Beiträge von mel_kane

    naja.. Säschsische Schweiz selbst ist zum Rodeln nicht soo super. Wir waren ein paar Mal Altenberg, das ist schon die ähnliche Richtung.. dort wird bei Bedarf auch künstlich beschneit. Orte drum rum: Geising, Rehefeld, Zinnwald. In Geising (glaub ich) kann man auch so Reifen mieten :) Dort kommst man von Dresden aus ziemlich gut mit ÖPNV hin..


    Richtung Thüringen: da waren wir mit den Schwiegereltern in Oberhof. Das war SEHR schön!

    hier kamen auch Zweifel auf, da der Nikolaus sogar einen Zettel hinterlassen hat und sich für die Kekse bedankt hat :D


    das ist so ein lustiges zwischen-zwei-welten. Das was in meinem Sack war haben sie gestern mit dem Papa organisiert..

    Auch schön, als der Stiefsohn meiner Freundin (damals so 7) einen Prospekt durchblätterte, der bei der Tageszeitung dabei war. Der Teil mit Damenunterwäsche war anscheinend äusserst spannend. Irgendwann später, natürlich, als sie unter möglichst vielen Menschen in der Warteschlange für den Zoo standen (beim Warten ploppen ja gerne solche Gedanken wieder hoch), fragt er laut und vernehmlich: "H., sag mal, hast du auch so ein Busentier?"


    ich hab in der 4. Klasse auch ein Busentier geschenkt bekommen und war irre stolz und habe das freudig überall rumerzählt :D

    Wir haben die Nachtwindeln vom DM (Eigenmarke) und sind damit sehr zufrieden (Kinder fast 7 und fast 9.. um die 30kg beide)

    Den Weg über Kinderarzt und Apotheke hatten wir auch.. unsere Krankenkasse hat aber nur zwei-drei Vertragspartnerapotheken/Sanitätshäuser in der Stadt die wiederum nur eine _sehr_ beschränkte Auswahl haben. Ich hatte dann ein Paket der kleinsten verfügbaren Größe mitbekommen. Und ganz ehrlich, das tu ich meinen Kinder nicht an.. Die waren quasi Wochenfluss-Surfbretter als Windeln.. Und dass ich dann mit den Paketen einmal quer durch die ganze Stadt muss, hat mich auch wieder davon abgebracht.


    Phoenix: bei welcher KK seid ihr denn?


    Aber: *klopfaufholz* der große ist auf einem guten Weg (sie haben beide eine klassische familiär-bedingte Eneuresis.. und wir üben uns in Geduld..

    völlig nachvollziehbar, der 2013er ist mit 6 Monaten (und knapp 10kg) auf den Rücken gezogen. Den großen Bruder hab ich quasi nur vorne getragen..da hab ich mich Rücken noch nicht getraut.


    zum eigentlichen Thema, ich freu mich, dass getragene Kinder gar nix besonderes mehr sind. Sogar letzte Woche aufm fränkischen Dorffest, viele Tücher/Ergos etc.

    Und gefühlt nehmen die Begegnungen mit "Gruseltragen" ab.

    Ich bin gestern mit Kind auf dem Rücken angesprochen worden. Das Kind hatte kurz gequengelt, weil müde und das Tram hat länger gehalten, also war es langweilig.


    "Sie, also so auf den Rücken, das arme Kind! Wissen Sie, meine Tochter hat immer vorne getragen. Da war das Kind zufrieden."


    es geht dabei um das Kind von 2015? Vorne? Das hätte mir einigen Respekt abgenötigt, wenn du mir so begegnet wärest #freu

    ja, ab und zu ;) Ibiza nur ohne Kinder.. (ich bin in 36 Jahren 6 mal geflogen..)


    d.h. vorher gut informieren wo/wie welche Busse fahren.


    die Kinder wollen an die Nordsee.... Mitte Oktober..

    Ich will mit den Kindern im Oktober evtl eine Woche nach Mallorca.. Aber ich hab keine Lust, ein Auto zu mieten. Geht das? Also kommt man vom Flughafen recht einfach dahin, wo man hinwill?

    Und das wäre der nächste Punkt, ich will gerne in eine ruhigere Ecke.. also her mit den Geheimtipps :) (Ferienwohnung wär i.O., dann aber mit Einkaufsmöglichkeit in der Nähe). Strand fußläufig wär auch recht nett ;)