Beiträge von Bina

    #loveich hab das auch geliebt#love

    Ja du! Ja du!


    Hieß "das will ich haben\machen"


    Süß dass das so viele machen, ich kenne im RL eher die Kinder mit der 3. Person (auch niedlich).

    Wow Mia, herzlichen Glückwunsch! #applaus#laola


    Vielen Dank euch allen für die lieben Wünsche. Wir sind gestern direkt nach Hause gegangen, und nachdem der Abend ziemlich stressig war (der mittlere ist erkältet und hatte Hunger und war sehr Mama lastig) ist es heute wunderbar entspannt und traumhaft schön. Ich sitze mit meinem Zwerg in der Sonne, mein Mann hat Urlaub und verwöhnt uns, und ich fühle mich einfach nur glücklich! Die Geburt war tiptop in Ordnung. ich habe ja einleiten lassen an et +9, und das hat zum Glück auch gut funktioniert. Montagmorgen Untersuchung und erste Probe Gabe von cytotec, um 2 Uhr die erste richtige Tablette, und um 6 Uhr zweite und dann ging es auch schon los. Um 4 Uhr war sie dann da. meinem Wunsch nach reichlich schmerzmitteln und einer zügigen PDA wurde auch direkt entsprochen, da war ich sehr froh diesmal Hebammen zu haben, die einfach machen was ich möchte. So konnte ich sie trotz Tropf und Betäubung sehr selbstbestimmt und kontrolliert und schmerzfrei (also: die Wehen bis zur PDA waren alles andere als schmerzfrei, ich hab immer den Eindruck ich bin die obermemme) zur Welt bringen und habe sie auch selber entgegengenommen. Ein ganz besonderer Moment #love ich bin verletzungsfrei geblieben, und fühle mich körperlich so gut wie noch nach keiner Geburt. Ich bin völlig baff, hatte befürchtet dass das mit 37 schwieriger ist als mit 27 beim ersten Kind. Der ganze Vorgang versöhnt mich auch mit Geburt Nr zwei, bei der ich mich ganz blöd fremdbestimmt gefühlt habe (obwohl der Ablauf auf dem Papier gar nicht groß anders war - krass wie unterschiedlich sich das anfühlen kann).

    Nun denn, wir kuscheln und üben stillen und ich werde versuchen tagsüber etwas zu schlafen. Euch allen wünsche ich weiterhin alles alles gute für die Schwangerschaft und weitere gesunde Ankünfte. Viele Grüße!

    Ah, ok. Wir haben die Bonusmonate genau genutzt, damit wir den Zwerg länger zu Hause lassen können. Also beide 25 Stunden gearbeitet, aber so aufgeteilt, dass immer jemand zu Hause war (konkret jeder drei Tage, davon einer überlappend - an dem Tag kam den halben Tag eine Babysitterin). Teile der Stunden würden im Home Office abgearbeitet (all das müssen Job und Arbeitgeber natürlich hergeben). Ich habe ja ein Januar Kind und das kam dann mit 1 3\4 in die Kita - Elterngeld haben wir durch Elterngeld plus und die Bonusmonate fast bis Kita start bekommen.


    Nochmal sorry wenn das für euch nicht passt und alles Gute:)

    Ich glaub ich bin da auch so ahnungslos weil es nie notwendig war. Meine Kinder haben nie intensiv mit Botanik gespielt (Ausnahme: Stöcke in allen Formen und Längen) und so mitten ins (unbekannte) grün hätte ich mein Kleinkind nie gesetzt. Pilze sammeln würd ich mich selber gar nicht trauen. Das einzige was ich wild sammel und esse sind Esskastanien:D


    Ich find's schon nett sich damit auszukennen, aber so richtig notwendig für unseren Alltag find ich es nicht. Wären wir viel im Wald unterwegs oder so dann sähe das sicher anders aus.

    Ich bin ganz schlecht mit Giftpflanzen (dabei bin ich auch Biologin#angst), nur den Goldregen entferne ich aus dem Garten, außerdem wissen die Kinder dass sie nichts von der Eibe essen sollen. Ansonsten gilt sowieso, nichts essen was nicht ausdrücklich erlaubt ist. Ist denn hierzulande irgendwas so giftig, dass man es nicht mal anfassen darf?

    Oh man lelera, das klingt wirklich alles doof. Ich hatte auch solche Ängste beim zweiten und finde immernoch unfair, was wir Frauen auf uns nehmen müssen um ein Kind zu bekommen und die Väter müssen nur ein bisschen Händchen halten..


    Bei mir passiert:nichts. Gut, schleimpfropf ist abgegangen, aber beim CTG Termin heute war nicht eine wehe zu sehen (oder zu spüren). Morgen geh ich in die Klinik und lasse einleiten, mir reicht's.

    Piep. Kein Baby da. Heute ctg Kontrolle im Krankenhaus, alles schick. Dafür saß ich da 3 Stunden herum... Der Plan ist jetzt morgen wieder zum CTG hinzugehen, Und ich denke Montag würde ich um eine Einleitung bitten. Aber vielleicht wird das ja vorher noch was. die Ärztin hat heute auf jeden Fall die eipollösung gemacht, und es sind auch schon leichte Wehen auf dem CTG erkennbar gewesen. Den Rest des Tages verbringe ich jetzt schön in der Sonne. Gerade habe ich mich auf dem liegestuhl im Garten niedergelassen, die Männer sind alle auf dem fußballplatz, und ich genieße den spätsommer#sonne

    Lelera, wie wär es mit dem 15. September? Das ist doch auch ein schönes Datum:)

    Freitag der 13. ...

    Kann man sich gut merken... (ich hab keine Angst davor, war bei mir bisher immer eher ein Glückstag).

    Bina   Safina was haltet ihr davon wenn wir alle zusammen heute auskugeln und kuscheln? Oder dürft ihr schon?

    Ja, fänd ich prima#pro

    Ich bin jetzt ET+6. Mann Mann Mann. Aber mir geht's gut und ich bin erstaunlich gelassen, das war bei Nr 2 anders.

    ich melde mich auch mal wieder.


    Aus unserer geplanten Wasser-Hausgeburt wird wohl nichts - Madame liegt in BEL. Das tut sie schon ziemlich lange und auch der heutige Versuch eine äußeren Wendung hat nichts gebracht. D.h. wir fahren zur Geburt nach Würzburg ins Missio - die machen spontane BEL-Geburten. GsD wenigstens eine Klinik! Ich habe mich mittlerweile mit dem Gedanken angefreundet, denn der drohende Kaiserschnitt war und ist meine Horrorvorstellung - dann doch lieber Klinikgeburt. Dadurch haben wir nur leider 1h Anfahrt vor uns. Mein zweites Kind war ziemlich flott (von "Ja, ich bin sicher, das ist jetzt die Geburt" bis Kind da nur 2h). Hoffentlich lässt sich die Kleine etwas mehr Zeit.

    Eigentlich habe ich noch zwei Wochen bis ET, aber ich habe immer schon mal Wehen, wenn auch noch zu schwach. Mal schauen wie sich das entwickelt. Diese Woche ist meine Schwester noch bei uns, so dass die großen zwei Jungs gut versorgt wären - ich hoffe, dass es jetzt in dieser Zeit auch losgeht. Ansonsten wird es echt schwierig - Familie ist einfach zu weit weg und wir sind noch nicht soo lange hier, dass wir so enge Freunde hätten zu denen die Kinder auch entsprechend Bindung hätten. Besonders beim Kleinen (2,5) ist das schwierig und ich kann mir einfach keine entspannte Geburt vorstellen, wenn ich weiß, dass er sich irgendwo die Seele aus dem Leib brüllt, weil er total verunsichert ist und nur noch zu Mama will....

    bei uns ist die Betreuung ähnlich - bis nächsten Dienstag ist mein Schwiegervater hier, danach haben wir keine Babysitter mehr#haare und der Kleine ist wirklich schwierig was Betreuung angeht, den würde ich nur mit größten Bauchschmerzen über Nacht woanders lassen (zumal unsere Freunde auch alle Kinder haben und arbeiten, die würden sich bedanken einen brüllenden 3jahrigen über Nacht zu haben).


    BEL, das ist ja eher doof - toll dass ihr zumindest ein Krankenhaus in Reichweite habt das vaginale Entbindungen anbietet, das scheint ja nicht selbstverständlich zu sein.


    Hier tut sich nix. Ctg ist fein, aber Geburt nicht abzusehen:wacko:

    Ja, Muttermund ist weich und fingerdurchlässig, gbmh verkürzt.. aber solange da keine Wehen sind, kommt halt auch kein Kind#warte


    Jetzt ist meine Mutter abgefahren und meine Schwiegereltern kommen, aber ab dem Wochenende haben wir auch keine Babysitter mehr:wacko:


    Naja. Bis Donnerstag bleib ich bewusst entspannt, aber dann sollte nach Möglichkeit was passieren..