Beiträge von mel_kane

    wir haben bereits im Juni die Aussage gehört: "bei Schnupfen wird nicht getestet, da werden wir hier ja nie fertig". Kurz darauf ist der Schnupfen auch aus der Symptom-Liste verschwunden.

    Das Kind wurde bei leichtem Husten getestet, war dann zwei Tage zu Hause bis zum negativen Ergebnis.. Der Bruder war (nach Rücksprache) weiter in der Schule.

    Mir geht das auf den Keks, dass es hier wirklich jeder anders macht, das ist nichtmal nur von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.. sondern gefühlt hat jede Schule/Einrichtung ihre eigenen Regeln.

    So lernt E. jetzt Stück für Stück alle Busfahrer kennen..und sie ihn. Und wissen auch, wo er hin will/muss. Ich finde, der Busfahrer hat ziemlich super reagiert.. ich drücke die Daumen, dass das "Kindchenschema" bei allen wirkt.


    Das Kind hat letztens einen blauen Himmel mit schwarzen Punkten gemalt "Da guckt die Nacht um die Ecke. Es ist Nachtmittag!"

    ich war letztes Jahr im Herbst mit den Jungs auf Föhr, wir hatten auch ein riesen Zimmer. Das Essen fanden wir ok. Abgepackter Nachtisch hängt sehr sicher mit Corona zusammen, das war damals nämlich anders. Auch sehr zu empfehlen ist die Watt-Nachtwanderung :) zwar "nur" am Ufer lang aber mit schönen Geschichten.

    Aber lustig, Amrum steht seit jeher auf meiner Wunschliste (das war mein erster MeerUrlaub als Kind überhaupt). Und sobald die JH fertig ist, geht's da hin.

    :D:D:D


    Ich habe den Kindern neulich Knorkator vorgespielt. Jetzt gröhlen sie abends oft:

    "Zähne putzen, pullern und ab ins Bett!"

    Das war hier eine Weile Standard Gute-Nacht-Lied.. beide können es auswendig. Musikalische Früherziehung ist SO wichtig #ja

    wir haben leihweise die Campingaz - Leuchte (mit Glas) gehabt, und die ist bombastisch schön.


    Kocher haben wir einen uralten Campingaz, den ich abgrundtief hasse und einen neuen klappbaren sehr günstigen mit Schraubkartusche von amazon. Ich hatte Zweifel wegen des Preises, aber er ist super-stabil. v.a. kann man die Kartusche für den Transport abschrauben. Aber der Cadac ist ja schon deutlich größer, wenn ihr Platz/Tisch habt, dann warum nicht?


    Hier: 10 Tage im Zelt überstanden. und es war ziemlich super :) Ich war bei weitem nicht die einzige mit einem Schrank im Zelt, andere hatten noch ganz andere Sachen dabei.. das Zelt war dicht, es hat zum Glück nur Nachts geregnet. Nur das Außenzelt-abspannen müssen wir noch üben, die LuMaTras der Kinder sind so dick und das Innenzelt so knapp bemessen, dass hier zeitweise Kontakt zwischen Außen- und Innenzelt war und bei 10Grad draußen auch echt einiges an Kondenswasser im Spiel..


    Außerdem brauchen wir noch eine sinnvolle Vorzelt Lösung, das ist nur so semi-cool grade.
    Aber grundsätzlich: gerne wieder.. und mein Mann ist die Frostbeule hier im Haushalt :)

    die sehen aber SO schlimm aus an kleinen Kinderkörpern.. Wir hatten welche vom Arzt verschrieben bekommen nach bestätigter Eneuresis-Diagnose. Die Vertragsapotheken unserer Krankenkasse hatten aber keine Kinderwindeln im Angebot, deswegen haben wir die kleinsten für Erwachsene probiert..und man sieht da halt doch, dass die nicht nur Urin halten sollen.. sie gingen dem Kind bis zur Rumpfmitte.


    Wir fahren gut mit den DM-Nachtwindelhöschen in L, vorm schlafen pullern und abends keine Apfelschorle! gerade letzteres sorgt selbst beim großen Bruder (9) dazu, dass er einpullert, obwohl der inzwischen seit einem Jahr völlig zuverlässig trocken ist..