Beiträge von Sinsiria

    Isofix und Gurt sind identisch sicher, wenn beides korrekt montiert wurde.


    Ein Gurt hat eine Reißlast von ca. 980kg, dass Gurtschloss ca. 250kg.


    Isofix kann 33kg halten, wovon der Sitz meist um die 15kg wiegt und daher gehen Isofixsitze meist bis 18kg


    Wenn bei einem Isofixsitz alles grün ist, dann ist dieser Sitz sicher. Beim Gurt hat man keine Kontrollmöglichkeit. Daher gilt Isofix oft als sicherer, da es Einbaufehler minimiert.


    Und ich habe sehr viele Einbaufehler bei gegurteten Reboardern gesehen #stirn


    Bei der Schale fand ich die Isofixbasis wirklich sehr praktisch. Es nervte mich beim Timon immer die Schale abschnallen zu müssen, nur weil ich ihn rausholen wollte.


    Beim Rebaorder traue ich es mir zu korrekt einzubauen und bei den Folgesitzen möchte ich Isofix, da ich zu faul bin den Sitz anzuschnallen, wenn keine Kind drinnen Sitzt.


    Es gibt mittlerweile 4 System, wo man die Basis erst mit der Schale benutzen kann und dann nachher mit dem Sitz, was das alles günstiger macht. Wobei man bedenken sollte, dass die Basis mit dem Sitz genutzt werden muss und beim Kind 2 dann eventuell die Basis von Kind 1 genutzt wird.


    Bei den Reboardern gibt es einen Reboarder der beides kann, dass ist der Axkid Rekid. Aber er braucht bei beiden Methoden zusätzliche Spanngurte, da er keinen Anprallbügel hat.


    Isofix-Reboarder bieten oft eine bessere Ruhepostion und brauchen wenig Platz. Die gegurteten Sitze stehen oft aufrechter oder brauchen viel Platz für eine gute Ruheposition. Dafür sind die gegurteten Reboarder günstiger und länger nutzbar.

    Ein Sitz wird über den eingeklemmten Beckengurt gehalten. Man kann gerne mal eine Babyschalen montieren und nach vorne drücken. Diese bewegt sich keinen mm, auch wenn der Schultergurt locker in deiner Hand liegt.


    Bei einem Unfall von 40km/ wirken auf die Gurte ca. 300kg. Wenn der Schultergurt nicht auslöst (und das tut er erst zuverlässig, sprich immer, ab 15kg!), dann hält ausschließlich der Beckengurt den Meschen zurück.


    Die Erwachsenen-Dummys wurden bei diesen Crash-Test zerrissen. Aus diesem Grund darf in Neugahrzeugen in der Mitte kein Beckengurt mehr sein, sondern ein 3-Punktgurt.

    Es gibt jetzt einen ganz neuen Sitz von Baier, den Adefix. Den kann man mit denn Seitenpolster kaufen oder ohne.


    Den kann ich dir gerne morgen mal ausmessen. Ist aber definitiv für eher schmale Kinder etwas, stabil gebaute bekommen da eher Probleme.

    Hi,


    also in der Zulassung deines Sitzes steht, dass ein Sitz dort im Auto zugelassen ist und verwendet werden darf, wenn dieser nach Herstellerangaben dort verbaut werden kann. Daher braucht der Sitz nicht zwingend in der Typenliste stehen.


    Du hast links und rechts Staufächer im Fußraum. Diese MÜSSEN zwingend immer gefüllt sein mit einem Originalfüllstück, auch wenn der Standfuß gar nicht auf das Fach kommt.


    Römer lässt seine gegurteten Sitze dort trotzdem nicht zu. Also MayWay, HihgWay, 2Way oder auch der MultiTech dürfen da nicht stehen.


    Wo steht denn, dass in der Mitte kein Standfuß zugelassen ist?
    Manchmal ist da so ein Kabeltunnel bin vorne nach hinten und der ist nicht belastbar.

    Sie dürfen leicht von unten kommen. Wenn sie aber zu tief kommen, kannst du dein Kind nicht mehr korrekt festanschnallen. Wenn du dann an den Gurten ziehst, würdest du dein Kind zusammenstauchen.


    Entweder ziehen die Eltern dann die Gurte nicht mehr fest und das wäre bei einem Unfall fatal oder das Kind hat ständig Schmerzen. Daher leicht von unten ist ok, aber dann bitte nach oben versetzen.

    Hallo,


    alle gegurtete Sitze schneiden beim ADAC-Test schlechter ab. Bei Isofix wird alles grün, wenn du den Sitz korrekt eingebaut hast, bei gegurteten Sitzen nicht.


    Aber du kannst eine Schale korrekt Anschnallen, der MaxWay ist einfacher.


    In so gut wie allen Car-Sharing Autos ist Isofix drinnen. Das wurde schon in vielen Autos ab 98 serienmäßig verbaut.


    Was habt ihr denn so an Autos, dann schaue ich gerne mal nach, in einer ohne dabei wäre :)

    Warum ist eine Babyschale rückwärts, wenn es keinen Sinn ergibt?


    Warum fahren wir alle nicht im 5-Punktgurt, sondern in einem beweglichen 3-Punktgurt, wieso nicht im Fangkörper?


    Für was haben denn Rennfahrer ein HANS an?


    Und wieso gibt es das I-Size, wonach ein Kind länger rückwärts fahren muss, nicht wie geplant nur EU-weit, sondern in mittlerweile über 70Ländern und es wird nun auf global erweitert?


    Es tut mir leid, dass du so uninformiert wurdest und es bei dem verkauf nur denn verkäufer ums Geld ging und nicht um dein Kind. Und ich wünsche euch tatsächlich, dass ihr die Gründe niemals nie erfahren müsst


    Aber würde es keinen Sinn geben, dann würden nicht Alle großen Hersteller dazu raten so lange wie möglich rückwärts zu fahren. Selbst Cybex, die deutlich mehr Vorwärtssitze als Reboarder auf dem Markt haben

    Hallo,


    die Pflicht gilt erst mal nur für den Hersteller. Dieser darf einen neuen rückwärtsgerichteten Sitz, welcher ausschließlich mit Isofix befestigt wird, nur noch nach der Zulassung UN R129 (im Volksmund I-Size genannt) zulassen.


    Wenn man solch einen Sitz kauft, so muss das Kind in diesem Sitz mind. 15 Monate rückwärts fahren.


    Hat der Hersteller einen Isofix-Reboarder schon vorher nach ECE R44/04 zugelassen, so darf er den weiterhin produzieren und verkaufen.


    Als Privatmann darf ich beide Zulassungen verwenden.


    Die neue Zulassung hat 3 Phasen. Die erste bezieht sich auf rückwärtsgerichtete Sitze/Schalen mit Isofix. Diese Phase ist nun 2018 zu Ende und der Hersteller kann nur noch danach zulassen.


    Die 2. Phase sind alle Sitze, die vorwärtsgerichtet sind und zusätzlich mit Autogurt befestigt werden, also die Gr. 2/3. Bis diese Phase abgeschlossen ist und man nur noch nach dann UN R129/1 zulassen kann, werden sicherlich 10 Jahre vergehen, die erste Phase dauerte länger...


    Dann kommt die 3. Phase und das sind alle rückwärts gerichtete Sitze, die mit Autogurt befestigt werden und auch diese Phase wird wohl 10-15 Jahre dauern.


    Und danach wird es eine Übergangsfrist geben, wo man beide Zulassungen noch nutzen kann, aber langsam umstellen sollte und dann nach geschätzten 30 Jahren wird die R44/04 tatsächlich nicht mehr erlaubt sein.


    Es könnte aber auch sein, dass man aus der Phase 1 gelernt hat und das ganze schneller umstellen kann und bei Phase 3 erst Recht. Dann werden es nur 20 Jahre sein.


    Fackt ist erst mal nur, nutzt ihr einen Reboarder nach I-Size, so müsst ihr diesen mind. 15 Monate rückwärts und dürft ihn erst dann vorwärts nutzen, falls der Sitz dies kann. Jeder Sitz hat da auch noch eine Mindestgrösse.

    So ihr Lieben, ihr habt meinen Sohn zum heulen gebracht :D


    Er hatte gestern unterm Weihnachtsbaum einen eBook-Reader (vom Rabenflohmarkt :) ) und war so überglücklich. Das erste Buch ist schon drauf und zu Dreiviertel gelesen, er wollte früh ins Bett #freu


    Er hat eine neue Serie für sich entdeckt, es kam daher perfekt, weil für eine weitere Serie, neben denen die er schon hat, ist einfach kein Platz.


    Danke für eure Gedanken #super

    Hi,


    das Problem ist tatsächlich die Größe. Der Transformer von Concord und der Rodifix von MaxiCosi kannst du mit am kleinsten Stellen, wobei der Rodifix eher für schmalere Kinder was ist und der Transformer für breite Kinder.


    Die kleinste Stufe entspricht aber ca. 98 als Kleidergröße in der Länge.


    Da dein Kind vermutlich nicht in dem Drei-Punktautogurt sitzen bleiben würde, würde ich dir das "BeltUpp" empfehlen. Das wird an den Gurt mit dran gemacht, sodass du zwei Gurte hast, die sich kreuzen und somit dein Kind besser im Sitz fixieren.


    Wenn Fragen sind, kannst du mich gerne anschreiben (bin Zwergperten)

    Ich selber habe den Tolino und damit liest er auch manchmal, so einen würden wieder holen.


    Mir geht es nur darum, ob es mit 9 sein "muss" oder doch lieber echte Bücher

    Huhu,


    Timon wird im März 9 und liest sehr gerne und viel.


    Unser Haus ist allerdings von 1920 und damit haben wir recht kleine Zimmer und die Bücher nehmen ihm schon viel Platz weg, wegwerfen darf man natürlich keins.


    Unsere Bibliothek im nächsten Ort ist nicht besonders gut ausgestattet.


    Deshalb kam uns die Idee, dass er zum Geburtstag/Weihnachten ein EBook-Reader bekommen könnte.


    Allerdings fragen wir uns, ob das nicht zu früh ist. Es ist dann noch ein elektronisches Spielzeug. Bücher sind ja schon anders.


    #confused


    Wie ist das bei euch?

    Gerne


    Der Unterschied ist übrigens, dass Isofix eigentlich bedeutet, dass der Sitz und Kind von diesem System gehalten wird.


    Bei den 2/3er Sitzen wird ja nur der Sitz davon gehalten, dass Kind über den Autogurt. Daher nennt man es Strenggenommen nicht mehr Isofix, sonder Seatfix oder Isofit oder oder oder. Da sind die Hersteller sehr erfindungsreich und trotzdem ist es immer dasselbe.


    Aber weil es stenggenommen ja kein Isofix ist, braucht es halt keine Typenliste :)