Beiträge von husky

    rosarotklee: #knuddel Schön zu hören, daß es Dir ganz genau so geht! (Bist Du mein Zwilling?) Schade, daß Euer 4. Kind nicht bleiben konnte. Schreib doch mal, wenn Ihr eine Entscheidung getroffen habt, ob Ihr es noch mal angehen wollt. Ich bin mir wirklich total unsicher. Aber gut, das liest man ja grad von anderen Drei-Kind-Müttern auch, die wahrscheinlich noch ein ganzes Stück jünger sind als wir. (*wink zu müsli und sushiba*)


    Aylani: ja, das kann ich mir vorstellen, daß Euer Hauskauf und die Renovierung genauso ein "Projekt" ist, das für längere Zeit Energie binden wird.


    Elanor: ich freue mich für Dich, daß Du Deine Kleine so wunderbar genießen kannst! #love


    wunder.bar (toller Nick!) : wie, 43 war damals schon skandalös? :stupid: Oh je. Na, dann kann man ja als "Betroffener" nur stur lächeln und winken und sein eigenes Ding machen. - Mein Mann ist auch erst mit knapp 41, 43 und 46 Vater geworden. Hat ihm nicht geschadet, im Gegenteil. ;) Und bei einer evtl. Nr. 4 wäre er dann 50. Ich finde, bei Männern kommt es eh nicht so sehr auf das Alter an, sondern auf die Einstellung gegenüber Kindern. Und die wird bei ihm glücklicherweise nur immer noch positiver.


    aniko: ich bewundere, wie reflektiert Du bist. Ich sehe unsere Situation gerade nur sehr verschwommen. Tochter 1 und 2 liegen sich fast ständig in den Haaren, Tochter2 ist als mittlere zwischen allen Stühlen und in der "Zahnlückenpubertät", so dass sie wirklich ziemlich unglücklich wirkt. Andererseits war sie schon immer eher jemand, der viel Nähe und Zuwendung braucht. Und da denke ich über Nr. 4 nach? #confused


    Na ja, ist schon spät. Heute abend entscheiden wir jedenfalls nix mehr. :D


    Gute Nacht!

    HeikeNorge: 13 bzw. 14 Kinder, toll. Allerdings auch jenseits meiner Vorstellungskraft. Magst Du die Beiden mal fragen, wie sie es finden, so viele Geschwister zu haben? Ich vermute, man hat dann eine enge Bindung zu einigen wenigen und zu den anderen nicht so sehr?


    Astarte: #herzen Darf ich Dich mal #kuss ? You just made my day!! Hast Du evtl. eine Quellenangabe? Beim googeln finde ich nur den üblichen Zusammenhang Trisomierisiko - mütterliches Alter.

    Ich hab Dich auch immer sehr gern gelesen und finde es schade, daß Du hier nicht mehr mitmachen wirst, aber verstehen kann ich auch, daß man wohl irgendwann das Bedürfnis hat, "weiter zu ziehen".


    Mach es gut und alles Liebe! #sonne

    Lillien: das klingt toll!


    Fürchel: genau so geht es meinen Eltern mit meinen sehr viel jüngeren Geschwistern (knapp 30), die sie immer noch unterstützen. Bei uns ist es etwas anders, da wir uns schon bei Nr. 3 von der Idee verabschieden mussten, dass wir jedem Kind ein Studium komplett würden finanzieren können. Ich habe mich mit dem Gedanken abgefunden, dass unsere Kinder nebenbei werden jobben müssen, wenn sie denn überhaupt studieren wollen. - Das Alter und die Gefahr, eventuelle Enkelchen nicht mehr kennenzulernen, - da denk ich jetzt mal besser nicht drüber nach und hoffe das Beste...


    knallerbse: das sind ja mal lustige Familienverhältnisse bei Euch! :D

    Es ist toll, die Anekdoten von Euren Groß- und Urgroßeltern zu lesen!


    Esche: 17 ??? In Worten s_i_e_b_z_e_h_n ??? Unvorstellbar! WIE kann das jemand schaffen??? Nicht nur (aber auch!) körperlich, sondern auch gefühlsmässig, und die ganze Arbeit!?


    usa: vielen lieben Dank für den Buchtipp, ich habe mir das letzte Exemplar bestellt und freue mich darauf.


    @Frl. Wunderbar: hihi, warum die Frau jetzt wohl jünger aussieht? :D


    @Uschi: ja, mit dem höheren Risiko müssen wir uns noch auseinander setzen.


    Tragemaus: ich wünsche Dir, die füe Euch richtige Entscheidung zu treffen. Ich finde das grad nicht leicht.

    @all: dankedankedanke für die vielen Beispiele...


    pristolie: an mein Herz, Genossin - laß uns zusammen hibbeln, na, wie wär's? 8o Falls wir uns denn dafür entscheiden, werde ich berichten. Die gestern abend befragten Schwestern (na, zumindest die, die sich zum Thema schon äußern können), wären jedenfalls begeistert, was mich erstaunt hat...


    @zwiderwurzn: 49, wow, das ist nun wirklich jenseits meiner Vorstellungskraft. *hinten überkipp*


    amethyst: wie nett, was ist denn eine "Halbschwiegermutter"? :) Aber ja, es würde wohl, wenn wir uns dafür entscheiden, aufs "drauf ankommen lassen" hinaus laufen.


    Studiosa: bisher haben wir was die Nächte angeht, immer relativ viel Glück gehabt, evtl. wegen Mama-Kind-Bett bis ca. 2 Jahre. Da würde ich einfach mal hoffen, dass das wieder so wäre (und mich #hammer , wenn es doch anstrengender wird).


    Ndanu: ich fand Familien mit vielen Kindern eben deswegen immer toll: es ist meistens jemand da, wenn man Lust hat, was mit anderen zu spielen oder zu unternehmen. Ich glaube, es war "Stille", die grad vor ein paar Tagen erzählte, dass sich bei ihr die Kinder von klein auf zu zweit zusammentun, um zu spielen. Und bei uns, mit den dreien, sehe ich da echt eine Gefahr, dass immer eine außen vor bleibt. Das ist auf jeden Fall einer meiner wichtigsten Gründe, warum ich jetzt auf einmal doch wieder drüber nachdenke, uns noch zu erweitern.


    joulie: oh, das tut mir leid, dass Ihr Euren Papa so früh verloren habt. #knuddel Wie findest Du es, sieben ( 8o !) Geschwister zu haben?


    thumbelina: ja, die Gesundheit. Mit meinem Hausarzt werde ich auf jeden Fall auch noch mal drüber sprechen. Aber ich erwarte eigentlich grünes Licht von ihm.


    key: echt, SO normal ist das Alter bei Euch? 8I Das finde ich ja mal #dance ! Echt jetzt, ich bin doch kein Alien? #huepf Sorry, aber da freu ich mich grad sehr drüber!


    #blume an Euch Alle fürs Mitmachen, danke!

    Oh, so schnell schon Antworten, danke!


    Ja, unsere dritte Tochter hab ich ja auch kurz nach meinem 43. Geburtstag bekommen, und "damals" :D fand ich mich auch echt noch nicht so sehr spät schwanger. (Bei unserer ersten war ich ja auch schon 37, weil sie 4 Jahre hat auf sich warten lassen.) Aber irgendwie hört sich 45 für noch eine Schwangerschaft so unmöglich spät an. Und ich fühle mich jetzt zwei Jahre später auch viel älter und unfitter; irgendwie geht älter werden wohl in Sprüngen, nicht stetig vor sich? #gruebel


    Es wäre auch der 4. Kaiserschnitt, was aber laut meines Frauenarztes kein Problem darstellen würde (sonst hätte er bei der letzten Geburt eine Sterilisation gemacht).


    Ach Mensch. Argumente dagegen gibt's genug. Andererseits, genug Gründe für ein Kind gibt's ja auch... Hört dieser Streit im Inneren denn nie auf? #kreischen

    Hallo,


    ich bin dieses Jahr 45 geworden und man würde meinen, wir seien mit unseren drei Kindern (8, bald 6, 2) "durch" mit dem Thema... Nun, leider liefern sich der Kopf und das Herz unerbittliche Kämpfe. Seufz.


    Kennt Ihr jemanden, die so spät noch ein Baby bekommen hat? Wie problematisch war die Schwangerschaft? War das Kind gesund? Helft mir doch mal ein bisschen beim Nachdenken... Danke!

    Ganz liebe Glückwünsche unbekannterweise auch von uns! Alles Gute der frisch gebackenen kleinen Familie! (Na, und Eurer immer grösser werdenden Großfamilie natürlich auch! :D)

    Ganz, ganz viele herzliche Glückwünsche zur Geburt Eures kleinen Sohnes auch von uns! Ich drücke alle Daumen, daß er sich toll entwickelt und Ihr irgendwann bald problemlos nach Hause dürft!