aber ich möchte eigentlich nichts anschaffen, was ich nicht mal mehr ein Jahr benutzen kann, auch wenn es jetzt noch ginge. Dann ist nämlich Sohni garantiert zu groß für das Ding und dann nützt es mir auch nichts mehr. Ich plane so ein Lastenrad schon für die nächsten 5 Jahre im Einsatz zu haben.


    @Pony:


    Ja, in K. ist das auch machbar. Hier nicht mehr - glaub mir. Ich mag ihn hier grad nicht mehr allein fahren lassen seit er letzte Woche fast von einem Auto mitgenommen wurde an einer Ausfahrt, weil er nicht geguckt habt (man, wie oft hab ich das niedergebetet ... "Guck vorm vorbei fahren ob ein Auto kommt"). Es ist hier in der Innenstand einfach nochmal ein anderes Kaliber. Und dass ich das Ding dann durch ganz Berlin mitkutschieren kann, die Illusion mach ich mir nicht. Das ist ein Kiezrad und nicht zum Fahren mit den Öffentlichen Berlin gedacht, das weiß ich schon.

    Danke für eure Antworten! :)


    Wie schön, dass es auch andere CargobikerInnen gibt.


    Jetzt ist noch eins ins Rennen gekommen, was zwar nicht das Günstigste ist, aber vll. ganz hilfreich in Sachen "Fahrradkeller". Nämlich das Cabby von Gazelle, das ist ein zweirädriges Rad - trotzdem sehr stabil und wohl trotzdem recht umfallsicher. Außerdem ist das absolute Pluspunkt, dass es an sich nicht so schwer ist. Die Kinderkiste vorn ist nämlich abnehmbar und man kann sie zusammenklappen und mitnehmen, wenn man das möchte. So kommt man auch durch enge Einfahrten usw. Das ist hier in Berlin natürlich auch ein Faktor ...


    Ich glaub, das fahr ich auch mal zur Probe.


    Außerdem gibt es scheinbar eine Menge Blogs zum Thema Lastenräder bzw. "Bakfiets".


    thistlejo:


    Das fällt absolut flach für mich. Ich weiß nichtmal genau was ein "Knochen" ist - ich bin wirklich keine Fachfrau in Sachen Fahrrad und kann nichtmal selbst einen platten Reifen reparieren #schäm Außerdem hab ich mich in den vergangenen 2 Jahren so oft mit meinem billigen Rad herumgeärgert und da Geld investiert, dass es diesmal was ordentliches sein sollte, sonst spreng ich das Teil :D


    Ich bewundere ja Leute, die sich damit so gut auskennen, dass sie sowas machen können. Danke auch für die Bilder. Genau so hätt ich das gern mit der Meute :D


    Leia:


    Kannst also auch nur Gutes berichten, ja? Das freut mich schonmal :) Und ein Montagsmodell schließ ich einfach schonmal aus. Das kauf ich nicht, das passiert mir nicht ! #yoga #yoga #yoga

    He ihr Raben,


    ich hab meinen Umzug hinter mich gebracht und jetzt wohnen wir in einem Kiez, wo man die Kinder problemlos mit dem Fahrrad abholen und bringen kann. Hier ist alles recht verwinkelt, man kommt kaum mit dem Auto durch (das ich eh nicht fahren dürfte) und die öffentlichen Verkehrsmittel sind von unserem Haus doof gelegen und wenn ich die nutzen würde dafür, wäre es ein großer Umweg.


    Also liebäugel ich mit der Anschaffung eines Lastenrades, in das ich die Kinder stopfen kann - und auch den Einkauf, die zehn Millionen Rucksäcke, Taschen, Jacken, Puppis usw. die immer mit müssen. Gedacht hab ich an ein Babboe-Rad, weil es das günstige ist, das ich bisher gesehen hab und trotzdem ordentlich aussiehrt. Aber auch Bakfiets, Christiania, Nihola usw. bieten solche Räder an.


    Ich hätte gern eure Erfahrungen mit solchen Rädern gehört - es ist ja doch keine kleine Ausgabe, die man mit so einem Rad hat.


    Sind die Dinger sicher (sicherer als ein Kindersitz hinten drauf und ein zeitweise manchmal unaufmerksames Schulkind)?
    Sind sie relativ leichtgängig oder muss man trampeln wie ein Ochse?
    Wie ist das Fahrgefühl generell?
    Wie gern mögen eure Kinder das Rad?
    Habt ihr ein dreirädriges oder ein zweirädriges (ich tendiere zu ersterem weil hier irgendwann noch ein erwartet wird und das wird mir dann zu eng)



    Und einfach generell eure Gedanken, Erfahrungen und Anekdoten dazu, bitte! :)

    In diesem Buch steht (mit Nachweis), dass man die Oxytocin-Menge im Blut von Vätern deutlich erhöht gefunden hat, die bei der Geburt ihres Kindes anwesend waren und auch bei solchen, die auf einer Fläche mit ihren Babies schlafen - wenn auch nicht direkt daneben (d.h. nicht mit einem Baby im selben Zimmer, aber anderen Bett - sondern es muss schon das selbe Bett sein).


    Die Auswirkung des Oxytocins ist übrigens bei Vätern gekoppelt an die Verminderung des Testosteronspiegels, was wohl in Kombination für erhöhte Bindungsbereitschaft, Kümmern, liebevolle Zuwendung usw. sorgt.


    Letzteres hab ich neulich in einem englischen Artikel gelesen. Solltest du da eine Quelle brauchen, müsst ich kramen.

    "bafög" ist ein ziemlich hohler witz! ich hätte das gar nicht beantragen müssen, obwohl meine eltern 3 schulkinder hatten, davon eins ü90%schwerbehindert, wobei mein vater alleinverdiener war. ich kenne auch nur eine studentin, die den höchstsatz hatte, die war aber auch vollwaise.


    lg, patrick


    Hm, ich muss sagen ich kenne das ganz anders. Ich kenne wenige, die garkein Bafög kriegen, einige, die den Höchstsatz kriegen und auch eine ganze Menge dazwischen. In meinem Semester bekommen die meißten Bafög.

    Okay, Mädels ... hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter. Wirklich meine Damen, ganz und garnichts zu sehen, bitte bleiben Sie nicht stehen sondern gehen weiter *scheuch*.


    Mal gucken, wie lang mir das nach hängt. Zum Glück ist dieser Tage das Forum etwas schnell lebiger und vergisst leichter #schäm Ich bin einfach nicht hart genug für einen "lustigen" Namen. Ich hab´s probiert, wirklich.


    (Wenn man das googelt, dann findet man übrigens bereits in der zweiten Reihe eine Frau mit einem offensichtlich frisch geborenen Kind. Also sooo abwegig waren manche Assoziationen hier garnicht mal :) )

    Abergam:


    Der weiße Riese? #lol Höhö. Oder anderherum? Na wie dem auch sei, ich dachte, es wär mal wieder Zeit für einen neuen Nick. So richtig eine Absicht hatte ich dabei nicht. Ich saß mit meinem Liebsten uffa Couch und er hat mir von einem Lied von Knorkator erzählt, in dem er mit Horror davon singt, keinen frischen Schlüpfer mehr zu haben und einen alten anziehen zu müssen. Dabei fand ich, dass das ja wohl der beste Nickname aller Zeiten sein muss. Und weil ich ihn nicht an einem anderen User sehen wollte, trag ich den Namen jetzt selbst. In jeglicher Hinsicht :D


    @Millefolium: Jede sollte einen haben #prost

    Ich hatte einige Jahre einen. Nach der 1. Geburt konnte ich mich aber nicht mehr damit anfreunden und nach der 2. Geburt hab ich es nur noch einmal probiert und dann entscheiden, dass das nichts mehr für mich ist. Wie Millefolium mag ich mich auch nicht mehr zustöpseln.


    Allerdings benutze ich noch immer normale Binden zum wegwerfen *hüstel* Ich will immer mal Stoffbinden probieren. Eine hab ich selbst genäht, aber die ist so dick, dass man sie günstig platzieren muss, sonst sieht man es schon #schäm Ich trau mir die Investition (dann immer +Versand noch) gerade nicht zu, weil ich garnicht wieß, ob ich dabei bleiben würde ... die kosten ja dann doch nicht wenig und nur eine zu haben zum testen...naja, das reicht ja dann doch nicht um abzuschätzen, ob das alltagstauglich ist. Gerade doch, wenn man unterwegs ist, find ich das schwierig....



    Hm.

    Nelly Mathilde
    Nelly Mara
    Nelly Ira
    Nelly Isabel
    Nelly Paola
    Nelly Thea / Theodora /
    Nelly Wilma
    Nelly Wanda
    Nelly Sarah
    Nelly Jolanta
    Nelly Hannah
    Nelly Britta
    Nelly Domaris
    Nelly Karla
    Nelly Carlotta
    Nelly Farina
    Nelly Felis
    Nelly Malina
    Nelly Emilia



    So, jenuch der Vorschläge 8) mein Favorit ist Nelly Karla.