Beiträge von thistlejo

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Ich liebe es, sehr zart karamellig. Aber da es leider von Nestlé ist, habe ich seit Jahren keines mehr gegessen und das wird sich auch nicht ändern, bis Aldi einen Nachbau in den Regalen hat.

    Mistbiene , auch dir allerherzlichsten Glückwunsch!#laola


    Madame hat 3955 g auf 50 cm und 35 cm KU. Wäre sie kein Sternenguckerchen, wäre sie einfach so rausgeflutscht. So musste ich leider aus dem Pool auf den Hocker umziehen, aber dann ging es relativ fix. Aber der Pool hat mir sehr bei den doch recht heftigen Wehen geholfen. Mensch, da hatte ich schon eine schmerzfreie Geburt und dachte, das kann ich, mach ich noch mal. Ja, von wegen. #rolleyes


    Egal, ich bin unverletzt bis auf eine kleine Schürfwunde, wir sind unheimlich glücklich und verliebt!

    Noch ist sie nicht da. Wir haben uns hingelegt, teilweise im Garten, wo wir die frische nachgewitterliche Luft genossen haben. Die Wehen waren dann eher unregelmäßig.


    Seit 5 Uhr kommen sie regelmäßiger. Eben war ich schon im Pool, jetzt sind sowohl Abstände als auch Wehen kurz und knackig. Hebamme ist alarmiert.


    Im Wasser ist es wesentlich besser auszuhalten als an Land, aber da kann ich jetzt nicht die nächsten vier Stunden bleiben. Gerade waren wir noch mal im Garten und haben Himbeeren und Kirschen gepflückt.


    Schade, bei der Motte empfand ich die Wehen als gar nicht schmerzhaft, das ist jetzt anders.


    Mistbiene , dir auch alles Gute und eine tolle Geburt!

    Es wird definitiv ernst. Ich muss veratmen, die Wellen kommen noch ein wenig unregelmäßig, aber die sind definitiv ernst.


    Der Pool läuft gerade voll, was bedeutet, dass es hier im Raum noch schwüler ist als draußen. Ächz.


    Zwischen den Wehen hampelt Madame noch munter im Bauch herum. Die wird schön mithelfen beim Rauskommen...

    #kuss

    Guten Morgen!


    Gestern hatte ich ein wenig Schleim am Klopapier, und gerade eben eine kleine Zeichnungsblutung. #kreischenIch kann doch jetzt noch kein Baby bekommen!#finger



    Tzä. Ich gehe dann jetzt mal meine Lohnabrechnungen kopieren wegen Elterngeld. Und so.


    Also, mal echt. Wochenende wäre irgendwie besser. Nicht heute.

    Chamomilla , das ist ja super mit dem Diabetes! Dein Kuchen kam übrigens bei den Schwiegereltern super an - Y hat alles mitgenommen, bevor ich sagen konnte, er solle mir noch ein Stück zu Hause lassen...


    Mein Stillkleid ist fertig und sieht super aus. Nachdem ich gestern einen echten Tag zum In-die-Tonne-Kloppen hatte, hat mir das dann den Abend gerettet.


    Ansonsten bewegt sich Madame sehr lebendig und viel. Und ich bekomme seit dem Wochenende irgendwie besser Luft und kann wieder flinker laufen. Ist sehr angenehm, aber ich hoffe, das deutet nicht auf baldige Geburt hin. #angst Ich habe noch so ein bisschen was zu tun, über Anderem wollte ich mit Schwiegermutter zu den Zwergperten, weil sie uns den Reboarder spendieren will. Sollte dass nicht mehr vor der Geburt klappen, wäre es nicht sooo tragisch, weil wir auch eine Babyschale da haben, die war aber eigentlich nicht für den Dauergebrauch vorgesehen.

    Oh, wie spannend!

    Ich werde noch eine ganze Weile nicht gebären. Mein Kopf ist so voller Adrenalin, da bezweifele ich, dass genügend Oxitocin für Wehen an irgendwelche Rezeptoren kommt. Ab und an Senkwehen, ja, mein Bauch ist schon ordentlich gerutscht, aber das heißt ja beim Dritten noch nicht baldige Geburt. #warte


    Gestern habe ich Chamomilla kennen gelernt, und ich freue mich echt, eine Rabin mit fast gleich altem Baby in der Nähe zu haben. Bei der Großen dauerte es etwas, bis ich da Kontakte gefunden hatte, die nicht JKKSL und Stillen nach der Uhr für total super hielten...


    Ich hoffe, ich komme heute endlich mal dazu, mit dem Nähen meiner Stilloberteile zu beginnen. Seit zwei Wochen kommt andauernd was dazwischen.#rolleyes#haare

    Ach, wie beschissen ist das denn? #knuddelIch drücke die Daumen, dass es deiner Tochter rasch besser geht!


    Hast du denn Desinfektionsmittel zur Verfügung? Ich glaube, ich würde wie bescheuert alles an Türklinken, Wasserhähnen und Klobrillen desinfizieren an deiner Stelle, obwohl ich sonst da eher gelassen bin. Aber hochschwanger und Infektstation...#kreischen



    Wir waren heute auf einem Mittelaltermarkt und es war super-anstrengend. Ich glaube, das ist ganz schön, wenn man da mit einer Gruppe lagert. Wir waren gewandet da und hatten auch lagernde Bekannte, aber der reine Marktteil hatte schon viel von Disneyland...

    Gute Besserung weiterhin! Und ich drücke die Daumen, dass ihr anderen vor Ansteckung verschont bleibt!


    Ja, so einen Spruch habe ich auch mal bekommen, als meine Große gerade mal vier Monate alt war und ich sie im Sling bei mir hatte. Ich fand das so unverschämt, nur habe ich in dem Moment nicht geschaltet, dass ich hätte sagen müssen "Sie sind unhöflich und unverschämt, das geht Sie nämlich überhaupt nichts an, bei Ihnen kaufen wir bestimmt nichts, tschüss!" Aber ich war so perplex, dass ich zugelassen habe, dass mein Mann dem Arsch noch was abkauft. Ich habe einfach gestottert "das Baby ist vier Monate alt, so schnell geht das nicht weg", und der Blödian hat sich noch nicht mal entschuldigt. #motz



    Heute war ich bei der Zweithebamme, das war auch schön. Sie meinte, das Baby wird ein ähnliches Kaliber wie die beiden Großen. Gut, das kann ich. #cool

    Ich muss aber auch sagen, dass ich mit 20 kg Übergewicht in diese Schwangerschaft gestartet bin also 88 kg auf 175. An diesen Kilos sind SD und AD schuld, ich hoffe, ich bekomme dann nach der Geburt wieder die Kurve zu meinem Wohlfühlgewicht. Das war so harte Arbeit gewesen...

    Ich habe mal meine Termine korrigiert...#freu


    Nachdem Madame immer schon drei Wochen größer war, als sie sein dürfte, haben wir uns ja jetzt auf den 25.6. als offiziellen Termin festgelegt, das heißt, Rufbereitschaft hat gestern begonnen. I ch mag jetzt aber so noch gar nicht gebären, habe aber wegen des ganzen Stresses wegen meines großen Kindes schon sehr oft harte Bäuche. Fühlt sich jetzt nicht nach Eröffnungswehen an, und die Hebamme meinte auch, bei Nummer 3 seien mehr und stärkere Übungs- und Senkwehen möglich und nötig, aber es nervt halt, wenn ich alle Räumerei immer nach fünf Minuten unterbrechen und mich setzen muss.#rolleyes



    Auf einem Konzert waren wir Samstag auch noch. Das war aber in einem alternativen Kulturzentrum und hat nur 5€ gekostet.#freu Der Chef meines Y spielt Bass in einer Faith No More-Coverband. Nicht so ganz meine Musik, aber es war schön, noch mal was zusammen zu machen, was nichts mit Baby, den anderen Kindern oder dem Haus zu tun hat. Die Schwangerenquote dort war ungefähr 5%... so viele Gäste waren da nicht, und da waren noch zwei, wenn auch nicht so hochschwanger wie ich. Laut war es, aber die Atmosphäre war nett, und ich wurde immer wieder angesprochen, wie gut mir die Schwangerschaft stünde. ^^ Es tut gut, als bezaubernd bezeichnet zu werden, wenn man sich gerade eher wie ein Nilpferd fühlt... (dabei habe ich aktuell ein Kilo abgenommen, weil mir die Sorgen um das Delfinchen den Appetit verschlagen haben, und bin jetzt 6 kg über dem Vorschwangerschaftsgewicht...)

    Zum Thema regionale Namen: hier gibt es relativ oft den Straßennamen "-bitze", unter Anderem auch einen Ort namens Rottbitze. Hört sich echt nicht schön an, oder? Bitze bedeutet so etwas wie "Obstwiese", schön klingt trotzdem anders.



    Die Kreuzung ist ja wohl bitter. Warum muss man überhaupt eine Straße nach Axel Springer benennen und warum setzt man Rudi Dutschke so direkt daneben?#gruebel

    Wegen Umbenennung: es gibt hier im Ort eine Agnes-Miegel-Straße. Das war wohl eine Dichterin aus dem Ort, deswegen wurde zunächst nicht darüber nachgedacht, bis da jemand mal eine Anfrage stellte, warum jemand, der den Nazis so nah stand, einen eigenen Straßennamen bekommt. Die Straße ist so in den 90ern erschlossen worden, es gibt noch ein paar Straßen mit weiblichen Dichterinnen. Das geht nahtlos über vom klassischen, hier schon angesprochenen 60er-Dichterviertel mit Goethe, Herder und Co. Die allerneueste Straße dort ist die Fontanestraße.


    Vermutlich hat es einfach irgendwer gut gefunden, dass es auch eine heimische Poetin gab. Inzwischen ist ein zusätzliches Schild angebracht "wegen ihres Wirkens während des Dritten Reiches umstritten" oder so - man wollte den Anwohnern keine Änderung zumuten.


    Ich denke, das ist mit den ganzen Langemarckstraßen, die es so gibt, ähnlich, da gibt es auch oft eine erklärerische Tafel am Straßenschild.


    Und hier im Ort doppeln sich auch die Straßennamen mit den Nachbargemeinden. Google Maps hat schon oft meine Besucher in die Kreisstadt gelockt, und auf der anderen Seite des Ortes muss man nur über die Stadtgrenze gehen, um die Straßennamen dort wiederzufinden.

    Ich habe mich in der ersten Schwangerschaft 2005 bei urbia rumgetrieben, das gefiel mir vom Niveau her aber überhaupt nicht.


    Dass ich stillen und mein Baby tragen wollte, wusste ich aber schon. Ich bin dann in einem Thread über den Babybjörn auf Kurt gestoßen, die damals noch ganz anders hieß, und auf die fundierten Informationen beim SuT und auf die Rabenelternseite verwies. Im SuT meldete ich mich dann sofort an, weil ich mich da direkt heimischer fühlte als bei urbia, und als ich entdeckte, dass die Raben auch ein Forum hatten, auch direkt dort. Da war ich aber nur sporadisch aktiv, mein Zuhause wurde es erst nach der Geburt von Nummer 2 2008, als mir das SuT zu groß und ATTA-lastig wurde. Ich konnte da mit meinen nicht mal 25 Tüchern und wenig Geld für Sondereditionen nicht so mitreden.


    Und dann habe ich hier halt mein Zuhause gefunden. :)