Beiträge von Seerose

    Aber was für ein wunderschöner Verband..#love


    Ich seh das jetzt erst. So ein Mist das mit der geplanten Bauernhofwoche! Das tut mir leid.


    Meine Tochter war eine Zeit lang auch abonniert auf Krücken. Ja, blöde Trampolinunfälle.


    Gute Besserung Deiner Tochter!

    Ah, dann war es


    Mit den Spritzen hab ich keine Ahnung. Muß man das nur mit Schiene machen? Oder auch ohne weil man generell einen gebrochenen Fuß weniger bewegt?

    ja, unabhängig von der Schiene, einfach weil du den Fuss jetzt deutlich weniger bewegst. Hast du was im Tiefkühler? Dann ne Weile was eiskaltes drauf und dann rein mit dem Zeug, das schaffst du schon!

    Danke, Aviva! Dann mach ich das heute Abend. Ich nutze es aus daß die Schiene weg ist und geh erstmal in die Badewanne.


    Ein paar Stunden Schlaf gingen vorhin doch noch ;-)

    O k. Das stelle ich mir auch vor. Jetzt mit nem Hund raus... Das wäre für mich die ideale Uhrzeit. Traumhaft.


    Nur wenn's dann richtig hell ist, dann fühle ich mich wie ein Vampir. Also wenn die Nacht schlaflos war....

    Ah, dann war es eher "nur" ein mechanischer Reiz?

    Ja, hoffentlich war's das dann. Die Variante ist besser als Magen verdorben wobei ich keine Ahnung hab in Hunde sich Mägen verderben können..


    Mit den Spritzen hab ich keine Ahnung. Muß man das nur mit Schiene machen? Oder auch ohne weil man generell einen gebrochenen Fuß weniger bewegt? Grmpfff, mich nervt das gerade total. Es ist nur ein Ermüdungsbruch. Wegen abgesagter OP im April. Aber es nervt generell wenn man nicht laufen kann. Seufz, und nicht schlafen.

    Der Hund??? Mist! Gute Besserung dem Hund!


    Ich hab gestern durchgehend nicht geschlafen weil der Fuß weh tat und heute wieder nicht mit gleicher Begründung. Mit dem Unterschied daß ich mir gerade die neue Schiene runtergerissen habe, da alles pocht und ich zu feige war mir die Thrombosespritze in den Bauch zu pieksen. #angst


    Dabei hatte ich noch nie so viel Bauch zum Reinpieksen. :-/


    Ansonsten wie gestern Nacht. Riesiges Vogelkonzert da draußen...

    Jetzt war ich bei meiner Hausärztin, aber die hat sowas noch nie gesehen und mich zu einer Hautarztpraxis überwiesen. Die sind aber gerade umgezogen und haben anscheinend noch Probleme mit der Technik. Aber wenn ich sie heute Vormittag telefonisch nicht erreiche, gehe ich heute Nachmittag einfach so vorbei.

    Ich glaub die Hausärzte tun sich damit auch schwer.


    Meine hat die Gürtelrose überhaupt nicht erkannt und ich war ja dort weil es in der Brust zog und stach und brannte. Sie machte dann gleich so einen Schnelltest bzgl Herzinfarkt/Schlaganfall o. ä. wo natürlich nichts raus kam.


    Ich selbst hätte auch nie eine Gürtelrose erkannt. Da war ja lediglich so ein Bläschen zu sehen was auch ein Mückenstich hätte sein können.

    Danke Euch!

    Bin jetzt in KH eingewiesen und bleibe in jedem Fall über Nacht da#hmpf

    Ach prima! Also nicht prima generell, aber wie schön daß Du dort quasi zwangsweise ruhig gestellt bist.

    Ich bin da letztes Jahr auch nur drei Tage zur Sicherheit geblieben, da Schwindel und Übelkeit nicht mehr weggingen. Aber alles o. K., Kernspin ohne jeglichen Befund.


    Dann erhol Dich gut, beweg Dich erstmal nicht viel und alles Gute!

    Mein Mann hatte gerade eine Gürtelrose. Mit Aciclovir und Zinksalbe (vom Arzt) ging es recht schnell weg.

    Das würd ich so unterschreiben.


    Ich weiß nicht ob's am Alter liegt, aber ich merke mit zunehmendem Alter daß ich alles so hatte was hier in den Threads so auftaucht. Egal ob Rippenbrüche, Gehirnerschütterungen, Gürtelrose..#angst Vermutlich bin ich ein Wrack..#hammer


    Ich würd einfach je nach Körperverfassung mich mehr oder weniger schonen. Mir ging's relativ gut mit Gürtelrose, aber alle haben mich ermahnt unbedingt Schmerzmittel zu nehmen von wegen Schmerzgedächtnis und so. Und daran hab ich mich tatsächlich gehalten obwohl ich so etwas sonst nie nehme.


    Mit der Ansteckung scheint es nicht wild zu sein. Mir hat an dem ersten Tag damals gleich die Verkäuferin im Bioladen erzählt daß man mit Gürtelrose im Lebensmittelhandel arbeiten darf. Da war ich dann total baff.


    Auf jeden Fall gute Besserung!

    Bekam einen elastischen Gurt zum Drumbinden (extra fuer Frauen, war vorne tiefer geschnitten) und der hat mir sehr geholfen, weil ich so schmerzfrei durchatmen konnte.

    Ja, genau. Dann war das das gleiche wie bei mir und der für Frauen war viel zu kurz und deshalb bekam ich dann die Männervariante. ;-)

    danke! Ich denk mir gerade stündlich: wie blöd kann man sein - sich beim Nichtstun so weh zu tun.

    Wenn sie gebrochen/geknackst wäre, würde ich es merken, oder?

    Glaub nicht. Ich hatte unendliche Schmerzen aber wäre nie auf 7 Rippenbrüche gekommen.

    Habe aber oft gesagt bekommen daß Bruch oder Prellung gleich schmerzhaft ist.


    Ich schließ mich den Empfehlungen mit ausreichend Schmerzmittel an.


    Ich hatte damals so einen komischen Verband für Männer, also weißes, elastisches Gummigedöns, ca. 25cm lang, und hab das Zeug gleich weggeworfen, weil das total unnütz war. Vermutlich wird heute nach 25 Jahren immer noch nicht viel gemacht.


    Ich hoffe Du hast keinen Heuschnupfen. Der hat mich damals fast umgebracht und ich hatte einen unendlich hohen Schmerzmitelkonsum.


    Gute Besserung und vor allem schnelle Genesung!

    Hast PN.


    Nicht wundern, aber ich komme nicht in mein Postfach rein und kann dadurch meist nicht antworten.

    Aber das Wichtigste war ja die Anschrift.

    Magste die Adresse?


    Wichtig ist halt Physiotherapie bei nem Ostheopathen. Ich bin jetzt noch erstaunt wie schnell das wirkte.


    Ich hab das mit einem ganz normalen Kassenrezept bekommen.

    Die unter dem Schulterdach bräuchten "ältere" Leute nicht mehr zwingend. Es würde zu einem 10%igen Kraftverlust kommen, den man kaum bemerken würde. Kann ich so bestätigen. War aber auch mein linker Arm und ich bin Rechtshänder.

    Hier war es auch der linke Arm.


    Ältere Leute..... #blink#angst

    Jetzt fühl ich mich noch älter. Und ich bin weit über der Gruppe 30-50..

    Ohje, das tut mir leid! Ich hatte das ja auch und dachte ich werd nicht mehr. Hatte schier unerträgliche Schmerzen.


    Aber hier die gute Nachricht: es ist weg, absolut weg.


    Ich hätte das nie gedacht. Und geholfen hat mir ein wunderbarer Ostheopat. Ich weiß gar nicht wie lange es gedauert hat. Schätzungsweise drei Monate maximal und nach ca 6-8 Behandlungen war alles o. K.


    Leider hat er lange Wartezeiten, aber von Dir zu ihm ist es keine lange Strecke.


    Gute Besserung! Ich weiß wie schmerzhaft das ist.

    Ohje, gute Besserung!


    Ich würd's vom Schmerz abhängig machen. D. h. wenn der nicht aufhört, zum Arzt gehen.


    Ich bin 10 Wochen mit nem Bruch rumgelaufen. Hab nichts damit gewonnen. Außer bißchen schiefes Zusammenwachsen.


    Lieber 1x umsonst zum Arzt.

    Alles Gute!

    Verschwörungstheorie" und "Verschwörungstheoretiker" verschleiern sehr gut, dass in erschreckend vielen Bereichen tatsächlich Seilschaften, Lobbyismus usw. weit verbreitet sind. Was vor einigen Jahren vielleicht noch als investigativer Journalismus wahrgenommen wurde, ist heute ganz schnell "Verschwörungstheorie". Da wird munter alles in einen Topf geworfen, sobald man Zweifel daran anmeldet, dass diverse Regierungs- oder Nichtregierungsorgansationen, Verbände oder private Netzwerke vielleicht nicht nur das Wohl aller Menschen zum Ziel haben.

    Wo ziehst du denn die Grenze? Mir kommt es so vor, als ob meine von mir als gesunde Skepsis verstandene Einstellung in den letzten Jahren medial mit dem Label "Verschwörungstheorie" belegt wurde. Und dann auch gerne mit Rechtsextremismus und Antisemitismus in Verbindung gebracht wird...

    Es gibt eben keine Grenze.


    Mir hilft immer ein Blick in die Vergangenheit.

    Das Wort Verschwörungstheorie gab es noch nicht. Man galt einfach als kriminell wenn man berechtigte Zweifel anmeldete. Ich verweise ja immer gerne auf das lächerlich klingende Beispiel daß Schüler mit Anti-Strauß-Plakette damals von der Polizei abgeführt wurden.


    Nur, jetzt wo eigentlich alles klar ist liegt immer noch ein großer Schleier über all dem. (https://taz.de/Buch-ueber-baye…/?goMobile2=1586304000000)


    Und da gibt es noch ganz andere Sümpfe...