Beiträge von janana

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    mir fiel Englisch auch nicht ganz so leicht und habe mich aus Aussprache- Gründen gegen französisch und für Latein entschieden. Da hatte ich zwischendurch Mal Nachhilfe, aber immerhin Grammatik verstanden und konnte dadurch auch Englisch besser. Und insgesamt hat MIR Latein geholfen, im Studium später noch weitere Sprachen zu lernen. (Die ich leider wieder verlernt habe wegen mangelnder Anwendung)

    ich finde wichtig, dass das 7 jährige Kind als Hauptperson des Tages auch die Aufgaben selber lesen und verstehen kann. Das also mit einberechnet, sonst könnte es zu Frust führen... bei uns ging's auch durch die Siedlung, mit Brief, Schlüssel für Briefkasten beim Nachbarn, Rätsel in Spiegelschrift... Wir hatten eine Detektivausrüstung zusammengestellt mit dem benötigten Material, wie Stift, Spiegel...

    Thetis ja, so ähnlich war es auch, als ich den 7,5 Tonner für den Umzug gemietet habe... Jedesmal wurde gefragt, ob ich denn den Führerschein meines Mannes dabei hätte, der ja sicher fahren würde.... Dabei darf er gar nicht LKW fahren mit seinem Führerschein :D

    Naja, und die Rechnung aus der Werkstatt war ja auch auf mich ausgestellt, allerdings mit Herrn vor meinem Namen. Das scheint auf der Vorlage voreingestellt

    .... Lachen bis die Tränen kommen?? #stirn


    Bei uns auch genderkacke: obwohl ich das selbst gekaufte und auf meinen Namen angemeldete Auto zur Werkstatt bringe, die Reparatur bespreche und beauftrage, bekomme ich die Rechnung an Herrn janana...

    Mein Mann ist dafür bei Ik*a Family als Frau abgespeichert ...

    Wir hatten auch Mal Flöhe, ohne Tiere und Tierkontakt. Sind durch die Kinder reingebracht worden, die beim Spielen im Gebüsch wohl Tierflöhe eingesammelt haben. Wir hatten das mm ehemals, dass ich die eine Gartenecke als No Go Gebiet deklarieren müsste. Dann ging es.

    Wir haben im Endeffekt auch foggern müssen, bevor Ruhe war.

    Seitdem wir eine Katze haben, hatten wir nie wieder Flöhe am Kind.

    Ich wünsche euch viel Erfolg!

    Ach ja, wichtigster Gegenstand war oder ist für mich ein großesGeschirrtuch oder ähnliches, was als Unterlage auf dem Tisch oder Sitz dazu dient,das eigene Proviant vor dem Kontakt mit mitunter recht klebrigen Tischen zubschützen, aber auch andersherum alle Krümel und Klebereien der Kinder einfach aufzunehmen und nachher in den Müll geschüttelt zu werden :D

    Und ein paar Feuchttücher, die ich nur auf Reisen genutzt habe.

    Ich hatte immer das Baby oder Kleinkind in der Trage oder im Tuch, das gesamte Gepäck war ein Wanderrucksack auf dem Rücken und in der Hand, wenn ich nur mit 1 Kind Zug gefahren bin, habe ich mir noch eine kleine Tasche fürs Handgepäck für Verpflegung etc. geleistet, sonst hätte ich da das Kleinkind mit dem Mini-Kindergartenrucksack und bisschen Spielzeug wie Autos oder Kuscheltier drin. Auf Klo bin ich mit Kind auf dem Rücken, Gepäck blieb am Platz.

    Wenn du viel Gepäck hast, verschicken oder zum Beispiel Windeln dort kaufen oder kaufen lassen. Mehr als 5 Stück hatte ich nicht dabei... Wenn du deine Familie besuchst, könntest du auf alles an Shampoo Handtücher etc bis auf die eigene Zahnbürste verzichten und Sachen von dort nutzen? Das spart auch Gepäck.

    Zugfahrten finde ich gut machbar, einzig die Coronasituation fänd ich anstrengend, weil dann das durch den Zug laufen, krabbeln etc vielleicht ungünstig ist...

    Ich wünsche dir eine gute Reise!

    Lange strecke,die kenn ich noch aus meiner Kindheit :)

    Definitiv irgendwo bei Kassel anhalten, da kann ich mich erinnern sind wir spazieren gegangen und sogar in Steinbrüchen Fossilien sammeln gegangen (aber das passt vielleicht nicht zu der Altersspanne)

    Für die Spielsachen, wenn du allein fährst und nichts runtergefallenes Aufheben kannst- wollfaden dran und festbinden hat hier schon oft geholfen.

    ICH würde auch nicht nachts fahren, sondern sehr früh und im Auto frühstücken lassen.

    Und ich würde vielleicht überlegen, ob du ab Hannover Bundesstraße 6 fahren willst, da kann man zwischendurch einfach mal rechts ran oder Pause machen. Neustadt, Nienburg...

    Mein Kind, 10 Jahre alt, soll heute mithelfen und die 4 Teller in die Spülmaschine stellen. Empörung ob der Aufgabe: Mama, du bist so naiv!

    Wir haben heute knapp 20 Grad und letzte Woche noch Minustemperaturen und waren mit dem Schlitten unterwegs. Kind heute: Mama, ich glaub, da fehlt das Zwischenwetter!

    Recht hat sie...

    Hier ein fast schon trauriger Kindermund, ich musste schon arg schlucken...

    Kind, 7 Jahre alt, spielt mit Freundin mit einem Playmobil Zirkus. Sie setzen Figuren auf die ZuschauerRänge: "Aus Spaß ist jetzt kein Corona, die dürfen zusammen sitzen!"

    Kind: Mama, kannst du mit mir basteln?

    Ich: tut mir leid, ich muss jetzt arbeiten.

    Kind: warum?

    Ich erkläre kurz: Geld verdienen und so

    Kind: kannst du nicht fragen, ob du Geld ohne Arbeiten kriegen kannst?

    :D#rolleyes

    Wir waren in einem katholischen und in einem kommunalen Kiga der räumlich direkt neben einer ev. Kirche ist... Teilweise war der Kommunale konfessioneller als der katholische, was ich als Nichtgläubige schon verwunderlich fand. Aber aufm Dorf war das schon immer so und bleibt das so, sagte man mir ;)

    Der Katholische war religiöser, dort waren aber auch mehr Muslime und insgesamt wurde dort daher mehr auf verschiedene Religionen eingegangen.

    Wir sind in NDS und unsere Kinder sind noch beide Grundschule. Sie dürfen daher theoretisch alle zusammen spielen. Praktisch verabreden sie sich zu zweit mit Klassenkameraden im "alten" Freundeskreis. Oder toben durch die Siedlung in Grüppchen. Eigentlich immer die Gleichen.

    Übernachten dürfen sie nicht und zu mehreren mehrere Stunden playstation in unbelüftetem Raum auch nicht. Geburtstage werden grad eher nur zu dritt oder viert gefeiert, da dürften sie aber hin.

    Eine einzige feste best friend - Spielfreundin würde hier nicht klappen, auch wenn das bei höheren Zahlen vielleicht sinnvoll wäre