Beiträge von thistlejo

    Unsere Autos kosten keine 1000€ im Monat.

    Nicht pro Stück, das wäre dann für zwei Fahrzeuge. Wenn ihr nur ein Auto hättet, könntet ihr immer noch 500EUR monatlich mehr für andere Dinge ausgeben.


    Gib spaßeshalber eure Modelle mal in den Autokosten Rechner überprüft? Ich war von den Ergebnissen einigermaßen schockiert. 500EUR pro KFZ hat man selbst bei preiswerten Fahrzeugen schnell erreicht. Und wenn ich davon nur eines statt drei brauche, ist das Geld für die höhere Miete in der Stadt schnell beisammen.

    Das passt aber immer noch nicht auf jede Situation.


    1. Das setzt voraus, dass ein Umzug möglich ist- so wie ich das verstehe, ist es in Berlin und München alles andere als leicht, Wohnraum zu finden, selbst wenn man das Geld dafür hat. Bei mir persönlich ist es so, dass wir Eigentum haben, das schafft man ja nicht auch mal eben ab. Und dieses Eigentum ist zwar in der Kleinstadt, aber diese ist so gelegen, dass man mit ÖPNV unter 30 Minuten mitten in den beiden nächsten großen Städten sowie ganz schnell auf der Autobahn ist. Das haben wir bewusst so gewählt. Wir haben einen riesigen Sanierungsstau, und ganz sicher hätten wir uns hinten am AdW von dem Geld einen Neubau leisten können, aber dann wäre ich halt permanent das Taxi.


    2. ein bereits existierendes Auto abzuschaffen, erzeugt meistens einen größeren finanziellen Verlust als sich gar nicht erst eines anzuschaffen. Es gibt doch einige Leute, die ein Auto fahren, bis es auseinanderfällt. Die Rechnung wäre also so zu machen, dass lediglich die Betriebskosten gegen das öffentliche Fahren aufzurechnen wäre.


    3. Der ÖPNV hier kostet exorbitant viel im Vergleich zu Berlin/ München/Hamburg - ich glaube, das erwähnte ich bereits. Ihr könnt gerne auf vrsinfo.de nachsehen. Als die Kinder klein waren, kam ich mit dem Umweltticket, das ab 9 Uhr gilt, aus. Aber sobald ich vor 9 im Kindergarten sein musste, hätte ich das extra bezahlen müssen oder einen viel höheren Preis.


    4. Nochmal: Es ist in den meisten Fällen eine sehr theoretische Rechnung, einfach ein Auto abzuschaffen und für das Geld halt eben stadtnäher zu wohnen. Das setzt diverse akademische Faktoren voraus, die sämtliche hier mitschreibende Autobesitzerinnen bereits sinnvoll gekontert haben.


    Fürs Protokoll: ich fahre äußerst ungern Auto und vermeide es, wo irgend möglich. Aber eben weil eine Abschaffung ebenso wenig in Frage kommt wie ein Umzug sinnvoll wäre, zieht das Argument "ein Auto ist teurer als autofrei in der Stadt zu wohnen" halt nicht.

    Genau das, was Freda sagt, meinte ich. Wenn das Auto sowieso da steht, fahre ich damit in die Stadt, weil es mich insgesamt weniger kostet. Als ich das Jobticket noch hatte, wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, da kann man nach 19 Uhr und am Wochenende zu zweit fahren. Es ist auch in unserem Fall tatsächlich bequemer als PKW, wir haben die Bahn vor der Haustür, aber wenn man wöchentlich Termine in der Stadt hat, haut das finanziell schon ziemlich rein, eben weil das Auto ja trotzdem da ist. Dann geht es wirklich nur um Benzin +Parkhaus vs. Tickets.



    schilf , ich schrieb auch: es geht ja nicht darum, sich zwischen PKW und ÖPNV zu entscheiden, sondern wie man letzteren so nutzen kann, dass man diesen auch bei Autobesitz vorzieht. Monatskarte UND Auto ist hier halt nicht mal eben zu stemmen, das Jobticket war da eine große Erleichterung, steht mir gerade aber aus firmeninternen Gründen nicht zur Verfügung. Ich schneide mir die Schülertickets für die Kinder wirklich aus den Rippen, weil ich will, dass sie mobil, flexibel und selbständig sein können.


    Ich brauche hier ein Auto. Verwandschaft und viele Freunde wohnen so, dass man sie mal nicht eben mit der ganzen Familie einfach öffentlich erreichen kann (Gruppenticket zu meinen Eltern macht fast 40€, die müssten uns trotzdem noch mit dem Auto abholen,es dauert mehr als doppelt so lange, und abends müssten wir zu Unzeiten wieder zum Bahnhof gekarrt werden), und Großeinkäufe oder Urlaubsfahrten (wir campen, da ist es nicht mit einem Koffer pro Person getan, den man in den Zug trägt) sind auch ein wichtiger Faktor. Klar, für Einkäufe gäbe es Carsharing, aber in den Urlaub will ich echt nicht mit Mietwagen, ich hatte schon mehrere Male Probleme, bei dem ich h froh war, dass er mein eigener ist.


    Ich finde dieses Entweder-Oder ziemlich selbstgefällig und realitätsfremd, ehrlich gesagt.

    Es mag in Berlin, Hamburg, München möglich sein, dass eine Jahreskarte preisgünstiger ist als ein Auto zu besitzen. In Köln und Bonn ist es das nicht, ich bekomme jedes Mal die Krise, wenn ich b in einer dieser Städte bin und für einen Bruchteil der hiesigen Preise mit der ganzen Familie den ganzen Tag durch dies ganze Stadt fahren kann. Hier habe ich die Wahl, wenn ich abends zu zweit nach Bonn rein will, fast 10€ zu zahlen und zu warten oder 1€ für das Parkhaus und 1€ fürs Benzin. Und wir wohnen optimal für ÖPNV, das war mit ein Grund, warum wir nicht auf dem Land wohnen wollten. Aber ohne Jobticket ist das ein Riesenfaktor.


    Ich bin lange ohne Auto ausgekommen, und in die Stadt rein nutze ich wirklich lieber ÖPNV. Mein Partner fährt auch damit oder mit dem Rad, weil der Pendlerverkehr einfach zu stressig ist. Aber ich muss sehr oft sperrige Dinge transportieren oder wir besuchen Leute, die abseits des ÖPNV leben, da stellt sich die Frage nicht, ob ÖPNV oder Auto, sondern wie teuer der ÖPNV zusätzlich kommt. Meine Kinder haben beide Tickets, die ich komplett selber zahle, da die Schulen sehr nah sind, aber Mamataxi ist nicht wirklich das Wahre. Die sollen den ÖPNV immer nutzen, klar. Aber ohne Auto geht es auch hier im Speckgürtel nicht. Ich wüsste nicht, wie ich dauernd sperrige Dinge transportieren oder in Urlaub fahren sollte.


    Klar ist das ein Stück weit pure Bequemlichkeit. Aber da es bei vielen eben auch heißt, wie leiste ich mir den ÖPNV zusätzlich zum Auto, sollte an der Stelle eine Lösung her. Ich habe seit ein paar Wochen kein Jobticket mehr, anders wäre die Monatskarte für mich nicht finanzierbar gewesen. Und, was mache ich? Auto nehmen trotz Anbindung vor der Haustür. Weil ich nicht wüsste, woher ich noch mal 200€ im Monat nehmen sollte, und dann käme ich noch nicht mal nach Köln damit, obwohl es sogar schneller ginge als mit dem Auto.


    So lange das Autofahren und die Anschaffung von SUVs oder die Bescheißereien diverser Hersteller stärker subventioniert werden als der ÖPNV, und so lange der Fernverkehr der Bahn so absurd teuer ist, wird sich am Individualverkehr wenig ändern.


    Wir wollten mal gerne nach Frankfurt fahren, der ICE-Bahnhof ist um die Ecke, und es wäre viel entspannter gewesen als mit dem Auto hinzugurken und dann dort einen Parkplatz zu finden. Aber es kostete ungelogen mehr als sechs Mal so viel wie das Benzin. Und Flixbus wäre zwar günstiger gewesen, hätte aber sechs Mal so viel Zeit gekostet, und da hätten wir nichts von Frankfurt gesehen. So kriegt man den Individualverkehr halt auch nicht reduziert.

    Mir geht es so weit gut, bin etwas erschöpft, da mein Hb und meine Erythrozyten etwas niedrig sind, wenn auch noch nicht dramatisch. Ich gucke erst mal, dass ich ordentlich eisenhaltige Nahrung in mich rein kriege. Tabletten würde ich gerne vermeiden, die machen mir Verstopfung, und Hämorrhoiden sind die einzige Sorte Krampfadern, die mir *keine* Probleme machen. #rolleyes Das soll bitte so bleiben. Wegen der anderen musste ich mir nämlich doch noch Kompressionsstrumpfhosen verschreiben lassen. Juhu, ich freue mich schon auf den Frühsommer. Vor allem, weil die Scheißdinger am Oberschenkel nach einem Arbeitstag schon mit Strümpfen schmerzen. #flop


    Die Kleine ist aber total aktiv, das beruhigt mich sehr .#love Noch kann ich mich einigermaßen bewegen, auch wenn Bücken mich ächzen lässt. Normal...


    Wir haben meinen Termin jetzt vorverlegt auf den 25.6., weil ich keine Lust auf eine rechnerische Frühgeburt habe. Vom Messen her wäre es sogar der 19.6., aber Übertragungsstress muss genauso wenig sein. ;)


    GVK mache ich hauptsächlich dem Y zu Liebe, ich selber bräuchte das auch nicht. Ich will zum Schwangerenyoga, das hat mir bei der Motte eine schmerzfreie Geburt beschert. Gibt es in unserer Kreisstadt sogar an der VHS, und ich kenne die Kursleiterin, weil die bei uns im Heim immer die Rollstuhlgymnastik macht. Ich glaube, bei der Frau macht Yoga Spaß.


    Draußen stürmt es gerade echt krass, ich liege auf dem Sofa und ruhe mich von der Arbeit aus, aber gleich muss ich noch was tun. Wir wollen das Schlafzimmer möglichst zum Ende des Monats fertig renoviert haben, dafür muss aber erst mal der Flur fertig werden. #haareY ist nicht da, da fällt es mir immer schwer, mich zu motivieren.

    Also, es war ja das "normale" Organscreening, sie hat ganz zum Schluss, als wir die Süße endlich mal überredet hatten, ihr Köpfchen aus Becken und Plazenta rauszubewegen (#freu) mal auf 3D umgeschaltet. So ein komplettes 3D-Babykino wollten wir gar nicht (meine Schester hatte das extra bezahlt bei ihrer Großen, aber die hatte keine Lust zu posieren, und sie bekamen für teuer Geld nur ein brauchbares Bild). Der regulären Ärztin war die Überweisung zur PND wichtig wegen meiner 3 FG, ansonsten wäre ich auch einfach zum normalen Screening gegangen. Aber ich freue mich schon sehr über das Porträt.#love Ihre Mundpartie sieht ein wenig aus wie die der lieben Schwiegermutter, ich bin echt gespannt, wir ähnlich sie in Wirklichkeit ist.


    Wir haben auch ein explizites Bild "vom Mädchen" (Zitat Ärztin) bekommen, da sind Pobacken und Schamlippen drauf.:D Und vom Doppler der Blutströme im Herzen. Die überkreuzten Füßchen (meine Cousine schrieb auf fb "somebody's really comfortable in there!")Alles total faszinierend, wir haben auch den Befund plus einige weitere Bilder als pdf bekommen. Bisschen geärgert habe ich mich, dass da mit einem BMI von 28 vor der Schwangerschaft schon "Adipositas" drin stehr. Meines Wissens geht die doch erst ab 30 los, oder? Ich meine, ich weiß, dass ich zu dick bin, ich ärgere mich auch drüber, aber tun kann ich dagegen gerade eh nix. Grmpf.


    Wir wollen auch noch unser Schlafzimmer umbauen. Monentan haben wir ein ziemlich hohes Bett auf Kommoden aufgeständert, aber da braucht man einen Tritthocker, um hochzukommen, und irgendwie ist mir da nicht wohl mit Baby. Außerdem ist die Aufteilung blöd, wir improvisieren seit fast drei Jahren einen Kleiderschrank, aber irgendwie ist es ungemütlich. Vor ein paar Wochen hatte ich dann eine zündende Idee, nur müssen wir dann komplett alles umschmeißen. Und Tapeten abkratzen, anständig verputzen und streichen, weil wir immer wieder Schimmelprobleme in den Ecken haben. Da kommt dann Gipsputz und Silikatfarbe drauf, die Tapeten sind eh grottenhässlich-:P Ansonsten wünsche ich mir einen Lottogewinn, damit wir die ganze noch anstehende Renovierung einfach von Handwerkern erledigen lassen können statt sie selber zu machen.#angst Und um eine große Eckbadewanne einbauen zu können, in der ich gebären kann. :D#banane


    Ich habe schon fast alle Windeln, wünsche mit aber noch ein oder 2 All-in-three, und ich stricke noch mal Überhosen aus der seit nunmehr zehn Jahren herumliegenden Fettwolle.#lolDie Tragetücher will ich jetzt bei dem schönen Wetter aus dem Keller holen und den Muff rauswaschen. Und wir müssen uns um einen anständigen Kindersitz kümmern. Netterweise gibt es sowohl in der Kreisstadt meiner Eltern einen Zwergperten-Shop (der einer Rabin gehört, die ich sogar von früher kenne ) als auch in der Stadt, in der die Schwiegereltern wohnen. Da können wir uns gut beraten lassen. Da wir weder Kindermöbel noch Kinderwagen anschaffen werden, kann der Sitz ruhig etwas teurer sein, der ist ja wichtig.





    diotima , mach doch mal bitte piep, ich mache mir Sorgen!


    Und wie geht es euch anderen?

    Oh, das ist krass, diotima ! Ich hoffe, dass es euch gut geht und deine Jungs noch lange drin bleiben! Hier noch eine Stimme für HHH.


    Wir waren heute beim Organscreening, haben auch die Großen mitgenommen. Es war so schön! Alles ist mit unserer Maus in bester Ordnung, sie ist halt, wie erwartet, viel größer als berechnet, rein theoretisch wäre der ET 19.6., also fast drei Wochen vorher. Mir soll es Recht sein.


    Mein Y ist ganz verliebt. Wir haben ein 3D-Bild bekommen, und er musste auf der Heimfahrt mehrfach die Rührungstränen verdrücken.#loveIch bin auch so happy...

    Mir graut auch vor den Kompressionsstrümpfen im Sommer, aber da meine Krampfadern schon jetzt schmerzen, wenn ich abends die Strümpfe ausziehe, ist das wohl die bessere Variante. Ich habe mir in Hinblick auf den Sommer schon weiße Strümpfe besorgt, aber die Zehen sehen durch das Schwitzen in den Arbeitsschuhen schon sehr verfärbt aus. Fällt natürlich bei den sexy fleischfarbenen Exemplaren weniger auf, die können nicht hässlicher werden.


    Aber ich habe meine lila ersetzt bekommen, da war eine Laufmasche drin, die auch der Hersteller nicht reparieren konnte. Ging auf Kulanz, Glück gehabt! Die sind nämlich mal richtig schick, so dass ich mich nicht schämen muss, wenn es wärmer wird und ich Kleider trage...


    Für den Angelsound braucht man Übung, oder?#rolleyes Dauert ganz schön lange Herztöne zu finden. Aber Delfinchen ist begeistert, sie hat ihre eigenen Herztöne abgehört und findet das totaaaaal schön und beruhigend und würde das am liebsten zwei Stunden lang hören. #hammer


    Heute morgen bin ich mal auf die Pflegestation gegangen und habe kurz Nüchternblutzucker messen lassen. Zeigefinger 221, kleiner Finger 200.#blink#haare#kreischen. Voll den Kopp gemacht, aber zum Glück gibt es Google. Ich hatte die Hände nur mit Wasser gewaschen, anscheinend war da irgendwas dran, was allein mit Desinfektion nicht weg geht. Später, nach dem Essen, waren es 130, und noch später wieder 84. Also super Werte.

    elbeentchen , schön, von dir zu hören! Und doof, dass es deiner Frau so mies geht. Alles Gute, dass es bald besser wird. Ich kenne mehrere Frauen, bei denen die Übelkeit erst nach sechs Monaten verschwand. Euer Name ist auch sehr schön, ich liebe sowohl Buch als auch Film. Das mit eurem Hund ist ja Zucker.😍 Dafür braucht man homophobe Verwandtschaft ja so gar nicht.#motzMit Unfug reden könnte man ja leben, ich kenne jede Menge Menschen, die in punkto Schwangerschaft lieber Ammenmärchen als Fakten glauben und diese auch weitertragen. #rolleyes#yoga


    Uff, Mistbiene , welche Erleichterung! Und Glückwunsch zum Mädchen! Wir haben ja in einer Woche den Fein-US und die Großen werden mitkommen. Es wird schon spannend werden.


    Ich habe direkt einen Angelsounds gefunden und fahre ihn gleich abholen, das wird eine Überraschung für Y. Freue mich schon auf sein Gesicht.#love


    Polarlicht , MBCP musste ich erst mal googeln. Klingt prinzipiell gut, ich denke, bezüglich Dogmatik kommt es da, wie auch bei Hypnobirthing, stark aufdie Kursleitung an. Unser GH bietet auch Hypnobirthing an, das nützt aber meinem Schatz nichts, da suche ich mir lieber Yoga hier in der Ecke. Zum GH ist es schon jedes Mal echt eine Strecke. Schwangerenschwimmen wäre auch nett, habe ich bei der Großen gemacht, aber auch dafür will ich keine halbe Weltreise unternehmen...

    Ich war gerade wieder bei der Hebamme. Hach, am liebsten hätte ich mein eigenes Dopton, das ist so schön, die Herztöne zu hören...#herzen


    GVK habe ich mich jetzt auch angemeldet, hauptsächlich dem Y zu Liebe, der Angst vor der HG hat. Für mich bräuchte ich das jetzt nicht, schon beim Delfinchen war das eher, um andere Eltern kennen als etwas über die Geburt zu lernen. Es hatte sich aber kein näherer Kontakt entwickelt, ausgerechnet mit der unsympathischsten hatte ich dann Pekip zusammen, und bei der Motte habe ich es dann ganz gelassen und stattdessen Schwangerenyoga gemacht, was mir für die Geburt sehr viel mehr brachte. Aber vielleicht ist im Geburtshaus ja eine andere Klientel.


    Ich habe leider in der letzten Zeit ganz doofe Vulvavarizen bekommen. #crying Muss mir wohl doch Kompressionsstrumpfhosen verschreiben lassen, ich werde ja nicht leichter werden. #hmpf



    Wie geht es euch so?

    Ich mag H-Milch ja gar nicht und mit dem Threadthema hat das auch nicht mehr viel zu tun, aber Preschoolmum , dann markiere die Packungen doch einfach mit dem Öffnungsdatum, wenn dein Mann das nicht so genau nimmt und du aber schon, dann behältst du die Übersicht.

    Das wollte ich auch vorschlagen. Bei der Arbeit sind wir dazu verpflichtet, ich habe immer einen Edding in der Tasche und beschrifte alles, was ich öffne, mit Datum, selbst wenn klar ist, dass die Packung den Tag nicht überlebt. #hammer Zu Hause zuckt meine Hand auch gerne in Richtung einee nicht vorhandenen Tasche, wenn ich etwa öffne.



    Ansonsten war mir das mit der H-Milch nicht klar, interessant! Da ich gar keine Milch trinke, die Großtochter sehr unregelmäßig Milchjieper hat und das Y nur ein bisschen in den Kaffee nimmt, kauft er gerne H-Milch, die dann eben lange offen steht. Wir haben aber auch robuste Mägen.#weissnicht

    Es gibt so Bauchgurte, die etwas entlasten (Kann man sich vielleicht verschreiben lassen?) - ich habe auch schon von Müttern gehört, die ihren Zwillingsbauch mit Tragetuch unterstützt haben. :) Wäre das etwas für dich?

    Ich finde das auch krass formuliert. Die Nachbarin meiner Eltern hatte fünf KS, da war ich eher schockiert, dass ihr beim dritten Kind gesagt wurde, sie könne nie wieder spontan gebären, als sie mit Wehen ins Krankenhaus ging. Sie wurde sofort in den OP gekarrt und musste es bei den nächsten beiden planen. Mehr Kinder haben sie aus reinen Platzgründen nicht, nicht wegen der Narbe.


    Andererseits gab es hier bei den Raben auch mal eine Mutter, deren vierte Schwangerschaft ihr Leben gefährdete wegen der Rupturgefahr. Das wurde aber nicht pauschal als Warnung ausgesprochen, sondern per US festgestellt. War sehr traurig und alles ganz und gar nicht schön. :(

    Ich bin auch viel schneller erschöpft. Aber als ich das letzte Mal schwanger und erwerbstätig war, war ich auch 13 Jahre jünger und hatte weder einen Teenager mit Schulproblemen noch ein Haus zu renovieren. Ich bin zwar nicht mehr so müde wie im ersten Trimenon, aber ich meine mich zu erinnern, dass ich damals erst ab den letzten Wochen so schnell platt war.


    diotima , du hast meinen vollsten Respekt! Zwillingsschwanger mit kleinen Kindern stelle ich mir mega-stressig vor. Vor allem wegen der ganzen möglichen Probleme, die sich eventuell auftun könnten. Ich bin froh, dass ich nur eines bekomme. Meine Mutter ist ein Zwilling, es wäre also möglich gewesen. Aber schon allein, dass ich dann zur Geburt in eine Klinik und einen Kinderwagen anschaffen müsste...#kreischen Von einem neuen Auto ganz zu schweigen, und der Platz würde dann auch eng. Wir müssen ja sowieso umbauen, weil wir dann in so drei Jahren ja ein drittes Kinderzimmer brauchen.


    Mistbiene , ich drücke Daumen und Zehen, dass sich das mit dem Herzchen als harmlos herausstellt! Der Sohn meiner besten Freundin hatte einen hellen Fleck im Herzen und eine singuläre Nabelschnurarterie, und alle haben sie verrückt gemacht. Er ist jetzt 9 und völlig gesund. Zur Welt kam er 3 Wochen vor ET mit 2600 g, aber das hat sich schnell verwachsen.


    Chamomilla , ich würde erst mal niedrig dosieren, zu viel Magnesium kann ja auch doofe Effekte bei Geburt und in der Stillzeit haben. Ich nehme alle paar Tage 250 mg zusammen mit Vit D, aber ich habe auch keine Krämpfe. Meine Freundin sagt, regelmäßig Magnesium helfe auch bei dieser blöden Verstopfung, aber ich bleibe lieber bei meinem Müsli...#nägel


    Die Rabenmagie hat übrigens gewirkt. Kaum jammere ich über zu wenig Babygerumpel, wird sie aktiv. #freu Vorgestern hat mein Y die Hand auf den Bauch gelegt, und er sagte, er hätte ganz leicht schon was gespürt.#herzen Die Kinder wollen auch, haben aber nicht genug Geduld.:P Demnächst hole ich mal meine Tragepuppen raus und bringe allen mal vernünftig Tragetuchbinden bei.


    Wegen der Massage frage ich Montag mal die Hebamme. Erst mal die nächsten Tage überstehen, ich habe Frühdienst, wenn auch ohne Schleppen. Aber ich bin nicht freiwillig Frühaufsteherin.#yoga Das war so schön einfach nur in Elternzeit ohne Schulkinder - man konnte einfach mit den Kindern bis neun im Bett rumgammeln und dann gemütlich aufstehen. Jetzt muss ich ja immer raus und sie wecken und antreiben, auch wenn ich mal frei habe. *jammermeckernöl*

    Ich mach am Wochenende nochmal nen Wellness Kurztrip mit einer Freundin und freue mich richtig drauf

    Ich hoffe, du hattest ein tolles Wochenende!

    Und nachdem ich letzte Woche immer Mal meinte was zu spüren (nicht eindeutig), hat mich die Gyn wieder runtergeholt und meinte das sei doch ungewöhnlich, da ich eine Vorderwandplazenta hätte.

    Na ja, meine zweite habe ich auch schon recht früh gespürt. Momentan macht es mich jeck, dass mein Baby sich manchmal weniger spürbar bewegt. Ich habe auch eine VW-Plazenta, aber trotzdem. *aufstampf* Ich habe einfach immer wieder Ängste. Das ist total blöd, ich habe nach den vielen FG so wenig Vertrauen in meinen Körper. Bei der Motte hatte ich von der 13. bis zur 18. Woche immer mal wieder Blutungen, zwar dunkelbraun und nur am ersten Tag frisches Blut, aber ich war da so sicher, dass alles gut ist, dass ich weder zu Gyn noch zu Hebamme gegangen bin deswegen. Und jetzt macht ein halber Tag Ruhe mich jeck. Ich lege mich dann immer eine Weile auf den Bauch zum Lesen oder Daddeln, das mag die Süße nämlich gar nicht, dann bekomme ich nach einer Weile ein paar spürbare Tritte.#love Dann bin ich wieder beruhigt. Aber lange geht das nicht mehr.


    Wir waren heute das erste Mal seit Ewigkeiten wieder im Fitnesstudio, Ich muss dringend was für meinen Rücken tun und für die Kondition auch. Das Problem ist bloß, dass selbst normales Herumgehen in der Wohnung meinen Puls auf 110 schicken, und ein Stockwerk Treppe steigen macht 140 draus. #blink Wie soll ich denn da die Ausdauer trainieren? War zwar 25 Minuten auf dem Spinner, bevor meine doofen Krampfadern an den Schamlippen mir sagten, dass ich jetzt auf der Stelle absteigen soll, aber das war echt milde und kein bisschen schweißtreibend.


    Sagt mal, würdet ihr zur Thai-Massage gehen? Ich habe noch einen Gutschein, und ich bin immer so verspannt. Aber ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist.

    wenn meine Kinder gefragt werden wo ich bin heißt es immer: Mama ist im sport

    Egal was ich mache#super

    Meine kleine Schwester, damals drei oder vier, hat mehrmals solche Schoten gebracht, wenn jemand am Wochenende an der Tür stand und nach den Eltern fragte.


    "Mama ist bei der Arbeit, und Papa pennt"

    oder "Mama ist bei der Arbeit und Papa ist in der Disco"


    (wohlgemerkt, am hellichten Tag, Eltern beide zu Hause, sie wusste nur nicht, wo genau - und mein Vater hält alles abseits der Klassik und bestenfalls noch Reinhard Mey für Körperverletzung...#lol)

    Ich habe oft ein Ziepen und Drücken und manchmal ist der Bauch hart. Ich weiß aber nicht, ob das Übungswehen sind, weil ich richtige Wehen immer im unteren Rücken hatte. Deswegen beunruhigt mich jedes Zipperlein in der Lendenwirbelgegend, obwohl das alles vermutlich eher von Verspannungen und mangelnder Muskulatur herrührt. Doof ist das trotzdem.


    Meine Kugel ist riesig. 111 cm. #blink #kreischenIch muss dringend Rückenmuskeltraining machen, aber wann?

    Im Altenheim, in dem ich arbeite, hatte der Soziale Dienst eine aus Ghana stammende Praktikantin. Als sie eine der alten Damen auf deren Zimmer bringen wollte, trompetete diese: "Ach, heute wieder der schwarze Teufel? Die kommt jetzt mit mir mit, die ist mein Glücksbringer, der schwarze Teufel!"


    Die Frau meinte das bestimmt nicht böse, und die Praktikantin hat auch gelacht, aber ich fand das so schlimm, so gedankenlos. Entschuldbar irgendwie nur mit dem Alter der Frau (Ende 80). Aber ich habe mich echt innerlich gekrümmt. Bestimmt hört die Praktikantin dauernd so alltagsrassistischen Kackscheiß.