Beiträge von Matilda

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    - Nadia Budde: "Ein zwei drei Tier" unbedingt und alles vom ihr.

    - Janosch: "Kasper Mütze hat Besuch, ... darf verreisen, ... hat Geburtstag, ... geht zur Schule, ... hat fünf Freunde" gibt es nur antiquarisch, wir können sie alle für alle Zeiten auswendig. Die o.g. sind mMn die besten Kasper-Mütze-Bücher

    - "Teddy Brumm" hat großartige Reime, mein Sohn liebte das sehr

    - Ernst Jandl "fünfter sein" reimt sich nicht, ist aber ein wunderbar illustriertes, kurzes Gedicht

    - Hans-Christian Schmidt "Hunger! Käpt'n Piet hat Appetit." ist DER Hit bei uns zur Zeit. Mein Sohn kannte das aus dem Kindergarten und hat es am Abendbrottisch rezitiert, dann haben wir es gekauft und waren schockverliebt.

    Schön ist die Übersicht aber nicht :(. Aber übersichtlich!

    Das Sachsenergebnis ist ja wirklich niederschmetternd.

    In Sachsen hat die AfD dieses Mal deutlich weniger Stimmen als 2017 (24,6% statt 27%). Die sind nur deshalb stärkste Partei geworden, weil weniger CDU und mehr SPD und Grüne gewählt wurden. Wahlergebnisse


    Die SPD ist stärker als die CDU, das ist eine Sensation eigentlich.


    elbeentchen Dresden hat bei den Zweitstimmen SPD gewählt, nicht schwarz. Die Direktmandate gingen an die CDU, weil die FDP-Wähler nicht blöd waren und mit der Erststimme CDU gewählt haben. In Dresden hat die AfD 4% verloren und ist wieder unter 20%.


    => Nicht aufgeben, nicht verzweifeln.

    Ich hab meinem Vater das Rezo-Video geteilt. Ich hoffe, er hat es sich angesehen. Was er draus macht, liegt nicht in meinen Händen. Wir reden aber auch schon mal über Politik und ich weiß, dass er eigentlich humanistisch denkt, Greta Thunberg ganz schlimm findet (was mir ein Rätsel ist, dieses beeindruckende starke Mädchen). Er weiß, dass ich durch und durch linksgrünglänzend bin. Also ein gegenseitiges Interesse ist da.

    Ich war vor zwei Jahren mit der Teenie-Tochter in Paris und der Eiffelturm war ihr absolutes Highlight. Entweder hochfahren/-laufen oder abends ansehen, wenn er illuminiert ist oder beides. Fotos vom Trocadero aus haben wir natürlich auch. Ich fand den auch ein wirklich beeindruckendes Bauwerk und wir haben natürlich solche überteuerten Schlüsselanhänger von den Straßenhändlern gekauft - trotzdem ein schönes Souvenir.

    https://threadreaderapp.com/thread/1432963029986123777.html


    Hier geht es um den Hipp-Newsletter...


    Die haben auch ein krasses Elternbild...

    Ich mag den Teil für Alleinerziehende. Ich bin ja als Kind einer Alleinerziehenden aufgewachsen und das hat schwere Schäden hinterlassen - ich kann das Patriarchat einfach nicht als gegeben hinnehmen, denn ich hab das nie im Zusammenleben meiner Eltern erlebt. Das macht das Leben doch unnötig kompliziert. Und das mit dem Hefeteig misslingt mir deshalb auch dauernd.

    Auf welchem Listenplatz steht denn dieser Maier?

    Listenplatz 2 der AfD Sachsen, aber in Dresden ist er Direktkandidat.


    Bei der letzten Bundestagswahl hatten wir dieses Ergebnis:

    Andreas Lämmel CDU - 24,5
    Jens Maier AfD - 22,4%
    Katja Kipping Die Linke - 21,0%


    Heißt faktisch könnte Frau Kipping das Mandat gewinnen, wenn SPD und Grüne eine Wahlempfehlung für sie geben.


    Ich glaub, ich schreibe auch mal an die hiesigen Grünen und SPD.

    Wobei ich mich schon frage, wie häufig es vorkommt, dass man sein großes Geschäft im Wald verrichten muss, dieses Verlangen hatte aus meiner Familie noch nie jemand.

    Wurde vorher schon mal geschrieben, aber warum sollten Leute in den Wald kacken, wenn sie nicht müssen? Niemand geht in den Wald, nur um zu kacken, also müssen andere Menschen offensichtlich, obwohl Du und Deine Familie das nicht müsst. Also Du kannst den Leuten schon glauben, dass sie mal mussten, sonst wären die Haufen nicht da.


    Dass Hundekacke Tiere krank macht, wissen viele Leute bestimmt einfach nicht.


    Ich würde das mit dem Entenfüttern vergleichen. Als ich Kind war, gingen sehr viele Leute Enten mit Brot füttern. Inzwischen sehe ich das sehr selten, weil es viel Aufklärung darüber gibt, dass das schlecht für die Tiere und die Gewässer ist.


    Ich habe aber den Eindruck, dass es zwei Seiten der gleichen Medaille sind, die Hundekacke eingebeutelt im Wald liegen zu lassen und den Wald einzäunen zu wollen. Erscheinungen einer unsolidarischen Gesellschaft, in der die eigenen Rechte und der Privatbesitz höchste Priorität haben.

    Das „Problem“ ist da glaube ich ein anderes Klientel und da finde ich es schon ok, da pauschal erstmal zu sagen „der Wald ist nicht euer Klo“

    Ich glaube, wenn viele Menschen im Wald k...n, dann weil ganz offensichtlich viele Menschen im Wald dringend k...n müssen. Ganz einfache Erklärung. Und je stärker ein Wald genutzt wird, desto häufiger kommt das halt vor.


    Also im Park in der Stadt finde ich es selbstverständlich, dass man Hinterlassenschaften von Mensch und Hund wegräumt, vor allem gibt es da ja meist Mülleimer. Aber bei einer Wanderung im Wald stundenlang Tüten voll Kacke mit sich rumschleppen, puh, das finde ich ganz schön viel erwartet.

    Ich bin in meinem Leben schon echt viel gewandert, schon als kleines Kind und gerne sehr lange Touren und mehr als ein fixes Pipi war tatsächlich noch nie nötig. Und dann erfolgt das selbstverständlich auch ohne Papier.

    Sehr viele Menschen müssen mehrmals täglich und auch einigermaßen kurzfristig auch eine größere Notdurft verrichten. Wäre irgendwie blöd, wenn diese Menschen deshalb nicht mehr in den Wald gehen dürften. Vergraben und Klopapier sind natürlich trotzdem netter als offen mit Taschentuch.


    Kleiner Witz am Rande:

    Wo ist beim Baum hinten? Da wo das Klopapier liegt.

    Vielleicht lohnt es sich irgendwann hier ein Unterforum für Großeltern einzurichten. "Schaukelstuhl" oder sowas in der Art. ;)

    *räusper* Irgendwann? Hier war am Wochenende erst das (Beute-)Enkelkind zu Besuch.


    Ich bin vor 16 Jahren hergekommen. Und habe hier so unendlich viel gelernt. Bei meinem kleinen Sohn hatte ich dann einfach keine Fragen mehr zu den Raben-Kernthemen, das war alles sonnenklar. Das ist vielleicht schade, weil ich trotz Baby die Raben-Kernthemen hier gar nicht beachtet habe und nichts zum Austausch darüber beigetragen habe.


    Wobei, mir fällt ein, dass das Forum mich in der zweiten Schwangerschaft gerettet hat dank des Agyrax-Tipps. Ich weiss nicht, wie ich ohne das durch die Schwangerschaft gekommen wäre.


    Ich denke, es ist nicht mehr so einfach, ins Rabenforum einzusteigen, selbst wenn junge Menschen das Medium nutzen wollen würden. Weil man merkt, dass hier Leute miteinander reden, die sich seit schon immer kennen und viele Punkte schon längst miteinander geklärt haben.

    Im ARD-Sommerinterview redet Laschet von neuen Technologien, die es bis 2030 geben wird, die dann das Klima retten sollen. Deshalb kann man jetzt noch nix für die derzeit bekannten Technologien festlegen.


    Also mir kommt es ja auch manchmal so vor, als wäre 2001 irgendwann in der fernen Zukunft - dann ist die Odyssee im Weltraum oder so ... aber bitte, wenn Laschet die Technologie in der Tasche hat, die in 9! Jahren die globale Energieerzeugung revolutioniert haben wird, dann ist es wirklich Zeit, dass er damit mal rausrückt. Dann könnten wir schon mal mit der Produktion der Anlagen beginnen.

    Flüge nach Mallorca mit Kerosinsteuer zu belegen geht nicht, das sei eine soziale Frage.

    Aber merkwürdigerweise sieht er das bei Erhöhung der Heizkosten durch CO2-Abgabe ganz anders. Verursacher:innen seien da rein die Mieter:innen

    Im ARD-Sommerinterview fand er auch die Alleinfinanzierung des CO2-Preises auf Heizkosten durch die Mieter:innen eine soziale Maßnahme. Man muss die Menschen schützen, die mit der Vermietung von einer oder wenigen Wohnungen ihre Rente aufstocken. ... Ich finde, das macht deutlich, wo für Laschet sozial schwach losgeht - Besitz von nur einigen wenigen Wohnungen - und wie viel echte Armut in seiner Lebensrealität vorkommt. Oder aber er will die WählerInnen für blöd verkaufen ...

    Ich hoffe ja noch immer, dass die Grünen ihren Kanzlerkandidaten wechseln. Damit hätten sie vermutlich deutlich mehr Chancen....

    Also nachdem vor vier Jahren der Schulz-Zug innerhalb von Wochen nur noch ein Haufen Schrott war und derzeit anscheinend mit Baerbock das Gleiche passiert, bin ich mir irgendwie ganz sicher, dass es Habeck ähnlich ergehen würde. Ich neige da gerade zu Verschwörungstheorien ...

    Ich weiß was ich nicht will: kein weiter so!!!!


    Ich sehe aber in den Grünen tatsächlich keine bessere Lösung.


    Die Linken und SPD werden ein "weiter so" nicht verhindern.

    Es geht doch darum, dass wir es wenigstens versuchen sollten. Versuchen können wir es nur mit der Wahl einer dieser drei Parteien, denn nur diese werden in den Bundestag kommen und nur mit ihnen kann Laschet (plus, Gott bewahre, Lindner und Co.) verhindert werden. Es ist einfach so wahnsinnig dringend und es ist irgendwie egal, ob eine der drei Parteien gut oder gar perfekt ist.

    Mein Mann empfindet übrigens die Bikini-Oberteile bei kleinen Mädchen als Sexualisierung und absolut unsinnvoll. Was soll man denn da bedecken und wieso?

    Das sehe ich ganz genauso.


    Die Plansche ist kein normaler Wasserspielplatz, sondern quasi ein Freibad ohne Becken. Sowas gab es bei uns in Marzahn damals auch und wurde ganz klar als Freibad genutzt.


    In der ersten/zweiten Klasse war es bei uns eine Mutprobe, nackt in der Plansche rumzuhüpfen, der Rest trug Badehose oder Schlüppi, was halt grad da war.

    In den Neunzigern war es doch total üblich, sich oben ohne zu sonnen. Also ich war da nicht nur im Osten, sondern auch z.B. an der Nordsee, wo sich nicht nur am FKK-Strand oben ohne gesonnt wurde. Wann das anstößig geworden ist, ist mir entgangen.

    Ich habe das vor ca 1 Jahr mal recherchiert.

    Es gibt ein Gesetz, das dazu führt, dass die Kommunen der Bundeswehr alle Namen und Kontaktdaten von denen schickt, die dann zeitnah ein bestimmtes Alter erreichen, 17 oder so.

    Die einzige Möglichkeit, das zu verhindern, besteht darin, vorher einer bestimmten Behörde zu schreiben, dass man dem widerspricht. Ich hatte es aber nicht geschafft, rauszufinden, welcher Behörde hier in meiner Kommune ich das zuschicken müsste.

    Jep, das habe ich auch recherchiert, nachdem meine Tochter neulich diesen Brief bekam. Angeblich löschen die die Daten immerhin nächstes Jahr wieder.

    Hast du nicht das Problem, dass er irgendwann schießt? Ich habe es noch nie geschafft. Gerade noch mickriger Sämling und sofort Blüten.

    Ja, der schießt irgendwann, aber vorher bildet er kräftige Büschel. Und da er sich überall selbst aussät, gibt es jetzt noch neue junge Pflanzen und riesige blühende. Aber in unserem alten Garten ist der auch nie was geworden.