Beiträge von cloudy

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Da ich hier im Forum schon oft Lösungen gefunden habe, ohne, dass ich die Frage schon wusste, beglücke ich euch heute Mal mit einer Lösung ohne gefragt wurden zu sein.:D Vielleicht kann die Erkenntnis Mal jemand brauchen.

    Ich hab so einen komischen Muttermund, der nicht an Ende des Ganges liegt, sondern horizontal aus der Seitenwand wächst... zumindest gefühlt.

    Da bin ich mit einer femmy cycle ziemlich glücklich geworden.

    Nur manchmal schiebt die beim Einsetzen den Muttermund nur nach hinten und der Kegel flutscht nicht ins Loch der Tasse. Dann geht alles daneben#hmpf

    Jetzt die tolle Idee: ich mache eine innere Wendung! Ich führe die Tasse so ein, dass die Öffnung von mumu weg zeigt und drehe sie danach. Dann stülpt sie sich einfach drüber #top

    Ich bin wieder dicht!

    Danke für den Input!

    Am liebsten hätte ich ja Aktionen, die auxh mit Licht oder Farbe zu tun haben.

    Das farbenmisxhen kommt auf jeden Fall auf die Liste auch aus den Bändern am Ende so ein wurfdingens zu basteln finde ich schön.


    Aber auch die Idee einfach so mit spielen zu ergänzen ist gut. Ich muss ja nicht übertreiben ?


    Im garten gibt es schaukeln, kletterbäume, Wiese und aktuell einen Pool. Wenn es so heiß bleibt wie jetzt brauche ich wahrscheinlich gar kein Programm. ?

    Ich hatte heute chortag in einem überhitzen Raum, aber eine mitsängerin hatte was cooles:

    Einen kühlschal!

    Das war so mehrfaches meshgewebe, das macht man nass und wringt es soweit aus, dass es nichts anderes mehr nass macht. Die Verdunstung kühlt dann.

    Gibt es wohl auch für den Kopf und als Weste, die man unter oder über der Kleidung ragen kann. Also wie nasses Handtuch, aber ohne feuchte Flecken.

    Sie muss wegen einer Erkrankung mit Hitze aufpassen und meinte das bringt wirklich etwas.

    Habt Ihr Lust mitzudenken?

    Madame wird 7, wünscht sich einen Regenbogengeburtstag mit Schatzsuche.

    Eher was "handfestes" als glitzereinhorn.


    Jetzt dachte ich mir verschiedene Aufgaben oder Rätsel zum Thema Licht und Farbe zu machen, für jede Farbe des Regenbogens eine Aufgabe. Dann bekommen sie ein...buntes Band oder so und wenn alle Farben komplett sind den Schatz.


    Habt ihr Ideen, die für 8 Erstklässler zu lösen sind (und für mich einigermaßen bequem vorzubereiten sind)?

    Sie können in Haus und Garten unterwegs sein, oder auch einmal um den Block gehen.


    Danke fürs mitdenken!

    Wie haben heute um 6 auf der Terrasse gefrühstückt, das war ganz angenehm... Allerdings nur im Schatten.

    Hier hat es diese Nacht in Haus gar nicht abgekühlt, kein bisschen Windhauch.


    Gestern Nachmittag war ich noch ganz glücklich, da lagen wir 10 Grad unter der Außentemperatur (im Wohnzimmer)

    Mich hat eine Freundin (20jahre jünger als ich und bis heute ohne Kinder) hierhergelockt. Wir kannten uns aus einer ganz anderen Art Forum, nix mit Kindern oder so.

    Der erste Thread, den ich gelesen habe war einer, der später im Kompost gelandet ist (als irgendjemand gegangen wurde) und ich dachte hier bleibe ich nicht. Aber 8 Jahre sind es inzwischen wohl auch.

    Ich stehe gerade vor dem selben "Problem" mit der selben Begeisterung.

    Allerdings ist es meine '12 er Tochter und zum Training kan sie alleine gehen.

    Ich muss aber erstmal fragen, ob sie mal schnuppern kommen kann.

    Mia, hab Geduld, irgendwann klappt das.

    Ich hab als Madame in dem Alter war versucht wieder zum Chor zu gehen. Das hat nicht geklappt und alle mir beim nach Hause kommen mein verzweifelt weinendes Kind im Flur entgegen kam, habe ich aufgegeben. Ein Jahr später war es dann kein ernsthaftes Problem mehr (auch wenn beide Kinder Präferenzen haben)

    Meine Kinder sind 6 und 8.

    Nach dem fertigmachen schlüpfen wir zur Madame ins Bett und der "diensthabende" ELternteil liest vor. Dann schlüpft der Fratz in sein Zimmer und liest und Madame liest die obligatorischen 10min für die Schule vor (macht sie gerne). Dann kuscheln wir und ich sind (fast) immer dieselben lieder und dann schläft sie meist.

    Fratz ist dann meist mit einem Kapitel fertig und wir bekuschelt und Rücken gekratzt. Dann dürfen wir inzwischen runtergehen und müssen im 15min Takt gucken, ob er schon schläft und manchmal nochmal kuscheln.