Beiträge von Silbermöwe

    Ich hatte mal bei einem Job einen Kollegen, der eines Tages geschminkt und im Rock erschien und darum bat, ab sofort auch bei der Arbeit als Frau angesehen zu werden - eine Transfrau. Diese Person steht nach wie vor auf Frauen; sie bezeichnete sich selbst als lesbisch.


    Ob diese Sprachregelung individuell passend oder allgemeinverbindlich ist, weiß ich leider nicht.

    Zappelchen: "Mama, als ich vorhin draußen war, da an der Ecke, da troff ich...

    da troff ich den L., der kam da auch lang."


    Beide sind trocken. Sie trafen sich nur.

    Meine Kinder sind jünger, aber mit mir mache ich es auch: wenn wir vor etwas Notwendigem Angst haben, dann gehen wir erst die Angst an und dann die Notwendigkeit - vor Betreten der Praxis wird eine Runde gerannt, gehüpft oder (ich) sehr zügig gegangen, so dass der Körper seine "Flucht" bekommt. Frisch durchgelüftet ist die Nervosität viel kleiner und die Arme sind dann auch besser durchblutet.

    Man muss nur vorher absprechen, dass man dann direkt dran kommt und nicht lange im Wartezimmer hockt.

    Eben.

    Aus dem Auto aussteigen, den Gurt der Komforttrage um die Hüfte schnallen. Baby huckepack nehmen, dann die Arme in die Träger der Komforttrage stecken und ums Baby herum hoch ziehen, Brustgurt schließen. Tragejacke drüber ziehen, falls nötig. So trägt sich das Baby wie ein kleiner Rucksack und Du hast die Hände frei.

    Mit dem Tuch auf dem Rücken hat bei mir nie geklappt.

    Zappelchen dachte heute über den Grund für Ostern nach, im Kindergarten wurde den Kindern einiges nahe gebracht:

    "Der Jesus hat Abendbrot gegessen und dann haben sie ihn verhaftet und töten lassen, von der Bundeswehr. Aber er ist einfach wieder aufgestanden und weg gegangen."

    #taetschel so ähnlich, mein Kind.

    Jetzt bin ich auch wieder da. Danke für das Sperren und Freischalten!

    Die Pause tat gut, und ich werde in Zukunft nicht mehr so viel Zeit sinnlos hier surfen, sondern mehr gezielt lesen und schreiben.

    Lieben Gruß - Silbermöwe

    Helikopter können beides haben - aber Düsenflugzeuge mit Rückwärtsgang kann ich mir nicht vorstellen. Die Düsen haben nur eine Strahlrichtung. Wenn man deren Richtung umkehren will, muss man die ganze Düse drehen, wie es bei manchen Senkrechtstartern getan wird, aber nicht bei Verkehrsmaschinen.


    Zappelchen fragt, wie hoch Vögel hüpfen können und welcher Vogel von allen am höchsten hüpft?

    Ein Tierpfleger im Vogelpark sagte, der Tukan springe Futter an, das anderthalb Meter über ihm hinge, aber wie hoch Pinguine aus dem Wasser springen und ob ein anderer Vogel höher hüpft als der Tukan, wusste er nicht. Kann eine von Euch helfen?

    ...wenn Du die im Sturm heruntergewehten Birkenzweige sorgfältig verliest, auf gleiche Länge schneidest, einweichst, bündelst und alte Besenstiele anspitzt und hineinrammst. Nun habe ich Blasen - aber

    Jetzt haben wir ein Quiddich-Feld im Garten und Zappelchen war sich sicher: "Mama, ich bin wirklich geflogen! Mindestens ein Meter fünfzig weit!" Die Jungs waren sooo glücklich!

    Meine Große ist echt toll, aber sie ist ein enormer Energie-Fresser und hat uns die vergangenen drei Jahre wahnsinnig viel Kraft gekostet. Und einerseits hab ich ihr das immer gegeben, weil ich überzeugt war und bin, dass es für sie das einzig richtige ist. Gleichzeitig ist da jetzt das Baby, das eh schon viel weniger Sonderstatus hat, noch dazu viel pflegeleichter ist, aber dem will ich natürlich auch einen großen Vorrat an Nestwärme mitgeben.

    Ha, das war bei uns ganz genau so! Und der Große lehnte den Kleinen ab der Geburt ab und versuchte immer wieder ernsthaft, ihn zu beseitigen. Nach einem Jahr hatte der Kleine den Großen weich geliebt, seitdem geht es ziemlich gut.


    Was uns half war das Tragetuch! Wenn der Spezialist im Kindergarten war, konnte ich Zappelchen problemlos irgendwohin legen und andere Dinge tun, aber ab der Abholrunde war er an mir festgeschnürt und ich hatte die Hände frei für den Großen, während der Kleine seine Nestwärme bekam.

    Liebe Luxa,


    ich erinnere mich verschwommen an das erste Jahr mit zwei Kindern... Stilldemenz war bei mir eine Folge des Schlafmangels.


    Sears hat ein gutes Buch über Kinderschlaf geschrieben. Dem entnahm ich, dass mein großes Kind nach etwa 20 Minuten aus dem Leichtschlaf in den Tiefschlaf fällt. Das stimmte selbst beim Katastrophenschläfer unserer Familie. Du könntest ausprobieren, Dich zur Einschlafbegleitung neben das ältere Kind zu legen und gut 20 Min. nach dem Einschlafen weg zu rollen, so dass Dein Mann und das Baby auf ihre Wunschplätze passen.

    Liebe Moderatorinnen,


    bitte setzt mich von Aschermittwoch bis Ostersonntag auf Pause. Ich verbringe zu viel meiner Zeit surfenderweise im Internet und möchte dieses Laster in der Fastenzeit unterlassen.


    Anschließend bin ich aber gern wieder da: Ihr und das Forum habt mir bei vielen Gedankengängen und Lernprozessen geholfen.

    Vielen Dank für Eurer großartiges Engagement!


    Lieben Gruß - Silbermöwe

    Nichts ermüdet Kinder mehr als Langeweile. Geht man eine längere Strecke an einer Straße bergauf, dann ermüdet einen neben der Arbeit gegen die Schwerkraft noch die Eintönigkeit. Ist es aber ein abwechslungsreicher Pfad mit zu durchwatenden Bächen, zu übersteigenden Baumstämmen, Heidelbeerbülten und Steinbrocken, dann kann man stundenlang bergauf laufen und merkt die Erschöpfung erst bei der Heimkehr.

    Am nächsten Tag hat man Muskelkater.