Beiträge von Carrie

    Auch bei mir war reden, reden, reden mit ein guter Schritt. Die Therapie jetzt wird trotzdem auch beide Geburten anirgendeinem Punkt behandeln. Ih hätte viel eher in Richtung Therapie gehen sollen. Hier in der Stadt gibt es in einer großen Klinik eine extra Abteilung für Mütter mit psychischen Erkrankungen. Hört sich hart an, aber es geht um Traumata, Depressionen, Postpartale Depressionen, uvm
    Die Medikamente die verschrieben werden sind stillfreundlich und das Personal gut auf Mütter mit Babys und Kindern ausgelegt

    seit unser 1. Kind da ist und ich in der örtlichen Stillgruppe davon erfahren habe, dass es nett hier ist :) vorher habe ich unregistriert bei den raben reingelesen und fand es informativ
    registriert und geschrieben habe ich dann ab Frühjahr 2011

    Schau dich mal auf carseat.se um
    aber die Preise sind nicht so unterschiedlich, weil die Steuer noch drauf kommt (zumindest im Onlineshop)
    Wichtig ist auf jedenfall probe sitzen udn probe einbauen

    Zum verwöhnen mit Liebe, Zuneigung und Nähe: Erzähl mal deinem Partner, dass er nur noch 2 Std am Tag kuscheln darf, nur 10 Küsse am Tag bekommt und sonst bitte allein schlafen soll, denn sonst verwöhnst du ihn.


    Nur weil Kinder unsere Kinder sind, müssen wir sie doch nicht emotional und körperlich verhungern lassen, weil irgendeine schlimme Generation (und davon nur ein Bruchteil) in der schlimmen Nazizeit meinte, dass man Kinder nicht verwöhnen darf, damit sie schon gleich ab Geburt tolle Soldaten ohne Charakter werden.


    Schau, was euch am besten tut. Mach ne Trageberatung und probier vershciedenes fürs Rückentragen aus :)
    Schlaft zusammen solange es euch gut tut, Stillt solange es euch gefällt :)


    Wir sind so reingewachsen, der Große war ein Anfängerbaby, der Kleine wird 2 udn bringt mich an meine Grenzen - regelmäßig! Beide schlafen bei uns im Familienbett. Weil es für sie so passt udn es sich für uns gut anfühlt. Unser Großer wird 5 im August, er hat Angst allein im Kinderzimmer wenn es dunkel wird. Das hat er ca seit einem halben Jahr. Wir wollen diese Angst nicht schüren, nehmen sie aber ernst. Er wird aus dem Bett ausziehen, ins eigene Bett udn Zimmer, aber dann, wenn er soweit ist. Gestillt habe ich ihn fast 4 Jahre, das war nicht geplant, sondern ist so auf uns zugekommen. 1 Jahr davon habe ich tandem gestillt. Besonders, wenn mein Mann abends außer Haus gearbeitet hatte, war das stillen von beiden Kindern gold wert: beide wurden müde, beide aufs Stillkissen gepackt (im Wohnzimmer während ich meine Lieblingsserie geschaut habe) und beide sind stillend eingeschlafen. Ohne Drama udn ohne Mehraufwand.
    Hier ist schlafen im Bett auch kein Muss, in 6 von 7 Tagen schlafen beide Jungs im Wohnzimmer auf uns ein (der kleine in 99% stillend)
    Es passt für uns so - udn ich mach mir keine Gedanken mehr, was wohl andere anders machen und von unserem Modell halten


    Entspann dich, genieße alles, was ihr zusammen habt, nimm dir tagsüber Ruheinseln und sei eifnach für euch da :)

    Ich finde es super, dass du in dieser Situation überhaupt eine Antwort parat hattest!


    Finde ich auch! Ich bin ja schon angegangen worden, weil mein Kind musste und ich in der Dunkelheit hinter Autos mit ihm war... Da hätte ich mir auch mehr Selsbtbewusstsein gewünscht! Für mein Empfinden hast du toll reagiert. Aber ich kenne es, wenn man mit der eignen Reaktion unszufrieden ist #knuddel wenn ich darf

    Da reichen Lederpuschen doch super aus. Für draußen jetzt sowieso udn wie schon angemerkt wurde, wenns matscht, einfach die Matschfüsslinge oder Stonz Booties kaufen.
    Hier gabs für beide Sommerkinder erst im Herbst (Oktober bei beiden lustigerweise) die ersten festen Schuhe. vorher nur in Lederpuschen oder barfuß

    Man muss bei den Babyschalen genau in die Anleitung schauen, oftmals sind sie schon viel früher zu klein. Das mit dem Kopf ist leider nicht allgmeingültig, viel wichtiger ist, ob dre Gurtverlauf ncoh stimmt. Bei einigen Herstellern dürfen die Gurte keinesfalls von unten kommen, dann muss sofort gewechselt werden.
    Wir hatten unsere Reboardsitze bereits in einem Daihatsu Cuore Bj 1989 und einem B Corsa.
    Habt ihr Isofix? Wenn ja, wäre der Hauck Varioguard auch eine Option (mit Isofix bis 18 Kilo ein vollwertiger Reboardsitz) - neu für 230€ zu haben
    ich habe unsere Römer Babyschale inkl Belted Base im Rabenflohmarkt gekauft - für uns hat es gepasst.
    Evtl findest du auch Vorführer oder in der Verkaufsgruppe vom Forum ein gutes Angebot

    Verkehrsmuseum waren wir im März mit den Jungs (4 udn1 Jahr), dann ncoh auf der Burg, und an der Moldau Schiffe schauen. Das nächste mal wollen wir eine Moldaufahrt machen.
    Wir sind sonst eher am rumlaufen und schauen, weil uns die Stadt an sich einfach gefällt (mein Mann ist 3 Tage/Woche dort zum arbeiten, somit sind wir so ca alle 12 Wochen mal da)

    das war auch meine erste Assoziation, ich habe beim Weiterlesen allerdings schnell kapiert dass es nicht um das Einsetzen von Pendeln geht :D


    Hier auch - ich hab mir Gedanken gemacht, wie das wohl ist mit diesen Pendeln...

    Unser Sohn wird im August 5 und hat auf 1,11m 20 Kilo und trägt obenrum 122/128
    er fährt seit 4 Jahren im Mulit Tech II von Britax/Römer und hat im Axkid Kidzone vom kleinen Bruder auch noch Platz an der Rückenlehne. Die Beinfreiheit stört ihn keineswegs, ihn stört es sehr, dass er bei den Großeltern im Vorwärtssitz seine Beine nur runterhängen lassen kann. Ihm tut es weh und vor allem: die Beine schlafen schnell ein. Auch sieht er vorwärts nichts.
    Der Axkid war vorgestern erst in einem Opel Corsa B probe eingebaut, die Familie wird sich aber nicht den Kidzone sondern den Minikid kaufen.
    Minikid ist ein super Sitz, mit am längsten nutzbar
    Längste Strecke in den letzten Monaten war nach Prag (3 STd)
    2012 sind wir aber 18 Std nach Spanien gefahren, das war auch kein Problem, die Beine stießen da an die Rückbank an. Ohne Schuhe kein Problem, auch darin nachts zu schlafen