Beiträge von barney rubble

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    bambam isst naschweise jeden kleinformatigen salat und basilikum wenn man ihm sagt, das seien blätter zum essen ^^



    man kann viele vinaigrettes mit früchten und beeren machen.


    tatsächlich schnickschnack-haute-cuisine ist himbeer-vinaigrette, in der das saure vom essig mit dem sauren von himbeer ersetzt wird. schnell geht paar frische himbeeren durch ein haarsieb knetschen, mehr arbeit ist durch ein tuch drücken (vor allem reinigungsarbeit) dann wirds sämiger und ohne kernchen.


    neulich habe ich den essig in der vinaigrette mit pink grapefruit saft ersetzt und das war echt spannend.


    sonst kommt das gut an, wenn ich sesam und oder gehackte mandeln und oder gehackte haselnüsse kurz anröste und direkt in die soße schmeiße (wenn man gleich das passende öl verwendet, kann das auch gleich mit rein). erdnüsse will ich seit ewig ausprobieren, ist in asiatischer küche mit grünem koriander und ingwer sehr verbreitet.


    gerade wenn ich olivenöl verwende, oder wenn sonst der geschmack eher zart ausfällt, gebe ich gerne zitronensaft dazu oder auch sehr gerne reisessig. reisessig ist sehr geschmacksneutral und dort zu finden, wo man zutaten für sushi findet. auch klasse sind orangensaft und traubensaft.


    ich fragte mich neulich, ob diese supermarkt-smoothies nicht auch gut zu verwenden wären. diese kokos ananas banane dinger funktionieren zb super in nem flinken curry.


    leider mag mamaschatz grundsätzlich keine salate und beargwöhnt meinen monatlichen missionarsversuch immer mit schiefgezogenen zähnen, hat aber mit einer (tatsächlich misslungenen) ausnahme alle salatkreationen hoch gelobt.


    ach klasse ist auch oft parmesan in der salatsoße, da können auch die kinder mitmischen.


    soweit die möglichkeiten - bambam isst keinen vermengten salat, ebenso wie er nie spaghetti mit soße vermengt isst. ganz normal bei königskindern und anderen künftigen monarchen, da will man die speisen halt gut beurteilen können. oh, das erklärt vielleicht auch wieso wir immer alles vorkosten müssen...

    bambam hat beim abhalten (*ächtz*) schon zwei ladungen abgesetzt und mir versteinern sich die arme, deswegen will ich zum abbruch und säubern übergehen. bambam ist dagegen und macht drückgeräusche.
    ich: "na dann aber husch"
    bambam: "duuud duuud brrrrrmmmm" und legt los

    Ich hab auch das Problem, dass das System ewig braucht, bis es mal runtergefahren ist. Meistens steht da dann, dass irgendwelche Hintergrundprogramme noch laufen (filly.log oder bastelnundmalen.exe und sowas)... und dann braucht das total lange, und ich kann dabei auch nicht weggehen, weil ich manchmal noch auf zahnpastaanreichen.dll und "An welchem Ort soll die Wäsche von heute gespeichert werden"-Auswahlmenü klicken muss.


    ja, das runterfahren, da denk ich auch zuweilen, dass da mal die registry gecheckt werden müsste, damit nicht irgendwelche kommandos ins leere laufen


    in letzter zeit hilft es öfters mal, den bildschirmschoner mit mond, sternen, nachthimmel und den häusern mit erleuchteten fenstern in der ferne laufen zu lassen, dann gehts oft wie von selbst in den kuschligen energiesparmodus #herzen


    beim weg zum hardwarecheck #zaehne fällt ihm dann aber doch manchmal plötzlich ein, dass der akku runter sei und er noch saft tanken müsse #weinglas .

    ja, hab ich auch erstmal gedacht auf der rationalen Ebene
    was mir erst etwas später aufgegangen ist (und vorher irgendwie rumorte) ist, dass diese Frau auf indirekte Weise ausgesagt hat, dass Bambam was Falsches gemacht habe, jedenfalls etwas wo das Kind sagen soll, dass es das nicht will. Dabei hatte er gelacht und kommuniziert (und ab diesen Worten nicht mehr).


    es ist irgendwie nicht viel anders (nur komplizierter über mehrere Ecken) als wenn ein fremder Mensch ein Kind anschreit oder beschimpft obwohl dieses gar nichts 'böses' gemacht hat. daher empfinde/empfand ich das als übergriffig und das macht bei mir ein Verteidigungsdingens.


    Aber ich frage mich eben auch, ob das am Ende irgendein verqueres Erziehungsprinzip ist, oder eine Methode und fände das so situativ unsensibel eingesetzt etwas bedenklich

    folgende Situation heute am Kinderbauernhof:


    - Kind von irgendwas zwischen 2 und 3, Mädchen, kommt daher und hat ein Stöckchen, wird von zwei Frauen begleitet, diese irgendwas zwischen 20 und 30 (ich bin da schlecht im Schätzen)
    - Bambam (aktuell 2,2 Jahre) lacht freundlich, geht mittleren Tempos in Richtung des Mädchens und zeigt in dessen Richtung (kann auch die Richtung des Stöckchens gewesen sein
    - bevor Bambam bei dem Kind ankommt sagt eine der begleitenden Frauen (recht laut, fast unfreundlich klingend) "Wehr dich! Sagt, dass du das nicht willst!"


    Bambam ist dann nicht weiter in Richtung dieses Kindes gegangen und ist erfahrungsgemäß auch nicht der Typ Kind, der anderen Kindern Dinge wegnimmt, die diese in der Hand haben oder aktiv bespielen. aber das ist hier relativ unwichtig.


    Was mich aufregt, sind diese zwei Sätze BEVOR das andere (mein) Kind überhaupt irgendwie übergriffig wird. Obwohl er das andere Kind freundlich anlacht...


    Erstmal: was ist das? Anhaltung zur Präventivgewalt? Einimpfung von grundsätzlichem Materialismus? Oder geht es hier um Geschlechter und eine ... Art von Feminismus?


    UND: sind sich diese Leute nicht bewusst, dass diese Aussage auch auf das andere Kind hingeht? Bambam war gebremst und vermutlich auch verletzt bei etwas wo er ausdrücklich freundlich war.


    Ich war perplex. Könnte ich das zurückspulen, würde ich möglicherweise unfreundliche Dinge zu diesen Erwachsenen sagen. Wobei ich das irgendwie noch nicht recht begriffen habe...


    Was sagt ihr? habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie damit umgehen? Oder gibt es hier Leute die auch solche Anleitungen geben?

    es gibt da ein übersprudelndes kind, das gerne rumkommandiert und ideen hat??


    mach das einzig logische: lad das kind vorher ein und plane die feier mit ihm gemeinsam und gib ihm aufgaben wie
    - kinder zusammentrmmeln wenn die nächste aktion startet
    - kinder in gruppen einteilen
    - anderen kindern die spielregeln erklären
    - "start" rufen bei tempo-spielen
    - dinge verteilen für spiele, am schluss mitbringsel, essen verteilen, kakao etc nachschenken


    und möglicherweise hat dieses kind ja richtig gute ideen was man so auf einem [gääähn] kindergeburtstag noch so machen kann


    kurz: sieh es als potenzial und nutze es

    völlig richtig


    was allerdings fehlt ist nachzusetzen: ich habe gerade ihnen und ihrem kind das leben gerettet, da sagt man danke sie arsch


    also bitte fürs nächstemal vorm spiegel üben!


    Du mir auch.
    Nee, ich bin einfach so dran gewöhnt, dass ich auf Links drauf klicke und finde es sehr nervig, wenn ich dann das Fenster schliese alles weg ist.
    Nur dass ich eben erst den Link ansehen will und danach lese was dazu geschrieben wurde.
    Nun muss ich aber erst das ganze Forum neu öffnen und den Thread suchen in dem der Link steckte. Und dann bleibe ich lieber gleich draussen, wenn es eh schon zu ist. Da geht echt der Spaß verloren, wenn man mehrmals das Forum zu macht und alles weg ist. Liegt dann ja nicht nur am Forum, aber ich bin einfach zu sehr in der Routine und kann mich da nicht umgewöhnen. #heul


    jaabernee genmaicha
    *rumwedel*
    mit meinem tip kannst du hier bleiben und dabei nur einen knopf auf der tastatur mehr drücken

    Alle Apple-Besitzer wissen, dass strg dort ctrl heißt? Ich vermute schon.


    ach stimmt ja, die gibts ja auch noch
    also für alle apfelbenutzer und leute mit englischen tastaturen gilt entsprechend:


    es gibt auch die möglichkeit, die ctrl-taste zu drücken während man einen link klickt


    es hängt dann aber von den browsereinstellungen ab, ob sich der link in einem neuen fenster oder einem neuen tab öffnet
    wenn man dabei auch noch die hochstelltaste drückt, springt man sofort in das neue fenster/den neuen tab

    ich führe mal den thread

    Zitat

    hier fort #taetschel


    also update mit 15monatigem gilt-noch-als-baby-(menno)


    - wenn baby auf den knien rumrutscht im selben tempo kleine schrittchen machen und so tun als wollte man so weglaufen/der verfolgung entkommen


    - wenn baby sitzend rumhüpft in denselbem rhythmus hoppeln und dabei sich im kreis drehen


    und der aktuellste burner:
    - mini-plastik-flugsaurier von der seite auf den eigenen kopf klettern lassen, bis er auf der eigenen stirn steht und nach vorne schaut. man kann an der stelle so tun als wollte man schauen was da oben ist, sieht man aber nicht, weil der saurier sich mit dem kopf mitbewegt. dann lässt man den saurier nach vorne kippen, so dass er die eigene nase erwischt und daran rumzottelt und in den nasenlöchern bohrt und kämpft ihn dann da weg
    geht wahrscheinlich mit allen geschnäbelten tieren