Beiträge von greeneyed

    Nena, warum erst ein bestimmtes Screening abwarten?


    Ich möchte soetwas immer gleich erzählen, wenn es aus mir heraus kommt... und das tue ich, solange es im Gespräch raum findet.

    Ein Screening verändert ja nichts an den eigenen Gefühlen oder dem Zustand der Schwangerschaft.


    Um sich ganzheitlich damit auseinanderzusetzen ist es vor allem schon wichtig, in meinen Augen, es auch auszusprechen und so fest ins eigene Bewusstsein zu pflanzen. Auch bekommt das ungeborene eine ganz andere Aufmerksamkeit dadurch, als wenn man es noch "versteckt".

    Ihr Lieben,



    durch einen Zufall hab ich jetzt hier rein gelesen und bin gleich durch den ganzen Thread gesurft.



    Ich war bis zum 25. Juli im Februarthread. An dem Tag habe ich mein winziges Baby in der 12. Woche in einer harmonischen Alleingeburt zur Welt gebracht. So, wie ich es mir gewünscht hatte... nur einach viel zu früh.

    Ich habe aber damit Frieden gefunden und nser kleiner Wolf liegt in unserem Garten begraben.



    Ich bin nun wieder in der 12. Woche... vorraussichtlicher Termin ist der 23. Juni.

    Mit etwas flauem Magen hatte ich kurz zu tun.... Der Müdigkeit trete ich ganz bewusst von Anfang an mit Mittagschlaf entgegen... und ich bin ganz schön leicht reizbar....



    Die Schwangerschaft hat sich durch einen Apfel bemerkbar gemacht, den ich mir auf dem Markt kaufte ... der hatte einen winzigen Apfel huckepack #love

    Ich mach allerdings NFP und hab einen Zyklus wie ein Uhrwerk.... so wäre es nicht lange verborgen geblieben.



    Meine ersten beiden Kinder an meiner Seite kamen zu Hause auf die Welt und die Vorsorge habe ich von meiner Hebamme machen lasen.

    Diesmal wie auch bei meinem Kind in meinem Herzen werde ich keine Vorsorge oder ähnliches machen lassen.

    Da ich wegen Umzug auch keine neue Hebamme an mih lassen will, werde ich unser Baby allein auf die Welt bringen.




    Ich bin gespannt, was wir uns hier noch alles berichten werden.


    Umstandsmode ist für mich noch kein Thema... wobei die Brüste schon ordentlich gewachsen sind

    Ihr Lieben,


    für unseren nächsten Tragling suche ich ein Natibaby Dandelions mindestens 4,60 m lang, besser 4,80m.

    In diversen Fb- Gruppen bin ich nicht fündig geworden. Sie waren zu kurz oder in blau und rosa. #zwinker


    Vielleicht fliegt ja bei einem von euch #rabe eines rum???

    Hallo ihr Lieben,



    ich verabschiede mich von euch.

    Am 25.7. habe ich in der nacht mein Kleines zur Welt gebracht.

    Zwei Tage vorher ging mein Schleimpfropf ab, es hat nach Geburt gerochen.

    Für mich ohne ersichtlichen Grund. nach zwei Tagen schmierblutung, wachte ich in der Nacht mit Wehen auf.

    Ich konnte jede Phase der Wehen unterscheiden und gebar das Kleine in meine Hand.

    Wir haben es im Garten beerdigt, was mir sehr hilft, da ich jeder Zeit mit ihm sprechen Kann.

    Winterkind


    sprichst du, wenn du vom "Körper hat dich im Stich gelassen" schreibst, auf dein Sternchen an?

    Ich kann mir vorstellen, dass du Sicherheit brauchs, stimmts?

    Allerdings darfst du deinem Körper trotzdem Vertrauen.


    Geht es denn mit dem Spucken mittlerweile?


    Auf der ersten Seite gings darum, dass Stoffwindeln ja ne Wissenschaft für sich seien.... find ich gar nicht.

    Klar gibts 1000 verschiedene Hersteller und Systeme. Man kann aber auch einfach nur ne Überhose (beispielsweise von Grovia oder Totspots) kaufen... und legt ne gefaltete Mullwindel, Gästehandtuch oder Ikeawaschlappen rein. Das ist jetzt meine Variante, wenn ich dem Kleinen was überziehe, ansonsten ist bei uns Abhalten (Windelfrei mit Backup zeitweise) angesagt,.

    Ansonsten habe ich noch Strickbindewindeln, die dann auch mal Zahndurchfall in vollem Umfang aufnehmen würden#wisch:D



    Meine Kids und die meines Partners wissen schon von ihrem Glück, dass da noch wer zum spielen unterwegs ist. Die waren mit die Ersten, die es erfuhren und meine Tochter hat bilderbuchreif reagiert #love 1000 Fragen gestellt, Hände an die Backen geschlagen und gesagt " oh Mama, ich bin ja so aufgeregt" .... ihren Bruder bei den Schultern gepackt, geschüttelt und gesagt "Tom, wir kriegen ein Baby" #blume



    vor ein paar Tagen hab ich dann auch die ersten "Wehwehchen" verspürt...

    Schnappatmung und "Herzrasen".... was ich schon von den beiden vorangegangenen Schwangerschaften kene..... und zum Ausgleich... lag ich morgens im Bett mit voller Blase... und konnte den Kurzen schon ganz deutlich Tasten #love#love#love#love



    Hallo flocke 8o

    ich erinnere mich an dich (besonders durch dein Bild)

    ja, wir waren gemeinsam schwanger, damals :)



    Ich bring die Kinder alle drei Wochen zu ihrem Papa, was kommenden Donnerstag wieder ansteht. 450 km in die alte Heimat reisen..... was ich gleich mit einem Besuch bei meiner Hausgeburtshebamme verbinde. Da ich von ihr in den zwei ersten Schwangerschaften und Geburten total verwöhnt wurde, will ich mich an meinem neuen Wohnort nicht mit einer Neuen auseinandersetzen und will so Vorsorgefrei bleiben und allein gebären. Um aber Baby- anmeldungstechnisch keine Probleme zu bekommen, will ich mir wenigstens den Mutterpass ausstellen lassen.

    Und freu mich auf einen Tee und nen Hundespaziergang mit meiner Hebamme #ja

    Hallo ihr Lieben,




    Winterkind ja... jetzt weis ich, wie du es meinst mit der Übelkeit

    schön ist es dennoch nicht


    mein erstes Körperliches Anzeichen ist vor ein paar Tagen Symphysenschmerzen.... und gestern dann der erste Heulflasch ... den ganzen Tag über #blume#lol

    sonst hab ich keine Zimperlein


    Ich danke dir MissT, für das Kompliment

    meine Mutter hat auch als allererstes gefragt, ob ich schon nen Test gemacht hätte oder beim Arzt war :P


    in den ersten beiden Schwangerschaften habe ich die Vorsorge komplett von der Hebamme machen lassen. Für jeweils einen Ultraschall war ich bei der Gyn.


    Beides erspare ich mir diesmal Komplett.

    Bin mal gespannt wie das wird, beim Mutterschaftsgeldantrag ausfüllen :D

    Aber ich seh dem ganz gelassen entgegegen.



    Ich bin geritten in der Schwangerschaft. Nicht täglich, aber ich hab mich wohl dabei gefühlt.


    Ich denke es ist wie in vielen Situationen im Leben, wenn man selbstsicher und bewusst in eine Situation geht, gestaltet man diese automatisch positiv.

    Wann ist denn dein Urlaub bzw. der Reitunterricht? Hast du da schon eine Murmel?

    Wenn man schon eine Kugel hat, ist es denke ich auch gefährlicher.

    In dem Stadium, in dem wir uns gerade befinden, sehe ich einen Sturz ersteinmal auch nicht als gefährlicher als sonst. Hier kannst du doch, wie bei deinem Geburtsvorhaben auf deinen Bauch hören.#blume


    Die Unsicherheit ist da ja schon der erste Ansatz.



    Windelfrei hab ich bei den beiden "Großen" auch gemacht, ab Geburt.

    Aber in manchen Situationen eine Windel zu haben, war mir wichtig...... im Tuch zum Beispiel. Die eigenen Klamotten trocken halten #nägel

    Von einer bekannten hab ich die ersten Überhosen in 74/ 80 geschenkz bekommen, Einiges hab ich ja auch noch von den beiden "Großen" ... aber gerade die Überhosen ... da geben die Kletts den Geist langsam auf... hatte die ja auch schon gebraucht gekauft.

    Als Einlagen benutz ich da genz normale Mullwindeln... da tuts nicht ganz so weh, wenn man eine mal vergisst #taetschel @ MissT

    Hey Winterkimd,


    willkommen.


    Was meinst du damit "spucken sei was gutes"?


    Ein Geschenk ist es nicht.


    Mir gehts gut soweit.

    Ich habe viel leisere Anzeichen, als bei den ersten beiden Scwangerschaften... Brüste tun z.B. nicht so weh.... die Symphyse hat heut das erste ,al etwas geziept.

    Ansonsten schau ich gerade schon nach nem neuen Tragetuch und Windelüberhosen #ja

    Guten Morgen ihr Lieben,



    ich war hier das letzte mal 2014 aktiv als ich meinen Sohn geboren habe.


    Jetzt suche ich gerade ein bischen Austausch, da ich eine leise Ahnung habe..... aber auch viel Angst, dass es gar nicht so ist.


    Am eisprungtag habe ich aus dummduselei gerechnet, wann denn Termin wäre und bin auch auf den 13.2. gekommen. Obwohl wir noch nicht scharf schießen wollten. Mein Partner hatte da noch zwei Dinge, die verher erledigt werden sollten.



    Naja und jetzt bin ich in etwa drei bis fünf Tage über Menstag.


    Nen Test will ich nicht machen, sondern meinem Körper vertrauen.



    Ich hebe eine Tochter aus 1/ 2012 und einen Sohn aus 9/2014, wohne mit Partner und Patchworkkindern in Werdau bei Zwickau und bin Hausfrau und Mutter.



    Ich bin sehr gespannt, ob sich jemand zu uns gesellen möchte. Am von mir berechneten Einnistungszeitraum habe ich ein Vierblättriges Kleeblatt gefunden.... ich bin also guter Dinge

    Wir haben das kettler speedy ....
    Gebraucht geschenkt bekommen... aber neu für gut 32,00 euronics zu bekommen...


    Seit madame 1 1/2 ist, heizt sie damit schon rum.... was sie da für ne kleidergröße hatte, weis ich allerdings nicht mehr

    Vielen dank....
    Ich denk an euch und würde mich freuen, wenn du berichtest, wie es euch ergangen ist


    Ich habe übrigens ein buch, dass heist "krankheit als weg" worin beschrieben steht welche körperlichen symptome auf welche themen im seelenleben hinweisen


    Ich bin allerdings gerade in deutschland unterwegs.
    Wenn ich wieder zuhause bin, kann ich das ja mal zum thema hier rein schreiben

    Ich denke auch, dass äußere faktoren da eine ganz entscheidende rolle spielen.
    Denn außer der trennung vom vater, bin ich zusätzlich noch schwanger geworden im januar, war dadurch anders zu ihr, milch blieb irgendwann weg, dann kam ein umzug, reunion mitm papa.... war schon echt fett für sie. Und das muss man mit zwei jahren erstmal verknapsen.... sie hat zusätzlich noch nägel gekaut.... was aber auch schon abgenommen hat, seit wir in der neuen wohnung fuß gefasst hat.
    Wohin ich mich wenden würde, weis ich allerdings nicht genau....
    Als mir das alles aber im zusammenhang bewusst wurde, bin ich schon zusammen gebrochen und hab kurz mal an therapie gedacht.
    Habe mich aber auch gleichzeitig ihr wieder viel, viel mehr zugewandt und denke, dass das am wichtigsten war.
    In dieser zeit hat sie z.b. angefangen, baby zu spielen, worauf ich eingegangen bin etc.


    Ich mache mir allerdings mehr sorgen um ihre zahnsubstanz.
    Denke aber, dass es besser wird



    Übrigens knirschen ihre oma und uroma auch extrem....
    Bei denen mach ich das auch seit jeher am stress fest.


    Edit zwei: denke also nicht, dass man soetwas vererbt

    Ich häng mich mal drann....
    Meine tochter ist 2,5 und macht es seit etwa 5 monaten (kurzzeitige trennung vom vater)
    nicht übermäßig stark.... zusätzlich zu ihrer kariesproblematik.....
    Es ist auch schon etwas weniger geworden, bild ich mir ein.....