Beiträge von Talpa

    Ich hab ehrlich gesagt sehr schöne Erinnerungen an die Zeit, als ich an Christkind, Nikolaus und Osterhase geglaubt habe, es war einfach magisch.

    Und das ist es jetzt auch noch und daher war klar, dass ich das meinen Kindern auch so vermittel.

    Und sogar der Umgang unserer Kinder ist ähnlich, der Grosse ist eher rational und ist Anfang Grundschule auf unsere Seite (Regisseure für den Zauber) gewechselt. Die Kleine ist die Phantasievolle, die immer noch voller Zauber und Geschichten ist.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Bei mir ist es eine Mischung daraus:

    Du wirst lachen - die meisten Sachen die wir früher bei amazon gekauft haben kaufen wir nun gar nicht :D

    Ansonsten kann man bei uns noch recht gut vor Ort einkaufen.

    Ich wüsste jetzt gar nicht, was ich kaufen könnte, das es nur bei A gibt?

    ich boykottiere das schon immer. Fällt mir also heute nicht schwer. Ich weiss noch nicht mal, wie etabliert A. hier in der Schweiz ist.

    Hier gibt es sehr viele kleinere Geschäfte, die auch schicken - und eine Buchhandlung neben meiner Arbeitsstelle ist natürlich sehr hilfreich ;)


    Liebe Grüsse


    Talpa

    ...du dich wunderst, wer denn bitte sonntags um 18 Uhr bei dir klingelt und es dann Nachbarn sind, die dich darauf hinweisen, dass draußen in der Tür noch ein Schlüssel steckt...samt Autoschlüssel.

    Ungefähr genau da habe ich heute morgen auch schon meinen Haus- samt Fahrradschlüssel gefunden.#angst

    Oh, das hatte ich vor vielen Jahren auch mal, als meine Tochter Baby war. Zusätzlich stand auch noch die Beifahrertür des Autos offen #rolleyes. Ich wäre fast im Erdboden versunken.

    Ach, als wir noch im Mehrfamilienhaus gewohnt haben, ist unser lieber "Oben-Nachbar" irgendwann dazu übergegangen, den Schlüsselbund meines Mannes einfach von aussen nach innen zu stecken, ohne uns zu stören. :D Das sah manchmal echt schräg aus... die Tür öffnet sich langsam, eine Hand taucht auf und der Schlüssel wird ins Schloss gesteckt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich boykottiere das grosse A schon lange - allerdings kann ich nicht garantieren, dass jeder Shop bei dem ich bestelle es wirklich gut macht und keine Knebelverträge unterstützt. Das zu überprüfen, finde ich als Konsumentin enorm schwer.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Zuerst mal: Durchatmen!

    #knuddel


    Ich gehe mal davon aus, das war ein Bluttest? Dann ist es schon mal super, dass Gluten geschaut wurde, das geht offenbar öfter vergessen, als man meint.


    Die Ärztin wird mit Dir das weitere Vorgehen besprechen, wichtig ist erstmal, dass die Zöliakie leitliniengerecht abgeklärt wird. Bis dahin musst Du drauf achten, dass das Kind genügend Gluten isst - also noch gar nichts ändern.


    Im weiteren Schritt dann die Allergien angehen - wobei das sehr individuell ist: meine Kinder und ich reagieren auf sehr viel im Test, in der Realität können wir aber fast alles davon essen, ohne Symptome zu haben. Das müsst Ihr mit der Ärztin besprechen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich entschuldige mich dafür, wenn mein Gebrauch des Wortes Newbie neue User.innen davon abhält, ihre Meinung zu äussern. So war und ist es nicht gedacht.


    Es war eine Reaktion auf eine (in meiner Wahrnehmung sehr gezielte) Provokation - kein sehr guter Stil von mir und nicht wirklich eine Glanzleistung.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Und wie gesagt, diese Kritik ist angekommen.

    Und hast Du den Eindruck, ich habe darauf nicht angemessen reagiert? Du hast das bewusst geschrieben und ich habe es verstanden.

    Ich habe gerade etwas den Eindruck, Du hättest Dir von mir eine etwas beleidigtere Antwort gewünscht. ;)


    Was denFabian angeht: Im Gegensatz zu Dir habe ich aber keine Entschuldigung gelesen, sorry.

    Ich möchte aber ehrlich gesagt auch nicht weiter von und mit anderen Usern einen Konflikt mit einem nicht mit schreibenden User klären. Wenn derFabian was sagen möchte, darf er das gern.


    Aber zum allgemeinen Kritikpunkt, was das "Massregeln" angeht. Ich lese diese Kritik immer mal wieder - unterdessen, einige Forenjährchen auf dem Buckel und schon ein Weilchen auch Teil des Teams, habe ich da auch eine persönliche Meinung entwickelt: ja, das ist ein meinungsstarkes Forum. Lange Zeit war es ein Rückzugsort für Eltern, die in ihrer Umgebung ziemlich viel Gegenwind bekommen haben für ihre Erziehungsentscheidungen. Das ist jetzt nicht mehr so nötig wie es das zu Gründungszeiten war - aber noch immer ist es eine Gemeinschaft mit starken und auch mal lauten Persönlichkeiten. Und ich finde das gar nicht mal so schlecht.


    Das mag, wie im Weihnachtsbaumthread manchmal etwas schräge Züge annehmen - aber es hat auch viel für sich. Ich lese aber natürlich die Kritik und überlege mir für mich, wie ich es vermeiden kann in Zukunft, jemanden zu vergraulen.


    Liebe Grüsse


    Talpa (ganz klar als Userin, nur meine persönliche Altraben-Meinung)

    Und Talpa, was mir auch auffällt, ich hatte in meinem Beitrag mindestens zwei ziemlich direkte Spitzen gegen Dich drin, das mit dem Newby und mit den Beitragszahlen.

    Wahrscheinlich, weil ich das als normale Kritik aufgefasst habe, an etwas was ich getan habe - und entgegen Deinem Eindruck kann ich Kritik durchaus vertragen (und denke sogar darüber nach - und die Kritik mit dem Newbie habe ich mir auch zu Herzen genommen, beim nächsten Mal werde ich versuchen, anders zu antworten). Wenn das gezielte Spitzen waren, um mich blöd dastehen zu lassen oder zu verletzen, dann habe ich das so nicht aufgefasst, was dann aber mein Problem wäre. Spätestens beim nächsten Mal würde ich es aber wohl auch raffen...


    Ob und was mich aber verletzt und was ich mir persönlich als "Meinungsvielfalt" gefallen lassen möchte, werde ich auch in Zukunft selbst entscheiden. Und da war für mich eine Grenze überschritten. Nicht zum ersten Mal, übrigens, da ich ja als so penentrant vielschreibend bekannt bin ist vielleicht aufgefallen, dass ich durchaus auch was aushalte. Aber ich habe mir unterdessen angewöhnt, es zu sagen, wenn was schräg ankommt bei mir. Dann kann sich das ganz schnell klären - oder eben halt auch bestätigen, dass "die Spitze" wirklich bewusst gesetzt war.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Hier war ja auch die Rede davon, dass das Niveau so gesunken wäre. War das von Dir, Talpa? Ich bin gerade nicht sicher und möchte jetzt nicht mehrere Seiten nachlesen.

    Nein das war nicht von mir.


    Und es ging in dem Statement auch nicht um "gesunkenes Niveau" - sondern die Userin hat ihren Eindruck geteilt, dass sich in Anwesenheit eines Mannes der Diskussionsstil innerhalb des Stranges verändert habe, "vorsichtiger" geworden sei.

    Ich fand das spannend, dass sie diesen Eindruck hat. Andere hatten ja eher ein gegenteiliges Gefühl. Das zeigt, dass schriftliche Kommunikation sehr schwer ist.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich glaube schon, das dieser Nick "echt" ist - und ich habe garantiert keine Ressentiments gegenüber Männern (auch alleinerziehenden) in Elternforum. Wie gesagt, diesen Schuh ziehe ich mir nicht an. Ja, ich habe demFabian "mansplaining" vorgeworfen - weil das in dieser Situation (die ja jetzt nicht mehr nachzulesen ist) gepasst hat. Alle anderen Kritikpunkte zielten auf die Kommunkation (vor allem mir direkt gegenüber). Das gehört meiner Meinung nach zu diesem Forum, dass wir uns gegenseitig auf unsere Kommunikationsweisen auch mal aufmerksam machen - so wie Annie mich. Das finde ich eine gute Sache.


    Bei den paar anderen - wie diesem erwähnten Fall - gab es aber durchaus Grund zur Annahme, dass die Backgroundstory nicht wirklich passte... deshalb glaube ich auch nicht, dass es ein bestimmter Typ Vater ist (der alleinerziehende, engagierte), der hier besonders aneckt. Meinem Eindruck nach eckt hingegen eine bestimmte Art zu schreiben/frotzeln hingegen an, vor allem, wenn dieser Nick noch nicht so gut bekannt ist - da den neutralen/weiblichen Nicks das besondere Merkmal fehlt, fällt das glaube ich einfach deutlich weniger auf. Wir tendieren dazu, uns das aussergewöhnliche zu merken. Nicht die neue Schreiberin, die nach einer hitzigen Diskussion um Schnuller nicht mehr wieder kommt.


    Aber ja eben: ich halte das nicht für Genderkacke.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ich empfinde das ein bisschen anders (sofern ich Dich richtig verstanden habe, dass mein Erfahrungshintergrund als "Empfänger" meine Reaktionenso stark beeinflusst): ich habe allgemein Mühe, wenn User.innen ihre schlechten Reallife-Erfahrungen auf ihre Diskussionspartner.innen hier projizieren. Als genderunkackiges Beispiel: Rohfleisch-Enthusiastin M. hat eine Vegetarierfamilie, im Büro wird sie ausgelacht und fühlt sich ständig für ihre Ernährungsweise angemacht. In einer Diskussion sagt User X. hier, dass er bei reinem Fleischkonsum Bedenken wegen Nährstoffmangel hätte. M. ist sofort wütend und kontert mit "typisch, keine Ahnung und nur Vorurteile", was wiederum X. seines Zeichens diplomierter Ernährungsberater nicht so toll findet...

    Solche Abläufe in Diskussionen gibt es immer wieder - und in den allermeisten Fällen können M. und X. das im Laufe des Strangs klären.

    Wenn aber M. auf ihrer Rolle als die unverstandene, ständig kritisierte Userin beharrt, jede andere Meinung mit "das sagst Du nur, weil Du Rohfleischesserinnen doof findest" kontert und das auch ziemlich offensiv vor sich her trägt und gleichzeitig aber selbst ziemlich heftig argumentiert, dann finde ich, darf auch eine andere Userin das mal anmerken. Und das Verhalten dient halt so gar nicht dazu, die Argumente anderen nahezubringen.


    Ich wehre mich nämlich durchaus gegen dieses Label, ich tue dies auf Geschlechtsebene - die mehrfach angedeuteten von mir "angegangenen" User hatten sich nicht ohne Grund auf das Radar vom Team verirrt. Ich habe null Ahnung, wieviele Männer hier völlig normal mitschreiben - aber mir Genderkacke vorzuwerfen, weil in der Vergangenheit einige User rumgestänkert hatten, finde ich etwas übertrieben.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Findest Du, dass es an einer "genderspezifischen" Sprache liegt, wirklich?

    Schreibt man "wie ein Mann/eine Frau"? Ich glaube nicht, dass es das gibt, ehrlich gesagt. Es gibt hier Nicks mit direkterer Sprache, welche, die auch mal etwas schnoddrig sind, dann gibt es wohlgewählte, überlegte Voten und solche, die andere wunderbar in ihre Sprache einschliessen können...


    Aber ich fühle mich ehrlich gesagt etwas missverstanden und in die "Männerschreck-Ecke" gerückt gerade. Wenn ich dann weiss, dass ich - zugegebenermassen giftig - auf zwei recht gezielte Sticheleien geantwortet habe, die jetzt nicht mehr nachzulesen sind, dann ärgert mich das. Diesen Schuh ziehe ich mir nicht an.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Wie gesagt, Annie: ich nehme Deinen Eindruck ernst und versuche, darauf zu achten. Ich selbst habe für mich nicht das Gefühl, nach Geschlecht gesondert "anzuspringen" (es gab nun in meinen Forenjahren die eine oder andere Userin mit der ich mich mehr oder weniger heftig gekabbelt habe :D), aber eben, ich werde darauf horchen in nächster Zeit.


    Bei mir war es wohl ähnlich wie bei Kiwi, eine bestimmte Kommunikationsform, den der Nick derFabian (ehrlich, weiss ich von diesem Nick das Geschlecht sicherer als von Dir Annie oder von Kiwi? Ok, Susan kenne ich in echt, aber sonst kenne ich ja nur das virtuelle Gesicht - und denke mir, das da durchaus auch mal ein Mann dahinter stehen kann, ohne das ich das weiss) die bei mir was anspringen lässt. Das habe ich ihm gegenüber formuliert, mehr nicht.


    Edit: Deine Wahrnehmung könnte allerdings auch etwas geprägt davon sein, dass sich einige männliche User (einige davon in diesem Thread) durch sehr gezieltes Provozieren und Stänkern ziemlich bekannt gemacht haben... Ob da die "Schuld" bei den Userinnen zu suchen ist, die sich dagegen wehrten, möchte ich bezweifeln.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Mit dem Unterschied, dass wir uns kennen, Susan und schon etwas wissen, was es verträgt - und vor der "Frotzelei" wahrscheinlich nicht eine etwas komische, sagen wir mal "missverständliche" Unterhaltung gestanden hätte...

    Talpa und derFabian

    Da stand tatsächlich „das nennt man Erziehung“ nachdem Du, Fabian, berichtest hast, Du würdest Deinem Kind keine PanzerPulli kaufen. Über die Gleichsetzung von Glubschies und Panzern, garniert mit diesem bissigem Kommentar habe ich mich nämlich auch geärgert. Und jetzt komme ich mir noch verarscht vor, weil es da nicht mehr steht und Du behauptest es hätte sich nichts geändert.

    Danke, Kiddo.

    Ich habe nicht an meiner Wahrnehmung gezweifelt (ein fotografisches Gedächtnis ist manchmal ein Fluch, aber oft ein Segen), aber schön, dass es auch Dir aufgefallen ist.


    Das entschuldigt wahrscheinlich immer noch nicht meine Bissigkeit - aber es erklärt sie etwas.


    Und jep, "verarscht" trifft es gut. Mag ich nicht, wenn das "unserem" Forum passiert.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Es tut mir leid, dass ich da "inkonsistent" wirke in Deinen Augen, Xenia. Aber so ist es, denn auch wenn das offenbar nicht immer rüber kommt: ich will durchaus andere Meinungen hören - nur heisst Meinungsfreiheit halt nicht, dass jede Meinung unkommentiert stehen muss. Dieses Forum lebt auch von den hitzigen Diskusionen - auch besonders in diesem Strang, da haben wir doch schon so manches spannende Wortgefecht erlebt.


    Wenn dieseR UserIn dies hier nicht mehr machen will, ist das deren Entscheidung.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Tja, schade!

    Denn dieses Forum lebt von - durchaus auch mal engagierteren - Diskusionen.

    Oder auch davon, dass mir Annie sagt, wenn sie findet, ich schiesse übers Ziel hinaus.


    Deshalb mein - genauso gut gemeinter Tipp wie der letzte: wenn jemand (D)einen Stil, eine Aussage, ein Argument kritisiert, dann ist es hier in diesem Forum allermeistens genau das, dieser Stil, nicht Deine Meinung. Die interessiert nämlich zumindest mich durchaus. Aber das heisst nicht, dass sie unwidersprochen stehen bleibt - das bleibt auch meine nicht und das ist sehr gut so.


    Und fürs Protokoll: ich habe auf sowas wie "das nennt man Erziehung" geantwortet, das dastand, als ich mein Post verfasste. Wann es geändert wurde, weiss ich nicht.


    Liebe Grüsse


    Talpa