Beiträge von Milch&Schokolade

    Also, ich kann immer noch gar nicht richtig laufen. Es geht zwar irgendwie (mit diesem Stützschuh), aber es dauert wirklich ewig und ist sehr schmerzhaft. @Jaelle, das ist ja hart, dass Du jetzt arbeiten musst. Du bist wahrscheinlich selbständig? Da muss man ja eh tot sein, um nicht mehr zu können. ;(


    Ich habe so eine riesig fette Hämatom-Blutblase am Zeh, die blutet jetzt aus... <X muss ich damit zum Arzt??

    So, die Beinwellsalbe hilft wohl, die Schwellung ist etwas zurückgegangen.
    Das Gehen klappt allerdings so gar nicht, auch mit diesem Stützschuh ist es sehr unangenehm und schmerzhaft. Und es geht alles seeeehr langsam vorwärts.


    Die HH-Hilfe habe ich nun nicht mehr beantragt, mein Hausarzt hatte mir vor kurzem eine MuKiKur genehmigt, da ist es mir - vor allem nach der Episode bei der Chirurgin - ein wenig peinlich, noch mehr zu fordern. Eigentlich doof, dass ich mich jetzt so eingeschüchtert fühle, aber ich habe momentan keine Power, mir nochmal eine Abfuhr einzuholen.


    Eine Mutter aus der Schule hat mich heute ein wenig rumkutschiert und wir waren Großeinkauf machen. Mein Kind staugsaugt, hängt die Wäsche auf und räumt auf und mit einem Hocker kann ich sogar abwaschen (ich habe keine Geschirrspülmaschine). Ich habe dann viele Nudeln und Tomatensauce vorgekocht und portioniert, die mag Töchterchen und kann sie sich auch selbst erwärmen. Ansonsten wird jetzt halt mehr Brot gegessen.

    ganz lieben Dank an alle für die guten Wünsche!! #herzen


    Ich war heute Morgen beim Chirurgen, aber ausser einer Krankmeldung wird gar nichts gemacht. Ich habe allerdings einen Stützschuh bekommen, den hole ich mir später ab.


    Ich errötete total, als die Ärztin meinte, eine Haushaltshilfe sei in meinem Fall jawohl total übertrieben und lächerlich. Und wo wir denn da hinkämen, wenn jeder wegen einer Kleinigkeit eine Hilfe bekäme. X( #schäm


    Gleichzeitig verordnete sie mir Betruhe und schrieb mich für 2 Wochen krank. Auf meine Frage, wie ich dann als AE meinen Haushalt bewältigen solle, sagte sie, ich könne jawohl mal 2 Wochen alles liegenlassen.


    Ich bin frustriert und fühlte mich nicht gut aufgehoben bei ihr. ;(


    Danke jedenfalls für die ganzen Tipps, ich war schon in der Apo und hab mir einiges gekauft.

    Ich muss mich mal ein wenig ausheulen. ;(


    Ich hatte gestern Morgen einen schweren Unfall zuhause: mir ist eine schwere Salzlampe direkt auf meinen rechten Fuß geknallt und ist dabei in 3 Teile zersprungen. Meine 2 kleinen Zehen waren sofort riesig angeschwollen wie ein Ball, es hat lange geblutet und sie waren blau wie das Meer.


    Nachdem ich dann fast den ganzen restlichen Tag im Krankenhaus (überwiegend mit Warten) verbracht habe, ergab die Erstversorgung und Röntgen einen schweren, mehrfachen Trümmerbruch (der 2. kleine Zeh ist komplett pulverisiert, der letzte Zeh ist auch mehrfach gebrochen mit Nagelverlust). <X Behandlungsaussicht: da könne man nicht viel machen, das müsse ganz in Ruhe und von selbst heilen. #yoga (evtl. würde es getapt, das wäre es dann aber auch schon, laut Arzt)


    Abgesehen von den Schmerzen nehme ich wohl an, dass mich morgen der Unfallchirurg, zu dem ich gehen werde, krankschreiben wird. Das ist besonders tragisch, weil ich morgen meinen neuen Job antreten wollte!! :/


    So eine ruhige Heilungsphase passt mir grad so gar nicht in den Plan, aber da hat das Leben (bzw. Gott) ja manchmal ganz andere Vorstelllungen. Natürlich werde ich erstmal abwarten, was der Arzt morgen so sagt und ich hoffe wirklich, dass er mich krankschreiben wird, denn selbst mit den Krücken, die ich im Krankenhaus bekam, kann ich überhaupt nicht laufen. Es tut höllisch weh! #heul


    Wie kann man eine Knochenheilung denn unterstützen - außer mit Ruhe? Und wie soll ich eigentlich ruhen, wenn ich alleinerziehend bin und wirklich niemanden in der Nähe habe, der mir jetzt regelmäßig helfen könnte? Wer soll einkaufen gehen, staubsaugen etc.? Ich kann ja nicht alles auf mein Kind abwälzen, sie geht ja auch zur Schule!

    Ja, meine Tochter hatte EIN Kurzarmunterhemd aus Bourette-Seide, dass ich mal bei den Raben bekommen hatte. Sie hat es fast durchgängig die ersten beiden Sommer getragen.

    War bei meiner Tochter auch so.


    Alkena ist zB eine Marke, die reine Seidenshirts verkauft, zur Not bei Eb*y, aber einige Shops führen das auch. Ist zwar Handwäsche (oder ganz schonend in WaMa), aber das lohnt sich.

    Ich hab gemerkt, dass es mit meiner eigenen Haltung Konsum und Dingen gegenüber anfängt.


    Ich hatte früher viel mehr Kram als heute: mehr Kleidung, mehr Haushaltsgeräte, mehr Dinge allgemein. Seit Anfang 2015 entrümple ich meine Wohnung ganz radikal.


    Meine Tochter hat sich anfangs nicht daran beteiligt und ich habe sie gelassen. Jetzt sieht sie den Vorteil (mehr Platz zum Atmen und Spielen, die Wohnung ist nun einfach minimalistischer etc.) und räumt jetzt von allein viel weg. Somit hat sie mehr Platz im Zimmer für ihre Lieblingsbeschäftigung: das Turnen, Handstand, Rollen et... das braucht viel Platz. :D


    Mein gesamtes Konsumverhalten ändert sich seit Jahren, ich kaufe nur noch ganz wenig neu ein und auch gebraucht nur das, was ich wirklich brauche oder mir von Herzen her wünsche. Das färbt auf mein Kind ab.


    Ich finde es am wirkungsvollsten, wenn man bei sich selbst anfängt.

    Ich würde mich mit Händen und Füßen gegen diese Dinger wehren:


    - teuer
    - Nutzen nicht nachgewiesen.
    - "Ungefährlichkeit" nicht nachgewiesen


    = meine persönliche Schlussfolgerung: Was soll der Mist?!?


    #top so sehe ich es auch. Ich finde diese rasante Integrierung der E-Medien in die Schule bedenklich. Msn sollten Kinder erstmal lernen, ohne Technik kreativ zu sein. Ganz interessant dazu: wir sind Grad in den USA und die amerikanische Freundin meiner Tochter(beide 9) hat eine Schreibschrift wie eine 5jaehrige! Aber dafür haben sie ja auch PC im Unterricht. #augen

    wlan strahlung ist eine andere frequenz als z.b. handystrahlung, aber gerade weil man heutzutage von allen seiten nieder-und hochwelliger strahlung ausgesetzt ist, sollte man gerade bei kindern nicht leichtfertig sein. in kanada gibts die empfehlung, dass kinder unter 14 (!!) nicht mit dem handy telefonieren sollen. dass das heute nicht durchhaltbar ist, ist klar, aber nun schon 1klässler damit auszustatten und vielleicht schon bevor sie lesen und schreiben können anzufixen, naja....


    Das mit Kanada finde ich interessant.


    Mich wundert ein wenig, dass es hier Leute gibt, die damit kein Problem haben. Ich dachte, Rabeneltern seien Öko.

    Auf dem iPad kann man aber auch Schwung- und Schreibübungen mit speziellen Stiften machen, das geht auf dem Computer nicht


    Für mich stellt sich doch eher die allgemeine Frage, warum diese Schreib/Schwunguebungen nicht einfach per Hand gemacht werden können? Wo ist da überhaupt der Vorteil eines E-Geraetes??


    Ich bin kein Strahlenexperte, finde den Artikel aber hilfreich.http://www.n24.de/n24/Wissen/M…g-fuer-den-menschen-.html


    http://www.umweltinstitut.org/…undesregierung-warnt.html

    Dann haben sie aber in Google News gesucht und nicht in der Websuche.


    Ja, aber dann wurden sie mMn nicht richtig medienerzogen.


    Ich finde diese Gesamtentwicklung nicht gut. Entweder muss so eine Internetnutzung gut begleitet werden oder sie kann eben nicht erfolgen! Ich wäre auch genervt darüber! Meine Tochter ist auch 9 und sehr sensibel und will nicht mal "Logo" ansehen. Ich finde nicht, dass Kinder (in dem Alter schon gar nicht) mit Nachrichten aus der Welt konfrontiert werden müssen. Der harte Lebensalltag kommt schon noch früh genug, können sie nicht einfach mal Kinder sein?