Beiträge von Madrone

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Da man mit dem Hobel bedeutend weniger aufdrücken muss, schneidet man sich eigentlich weniger. Man sollte das halt vorher wissen, und nicht drücken sondern gleiten.

    Das Ergebnis ist auch besser, es gibt keine Pickelchen mehr ( ich habe den Gleitstreifen in Verdacht) und umwelttechnisch lohnt es sich bestimmt sehr.

    Das mit der Brille würde mir auch gesagt. Ich hab aber drauf bestanden, weil ich schon wusste, dass es sich nicht nur um ein paar Wochen handeln würde.


    Physiotherapie hab ich zwar bekommen, aber so richtig gebracht hat es erst was, als ich nicht mehr gestillt habe.


    Stillen hat aber auch gesundheitliche Vorteile für Frauen, das sollte auch nicht untergehen. Auch deshalb sollte es ihnen so leicht wie möglich gemacht werden.

    Joah, und dann sollen die Frauen im Team die Erziehung übernehmen? Wieso soll es okay sein, einen frauenfeindlichen Trainer auf Frauen loszulassen? Der findet die dann doof und ärgert sich, und die Frauen leiden darunter. Da ist doch das Ziel total verfehlt.

    Ja, nee, is klar... #augen

    Da es der Frauenkampftag ist, lohnt es sich vielleicht, die spassbefreite Schnepfe auf den merkbefreiten Nixchecker loszulassen. Mit etwas Glück bekommst du auch Rückenwind und der Trainer lernt etwas Nützliches fürs Leben #rolleyes

    Ich hatte immer viel zu viel Milch und wünsche mir so sehr, dass sich das mal reguliert.

    Kennst du das: sobald du spürst, dass auf der nicht gestillten Seite der Milchspendereflex einsetzt, mit dem Finger auf die Brustwarze drücken, wie auf einen Ausschaltknopf. Das stoppt den Reflex nämlich und hilft, dass man nicht durchweicht wird. Ich hatte den Eindruck, dass es auch die Milchmenge reguliert hat.

    Hier: Cortisoncreme abends und tagsüber Baumwollhandschuhe tragen (um Allergene und Entzündungen durch Dreck zu vermeiden) und Handcreme mit Urea, aber erst, wenn es verheilt ist.

    Ich hab nur Tierhaarallergien, aber hatte auch das Problem mit der Müdiglkeit. Mein Allergologe hat mir daraufhin Bilaska/Bilastine aufgeschrieben. Ich weiss nicht, ob das für Dauermedikation und Heuschnupfen usw. geeignet ist, aber ich kann bestätigen, dass es echt nicht müde macht.

    Hast du denn kürzlich mit deinem Arzt darüber gesprochen, Almarna ? Ich würde dem das einfach mal erzählen und erstmal hören, was er dazu so sagt. Ich habe nämlich bisher mit allen Ärzt:innen bezüglich Schilddrüsensachen recht gute Erfahrungen gemacht, die schienen kompetent und entgegenkommend und an meinem Wohl interessiert. Mit papers und sowas kannst du auch noch ankommen, wenn du so nicht weiter kommst.

    Bekommt man beim Hörgeräteakustiker. Die beraten auch.

    Mein Mann und seine Bandkollegen sind sehr zufrieden. Die hatten auch Angst, dass sie dann Wichtiges nicht mehr hören...

    Für die Brustwarzen würde ich Multimam Kompressen besorgen, die sollen ganz toll sein. Feucht Wundheilung ist das Stichwort, sonst reißt der Spaß ständig neu auf.


    Und wenn der Milchspendereflex das Problem ist, dann könnte es helfen, sobald er ausgelöst ist, das Baby erstmal abzudocken und die Milch abfließen zu lassen. Sich auf den Rücken legen und das Baby bergauf stillen zu lassen könnte auch was bringen.