Beiträge von janana

    ... Mein Sohn hat mit 4,5 "unbedingt" Fußballspielen wollen (WM sommer, alle großen Jungs machten das und es war cool #yoga Aber es dauerte nicht mal eine Saison. Er ist halt kein Team-wettkampf-sportler...

    Dann ging er mit Freude in eine Kindergruppe der Kunstschule. Da wir umgezogen sind und er in die Schule kam, war das auch zu Ende. Fand er aber klasse!

    Mit 7,5 wollte er dann zu den Pfadfindern. Da wir Eltern und ein großteil unseres Freundeskreises auch Pfadfinder sind, kennt er Zelten, Lager,und dass man richtig gute Freunde und sogar Ehepartner dort findet, von uns...#super

    Wir haben ihn nixht überredet, freuen uns aber, dass es ihm so gut gefällt..

    Er ist aber auch nixht in "unserem Verband", d es den hier.nicht gibt.

    Das ist für ihn nur gut, da kann er ohne uns seine Abenteuer erleben:D


    dann drück ich deiner Mutter Aoide und dir die Daumen, dass alles ok ist! Und danke für die Info!


    Wundert mich, dass der Techniker bei uns solche Aussagen macht. Leider kann man da nix ausprobieren vorher... .

    Naja, ich werd mich mal informieren

    #n8

    danke euch! Habe grad noch mal mit oma gesprochen. Sie würde wohl doch einen Sender am Körper tragen. Aber der kann laut Aussage des Technikers nicht durch geschlossene Türen mit der Basis im Flur kommunizieren. Daher soll sie die Tür auflassen.

    Ihr, die diese Systeme kennt, dürfen da die Türen sein?

    Ich kann es mir fast nicht vorstellen. Das sind normale Türen...

    Handy hat sie, aber das schafft sie nur zu bedienen, wenn sie nicht in Stress situation ist ;) und das liegt immer in der Station. Ist ihr zu wertvoll, das irgendwohin zu nehmen.

    Ein Neues mit Notfallknopf lehnt sie ab. Meine dickköpfige Oma #haare#love

    hallo zusammen,passt vielleicht am Besten in Gesundheit, sonst bitte verschieben ;)

    Also, meine Oma lebt allein und am anderen Ende von Deutschland.

    Eigentlich gehts ihr ganz gut, aber mit der Zeit fühlt sie sich unsicherer. Sie hätte gern so ein Notruf-system, das, wenn sie fällt, per Knopfdruck irgendwo anruft, der hilf schickt.

    Nun war jmd von der caritas da und meinte, sie hätten ein system, da brauch sie nur rufen, nix um den Hals tragen. Aber, sie müsste dann immer alle türen im haus zum Flur geöffnet haben, damit das Gerät, was fest an der Telefonbuchse installiert sein muss, sie hören kann.

    Das ist prajtisch nicht machbar, grad im Winter, da sie nur das Wohnzimmer heizt und nicht das ganze Haus. Und aus dem Garten wäre es auch zu weit, da dürfte sue auch nivht mehr hin.#confused


    Meine Frage, gibt es denn wirklich keine sinnvolleren Systeme?

    Wo kann ich mich vielleicht gut informieren?

    Überfragte Grüße:)

    Das tut mir leid, dass ihr niht richtig Abschied nehmen könnt! Du schreibst von Gremien und Kollegen- gibt es denn einen Raum der Stille ( im Betrieb...), wo ihr einen Tisch mit Blumen und einem Foto von ihr aufstellen könnt? Vielleixht eine Art kondolenzbuch? Und kann jeder, der mag, etwas sagen oder ein Gebet sprechen...

    Könnt ihr urgendwo einen Baum pflanzen, der ihren Namen bekommt?

    Die Gruppenerzieherinnen sind den ganzen Tag in ihrer Gruppe, es gibt 2, die Randzeiten betreuen und in den 2 Gruppen die Ausfälle vertreten.

    Wenn man früher holt, hat man keine Stunden gut. Das war früher auch schon so, als noch bezahlt wurde.

    Ich lese gespannt mit, weil ich mich erdreisten möchte, in der Gemeinde auf der Betreuungsebene etwas azustoßen und praktikabler für allw zu machen #zwinker

    ... Wenn ich das so lese, merke ich, dass unser hart erstrittenes Betreuungskonzept ziemlich... Naja... mau ist:es gib 2 Gruppen, eine geht von 7.30 bis Mittags um 14 uhr, Abholzeit zwischgen 13 und 14 uhr . Die Ganztagsgruppe beginnt 8 uhr, Frühbuchen ab 7.30 mit Aufpreis ist möglich- endet um 16 uhr, abholung von 15-16 uhr möglich.

    Wer in welcher Gruppe ist, ist zufall bzw. Glück., wenn man oder frau nachmittags arbeiten will oder muss, geht ein wechsel de Gruppe nur, wenn ein Platz frei geworden ist.

    Man kann auch pech haben und die 2. Einrichtung zugelost bekommen, da endet alles um 14 uhr.

    Kosten: da Niedesachsen beitragsfrei ust seit letztem Sommer, muss nur die Randzeit bezahlt werden.

    pfadfinder habe ich selbst als supertoll erlebt! Ich glaube, für sehr viele Kinder ab ca 1. Klasse kann das eine super Erfahrung sein. Gruppenstunden, aber auch Fahrten bzw. Zeltlager in einer festen Gruppe, ohne den leider in Sportvereiben in jungem Alter schon vorherrschenden Druck, fut sein zu müssen, damit man in der Mannschaft aberkannt ist. (ich weiß, dass das auch anders sein kann, wur haben hier leider mehrfach die Erfahrung gemacht, dass wir keine Wettkampf-menschen sind und dass es eunfach Kinder gibt, die gern mit einer festen Gruppe etwas machen, aber eben nicht auf Wettstreit aus sind ;))

    Kann grad keine Links einfügen, aber noch den Hinweis dalassen, dass sie Vezeichnung Pfadfinder nicht geschützt ist und es auch manchmal kleine Gruppen mit zweifelhaftem ziel oder komischer politischer Richtung gibt. Es gibt Weltweit anerkannte Verbände , in Deutschland sind das zum Beispiel der BdP, der VCP oder der DPSG.

    Die Bundes- und Landesverbände haben sehr tolle Webseiten, wo pädagogische Ziele und Inhalte... fut erklàrt werden.

    wir haben auch ne deuter- Kraxe und ich kann meine fast 5-jährige noch gut damit tragen. Sie ist allerdings mit 108 cm und knapp 16 kg recht zierlich.

    Die Trage haben wir glücklicherweise gebraucht bekommen, und werden sie noch gut wieder los (wenn ich mich denn aufraffen könnte, mich schon von ihr zu trennen#rolleyes)

    FräuleinKirsche , danke für deine guten Wünsche #blume.

    Ob sie sich wirklich an die letzte Minute vor der Narkose erinnert oder nur nacherzählt, was wir vorher durchgesprochen haben, weiß ich natürlich nicht genau... Aber sie meinte noch, dass ein grüner Mann was von ihr wissen wollte. "da hab ich dem aber nix gesagt" meinte sie nachher. Und das glaube ich ihr #super

    FräuleinKirsche , die OP war heute, 2 einträge vorher hab ich geschrieben, wie es war.

    Ich sehe wie du, auch keinen Grund dagegen, die Narkose mit zu begleiten... .

    Dass du sogar bei der OP dabei sein konntest, finde ich erstaunlich. Das würde ich für mich nicht wollen. Aber vorher...

    Der Buchtipp ist toll, davon hab ch schon gehört. Wir haben von Janosch: Ich mach dich gesund, gelesen. Und viel den Ablauf besprochen. Das war ok für sie.

    ach so, wenn du ihn nicht damit rumlaufen lassen willst- vielleicht kannst du mit etwas kleinem tauschen, wenn er sie i den Müll gebracht hat? Hier sind kleine Aufkleber ganz begehrt... (Die setzte ich nicht als Druck oder als fixesBelohungssystem ein, sindern kamen irgendwie als Idee vom Kind: ich kann das viel viel besser mit Aufkleber, Mama #freu)

    das war bei uns ähnlich:). Warum, weiß ich auch nicht. Aber beide Kinder hielten zeitweise lange ein,die Kleine wollte die volle Windel eine Zeit lang sogar garnicht ausziehen, da war mir die Phase "ich geb die Tüte mit windel nicht her" sogar lieber #hammer

    Aber irgendwann hat es sich gelegt. Wird schon!

    so, wir sind wieder zu Hause! Sie hat alles gut gemeistert und gut überstanden :) Sitzt Milchbrötchen mümmelnd auf dem sofa und wir gucken videos.

    Zugang legen klappte wie geplant, Kuscheltier und Dragons-Überraschungs-Armband haben gut unterstützt.

    Dann gab ich mich verabschiedet und sie ist in den OP gefahren worden. Ich hab gehört, wie das Team mit ihr gesprochen hat. Sie hat nicht geweint, aber " natürlich" nicht mit denen gesprochen #freuHätte mich auch gewundert, wenn sie sie zum antworten gebracht hätten...

    Im aufwachraum war ich dann da, sie war (auch ohne Dormicum) bisschen verwirrt und es dauerte etwas, bis sie sich beruhigt hatte. Leider ist sie dann noch mal eingeschlafen und ich klemmte fast 2 Stunden mit ihr auf der Liege... .


    Mit dem OP koordinator konnte ich noch kurz sprechen und habe von den guten Erfahrungen andernorts berichtet und gfragt, warum sie hier ein Elternteil nicht dabeilassen, bis die Narkose wirkt. Antwort: das braucht man meistens nicht und wäre ja aufwändiger, wg Umziehen der Eltern .... #crying

    Wenigstens wollen sie besprechen, ob man nicht zukünftig bei Kindern, wenn der Zugang liegt, schon mal schlafmittel einzutropfen, wenn das Elternteil noch dabei ist.