Beiträge von thumbelina

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Meins wurde sofort in den Nebenraum gebracht zur Untersuchung, wo ich es aber hören konnte, dauerte auch nicht lange, weil mein Kind APGAR 10 bei allen Werten hatte. Die Hebamme hat es mir dann eine ganze Weile an die Wange gehalten und dann ist es mit dem Papa in den Kreißsaal geführt worden wo die beiden auf mich warteten, Bonding wurde dann auch im Kreißsaal fortgesetzt wo das Kind ziemlich bald anfing selbstständig zu stillen. Im OP hätte ich mich nicht wirklich aufs Kind konzentrieren können, war zu sehr mit mir und meinen körperlichen Empfindungen beschäftigt.

    Das ist aber nicht überall so starr festgelegt. Wir waren in den Zeiten relativ frei (wir hatten einen 5-7-Std-Gutschein, für mehr hätten wir Bedarf nachweisen müssen, in der Grundschule sind 8h ohne Bedarfsprüfung kostenfrei, sowie Mittagessen und ÖPNV) und sowohl Tagesmutter als auch Kita ist kostenfrei.


    Zur Umfrage: Ausbildung fand hier übrigens auch vor dem Muttersein statt, deshalb keine Beeinflussung, das wurde aber nicht abgefragt.

    Ich habe auch mit gemacht.


    Hm, ich wusste nicht so Recht was ich anklicken sollte bei zB: was würde entlasten: Kostenlose KiTa. Ja das haben wir, ist also kein Wunsch mehr von mir:)

    Wenn es aber nicht schon angeboten würde, würdest du es dir bestimmt wünschen?


    Ich weiß es sehr zu schätzen, dass es hier kostenlose Kita- und Hortbetreuung gibt, für nich war das u.a. sogar ein Grund das Land zu wechseln und hier her zu ziehen.

    Kommt vermutlich auf die Firma und das kollegiale Verhältnis an. Ich persönlich würde Babyfotos höchstens an eine Handvoll enge Kollegen und Kolleginnen aus dem eigenen Team schicken und auch keins direkt nach der Geburt. In der Arbeitsumgebung gibt es halt auch viele Kinderlose, da kommt ein käseschmieriges Neugeborenes vielleicht anders an als im Rabenforum. ;)

    Ich bin aber auch sehr bedacht darauf möglichst wenig Kinderfotos im Allgemeinen ins Netz zu stellen. Im Arbeitskontext habe ich bisher höchstens mal eins direkt im Büro vorgezeigt.

    Wenn es andere anders machen, sollen sie. #weissnicht

    Ich hatte zwar die Email bekommen, aber ganz vergessen mitzumachen, also danke für die Erinnerung.


    Bei mir hat sich durch viele Umzüge auch einiges vermischt, aber da ich wieder in der Gegend lebe in der ich das erste Jahrzehnt aufgewachsen bin und wo die gesamte Familie väterlicherseits herkommt, traue ich mir doch Aussagen darüber zu. Ich selber spreche aber mehr hochdeutsch als jemand, der komplett hier sozialisiert und nie rausgekommen ist. Z.B. sage ich mittlerweile Samstag und viertel vor 7 statt Sonnabend und dreiviertel 7 so wie es meine Herkunftsfamilie tut und die meisten, die hier aufgewachsen sind.

    Als Ersatz, wenn Multimam nicht greifbar ist: Kochsalzlösung (im KH haben sie mir diese kleinen Ampullen empfohlen) auf die BW tröpfeln und dann Lanolin draufgeben. Das hat mir superschnell die Wundheilung ermöglicht. Und dann auf gute Anlegetechnik achten. Alles Gute!


    Stillberatung vor Ort findest du über die LaLecheLiga, AFS (beide ehrenamtlich) oder du suchst nach einer IBCLC (medizinische Stillberaterin). Ich bin auch einmal in ein (beliebiges, einfach aus dem Netz rausgesuchtes) Krankenhaus gegangen bei einem akuten Stillproblem, die haben mir ganz lieb geholfen, viele haben IBCLCs.

    Ich denke da an für einander aufkommen bei Bedürftigkeit (unverheiratet nur bei Zusammenwohnen, oder?), Trennungsunterhalt, Teilen der Rente (da weiß ich wiederum nicht wie die Grundsicherung bei unverheirateten zusammenwohnenden Partner geregelt ist).

    Auch wenn das Ehepaar nicht in häuslicher Gemeinschaft lebt, muss ein Partner finanziell für den anderen einstehen in der Grundsicherung (SGB II und SGB XII). Im Gegensatz zu nichtehelichen, aber eheähnlichen Lebensgemeinschaften lässt sich so eine Ehe auch nicht "verschleiern". Selbst wenn man behauptet, in Trennung zu leben, besteht Anspruch auf Trennungsunterhalt.

    Genau das meinte ich ja. Wenn ein unverheiratetes Paar nicht zusammenlebt, wird der woanders wohnende Part nicht in die Bedarfsgemeinschaft einbezogen.

    Aber verheiratete kinderlose Paare haben doch für den Staat auch Vorteile gegenüber unverheirateten kinderlosen Paaren? Ganz losgelöst von der Betrachtung, dass Familien mit Kindern, egal ob verheiratet oder nicht, nochmal mehr unterstützt werden sollten als kinderlose Paare.

    Welche Vorteile sind das denn?

    Ich denke da an für einander aufkommen bei Bedürftigkeit (unverheiratet nur bei Zusammenwohnen, oder?), Trennungsunterhalt, Teilen der Rente (da weiß ich wiederum nicht wie die Grundsicherung bei unverheirateten zusammenwohnenden Partner geregelt ist).

    #kreischen


    Ich habe übrigens neulich durch die Betriebsanleitung unseres neuen Kühlschranks gelernt, dass man keinesfalls Reinigerspray direkt in den laufenden Kühlschrank sprühen soll. Ich will lieber nicht ausprobieren, ob da wirklich was passiert, bei meinen alten Geräten ist jedenfalls immer alles gutgegangen. #pfeif

    Ja, schon klar, ich müsste mir Gefilde suchen wo es nachts nicht so kalt wird, wobei das mit Schlafsack vielleicht geht. Das Setup von Bommel sah sehr gemütlich aus. In Australien habe ich mehrmals direkt am Strand geschlafen, also mit Schlafsack unter freiem Himmel, das ging gut.

    Ich habe auch geschaut. Kommt der zweite Teil von Tag 5 dann erst am Samstag?


    Das Floß von Fabio sieht ziemlich klapprig aus, bin gespannt, ob es hält. Ich war amüsiert über die vielen Burger/Falafel/Pizza-Fantasien und eigentlich führt einem das echt krass vor Augen in welchem absoluten Überfluss wir hier leben. Ich bekomme jedenfalls richtig Lust sowas ähnliches mal zu machen, aber auf jeden Fall MIT Schlafsack und im Sommer. ;)