Beiträge von Erised

    Ich bräuchte wieder einmal Rat :D

    Oben genannte Minipille hat mir der Frauenarzt wegen starker Regelblutung verschrieben. Und zwar so stark, daß ich meinen Eisenwert (ausser in den Schwangerschaften) nie richtig in den Griff bekomme.

    Bei abgeschlossenem Kinderwunsch würde er zur Endometriumablation (?) raten, ich war ihm dafür aber noch nicht sicher genug... #cool


    Nun bin ich verunsichert, weil ich über das erhöhte Thromboserisiko bei Pillen der nächsten Generation gelesen habe, konnte aber nicht wirklich heraus finden ob es die oben genannte auch betrifft.

    Ich könnte ein anderes Präparat verlangen (Wirkstoff gerade nicht parat, aber das daß man stündlich genau nehmen muss. Bei der Desogestrel hat man wohl einen Spielraum von 12 Stunden.)


    Bis vor einigen Jahren habe ich eine "normale" Pille, also mit Kombiwirkstoff genommen (Maxim) ist das Risiko bei der desogestrel höher? Niedriger? Gleich?

    Seit dem keine hormonelle Verhütung mehr.

    Es geht auch jetzt vorwiegend um die Beschwerden durch die Regelblutung.


    Zweck der Übung wäre, das der Arzt die Hormonspirale (Mirena) empfohlen hat, aber der Meinung war mit der Pille könnte ich erstmal den Wirkstoff testen, ob ich den überhaupt vertrage .



    Hat von euch jemand Erfahrungen mit der Minipille? Und weiß jemand genaueres über die Risiken?


    Lg und danke schon mal

    Erised

    Ich finde das geht definitiv, würde nur das Geländer am Bett etwas höher machen, bzw noch einen Rausfallschutz montieren.

    Das Bett meiner Tochter in dem Alter war deutlich höher, die Seiten aber hoch. Passiert ist nie was.


    Lg Erised

    Merkt ihr wirklich eine Beeinflussung durch Kaffee? Also ich meine negativ?

    Ich trinke Kaffee regelmäßig seit über zwanzig Jahren.

    Ich fühle mich weder gedopt noch abhängig, wenn ich keinen Kaffee will, trinke ich keinen. Genau so wenn es keinen gibt oder wenn ich vergessen hab welchen zu kaufen.

    Ebenso hatte ich noch nie irgendwelche Entzugserscheinungen/ Symptome....


    Ich kann aber auch genau so Kaffee direkt vor dem Schlafen trinken wie ihn morgens weg lassen. Mir klingt das alles völlig fremd.


    Lg Erised

    Das sind Menschen, die nur ihren Job machen und das sicher nicht gern. Vielleicht finden sie einfach nichts anderes. Da muss man nicht extra draufhauen.

    Hm ich weiß nicht, die sind zum Teil richtig richtig unfreundlich. Heute, Samstag!!!! riefen schon wieder welche an. Ich habe dann mal den Hörer daneben gelegt. Die sind echt hartnäckig, nach zwei Minuten war der immer noch dran. #rolleyes

    Am Festnetzgerät kann ich die Nummern nicht blockieren, oder? Oder geht das über die Fritzbox?


    Nummer ändern #hmpf hab ich auch schon gedacht, aber das ist so umständlich...

    Aber wenn das die einzige Möglichkeit ist.


    Edit : ah, überschnitten

    Ich muss mich mal ausheulen. Vielleicht wisst ihr ja auch Rat...

    Seit einigen Wochen klingelt bei uns permanent das Telefon, immer für meinen Partner und immer wollen die irgendwas abgleichen /anbieten /abrechnen...

    Zum Teil sind die echt unverschämt. Sagen sie buchen jetzt in diesem Moment xyz hunderte Euro vom Konto ab und haben kein bock mehr auf das Theater (tipprente 24), heute war einer dran dem habe ich gesagt er soll mal einen Moment dran bleiben, damit ich mir die Nummer zum melden notieren kann, da meinte der er kann uns aus dem System nehmen das kostet dann eine Bearbeitungsgebühr von 187€ etc pp. Die sind unverschämt und pampig obwohl ich immer zügig auflege und mittlerweile nervt, nervt, nervt es #sauer#sauer


    Ich hab keine Ahnung wie die an unsere Nummer gekommen sind, wir machen keine Gewinnspiele oder online irgendetwas mit, unsere Nummer steht nicht im Telefonbuch und es wird immer nur nach meinem Partner gefragt. Ich habe Schwiegermutter im Verdacht, daß sie irgendwo mitgemacht hat und gedacht hat, ach ich gebe mal auch die Daten von meinem Sohn raus, vllt gewinnt er ja was....


    Es hat sich langsam gesteigert aber mittlerweile haben wir zum Teil 20 Anrufe am Tag. Nachdem auflegen nichts gebracht hat versuche ich mir jetzt immer die Nummern zu notieren. Aber es macht mich wahnsinnig, ständig wird mein Sohn aufgeweckt und dauernd rennt man zum Telefon.


    Was kann man denn bloß machen #haare


    Lg Erised

    Vielen Dank schon mal für die guten Ideen. Wolle /Seide drunter teste ich mal.

    Mein großer war Decken- und Schlafsackverweigerer. Er trug Unterwäsche (LAngarmbody und Leggings) aus Wolle unter einem Wollfrottee Einteiler. Später akzeptierte er den Schlummersack ohne Füße.

    Es gibt auch wollgefütterte Schlafoveralls mit Beinen. Diese sind ein Traum: SCHLAFSACK MIT BEINEN

    Oh der sieht toll aus. Welches Innenfutter müsste ich denn da am besten nehmen?


    Lg Erised

    Hallo ihr Lieben,

    Ich weiß das Thema gab's schon mal aber über die Suche finde ich nichts.... #rolleyes

    Mein Sohn ist 20 Monate alt.

    Er schläft bei uns im Familienbett aber größtenteils ohne direkten Körperkontakt. Er schläft einfach besser wenn er Platz für sich hat. Das Problem ist das er jegliche Zudecke verweigert. Und nun wird es ja kälter... Im Schlafzimmer heizen wir eigentlich nicht. Und normalerweise sind die Fenster auf. Es herrschen also eher sportliche Temperaturen ^^

    Fenster zu würde unter Umständen gehen, Heizung auf keinen Fall, davon kriege ich Kopfschmerzen.


    Also, was kann ich ihm denn gut anziehen, das er nicht so kalt wird? Habt ihr gute Tipps? Material, Hersteller, verschiedene Lagen..? Aber welche? Etc... Bitte ohne Füße, das mag er auch nicht.

    Ach so, Schlafsack geht nicht. Da ist er nicht mobil genug. Erstens kann er das nicht leiden, es ist wie bei einer Decke was auf seinen Beinen, zweitens ist unser Bett sehr hoch (fast ein Meter) da wäre das raus klettern mit Schlafsack auch gefährlich.



    Ich danke euch.

    Lg Erised

    Ich finde die Formulierung auch ok.

    Sie erklärt die Fehler so und nicht mit mangelnder Kenntniss.


    Sanduhr finde ich auch gut. Kenne das von meiner Tochter aber auch das die sowas oft nicht annimmt. Dann hat die Lehrerin nicht viel Möglichkeiten... Dafür sind (leider) meist die Kapazitäten nicht da, sich mit dem einzelnen Kind ausdauernd zu beschäftigen.


    Zu Hause üben finde ich eine gute Idee.


    Lg Erised

    Hallo Nina, das klingt sehr anstrengend. Du hast mein Mitgefühl.

    Ein paar Fragen hätte ich noch.

    Wie oft und wie lange schläft Anna tagsüber? Wann geht sie abends ins Bett? Isst sie abends genug?

    Kannst du ausschließen das ihr beim schlafen zu warm /zu kalt ist?

    Würde sie stillen wollen wenn sie nachts wach wird und würde das etwas am Einschlafverhalten ändern?


    Lg Erised

    Ich dampfe auch und ja, ich empfinde es als rauchen, meint ich tue das selbstverständlich nicht in öffentlichen Gebäuden oder im Restaurant etc. Im Biergarten sehr wohl, genau wie ich das früher als Zigarettenraucher auch gemacht habe.

    Ich stelle mich aber ansonsten auch abseits oder gehe vor die Haustür wenn ich Freunde besuche.


    Selbst stört mich nichts von alledem. Ich finde zu Fuß an einer stark befahrenen Straße laufen müssen deutlich schlimmer. Oder in der Stadt leben.... Aber das lässt sich ja auch für viele nicht ändern.


    Lg Erised

    Ich habe mal gelesen, bis man durch jucken etc merkt das man Läuse hat, beherbergt man die unter Umständen schon zwei drei Monate. Kann also durchaus schon während der Schulzeit passiert sein.


    Mitbehandeln klingt sinnvoll. Sonst hat man ja doch keine Ruhe.


    Lg Erised

    Mich befremdet das "nicht dafür" immer sehr. Für was erwartet das Gegenüberdann Dankbarkeit? Wofür müsste ich mich denn stattdessen bedanken wenn nicht DAFÜR? #gruebel

    Für mich bedeutet das: nicht für so eine Kleinigkeit.

    Oder: das hab ich gern gemacht, dafür brauchst du dich nicht bedanken.


    Für mich hat der Ausspruch nichts damit zu tun, das das Gegenüber Dankbarkeit (für irgendetwas) erwartet. Im Gegenteil.


    Lg Erised

    Suzumaru : ich würde auch eine Trageberatung empfehlen.

    Meinen Sohn trage ich ausschließlich auf dem Rücken, vor dem Bauch würde mir auch alles weh tun. Er ist aber auch leicht mit seinen 15 Monaten (8,8kg)

    Bei einer Beratung kannst Du aber verschiedene Tragen ausprobieren, nicht jede passt zu jedem Menschen. Körper /Größe /Figur können eine Rolle spielen.

    Wenn mein kleiner auf dem Rücken einschläft muss ich ihn aber ca noch 20 Minuten weiter tragen, sonst wacht er auch auf. Und das geht auch nur abends. Tagsüber schläft er auf dem Rücken bis er wach wird. Ausser mein Mann ist da, dann gehen sie manchmal zusammen ins Bett, das klappt auch.


    Und es wird (höchstwahrscheinlich #cool) besser. Meine zwei Großen kriege ich mittlerweile kaum aus dem Bett (9+12)


    Lg