Beiträge von SonnenLotte

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Follow me geht bis 20 Zoll.

    Wie wäre denn, selber einen Roller dabei haben und das Kind dann darauf schieben? Am besten ein Roller mit mehr als 2 Rädern, das ist dann stabiler beim Schieben.

    Danke euch allen für die guten Wünsche. Dank der Schmerztablette, Nasenspray und Lutschbonbon konnte ich bis 8.00 Uhr schlafen. Das hat gut getan.

    Blödes Corona. Ich hab fiesen Hustenreiz und von der Tablette gegen meine Kopfschmerzen schwitze ich ganz schrecklich. Und weil das Kleinchen bei mir schläft, kann ich noch nichtmal lesen oder so.

    Ich möchte bitte schnell wieder gesund sein.

    Oh je ihr Armen. Vielleicht entzündete Mandeln? Und die dann so geschwollen, dass Brechreiz ausgelöst wird?

    Könnt ihr mal mit Taschenlampe reinleuchten und gucken nach Rötung, Schwellung, Belag? Und im Zweifel morgen mal den Kinderarzt gucken lassen.

    Gute Besserung!

    Guten Morgen, wir hatten/haben das Thema gerade auch. Zuerst 2 Achselhaare mit knapp 6. Als die Kinderärztin das unbedenklich fand, kam plötzlich auch leichte Brustknospung dazu.

    Da haben wir uns an eine Kinderendokrinologin gewandt. Dort hatten wir sehr schnell einen Termin. Es wurde ein ausführlicher Ultraschall der Nebennieren und Gebärmutter + Eierstöcke gemacht, Blut abgenommen und ein Testosteronprovokationstest gemacht. Jetzt waren wir noch zum Röntgen der Hand, um das Knochenalter festzustellen. Auswertung ist Anfang Mai (wenn etwas sehr besorgniserregend wäre, hätten sie uns schon unmittelbar nach den Blutergebnissen angerufen). Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Meine Tochter ist für ihr Alter sehr groß und ich würde ihr gerne ersparen, jetzt auch noch in die Pubertät zu kommen.


    Ich empfehle euch vanity, den Kinderarzt zu kontaktieren und evtl. parallen schon nach Kinderendokrinologie zu suchen, u.U. kann es lange dauern, bis man einen Termin bekommt.

    Mir war aber immer schon vorher klar, dass ich im Wasser gebären will und das blieb dann auch währenddessen so.

    Das war bei mir auch beide Male so.


    Aber die Matratze hatten wir trotzdem vorher mit einer wasserfesten Unterlage und darüber einem normalen Spannbettlaken geschützt. Das hatten wir dann auch nach der Geburt noch draufgelassen, was auch ganz gut war, denn häufiger mal sind die Brüste ausgelaufen, und ich habe geschwitzt wie ein Schwein.

    Das stimmt. Unsere Matratzenbezüge aus dieser Zeit erzählten Geschichten :D.

    Bei Nr. 1 bin ich rumgelaufen und habe später auf dem Boden gekniet, da einfach eine Unterlage (Inkontinenz- oder Wickelunterlage), die hatten wir strategisch platziert. Später dann Badewanne.


    Bei Nr. 2 haben wir einfach den Geburtspool im Wohnzimmer aufgestellt.


    Mir war aber immer schon vorher klar, dass ich im Wasser gebären will und das blieb dann auch währenddessen so.


    Edit: Sorry, das war ja null hilfreich, ich hatte das Wort BETT im Titel komplett übersehen und habe nur auf "Wie vorbereiten auf Hausgeburt" geantwortet. Tut mir leid.

    Bei uns schlafen die beiden (fast 10 und fast 6) in einem Zimmer. Die Große schläft meistens sofort ein, die Kleine kommt seit einiger Zeit auch immer wieder runter getapst. Neuerdings klappt es dann, dass ich sie in mein Bett bringe (dort ist eine Salzlampe an) und die Türe anlehne. Dort schläft sie zügig alleine ein. Begleiten kann ich gar nicht mehr gut - ich schlafe immer selbst ein und sie wurschtelt so sehr rum, dass ich immer hochschrecke und dann sauer werde.

    Letztens hat auch mal geklappt, dass ich sie gebeten habe, oben zu warten, bis ich hochkomme, dann kann sie rüber kommen. Über dem Warten ist sie dann eingeschlafen ;)

    Tatsächlich kann sie nach Tagen, an denen ich viel mit ihr im wirklichen Kontakt war viel besser alleine einschlafen, als an Tagen, die wir so nebeneinander her verbracht haben.

    Liebe Midna2 - genau das gleiche Problem haben sowohl mein Mann als auch ich. Auch seit der Impfung ständig wiederkehrenden Herpes, bei mir aktuell gerade in der Nase, bei meinem Mann sehr großflächig an der Wange.


    Tatsächlich hilft bisher nur L-Lysin. (Die Kautabletten schmecken schrecklich, ich kaufe jetzt wieder Tabletten zum Schlucken, sonst nehme ich nicht genug davon im Akutfall)


    Aber es nervt so fürchterlich. Mindestens 1x pro Monat sind wir jetzt beide betroffen. Mich würde sehr interessieren, warum das so ist.

    Seit einer Woche fürchterliche Nächte. Die Große hat Schulangst und kommt immer zu mir, dann wurde sie krank, jetzt hat es die Kleine und liegt glühend und schnaufend auf mir und ich kann keine Nacht gut schlafen. Ich hoffe so, dass sich hier alles wieder im Normalen einpendelt. Bin total müde und fertig.