Beiträge von Kiwi

    Ist nicht wahr...ich wusste nichtmal was "upskirting" ist...vermutlich ist es strafbar wenn ich dafür dem Fotographen die Nase breche...oder?


    Ich geh mal unterschreiben.

    Meine Hebammen waren auch beide Kinderlos und die meisten Mädels an der Hebammenschule (ist hier der Klinik angeschlossen) sind so jung, dass es ziemlich unverantwortlich wäre , voraus zu setzen, dass sie bereits ein Kind geboren haben. Ich halte das für eine „Legende“.

    Zitat

    Im ersten Teil des Films - in dem die Bilder die positiven Aussagen der Kinder aus dem Off mit den Bildern von Versagen (vollkommen menschlich) konterkarieren. Mit dem Claim am Ende aber bleibt ein schaler Beigeschmack. Als Vatertagsspot mit einem Dank für Papa wäre die Serie der gezeigten väterlichen Patzer vielleicht ganz gut durchgegangen. Aber "Danke Mama, dass du nicht Papa bist"? Ernsthaft?




    Dem schliesse ich mich an. Ich musste bei einigen Aktionen leicht grinsen und dachte noch eigentlich fast witzig, aber das Ende....blöd.

    Das bringt halt alles nix, auch die bunteste Erziehung daheim, sobald das Kind in den Kindergarten

    Ja, so ist das. Ich habe mich letztens so über eine Freundin geärgert, die mir im Tonfall der Erleuchtung mitgeteilt hat, dass es doch alles genetisch wäre, weil ihr 3-jähriger Sohn sich total für Bagger interessiert, obwohl sie quasi nur Mädchen-Spielzeug zu Hause haben (von den grossen Schwestern). Ich meine, hallo, er geht seit 2 Jahren in die Betreuung. Und selbst wenn nicht wächst er doch nicht im genderfreien Raum auf.


    Solange grundsätzlich das Konzept der Sozialisation so wenig verstanden wird, habe ich nicht viel Hoffnung auf genderneutrale Kindergärten.

    Meine SchwieMu argumentiert auch immer so....gruselig!

    Wie gesagt, ich wurde damit hier in Westdeutschland auch niemals konfrontiert.

    Ich auch nicht Nebelung, aber wer weiß, vielleicht ist das ja ein Stadt-Land-Gefälle, und vielleicht hat es sowas im Osten nicht gegeben ... dass die Rasur der weiblichen Beine und die Nutzung von Beuatyprodukten eine westddeutsche Erfindung war, war mir nicht klar....meine Großeltern haben in den 70gern und 80 gern jeweils 2 Jahre in Moskau gelebt und deren russische Bekannt die ich dann bei Ihnen öfter getroffen habe, fielen bei uns auf dem westdeutschen platten Land auf wie die bunten Hunde, so schicke und aufgestylte Frauen hatte man da auf dem Dorf recht selten zu Besuch.#weissnicht


    Aber vielleicht empfindet das auch jeder anders. Aber das ist ja auch OT.


    Den Artikel finde ich eher daneben, und in Sack und Asche zu gehen weil ich über 40 bin sehe ich nicht ein, aber ich habe mich auch als 20 oder 30jährige nicht gestylt um billige fuckability zu demonstrieren oder "desirable" zu sein...


    Edit: Ignorierts, ihr wart in der Diskussion schon weiter als ich.

    Ich fühle mich im privaten Rahmen tatsächlich meist eher als Mädel, Frau klingt so vernünftig - das passt nicht :P#freu

    Im beruflichen natürlich ein no Go

    hier das gleiche. Und der Joe muss auch ab und zu mit uns in Kinofilme die er ohne und (mich:)) nicht sehen wollen würde...

    Wenn meine Jüngste 12/13 ist soll sie sich selbst entscheiden ob Sie ein Impfung wünscht, die Große ist komplikationslos mit 6 daran erkrankt, ohne ihre Schwester an zu stecken...zumindest nicht offensichtlich.

    Die katholische Kirche in hamburg hat so wenig geld, dass sie gut frequentierte, gut laufende Schulen mit hohen Anmeldezahlen schließen musste.

    Das wollte ich auch gerade erwähnen.

    Die Freundin meiner Tochter geht hier aufs katholische Gymnasium, macht nächstes Jahr ihr Abi und ist damit der letzte Jahrgang an der Schule, weil selbige aufgrund der finanziellen Notlage der kath. Kirche geschlossen wird.

    Vermögen bedeutet nicht, dass 200 Millionen Euro oder wie viel auch immer in bar verfügbar sind.

    Das Gesamtvermögen beinhaltet ja gerade eben auch Immobilien, Grundstücke u.ä. .

    Um so entsetzlicheg zu lesen, was andere -offensichtlich sehr viel reichere Bistümer- für persönliche Badewannen ausgeben, neben so einigen anderen gehört auch da noch mal genau hingeguckt...aber das ist wohl eine andere Sache....

    Man kann es an der Stelle nur falsch machen. Soll der Staat es übernehmen, ist es falsch, weil es ja eine Kirche ist. Spenden Leute privat, ist es falsch, weil es "für die falsche Sache" ist.

    Ja. Das ist die Crux an der Geschichte...ich fürchte auch, dass man es so oder so falsch macht.

    Während viele sich schuldig fühlen, weil ihr HuM Tshirt aus Bangladesh kommt, lachen sich wenige kaputt und machen Geld. EIn T Shirt nicht aus Bangladesh zu kaufen, ist für den Großteil der Bevölkerung ja schlichtweg nicht möglich. Aber das schlechte gewissen kaufste mit ^^...


    das ist genau der Punkt. Der, der mich immer ärgert wenn die Schuld all zu gönnerhaft gießkannentechnisch auf allen abgeladen wird. Man muss erst mal in der Lage sein, sich ein ökololisches oder ein ökonomisches Gewissen leisten zu können und selbst wenn es geht, kann man sich oft nur einzelne Punkte heraussuchen. Die finanziellen Mittel auf allen Gebeiten nachhaltig zu leben ( und wenn ich leben schreibe, mine ich tatsächlich leben, was für mich ganz persönlich auch ein bißchen gefühlten Luxus, und Spass beinhaltet...wobei das jeder ganz individuell für sich definieren muss) muss man erst mal haben...

    Weil man die Kleinen Fische besser erwischen kann, weil viele von denen aus „Dummheit“ Dreck am Stecken haben.

    Der Joe ist ja Steuerstrafrechtler und es ist manchmal bestürzend zu sehen wie gnadenlos da „kleine“ Existenzwn vernichtet werden während man an die großen kaum rankommt und auch kaum rankommen will ...