Beiträge von Neschka

    Hallo, meine wird erst im Herbst 9 und brauchte schon immer wenig Schlaf. Im Bett ist sie vielleicht so gegen 21 Uhr, genau weiß ich das nicht, mal ist sie auch noch um 22 Uhr wach, aber selten. Und wenn sie müde ist, geht sie früher schlafen.

    Wach wird sie gegen 6:30- 7 Uhr, also schläft sie durchschnittlich 10 Stunden.

    Das mit den Pausen hat hier bei meiner Großen, die bis 4 nie (!) alleine gespielt hat, nicht geklappt. Sie stand dann so nah bei mir und hat unentwegt gefragt, wann die Pause vorbei ist, wann mein Kaffee leer ist, wann der Wecker endlich klingelt.... #haareWenn man so Kinder nicht kennt, ist das wohl schwierig sich das vorzustellen.


    Hier hat Spielbesuch geholfen, dann war ich nicht derAnsprechpartner. Und mir hat geholfen, sich darauf einlassen, wenn ich konnte. Und mir hat geholfen das Kind mal abzugeben, an Oma oder so.


    Und es wurde ab 5 deutlich besser, mit 4 gab es auch mal gute Stunden, wo sie sich länger als drei Minuten alleine beschäftigt hat.

    Also ich kam durch den Flyer vor ca. 10 Jahren hierher, verteilt durch eine Hebamme in Winterhude, nach schwangeren-Erstberatung , mit den Worten: Ja nichts im Internet nachzulesen, und wenn, dann hier.

    Also es hat damals geklappt, aber ich glaube auch nicht, dass es jetzt sinnvoll ist. Dafür könnte ich mir auch analoge Werbeposter oder ähnliches bei Hebammen oder Kinderärzten oder so, vorstellen. Statt dem Papierflyer, der dann nur weggeworfen wird.

    ich hatte das auch mal so lange, und durch Hygienevorkehrungen habe ich auch niemanden angesteckt.

    Ich hatte das Gefühl, dass es sich so lange zog, weil ich immer zu früh gegessen habe. Ich habe dann 2/3 Tage gefastet und danach ganz ganz langsam mit ganz wenig Schonkost angefangen. Isst Du vielleicht auch zu früh wieder was?

    Gute Besserung!

    Wir waren auch bei Oma und die Großen spielen Karten. Papa mischt die Karten mit allen Tricks die er so drauf hat. Oma: " Da mischt der Profi".

    Meine Kleine in ganz entrüstetem Ton: " Nein, der heißt doch *VornamevonPapa*!"

    Wie konnte Oma auch nur denken der Papa hieße Profi #lol

    Ach, was haben wir gelacht #super

    Meine Kleine hat das auch manchmal, vor allem nachts, weil da das normale Abhusten wohl nicht so gut geht. #weissnicht

    Und dann sagte meine Mutter mal so nebenbei, dass ich auch bei jedem Husten gespuckt hätte früher.

    Und ich hab dann im Bett übrigens eine kleine Schüssel, wenn ich gut aufpasse, schaffen wir es die zu treffen.

    Meine kleine ist auch 18 Monate und ich wecke auch rigoros, ein regelmäßiger Tagesablauf hilft hier einfach. Wenn wir mal den Wecker überhören und länger schlafen als üblich ist jedes Schlafen, Mittag wie Abend doof, das will ich nicht.

    Mir ist auch mein freier Abend wichtiger als früh lange schlafen oder ein langer Mittagschlaf.

    Hier hilft also Regelmäßigkeit und dafür wecke ich.

    Ich finde auch die Schule in Laufnähe die Beste! Und alles andere hängt vom Lehrer ab und das kann sich auch immer mal ändern, oder eben nicht, wie an der Waldorfschule, das kann auch ein Nachteil sein, wie das Fräulein schon sagte.


    Ich finde Waldorfschule auch nett und finde so viele Sachen, die die da machen schön. Aber das kuschelige, gemütliche, viel Handarbeit und viel Kunst und Musik, das kann ich alles zu Hause auch bieten, das sind alles Sachen die mir Spaß machen, die ich gerne mit meinen Kindern mache.


    Und dann sind mir die Waldorfschulen oft zu sehr eine Blase, ein eigener Kosmos. Wenn das vorbei ist und man auf die reale Welt trifft, kann das schon ein großer Schock sein... ich habe im Studium viele Waldorfschüler kennengelernt und war teilweise überrascht wie weltfremd sie teilweise wirkten (das ist nicht ganz das richtige Wort, aber mir fällt kein besseres ein) (und ich will niemandem auf den Schlips treten, war nur so mein Eindruck, damals hatte ich aber auch noch weniger Berührungspunkte mit dieser Welt und mir war die auch sehr fremd.)

    Ich hab mir letztes Jahr eine günstige Tragejacke bei Bonprix gekauft, eine recht dünne Softshelljacke.

    War für mich warm genug, mir ist eh immer warm, und wenn es sehr kalt war, habe ich mir und Kind noch einen extra Pulli angezogen.

    Ich habe vor sie wieder zu verkaufen, weil mir die Jacke an den Ärmeln, wie 90% aller Jacken, zu kurz ist. Aber fürs Tragen war sie prima und Preis-Leistungs-mäßig auch.

    Hey, mir geht es genauso! Nur ohne Pricktest, dafür mit Bluttest.


    Als ich meinen ersten Termin zum Allergietest hatte, hatte ich plötzlich Fieber, Termin auf Monate verschoben, dann war ich schwanger... also ging nur noch Bluttest und der war komplett negativ. Kann natürlich an der Schwangerschaft gelegen haben. Ich habe Milbenschutzdinger über der Matratze und habe beobachtet, dass es besser wird, wenn ich frische Bettwäsche drauf habe und das Bettzeug lange draußen gelüftet habe.

    Manchmal ist es auch einfach so besser, dieses Frühjahr war es zB viel besser. Erst seit zwei drei Wochen wird es wieder schlimmer...


    Zwischendurch habe ich Schwarzkümmelöl genommen, weil meine Ma darauf schwört (gegen alles!) und es auch gegen Allergien helfen soll. Hat vielleicht auch etwas geholfen, aber ich nehme es seit Monaten nicht mehr, vergesse es.


    Auf einen Arzttermin habe ich auch keine Lust, mein Vertrauen in Allergietest ist erschüttert (und mein Kleines war bisher so klein, dass ich mir das schwierig vorgestellt habe, jetzt könnte ich sie eigentlich mal abgeben) und man wartet ewig auf Termine.


    Ja, was will ich damit sagen? Ich leide mit, aber mein Leidensdruck ist gerade nicht ganz so groß.

    Wir hatten das auch letztes Jahr um diese Zeit, es war heiß, Kind hatte zu wenig getrunken... Bei uns hat nur ein Zäpfchen geholfen, gutes Zureden und eine hockende Haltung. Aber es war echt doof fürs Kind, mein Beileid!

    Und dann gibt es noch so Wimmelbilder, wo sich was bewegt, wenn man drauf drückt, Meine Stadt, Im Zirkus etc.

    Dann gibt es noch einige kostenlose Pixi-Bücher und so Ausmal-Sachen.

    Hier krankes Baby...


    Gegen Vögel hilft vielleicht eine Rausch/White Noise-App? Habe ich fürs Baby, zum besser einschlafen, Meeresrauschen oder Regen, das kann anderes übertönen.

    Ich habe seit der ersten Schwangerschaft Probleme damit, das äußert sich bei mir so: Während der Schwangerschaften treten neue Hämorrhoiden auf, das schmerzt tierisch, ist aber nach einigen Tagen, vielleicht so drei bis vier, nicht mehr schmerzhaft. Die Hämorhoiden sind geblieben und tun nicht mehr weh, gehen aber auch nicht mehr weg.


    Akut hat mir geholfen Eis drauf zu tun und zu liegen, alle Salben haben nichts gebracht... Doch eine habe ich mal bekommen, die war aber keine Hämmorhoidensalbe, sondern ein Lokalanästhetikum für das Einführen von Kathetern zB, die hat es schön betäubt.


    Ich spiele gedanklich auch mit einer OP, aber dafür müssen die Kinder größer sein und vor allem betreut sein... Und eigentlich will ich auch nicht, weil es soll ja sehr schmerzhaft sein.

    Juhu, hier liegt auch Schnee!


    Wir haben schon: Schnee geschippt, Schneeengel gemacht, Schlitten gefahren und Kind hat vor dem Haus einen Schneemann gebaut.


    Bei uns sind es schon ein paar cm, vielleicht so 4cm? Und noch taut es nicht, zum Glück, so Matsche-Schnee find ich doof!