Beiträge von Talpa

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Peinlich? Nicht in deren Welt, definitiv nicht... Sorry, ich kenne genügend Menschen mit solchen Jobs, denen ist das garantiert nicht peinlich.


    Die gute Bezahlung organisiert sich dieses Netzwerk/System schön selbst.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich weiss jetzt nicht, ob ich den Helden im Moment gerade als die neutralste Person in dem Punkt bezeichnen würde ;)

    Aber wie schon gesagt, es gibt sicher sehr gute Hersteller.

    Aber das ist immer noch keine Entschuldigung für Plagiate.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    ich finde es übrigens nicht fair, wenn hier von Fake-Lego gesprochen wird.

    Das ist Dir unbenommen.

    Aber ich habe den Eindruck, dass Du etwas verschwommene Vorstellungen davon hast, was alles hinter einer Marke steckt. Das ist einfach etwas mehr als nur "kuckt, ich hab das so zusammen gesteckt, jetzt ist es ein Polizeifahrzeug".


    Ich finde es nämlich im Gegenzug nicht fair, wenn andere Hersteller (und nein, die meisten dieser chimesischen Fabriken fallen nicht in die Kategorie "arme Tüftler", die jetzt vom Grosskonzern geschädigt werden ;)) einfach Marken-Kredit abfischen dürfen ungestraft.

    Und eben, warum in aller Welt kopieren diese "ach so alternativen" Hersteller die L*ego-Packungen, wenn das gar nichts bringen würde?

    Ist doch schön, man spart sich gute 50 Jahre Marketing, Werbung und Firmenstrategie...


    Und nein, ich bin mir sehr sicher, dass Privatpersonen wenig zu fürchten haben - Plagiate zu kaufen ist meines Wissens aber allerdings tatsächlich strafbar und könnte verfolgt werden, wird es nur kaum. Das gilt auch fürs gefakte LV-Täschchen vom italienischen Strandhändler.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Und Coby (die produzieren in Europa) haben ebenso Probleme mit Lego.

    Verstehe ich, ich sehe das selbe Image-Problem.


    @Qualität, Nebelung: die Qualität Steine, die ich hier habe, machen keine Freude, nein. Ich bin mir aber sicher, dass es auch gute Alternativhersteller gibt - schlecht verhohlene Kopien von L*ego-Designs sprechen für mich aber jetzt nicht unbedingt für bestimmte Hersteller ;) Aber das ist mein persönliches Ding, ich mag so Nachahmerei nicht.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Es geht nicht um das Patent Klemmbaustein, Leslie.

    Es geht darum, dass da eine Marke sehr bewusst, das Aussehen der Verpackung etc sehr bewusst kopiert wird - und das ist nunmal nicht ok.


    Brio und Eichhorn sind da schöne Beispiele, die haben komplett unterschiedliche "Images".

    Die "Keep*pley"-Reihe von Q*man wäre auch so - aber warum spielen die bei den anderen Sets so stark mit der L*ego-Bildsprache? Das tun sie sicherlich, weil sich das für sie gaaaaaar nicht lohnt? Weil das Produkt an sich so toll ist, dass die Assozation L*ego gar nicht nötig ist? ;)


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Nebelung: #weissnicht Wozu? Du siehst die Ähnlichkeit nicht, Leslie nicht, ich schon.


    Ich würde als Rechtinhaberin wohl auch auf dem juristischen Weg bestehen. Du nicht.

    Da müssen wir nicht gross hin- und her Bilder vergleichen, das ist einfach.eine andere Einschätzung.


    Bei der Qualität bleibe ich aber - für die Steine, die ich aus China kenne, würde ich keinen Euro spenden.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    ehrlich, ich sehe da durchaus einen großen unterschied


    sowohl im logo, als auch im design, als auch bei den figuren, als auch in den themen......

    Wie Du siehst, kann frau das sehr unterschiedlich sehen. Bei mir klingelt da recht deutlich die Alarmglocke.


    Und jetzt befassen sich damit halt die Profis. Da wird dann herauskommen, wie das ausgelegt wird.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Es geht nicht darum, dass die anderen Hersteller jetzt auch Legosteine machen, sondern um Verletzung von Markenrechten.

    Wenn es darum ginge, könnte Lego das ja vor Gericht klären.

    Die Festsetzung eines Containers beim Zoll erzeugt erhebliche Kosten beim Eigentümer, der sich entscheiden muss, die Vernichtung der Ware noch zu bezahlen oder einen jahrelangen Rechtsstreit mit 5 bis 6-stelligen Kosten eingehen. Solange steht er auf einer Liste beim Zoll und kann nichts mehr einführen. Da ist er ruiniert, auch wenn er gewinnt.

    Nochmal: als Händler muss ich mir dessen bewusst sein. Ich kann auch nicht auf Verdacht zwei Container Cocablätter schicken lassen und dann glauben, der Zoll gibt die frei, weil da meine Existenz dran hängt.


    Mal als Vorstellung, was ich vermute, was da hängt: KLICK MICH

    Wenn der Container solche oder ähnliche Ware enthält, dann war der Händler ausgesprochen mutig, hat hoch gepokert - und jetzt Pech gehabt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Nochmal: kuckt Euch die Verpackungen an.

    Da gibt es eine Serie, die völlig individuell und dementsprechend wohl auch unproblematisch ist - aber die ersten, die mir beim Suchen aufploppen sind für mein Laienauge klare Plagiate oder schrammen scharf dran vorbei.


    Das muss untersucht werden vom Zoll, dazu sind die da. Und das muss, mit Verlaub, einem Händler klar sein und einkalkuliert.


    LikeABike als erster Holzradhersteller hat immer noch die Rechte auf ihrem Design, Brio ebenso - klar darf Eichhorn auch Holzeisenbahnen bauen, aber die Packungen dürfen nicht aussehen wie Brio (und umgekehrt).

    Kein Spieleverlag darf übrigens Memorys verkaufen, das gehört Ravensburger...

    (Deutsche Firmen besitzen sehr viele Rechte, weltweit gesehen).


    Ich habe da leider ein "Gschmäckle" in der Nase, dass bei dem ganzen Hype gerade Interessengruppen mitwirken, denen es um die eigene Bekanntheit und neue Märkte geht, nicht das Kinderwohl und eine gerechtere Klemmbausteinwelt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ach ja, sollten die "Alternativhersteller" in China in den letzten 10 Jahren nicht massiv an ihrer Qualität geschraubt haben, haben die lieben Kinderchen in deutschen Kinderhäusern nicht wahnsinnig viel Freude an dem Zeugs.

    Ich habe hier einen Haufen von einem Hersteller in China, Direktimport... das Zeug hält nicht, was es äusserlich verspricht.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Und was China, Zoll und Urheberrechte angeht: da bin ich ausgesprochen froh, dass da geschaut wird, dass Markenrechte zumindest halbwegs geschützt werden. Das ist echt kein Pappenstiel, was solche Plagiate für hiesige Firmen bedeuten..

    Hast Du das erste Video gesehen? Es gibt in dem Fall keine Plagiate. Die Firma entwickelt alle Modelle selbst!

    Yoah...

    Und deshalb funktionieren die Steine auch nicht wie wie Legosteine und die Packungen, Farbe und Themen sind auch meeeeeega anders...


    So schön und lobenswert es ist, Kinderheime zu beschenken - das weltweite Patent- und Urheberrecht hat einen Grund... und ja, ich verstehe sehr gut, dass die jeweiligen Rechtinhaber da auch drauf beharren.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Der Steine-Typ, der - meiner Meinung nach - da gerade etwas ausgesprochen werbewirksam hochschaukelt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Und was China, Zoll und Urheberrechte angeht: da bin ich ausgesprochen froh, dass da geschaut wird, dass Markenrechte zumindest halbwegs geschützt werden. Das ist echt kein Pappenstiel, was solche Plagiate für hiesige Firmen bedeuten..

    #weissnicht

    Sorry, es braucht ca 10 Minuten Internetrecherche, um zu wissen, dass Lego ausgesprochen scharf reagiert, wenn es um ihre Marke geht (das kann ich mit Fug und Recht behaupten, denn ganau das habe ich vor ein paar Jahren gemacht).

    Jemand, der seit Jahren (?) Geld damit verdient und jetzt so tut, als hätte er da keine Ahnung gehabt... nö, das nehme ich ihm nicht ab. Das riecht mir nach Masche.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Kann, muss aber nicht ;)

    Ich würde es abhängig davon machen, ob es komplett unkontrollierbar ist oder nicht: Plüschtier fällt runter, weil Kind "flattert vor Freude" oder Kind klammt Plüschtier unter den Arm und flattert dann, das ist in meiner Laienwahrnehmung ein Unterschied.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich würde auch eher für das Hinzuziehen von Fachleuten plädieren.

    Klar, "Stopp, das geht hier nicht" muss sein. Aber mittelfristig ist es wahrscheinlich besser, es kommt jemand von aussen und arbeitet intensiv mit den Lernenden.


    Liebe Grüsse


    Talpa