Beiträge von janana

    Danke dir, Bidi !!!

    Viele Fragen... Ich versuche, sie morgen genauer zu beantworten. Foto einstellen hab ich noch nie gemacht.

    Allgemein kann ich sagen, dass eher Engstand ist, der betreffende , untere Schneidezahn steht aber nicht vor und ist auch grade.

    Das Zahnfleisch bei den Zähnen nebenan ist normal, bei dem betreffenden 4-5mm niedriger.

    Laut ZA gar nicht mehr angewachsen.

    Apthen keine, Entzündung laut ZA durch Speisereste nur an diesem Zahnfleisch.

    Zahnbürste ist eine weiche, Zahnpaste die kinderelmex.

    Sie pult gern im Mund rum, knabbert Karotten aber keine Stifte o.Ä.

    Schmerzen hat sie aktuell durch die Entzündung, sonst seltener mal beim Eisessen. Zahnhals liegt schon länger frei, seit Zahnwechsel.

    Zu kieferoethopädischen Fragen kann ich nichts fundiertes sagen, da wir noch nicht beim KO waren.

    Wir sind aber vorgewarnt durch schiefe obere Schneidezähne, dass da sicher mal eine Behandlung u d Platz schaffen dran ist.


    Ich bin erstmal froh, dass eine OP theoretisch möglich sein kann. Praktisch haben wir an einer OhrenOP und der VollNarkose fast ein Jahr leiden müssen mit psychischen Nachwehen, Angstattacken etc. Da mag ich grad nicht dran denken #hmpf

    Danke für deine Hilfe, ich versuch das Foto morgen einzustellen

    Hallo zusammen, ich komme mit meiner 6 Jährigen grad vom ZA. Ihr bleibender unterer Schneidezahn Hals liegt frei, hat kein angewachsenes Zahnfleisch mehr. Grad ist eine leichte Entzündung am Zahnfleisch.

    Die ZA hat soetwas nich nie gesehen bei Kindern und will sich mit Chirurgin beraten.... Kennt das jemand von euch? Was sollen wir machen? Wie würde die OP ablaufen? Ich meine, Bidi ist vom Fach, oder?

    ich finde das eine schöne Idee, gerade, weil du sagst, dass es "deine" persönliche Art ist. Vielleicht noch verbunden mit einer lieben Karte mit deiner Telefonnummer, falls die Person weitere Hilfe mag oder auch nur reden

    ich hab schon mit und ohne Mitgebsel gemacht. Meist gibts ne Schatssuche oder Topfschlagen, wo dann jeder etwas kleines bekommt. Mal essbar, mal ein schatzstein, Bleistift etc.

    Ein Kind hat nach einer lohnenswerten schatsuche beim Abholen nach der Tüte gefragt. Da hab ich auf den schon verzehrten Schatzanteil verwiesen und gefragt, was er sixh denn aufgehoben hat von den Massen... und er hat dann nur gegrinst...:P und ist bei der nächsten Einladung "trotzdem" wieder gekommen.

    Ich würde an deiner Stelle keine Tüte packen.

    Maximal jedem kind ein passnds Motto-Aufkleber oder rubbelTatoo geben.

    Viel Spaß beim Geburtstag!

    xenia, ich bin sicher, wir stehen auf der selben Seite!

    Wir hatten jemanden da für die PV Anlage. Die Kosten lägen bei ca. 10.000 eur. Kreditfinanzierung ist hier, bei unseren Banken und persönlich leider nicht so einfach bzw. neben dem vor kurzen getätigten Hauskauf keine option. Und das Geld können wir in dieser Kombi (reiner Ökostrom) und schlechte Heizung besser in eine neue Heizung stecken :)

    Xenia "lohnen" im Sinne von "unsere finanziellen Mittel sinnvoll für die Umwelt ausgeben, ohne sich dafür zu verschulden" lohnen! Da wir eh schon greenpeace strom ohne Kohlestrom etc haben, nur ein Auto, was ich eigentlich nur zum Kinder transportieren haben muss, da kine Busse fahren, obwohl wir beide ca 15 km vom Arbeitsplatz entfernt wohnen ... ;)

    Wir fliegen nicht... Da finde ich unseren Fußabdruck recht ok.

    Und wie gesagt, neue Heizung steht auf dem Plan!

    zitieren klappt grad nicht, aber dass mehr Vebrauch günstigere kWH Preise ergeben, wie VivaLaVida geschrieben hat, ist sehr kontraproduktiv fürs Stromsparen... Greenpeace energy ist da anders, da ist der Grundpreis niedriger und der kwh preis gleichbleibend.

    Wir haben grad die Rechnung erhalten, verbrauchen zu viert im freistehenden, ungedämmten Haus mit ca 150 m2 aus den 1950ern 2.200 kwh. Da lohnt sich die angedachte PV Anlage zur eigenen Stromproduktion nicht. Wir werden wohl unsere alte Ölheizung austauschen, sobald es gute FörderUmsetzungen der Klimagesetze gibt. Hier verbrauchen wir ca 3000 l Heizöl für Heizung und warmwasser.

    Hedera , ja, ab Kiel nach klaipeda. Wir kommen allerdings aus Nordwest, da war die Anreise einfacher ;)

    Wir sind insgesamt 2 Wochen unterwegs gewesen, ab Klaipeda bisschen Küste, aber auch Inland, kurische Nehrung...Verkehr ging meist, aber über Land gabs öfter auch Landstraße ohne Radweg. Ist allerdings auch schon über 6 jahre her, genauere Strecke bzw Orte hab ich grade nicht parat.

    Ich würde es aber wieder machen!!

    das war bei uns auch so, im Auto nur Geschrei, ich stillend über dem Baby in der Schale, jede Strecke Stress, egsl wie lange ! Wurde erst besser, als das Kind endlich groß genug für vorwärts sitzend fahren war. Alle Strecken bis 10 km bin ich mit Rad und Anhänger gefahren, und fast alle anderen, wenn ich allein mit den Kindern gefahren bin, mit dem Zug und Kind im Tuch.

    Gern auch quer durch Deutschland... War alles kein Problem, bis auf die Autofahrten zum Bahnhof ;)

    Das wird schon!!

    Liebe Grüße