Beiträge von thistlejo

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hier ist derzeit die Magnettafel der absolute Hit beim fast drei Jahre alten Kind (gestern 30 Minuten Heulkonzert, weil die nicht mit ins Familienbett durfte #rolleyes) . Und wir bedienen uns auch schamlos am Tablet, ja. Die App von der Sendung mit dem Elefanten ist gut, außerdem haben wir auf dem Handy die "Antistress"-App, die das Kind auch für länger beschäftigen kann.


    Für das Baby wüsste ich jetzt nichts außer der Idee, zu seinen üblichen Schlafenszeiten so viel Strecke wie möglich zu machen. (Monchichi kann aber mittags im Auto auch bis zu zwei Stunden pennen)


    Doof, dass du nicht dazwischen passt, das war mit den Großen vor Jahren die einzige Lösung, ohne Weinen Auto zu fahren (damals habe ich mir eine Monatskarte gekauft, weil ich immer einen Chauffeur brauchte. Das änderte sich mit dem ersten Geburtstag des damaligen Babys, dann durfte ich auf einmal gar nicht mehr zwischen ihnen sitzen...

    Monchichi ist ein Schwertknauf auf den Kopf gefallen, weil das Geschwister nicht aufgepasst hat. Ich habe Monchichi im Arm, sie weint und sagt zu mir "das Schwert ist mir auf den Kopf geknallt und jetzt weine ich! Kann ich bitte ein bisschen nüffeln (=stillen), dann werde ich auch wieder glücklich!"

    Liebe kluge Rabinnen,


    vor ein paar Monaten fiel mir das erste Mal auf, dass mein Ring am linken Ringfinger schwieriger als sonst abgeht. Ich habe das auf wechseljahresbedingte Wassereinlagerungen geschoben (gibt noch einige andere Anzeichen - bin ich echt schon so alt? #hmpf ).


    Aber vor zwei Wochen schmerzte der Ring richtig, ich musste schon fast Gewalt anwenden, um ihn abzubekommen. Seitdem trage ich ihn nicht mehr. Aber vor drei Tagen begann das Gelenk noch mehr anzuschwellen und seit heute schmerzt es beim Beugen.


    Internetsuche ergibt immer Arthrose- aber kann das wirklich nur an einem Finger entstehen? Meine anderen Finger sehen ganz normal aus und schmerzen auch nicht.


    Gibt es noch andere Erklärungen? Verstaucht ist nix.

    Beim Discounter waren Osterhasen der Marke, die letztens den großen Produktrückruf hatte, reduziert. (Waren wohl nicht betroffen)


    Monchichi überredet mich, drei Hasen für sie und ihre Geschwister zu kaufen. Zu Hause packt sie ihren sofort aus, verliert aber nach ein paar Bissen das Interesse. Wir packen den angebissenen Hasen in eine Schüssel. Als sie das nächste Mal Schokolade möchte, weist der Papa sie darauf hin, dass der Hase noch da ist. Sobald sie diesen sieht, ruft sie empört:


    "Nein! Ich will doch LECKERE Schokolade!"

    Monchichi, fast 3, guckt "Trotro". Die Folge, wo er sein Spielzeug nicht mit der Freundin teilen will.


    Delfinchen, 16 (hasst Trotro): "Trotro ist ein richtiges kleines Arschloch, oder?"


    Monchichi, empört: "NEIN! Das ist ein kleiner Esel! Kein Schlauch!"


    (und ja, wir haben dem Teenie noch mal gesagt, dass es lieber Blödmann sagen sollte...)

    Lieber Ghost ,


    ich war jetzt lange nicht im Forum und deswegen habe ich deinen Thread jetzt erst gesehen. Habe Seite 1 gelesen und jetzt die letzte Seite mit deiner eher fatalistisch klingenden Dokumentation.


    Großartige Tipps kann ich nicht geben. Aber es klingt mir, als ob ihr in einer Falle der Bedürfnisorientierung gefangen seid. Da kämpft gerade das Bedürfnis von euch Erwachsenen nach durchschlafener Nacht gegen das Bedürfnis des Kindes.


    Ja, in dem Alter muss man schon abwägen - ist das Bedürfnis oder Wunsch?


    Und - entschuldige, wenn das jetzt herablassend klingen sollte - manchmal ist das Bedürfnis des Kindes nach nächtlicher Nähe einfach krasser als der Wunsch der Eltern nach kontinuierlichem Schlaf.


    Nur so als Gedanke. Es liest sich nicht so, als sei euer Kind bereit, unbegleitet zu schlafen, egal, ob die Begleitung Stillen oder Kuscheln ist.


    Persönlich: Da ich einen anstrengenden Job in Leitungsposition habe, habe ich auch mein etwa gleich altes Kind nachts abgestillt. Aber es gibt Ausnahme über Ausnahmen. Aktuell_ Corona und Backenzähne UND Vollmond. Da wird das Kind wimmernd wach und eigentlich ist es egal, ob ich Brust oder Arm hinhalte.


    Wenn ich menstruiere, sind die zwei Nächte vor dem Blutfluss grauenhaft.


    Danach ist das Kind wie ausgewechselt.


    Ich schlafe selber sehr beschissen, aber ich brauche hat keine Hilfe, um wieder in den Schlaf zu finden, wenn ich wach werde. Ist schon mein ganzes Leben so. Als Kind dachte ich, ich mache was falsch, weil ich schon wieder so lange wach liege. Aber mein ältestes Kind ist genauso. Auch noch mit fast 16. Manchmal hilft Akzeptanz besser als zu versuchen, das Kind zu verbiegen.

    Ich mag keine Hunde, habe Angst vor Hunden - wobei, eigentlich eher vor den Besitzern. Bei meiner Freundin setze ich mich ganz locker zwischen die Pflegehunde, weil ich ihr vertraue. Der Hund meiner Schwiegermutter hat auch mittlerweile kapiert, dass ich es nicht mag, wenn meine unter dem Tisch gehaltenen Hände einfach abgeleckt werden...


    Ich finde, wenn Hunde ruhig unter dem Tisch liegen, ist es okay. Aber so, wie ich darauf achte, dass mein Kind andere Gäste nicht unnötig belästigt, erwarte ich das auch von Hundebesitzern. Ich will auf dem Weg zum Klo oder der Theke weder über einen Hund noch dessen Leine stolpern.



    Ja, Geruch. Mag ich auch nicht, aber Hundegeruch ist fast besser als krasses Parfüm oder Weichspüler. Ich mag das alles nicht in meiner Umgebung, aber in der Öffentlichkeit erlebt man sowas halt.

    Delfinchen, fast 16, hat sich die Haare auf 3mm abrasiert.

    Monchichi (2J8M): oh schau mal, deine Haare!

    Delfinchen: ja, fühl mal, die sind ganz kurz

    Monchichi: oh, weich

    Delfinchen: *kicher*

    Monchichi: Brombeerhaare!

    Ich hatte bei den Großen damals so eine Schere, die wirklich nur Papier schneidet und nix Anderes. Die liegt gerade noch rum, weil meine Zweijährige sich dafür noch nicht interessiert (dafür hat sie eben sich und ihre Puppe komplett mit lila Filzstift bekritzelt). Wäre das vielleicht was? Broccoli und Wurst müssten ja bei entsprechendem Druck auch gehen...


    Und überall hin geht hier auch gut, die Teenie-Schwestern schließen schon immer ab und ich teilweise auch. #yoga

    Dann nimm alles an PUL raus und mach das. Wobei auch PUL auch ein paar gelegentliche Kochwäschen überlebt, nur, wenn man das dauerhaft macht, nimmt er es übel.


    Ich bin gerade etwas genervt, dass das Abhalten nicht klappt, seit Monchichi mobil ist. Sie hält Abhalteb, Töpfchen oder Klo für die totale Zumutung und fordert immer "neue Windel anziehn!", wenn sie merkt, dass etwas kommt, seufz. Jedenfalls ist die Kita aufgeschlossen gegenüber Stoffis, ich werde mal gucken, wie Monchichi das in zwei Monaten sieht...

    Das ist ja auch allerliebst, beides!


    #love


    Ich liebe es so in dem Alter, wenn sie ganz viel Neues lernen. Gerade ging Y in den Garten, sie wollte hinterher und rief "Warte kurz! Baby auch Crocs anziehen!" (Ja, manchmal nennt sie sich noch Baby und sie spricht wirklich so klar#blumeklar)

    Monchichi, 2 Jahre, ist so großartig. Ich habe sie zwecks Haare bürsten Videos von sich selber gucken lassen und natürlich gab es riesiges Theater, als ich den Laptop zugeklappt und sie ins Auto gebracht habe, weil ich Delfinchen abholen musste. Sie brüllte dann empört "E. NEIN gesagt!" und dann "E. Konferenz machen!"


    😂eine Videokonferenz mit sich selber...😍 die meiste Zeit, wenn sie mich (oder die Schwestern im Distanzunterricht) vor dem Laptop sieht, habe ich halt Konferenz...


    Und als wir nach Hause kamen, war es das Gleiche. Sie rannte zum Laptop, klappte ihn auf und war sehr wütend, als ich ihn hochstellte. Dann stand sie auf Ys Stuhl und brüllte "kein Bock mehr! Kein Bock mehr!", überlegte kurz und dann "keine Ziege mehr! Keine Ziege mehr!"


    🤣🤣🤣

    Parasol :wo hast du denn das große Netz her? Ich hätte gerne eines, das komplett in die Oskartonne passt und finde immer nur so kleine Da passen maximal zwei Windeln rein, wenn es sauber werden soll.



    Ich habe eine Zeitlang mit Waschball und im Öko-Programm gewaschen. Dann stank das Kind aber schon nach einem Pipi stark nach Ammoniak und war dauernd wund. Das hatte ich so bei den Größeren nicht, aber da hatte ich auch eine nicht ganz so öko Waschmaschine, bei der man extra Wasser einstellen konnte. Ich habe dann mal recherchiert und gefunden, dass Ammoniak sich anreichert, wenn mit zu wenig Wasser gewaschen wird.


    Kacki mache ich mit einem extra dafür vorgesehenen ollen Pfannenwender weg. Wenn Windelvlies drin ist, kommt es in den Badmülleimer, der ist ziemlich klein, da stinkt der normale Windeleimer schlimmer. Ich kratze den Großteil des Geschäftes ins Klo und das Ding hilft auch beim Auswaschen der Windel am Waschbecken.


    Jetzt mache ich es so: ich wasche alle zwei bis vier Tage, da kommen dann auch noch Handtücher und Unterhosen mit rein. Mit Vorwäsche und Waschpulver bei normal 60 Grad, und wenn die Vorwäsche um ist, gieße ich mit der Gießkanne noch mal reichlich Wasser über das Waschmittelfach nach, bis ich einen gewissen Wasserstand erreicht habe. Man sollte im Fenster schon was sehen.

    Meine Freundin wohnt direkt daneben, der Campingplatz geht direkt in den Badestrand über. Wir waren schon einige Male dort, da gefiel es mir auch.#ja


    Wenn ihr euch für diese unsere Gegend entscheiden solltet, gib Laut, dann machen wir ein spontanes Raben-Strand-Treffen...