Beiträge von Erised

    Also, noch mal zum vorwärts fahren... Man denkt ja oft die Kinder mögen vllt nicht rückwärts fahren. Das war es bei uns definitiv nicht. Alle drei Babyschale-Schreikinder sind anstandslos Reboarder gefahren. Der kleine immer noch, die großen jeweils bis ca 6 Jahre.

    Das Auto fahren wurde mit besserer Verständigung deutlich einfacher. Ich glaube nicht das irgendwas unbequem war, wie gesagt, alle drei waren da gleich und ich hatte insgesamt drei unterschiedliche Sitze, bei meiner Tochter auch alle drei ausprobiert.


    Lg Erised

    Mein Mitgefühl.... Keine Tipps, denn :

    Bei uns half nichts. Es war einfach schrecklich. Irgendwann mit 18-24 Monaten wurde es besser.

    Drei Kinder, und alle drei Babyschalenhasser... Egal welche, hatte drei verschiedene.

    Es wurde bei allen erst ab ca 1,5 besser.

    Es war furchtbar. Das einzige was geholfen hat war tatsächlich wenn ich beim Baby sitzen und stillen konnte.

    War aber nicht immer eine Option, da ich oft alleine fahren musste.


    Lg Erised

    Oh mist #hmpf

    Das hört sich an wie mein Hexenschuss der mich auf dem Parkplatz des Lebensmittelladens "erwischt" hat.

    Ich denke immer noch mit Grausen daran.

    Ich musste den Rettungsdienst rufen, weil ich mich nicht mehr vom Kofferraum weg bewegen konnte und mein Kreislauf drohte zusammen zu klappen.

    Ich wurde dann stationär aufgenommen und bekam Opiade.

    Was gut geholfen hat war Beine, wie fia beschrieben hat, im 90° Winkel hoch lagern und Wärme.


    Ich hatte echt lange was davon und wünsche dir gute Besserung.



    Lg Erised

    Die ERGO wirbt ja immer Damit, dass man die Versicherung auch abschließen kann, auch wenn schon Probleme bestehen. Vielleicht da mal schau?. Andererseits wäre eine neue Füllung für den wurzelbehandelten Zahn vermutlich nicht zu teuer… Oder?

    Bezüglich der Kinder wird es vermutlich problematisch, weil ihr schon einen Termin habt. Zumindest bei meiner Versicherung wurde vor Vertragsabschluss konkret gefragt, ob das Kind schon in kieferorthopädischer Behandlung ist oder eine Behandlung angedacht ist…

    Ah da guck ich mal.

    Nein zu teuer nicht, aber schon so das ich überlegen müsste (ca 500€) und ob der Zahn nebenan auch muss, stellt sich erst während der Behandlung raus. Also eventuell doppelt so teuer.

    Mit ungewissem Ausgang. Wenn der Zahn dann nicht ruhig bleibt muss er doch irgendwann raus. Das würde dann schon weh tun....

    Hallo zusammen.

    Leider habe ich anscheinend eine Entzündung an einem wurzelgefüllten Zahn #hmpf

    Das bedeutet entweder Resektion oder Entfernung und Erneuerung der alten Füllung. Dazu habe ich hier schon ein bisschen gelesen. Zum Beispiel das die wsr ohne Austausch der Füllung meist nicht viel Sinn macht....


    Aber, nur die wsr ist Kassenleistung #hmpf#hmpf

    Nun überlege ich eeeeendlich eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Eine die auch bestehende Probleme schon übernimmt.


    Und auch für meine Kinder möchte ich mit abschließen. Meine Tochter wird eine Zahnspange brauchen, aber auch das steht schon fest. Allerdings war sie noch nicht beim Kieferorthopäden, der Termin ist erst im Oktober.


    Könnt ihr da welche empfehlen?

    Welche sind gut und übernehmen unkompliziert?

    Ich fühle mich von den ganzen Angeboten etwas erschlagen... Und außerdem hab ich Zahnschmerzen #crying


    Lg Erised

    Ich habe den Fragebogen zu Ende gebracht und er erinnert mich sehr an die Fragebögen die ich zur diagnostik bezüglich adhs etc ausfüllen musste, nur das die noch umfangreicher sind.

    Ich denke es wird relativ allgemein gehalten damit es möglichst von vielen verstanden wird und etwas ausgewählt werden kann.

    Die Formulierung fand ich auch bei den diagnostischen Bögen merkwürdig, ich hab dann entweder ausgelassen oder den Teil der Frage beantwortet, der Sinn machte.... Aber schwierig finde ich es auch.


    Lg Erised

    Unser war sehr mobil und wir haben während dieser Zeit einfach das Bett abgebaut und die Matratzen auf den Boden gelegt. Unser Bett ist aber auch sehr hoch und mir war das zu gefährlich. Die Zeit war ja nicht lange, als er etwas über ein Jahr alt war haben wir es wieder auf gebaut, da konnte er zuverlässig rückwärts runter und hat auch im Schlaf nicht mehr so wild geturnt.


    Wäre unser Bett niedriger, hätte ich selbstaufbladende Isomatten drum rum gelegt.


    Lg Erised

    Ich bräuchte wieder einmal Rat :D

    Oben genannte Minipille hat mir der Frauenarzt wegen starker Regelblutung verschrieben. Und zwar so stark, daß ich meinen Eisenwert (ausser in den Schwangerschaften) nie richtig in den Griff bekomme.

    Bei abgeschlossenem Kinderwunsch würde er zur Endometriumablation (?) raten, ich war ihm dafür aber noch nicht sicher genug... #cool


    Nun bin ich verunsichert, weil ich über das erhöhte Thromboserisiko bei Pillen der nächsten Generation gelesen habe, konnte aber nicht wirklich heraus finden ob es die oben genannte auch betrifft.

    Ich könnte ein anderes Präparat verlangen (Wirkstoff gerade nicht parat, aber das daß man stündlich genau nehmen muss. Bei der Desogestrel hat man wohl einen Spielraum von 12 Stunden.)


    Bis vor einigen Jahren habe ich eine "normale" Pille, also mit Kombiwirkstoff genommen (Maxim) ist das Risiko bei der desogestrel höher? Niedriger? Gleich?

    Seit dem keine hormonelle Verhütung mehr.

    Es geht auch jetzt vorwiegend um die Beschwerden durch die Regelblutung.


    Zweck der Übung wäre, das der Arzt die Hormonspirale (Mirena) empfohlen hat, aber der Meinung war mit der Pille könnte ich erstmal den Wirkstoff testen, ob ich den überhaupt vertrage .



    Hat von euch jemand Erfahrungen mit der Minipille? Und weiß jemand genaueres über die Risiken?


    Lg und danke schon mal

    Erised

    Ich finde das geht definitiv, würde nur das Geländer am Bett etwas höher machen, bzw noch einen Rausfallschutz montieren.

    Das Bett meiner Tochter in dem Alter war deutlich höher, die Seiten aber hoch. Passiert ist nie was.


    Lg Erised