Beiträge von Talpa

    #flehan

    Wir sind SOOOOOO dankbar, dass unsere Kommune das ernst nimmt und Musikschule echt toll unterstützen.

    So ist es echt möglich, dass auch meine Nachbarmädels alle ein Instrument lernen können, obwohl sie vier sind und die Eltern nicht wahnsinnig gut verdienen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Die Eintrittsgelder finde ich auch häufig unpassend: ins Museum gehen wir bisher meist nur zwei Stunden, weil die Kinder schnell überreizt sind und müde. Bezahlen müssen wir aber den Tagespreis für alle, andere Karten gibt es nicht.

    Das hat zwar mit der Frage nicht so viel zu tun, aber ich möchte das kurz anmerken: 2 Stunden ist tatsächlich für uns "Museumsmenschen" schon ein voller Museumsbesuch (nämlich bereits über der Durchschnittsbesuchdauer von ca. 1.5 Stunden...).


    Leider haben viele Institutionen Obergrenzen von Kinderanzahl, was ich echt doof finde - es gibt aber zum Glück auch löbliche Ausnahmen. Aus Museumssicht ist eine Kinderzahlbegrenzung eh doof, denn Familienkarten sind immer ein Gewinn - denn ohne fehlen nicht nur die Kinder, sondern in erster Linie die zwei zahlenden Erwachsenen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich versuche mal, meine etwas verschütteten Zeckeninfos aus dem Kopf zusammen zu kriegen:


    Erstmal: Ruhe bewahren! Je kürzer die Zecke drin war, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung.


    Borreliose:

    - Wanderröte tritt nur bei etwa 2/3 der Infizierten auf, deshalb ist es so wichtig, das Datum des Stichs zu merken/notieren. Die grippeähnlichen Symptome treten bei fast allen Betroffenen auf - deshalb mehrere Wochen (mir war irgendwas bis ca. 3 Monate im Kopf) nach dem Vorfall bei Gliederschmerzen, Fieber etc... beim Arzt aufschlagen und auf Test bestehen.


    FSME:

    Kinder stecken die oft sehr gut weg - weshalb hier die Impfung erst im späteren Grundschulalter empfohlen wird, zum Beispiel - auch hier gilt bei Grippesymptome und vor allem Kopf/Nackenschmerzen: ab zur Ärztin. Wer seine Knie küssen kann, hat aber ziemlich sicher noch keine akute Gehirnhautentzündung.


    #gruebel

    Ich glaube, das ist so meine Zusammenfassung, was mir der Zeckenspezialist meines Vertrauens mal erklärt hat.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Wohin geht es denn in den Urlaub? Ich nehme mal an, in ein zivilisiertes Land?


    Ich würde mich verhalten wie zuhause: Zeckenbiss im Kalender eintragen, Bisstelle gut beobachten und bei Grippesymptomen innert der nächsten Wochen bei einem Arzt aufschlagen. Fürs Ausland würde ich zusätzlich noch die nötigen Begriffe in der Landessprache nachschlagen und notieren.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Museum mit Bernsteinfunden? Wo?

    Wir waren letztes Jahr in dieser Salzgewinnungsanlage...das war spannend und das Salz schmeckt genial.

    KLICK

    Mittendrin im Städtchen - in dem roten Haus auf dem Platz (dem ausserhalb der Saison ein gewisses Flair einer verlassenen Westernstadt anhängt).

    Lohnt sich wirklich, weil die Gegend schon in der Antike ein spannender Ecken der Welt war.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Meine geliebte Grossmutter hatte 8 Kinder, eine Menge "Ziehkinder", Enkel und andere... Sie meinte, ihr Herz sei mit jedem Kind ein Stück weit gewachsen.


    Offenbar habe ich ihre Art Herz geerbt. Nahe sind mir beide und anders ist trotzdem auch jedes.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Wichtiger als die genauen Kilometer finde ich eine gut sitzende Radlerhose (für den eitlen Teenie auch gut unter normalen Shorts zu tragen) - das verlängert die Freude am Radeln enorm!


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Für mich sind das zwei unterschiedliche Ebenen:

    Einerseits bin ich der Verschleierung gegenüber als gesellschaftlicher Trend sehr negativ eingestellt. Und ich finde auch, da müssen wir als säkularer Staat ein klares Zeichen setzen (und finde es zum Beispiel gut, dass in der Schweiz de facto ein Kopftuchverbot für Lehrerinnen gilt).


    Andererseits ist es mir auf der persönlichen Ebene enorm wichtig, dass NIEMAND irgendjemand eine Kleidervorschrift macht. Kleidergebote in der Öffentlichkeit finde ich deshalb absolut den falschen Weg.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ein wenig denke ich ja auch, dass wenn man von der Nachspeise alleine satt werden kann, dann ist diese zu gross bemessen.

    Das Kind wird ja nicht satt davon, sondern es hat das Gefühl satt zu sein - das ist nicht dasselbe... sondern führt eben dazu, dass es bereits sehr kurz danach wieder Hunger hat und wieder snacken mag.

    Nun finde ich snacken per se bei Kleinkindern ziemlich normal - aber je älter das Kind wird, desto gesünder finde ich, wenn Abstand zwischen den Mahlzeiten gehalten werden. Zähne, Blutzuckerspiegel...


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Talpa : So, jetzt hab ich den Artikel gesucht und das halbe Internet durchforstet, um meiner Aussage das nötige Gewicht zu verleihen :P - und finde tatsächlich nichts. Um so erstaunlicher eigentlich, dass die Methode bei mir so gut wirkt :D.

    Das glaube ich Dir gerne - ich habe diese Sorte "Augenringe" auch schon gesehen - aber ich fürchte, Solveigh und ich gehören zur anderen Sorte... Ich bin diejenige, die ungefähr 1000mal erklären muss (in Kita, Hort, Schule etc...): "Nein, die Kinder haben keinen Eisenmangel. Ja, ich weiss, sie haben Augenringe. Kucken sie mal mich an - sehen sie? Das tragen wir so. Wir sind trotzdem gesund."

    Gute Abdeckcreme und eine gewisse Nonchalance dem Makel gegenüber helfen ein bisschen. Pflege sowieso, aber der dünnen, durchsichtigen Haut ist es "optisch" wurscht, ob sie gut gepflegt ist oder nicht, das ist einfach ganz grundsätzlich eine gute Idee.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Hätte ich nur ein Kind gehabt, würde ich jetzt auch zur "Ach, lasst sie doch nach Geschmack essen"-Fraktion gehören. Das zweite gehört aber zur Sorte, die sich extrem schnell den Appetit verdirbt. Und mit drei wäre ein Schälchen Erdbeeren eine Magenfüllung gewesen und der nächste Hunger wäre im Bett gekommen...


    Und klar kann familie das handhaben wie sie will, aber wir stehen auf gemeinsame Mahlzeiten und möchten die geniessen. Deshalb ist der Räuberteller (kurz vor Essen) so angelegt, dass er entweder den Mund beschäftigt bis zum Essen oder soviel Nahrhaftes enthält, dass es wurscht ist, wenn die Kleine danach nur noch plappernd bei uns sitzt und an einem Löffel Risotto mümmelt.


    Liebe Grüsse


    Talpa