Beiträge von Bina

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Großkind und ich schauen die neue Staffel 7vsWild. Die Kleine kann nicht schlafen und darf deshalb mitschauen. Die Leute springen aus Helikoptern ins Meer - sie ist völlig empört.


    "Das ist viel zu defährlich!" .. Kopfschütteln.. "und ohne Flimmflügel!!"


    Denkt eine Weile nach, dann sehr überzeugt und belehrend:


    "Anna und Elsa würde das NICHT machen".

    Ich hab mich heute morgen auch gefreut die Bilder zu sehen, heute Nacht war ich nicht mehr wach #schnarch

    Die Mission als solches finde ich aber schon auch ein bisschen witzig - ob man die Flugbahn verändern kann lässt sich ja vermutlich Recht gut berechnen. Dann bin ich Mal auf Daten gespannt!


    Anja du bekommst PN :)


    Edit: nein doch nicht, dein Postfach ist voll ;)

    Den podcast höre ich seit Wochen zum einschlafen #freu sehr spannend!


    Ich arbeite ja in dem Sektor und habe kürzlich eben jenen Herrn Zurbuchen auf einer Konferenz gehört, dort hat er allerdings englisch gesprochen. Und dann war ich ganz enttäuscht weil mir sei Akzent nicht gefallen hat und er überhaupt ganz anders war als ich ihn mir vorgestellt habe ^^


    Ich habe mich gar nicht damit beschäftigt was für Sensoren diese Sonde eigentlich hat, muss Mal nachlesen wie die eigentlich ausgestattet ist. Weil filmen werden sie den Crash ja wohl kaum.. oder??

    Praktisch: Cooles neues Bett, Belohnungssystem, eventuell Matratze auf den Boden neben das Elternbett.


    2,80 ist schon echt viel Platz :-D. Sonst kann man vielleicht im Bett ein bisschen abgrenzen? Stillwurst, ein Bett etwas niedriger, eigene Decke?


    Mein 6.5 jähriger ist kürzlich erst ausgezogen, es musste sein. Sein neues Hochbett war ansprechend genug. Ab und an muss er aber auch ins Elternbett (schlecht geträumt, nicht einschlafen können, was weiß ich). Wir haben eigentlich gedacht, er schläft niemals alleine.

    Genau, "Partizip" hat mir beim Googeln gefehlt. Ein Partizip ist nur im Plural neutral (sagt auch das Internet). Also entweder Plural oder "unterzeichnende Person" (das war mir auch als erstes eingefallen).


    Ich dachte, ich liege eventuell falsch und ein partizipiertes Verb macht eventuell doch schon die Genderneutralität und ich stelle mich an..

    Liebe Raben, ihr seid doch schlau. Ich soll gerade aus Nutzersicht einen Text Korrektur lesen, der eine Revision eines alten Dokuments bedeutet. Unter anderem wurde er gegendert.


    Und jetzt finde ich die Art wie gegendert wurde seltsam :P


    Unter anderem wurde dort konsequent "der Unterzeichner" mit "der Unterzeichnende" umgeschrieben. Ist das korrekt/sinnvoll gegendert? Ich bin ja nicht der Unterzeichnende, sondern die Unterzeichnende.


    Also so "hiermit bestätigt der Unterzeichnende..".


    Habt ihr da eine Einschätzung zu ( die am besten ein bisschen über Bauchgefühl hinausgeht..).


    Danke!!

    Ich musste Kind 2 und 3 nachts immer wickeln. Die Windeln waren einfach voll bzw zu voll um so eine richtige Ladung schnell genug aufzunehmen. Pampers saugen super, aber wenn schon halb voll dann auch nicht mehr schnell genug.


    Windel lag im Bett, ich konnte dann blind und im Halbschlaf wickeln. Direkt vor dem stillen wickeln, dann bin ich beim Trinken selber wieder mit eingepennt.

    Das mittlere Kind wurde letzte Woche eingeschult. Freunde von uns befragen ihn dazu. Der Mann spricht deutsch mit Akzent, sein ü klingt wie ein u.


    Mann: "Wieviele Schuler habt ihr denn in der Klasse?"

    Kind: "Schuhe??"

    Mann, bestätigend: "Schuler".

    Kind, sichtbar zweifelnd, überlegt eine ganze Weile, dann: "42".

    Mann: "42? Wirklich? Das ist aber ganz schön viel.."

    Kind: "also meinst du jetzt individuelle Schuhe oder "Paar Schuhe"? - weil dann 21."

    Wir sind wieder da, ich berichte einmal kurz.


    Istrien (Festland) war tatsächlich unfassbar voll mit Deutschen und Österreichern, da würde ich zur Hauptreisezeit eher nicht mehr hinfahren. Ein Kollegin von mir war nur 3 Wochen früher (also Ende Juni bis Mitte Juli), da war es noch entspannt.


    Wir haben am Ende doch fast alles vorreserviert, weil sich schon abzeichnete, dass das spontan schwierig wird. Es wurde eine Rundreise Freiburg- Österreich - Slowenien-Kroatien-Italien- (Schweiz- hier nur durchgefahren)- Freiburg


    Hinweg:

    Einmal Übernachtung Camping / Campingplatz - Auwirt Hallein in Salzburg - Hotel Auwirt kurz hinter der Grenze nach Österreich. Das war spontan und einfach hingefahren, total nett und sauber und vor allem nachts ganz ruhig. Sehr in der Nähe der Autobahn.

    Slowenien: Camping Šobec (sobec.si), hier haben wir drei Tage Station gemacht. Die Campingplätze der Umgebung waren alle ziemlich voll, wir wären sonst auch gern nach Bohinj gefahren, aber bei den vollen Straßen und Plätzen war uns das mit 3 Kiddies und Affenhitze (auch dort) zu riskant. Der Campingplatz war sehr groß aber sehr schön und in Radtour-Entfernung zum Lake Bled (was wir auch gemacht haben). Den konnte man vorab online unkompliziert buchen (für mindestens 3 Nächte, die haben aber wenn man nur "Stopover" machen will ausreichen Plätze, zur allergrößten Not auf der Wiese vor der Einfahrt. Direkt am Fluss, mit Badesee, viel Schatten und so Campartig im Wald.

    Kroatien: Erst Rovinj, hier waren wir hier Val Saline Camping Rovinj - Offizielle Webseite (campvalsaline.hr). Ganz neu, alles schön angelegt, jeden Tag Fußball für die Größeren und tausend Sportangebote. Meins war es nicht. Zu Deutsch, zu voll, zu heiß, zu außerhalb. Es gibt Leute, die machen da superzufrieden 3 Wochen Urlaub. Ich hab mich da eingesperrt gefühlt, weil man mit dem Fahrrad nicht so gut wegkam (vor allem wegen der Kleinen). Außerdem wurden morgens schon die (gemütlichen, zahlreichen und nicht kostenpflichtigen) Liegen mit Handtüchern belegt, da krieg ich ja schon die Vollkrise. Aber Großsohn hat jeden Morgen Fußballtraining gehabt und es gab Wasserhüpfburgen und sehr schöne Pools und die schönsten Campingplatztoiletten die ich je gesehen habe. Eine Bootstour mit Delfinsichtung direkt vom Platz aus haben wir gemacht und mit den Rädern kamen wir immerhin in die nächste Bucht, da war es etwas leerer. Ich würd nicht nochmal hinfahren, mein ältester Sohn fand es super. Und traumhafte Sonnenuntergänge, aber da kann ja der Campingplatz nichts für :)

    Dann sind wir weitergefahren, mit der Fähre nach Cres und dann auf diesen Campingplatz Campingplatz Rapoća - Nerezine, Kvarner - CAMPING.HR Und da war ich dann angekommen #blume Eine traumhafte Insel (fand ich), ein ganz netter Campingplatz ohne viel Schnick und Schnack, viele Bäume, ich konnte meine Hängematte aufhängen. Eine super Mischung aus Slowenen, Kroaten, Italienern, Deutschen, Schweizern... Kaum Animation aber jeden Tag "Kids Club", fast nur auf Kroatisch (wobei die auch ein bisschen Deutsch konnten). Die Kleinen hingen im Kids Club ab und der Große hat den ganzen Tag Tischtennis mit slowenischen Kindern gespielt. Ganz nah an einer ganz süßen kleinen Stadt wo man einfach hinspazieren und leckeres Eis essen konnte. Bestimmt nicht für jeden was, aber für mich hat es genau gepasst. Da haben wir dann aus den ursprünglich geplanten 6 Tagen 9 gemacht und sind dann über Italien nach Hause gefahren, und jetzt muss ich schamlos Werbung machen:

    Agrioasi – Un tuffo nel verde. Das war soo nett auf diesem Platz, nur 8 Parzellen oder so plus eine Wiese für Radfahrer, ein super Pool, Kaninchen, Aperol Spritz. Sonst gibt es da nicht viel, aber für die Durchreise fand ich es perfekt.


    Also als Fazit fand ich es eine schöne Reise, aber tendenziell zu voll - aber mit Schulkindern hat man ja nicht groß die Wahl. Wir werden eher nicht nochmal als Sommerurlaub hinfahren (sind aber eh nicht so die "2x am gleichen Ort Urlauber"). Aber ich hab jetzt total Lust nochmal im Frühling/Herbst die Ecke zu fahren, aber eher so Städtetripmäßig und ohne Kinder. Aber hach, es ist echt weit von Westdeutschland aus.


    Danke für eure vielen Tipps, sie haben mir bei der Recherche und dem "mich sortieren" wirklich sehr geholfen!

    Ich hab mal meinen Freund beim Auslandssemester in Göteborg besucht für 10 Tage. Mit im Gepäck hatte ich, so dachte ich, ein Paar warme Kniestrümpfe, recht auffällig in rosa von Burlington. Der Arsch ( :) ) hat mich nicht vom Flughafen abgeholt und so bin ich im Schneetreiben allein mit Bus und Bahn vom Flughafen zu seiner Wohnung. Die Socken hatte ich dann wohl doch nicht dabei.


    10 Tage später habe ich auf dem Rückweg ein ganzes Stück von seinem Haus entfernt, dort wo man umstieg, im jetzt tauenden Schneematsch meine Socken wiedergefunden :D

    Wir fahren an der Grundschule vorbei. Ich fröhlich zum Vorschulkind: "Und jetzt kannst du deiner neuen Schule mal winken!"

    Großsohn (12) in gekünstelt ähnlich frohem Tonfall: "Und jetzt kann ich meiner alten Schule mal den Mittelfinger zeigen!"


    #kreischen


    So bleibt das jetzt mit Teenager die nächsten paar Jahre, oder?

    in Slowenien an der Soca (Kamp Vili). Dort fanden wir es besonders schön und hatten leider zuwenig Zeit

    Da hab ich mir grad die Rezensionen durchgelesen und jetzt hab ich Angst #angst :D

    mit 3 Kindern wieder weggeschickt zu werden würde mein Anfänger-Camperherz glaub ich nicht verkraften.


    Aber eure ganzen Tipps machen mir wirklich Lust auf die Reise! Vielen Dank euch allen!

    Macht ruhig hier weiter, dann muss ich den Thread nicht selber schubsen :D


    Noch jemand Tipps? Für unterwegs in Kärnten z.b.? Wir reisen aus Freiburg an, das wir eine lange Fahrt.

    Blumenkind die villas Rubin finde ich nur als Hotel oder Ferienhäuser, gibt es Camping? Oder ich bin total falsch abgebogen :D hast du eventuell netterweise einen Link?



    Wie weit wollt ihr denn in Kroatien fahren? Wir waren vor ein paar Jahren mal auf einem Platz in Istrien, "Mon Perin", der war prinzipiell ganz nett. Nicht mein Traum-Platz, irgendwie war er zweigeteilt und etwas "zersiedelt", aber eben ganz nett. Mon Perin

    Der scheint leider voll zu sein #hmpf


    Da hab ich auch Sorge, dass wir einfach nichts mehr kriegen...


    PaulaGreen

    Der Campingplatz hätte tatsächlich noch was frei, warst du da mit Kindern? Das sieht so Erwachsenen mäßig aus (tauchen, Infinity Pool)..



    Ich hab mich mit dem "man spricht deutsch" jetzt innerlich angefreundet, das heißt immerhin dass meine Kinder keine Probleme haben dürften Anschluss zu finden. #super

    Also "total deutsch" "touristisch" und "völlig überlaufen" schreckt mich ab #angst muss ich mich darauf einstellen? Auf jeden Fall danke für jeden Tipp, ich werde das morgen alles nach recherchieren!

    Danke euch schonmal! Den ersten hab ich direkt eingeplant, sieht super aus! Wie weit wir fahren wissen wir noch nicht. So weit wie nötig dass wir irgendwo landen wo es schön ist! Letztes Jahr sind wir ganz viel herumgefahren auf Korsika, das hat aber zu regelmäßigen Abschiedsdramen geführt (mein mittlerer ist seehr sensibel). Deswegen wollte ich gerne "den perfekten Platz" finden und da dann so 10 bis 12 Tage bleiben, und nur den hin und Rückweg mit Etappen machen.