Beiträge von thumbelina

    Erised, probiere doch mal die verschiedenen Rechner, die hier im Thread verlinkt wurden.


    Und wenn man sich mal vor Augen führt, dass der Körper an einem sonnigen Sommertag mit ausreichender Exposition bis zu 10.000 IE bildet und im Winter im Grunde keines gebildet werden kann...dann kann eine Einnahme von 3000 auf Verdacht kaum Schaden anrichten, im Gegenteil.

    Genau, das knüddelt sich zusammen.


    Ich habe ehrlich gesagt nichts extra gekauft, nur vorhandene Moltontücher unters Laken gelegt und siehe da, es klappte vom ersten Abend an wunderbar, obwohl vorher auch immer noch was in der Nachtwindel war. So kann es also auch kommen.

    Bina, sehr hoeflich, dein Kleiner! Meiner sagt bei sowas immer "was hab ich gesagt, Mama!? Hast du nicht gehoert!?? Wasser bitte, SOFORT"

    Aber auch wenn grad so kein Mangel besteht, ist es sinnvoll über den Winter Vit D zuzuführen, weil der Spiegel über die Monate sinkt und man dann ggf. eben doch im Mangel landet. Klar, testen um einen Referenzwert zu haben, ist immer sinnvoller, am besten mehrmals mit und ohne Substitution am Anfang und Ende des Winters um Erfahrungswerte zu sammeln wie der eigene Körper mit Vit D umgeht.

    Zitat

    Umgekehrt würde ich das nicht nehmen, wenn alles im grünen Bereich ist- wozu auch.

    Naja, das ist ja seit einigen Jahren eine Frage, die diskutiert wird. Weil in unseren Breiten im Winterhalbjahr die Sonne so niedrig steht, dass der Körper gar kein Vitamin D bilden kann und nur von den Vorräten gezehrt wird bzw. minimal über die Nahrung zugeführt werden kann. Die meisten Menschen bauen aber auch im Sommer keinen genügend großen Vorrat auf wegen tagsüber drinnen arbeiten, Sonnenschutz...die sind dann im Winter ganz schnell im Mangel drin.

    Erised , willst du die einfach so nehmen oder hast du einen diagnostizierten Mangel? Stillst du? Wie alt ist das Baby?


    Wieviele Tropfen man für eine bestimmte Dosis braucht, kann man sich ja anhand der Angaben auf der Flasche ausrechnen. Also wenn da 10 ml drin sind und 20.000 IE/ml, brauchst du nur noch hinten auf die Flasche gucken wieviele Tropfen in den 10 ml enthalten sind, das weiß ich grad nicht auswendig.


    Als Vollstillende sind 6400 IE täglich sicher und genug, damit das Baby auch genug abbekommt über die Milch.

    Heist wohl wir werden dann alle neu geimpft? Ich weiß bei uns wurde damals in der Schule in der Sporthalle geimpft. Ich hab die Impfung. Ganz sicher. Habe sie damals bekommen obwohl ich schon Masern gehabt hatte ( das weiß ich weil meine Mutter sich darüber noch heute aufregt). So und nun?

    Sowas von blöd....

    Gra , dann kannst du auf eigene Kosten eine Titerbestimmung durchführen lassen.

    Vitamin K2 solltest du noch dazu nehmen.


    Ich teste nicht mehr, nehme einfach so über die Wintermonate welches, aus Erfahrung stecke ich eh immer im Mangel oder höchstens an der unteren Normalgrenze.


    Mann hat gerade ebenso vom Orthopäden welches verschrieben bekommen.


    In welcher Darreichungsform gebt ihr euren Kindern welches?

    Gespräch über das Thema “Was wünschst du dir zu Weihnachten?“


    Kind (4): Ein Regenbogen!

    Mama: Einen Regenbogen? Du hast doch schon einen... (Grimms großer Regenbogen)

    Kind: Nein, draußen meine ich! Am Himmel!

    Mama: Aha.

    Kind: Und einen sauberen Fußboden wünsche ich mir.

    Mama: Ok...#schäm

    Kind: Ja, komm, wir räumen jetzt auf.


    #super


    Später fiel ihm dann noch ein: “ein Rabe! Aber wir haben schon einen“ (holt die pinke Raben-Handpuppe vom Flohmarkt hervor, die ich schon ewig nicht gesehen habe).


    Mir soll's recht sein, die Bestelllisten kommen wahrscheinlich noch früh genug. ;)

    Die sollten sich ja auch bisher nachimpfen lassen, oder? Denke, da auch nachimpfen oder Titer bestimmen lassen gilt.


    Edit: Natürlich nur bei den Personen aus dem Gesundheits-/Gemeinschaftseinrichtungskreis.

    Ich hab auch keinen Impfausweis aus der Kindheit mehr, bin ja aber zwangsgeimpft worden. Zum Glück arbeite ich nicht in den besagten Einrichtungen, sonst dürfte ich mich zum Spaß nochmal impfen lassen oder Titer bestimmen lassen (natürlich auf eigene Kosten, dass der Bürger das selbst zu tragen hat, steht gleich vorne im verlinkten Dokument).


    Ich sollte zur Sicherheit wohl mal den Impfausweis des Kindes kopieren und scannen, damit ich im Fall des Falles einen Nachweis habe.

    Weil bei einem Teilzeitgehalt und Steuerklasse 5 meist nicht sehr viel übrig bleibt und die Kinderbetreuungskosten meistens gedanklich dem Frauengehalt zugeschlagen werden. #rolleyes Das ist halt wirklich demotivierend. Für mich ein Grund niemals freiwillig die 5 zu nehmen, der andere Grund sind die Sozialleistungen, die vom Nettogehalt abhängen. Das mag bei gemeinsamem Konto anders aussehen.

    PaMa bei den Maßen müsste Gr. 140/146 in Frage kommen und dann Hosenbeine kürzen. Ob die Nähte bei so Kinderhosen an den Säumen verschweißt sind, glaube ich ja nicht, aber bestimmt gibts da was zum abdichten...würde mal im Nähfragenthread fragen. Oder direkt bei Extremtextil.

    Also ich habe bisher nur so Jerseyschlupfhosen genäht und da einfach die nächstgrößere Größe des Schnitts genäht (passend zum Bauchumfang) und an den Beinen gekürzt. Softshell ist ja nicht dehnbar, da brauchst du einen entsprechenden Schnitt, aber das Anpassungsprinzip müsste da ebenso funktionieren.

    Ansonsten habe ich auch schon im Second Hand Laden Jeans mit Gummibund für 6-8jährige gekauft (Kind ist 4) und die Hosenbeine gekürzt. Würde ich mir als Anfänger auch bei ner Matsch- oder Schneehose zutrauen. Für einen Änderungsschneider wird aber auch weiten kein Problem sein, frag doch einfach mal bei einem was einfacher/günstiger wäre.

    Wir haben das selbe Problem mit Hosen...am besten gehen wirklich Schnee-/Matschhosen mit Hosenträgern, mein Kind hält aber auch schon gut aus bis er aufs Klo kann. Und selbstgenähte Hosen mit Bequembündchen oder Gummibund, bloß keine Knöpfe. Kannst du nähen oder nähen lassen?

    Klettern nur bedingt, weil das Sofa aus losen Polstern und modularem Gestell besteht, das ist alles nicht so stabil zum draufstellen o.ä., der Vierjährige darf theoretisch die Polster runternehmen und damit bauen, sich drauflegen u.ä., macht er aber selten. Hüpfen nur auf dem Trampolin, dabei geht es mir mehr um Verletzungsgefahr als um Kaputtmachrisiko, Sofa ist geschenkt von ebay Kleinanzeigen. Couchtisch haben wir bewusst nicht wegen Platz zum spielen und Verletzungsgefahr. Ich hätte aber gern wieder einen, mal sehen. Habe mir jetzt erstmal einen Beistelltisch neben das Sofa gestellt.