Beiträge von elena

    Eine Lehrerin in meiner Ausbildung hat mir mal den Tipp gegeben gekaufte Frikadellen kurz anzubraten 😉


    Ich hab die einfach so aufs (Vereinsweihnachtsfeier-)Buffet gestellt (also schon in einer eigenen Schüssel #zwinker), ich mach auch immer nur denselben Kuchen (Rührmischung Zitrone mit bunten Steuseln) oder Mini-Tomaten mit Mozzarella Bällchen, Flasche mit Balsamicocreme daneben, sowas halt...


    Anfangs hab ich das noch aufwendiger gestaltet, aber irgendwann fand ich das nur noch #rolleyes


    Diesen Mitbring Stress finde ich den reinen Irrsinn, wann fing das eigentlich an, bei mir (70er) gab es das weder in der Schule noch im Kindergarten. #gruebel

    ich stelle mir das wirklich schwierig vor, wenn man das bei einem Kind in den Griff bekommen muss!


    Es war nicht der erste Eßfehler, ich glaube 3 mal war schon was; jedesmal ein Denkfehler, aber da nur mit höchstens Durchfall.


    Die Heftigkeit kam wohl vom Hochleistungsweizen und dass ich ja doch mindestens 50 Gramm von den Nudeln gegessen habe.

    Danke!


    Der Abend war noch schön, ich hab viel getanzt, aber um 0.30 konnte ich nicht mehr und bin heim.


    Ich kann immer noch nicht ganz fassen, dass mir das passiert ist. Die Packungen von Barilla gf Spaghetti sieht fast genau so aus wie die normalen. Ich hab aber gar nicht geguckt, weil wir die Spaghetti sonst immer nur gf im Hazs haben, die Kinder essen so Spiralen. Beim essen ist mir nichts aufgefallen weil es ja nur ein Rest war, den ich zusammen mit den gf gekocht habe.


    Saublöd gelaufen! Das erste mal seit der Diagnose vor 3 Jahren und bitte das letzte Mal.


    Ich finde das so krass weil ich vor der Auslassdiät quasi von Nudel gelebt habe jnd außer Blähungen war nie was...

    Oh Mann, ich bin so doof...


    Ich hab vor ca. 1,5 h gegessen und dabei zum Teil die normalen Nudeln verwendet, einfach verwechselt 🤢


    Hab dann geschlafen, bin von Übelkeit wach geworden, seitdem zweimal 🤢


    Beim grübeln wo das herkommt hat es dann klick gemacht und ich hab die Packung aus dem Müll gefischt....


    Gerade wieder, gallebitter 😫


    Ich soll heute abend zum Tanzen, bin quasi Mitveranstalter. Kann ich mir irgendwie helfen?


    So ein.....😭

    Hallo!


    Ich bilde mir ein, dass ich irgendwann irgendwo gelesen hätte, dass sich Kariesdefekte zurückbilden könnten. #gruebel


    Ihr dürft gerne eine Runde lachen, wenn das völlig absurd ist, aber wo wenn nicht hier komme ich dieser Info auf die Spur (oder bekomme zuverlässig die Info, dass das völliger Unsinn ist) #zwinker


    Hintergrund: mini1 (knapp 14) hatte bisher nur 2-3 Löchlein in den Milchzähnen, sonst war er immer das "Mami, Mami, er hat gar nicht gebohrt" Kind. #super Und das bei eher mäßiger Zahnputztechnik (beratungsresisitent) nur 2 x am Tag putzen und viel Süßigkeiten.


    Tja und jetzt hieß es bei der Kontrolle, dass Kariesbefall auf den Kauflächen und zwischen den Zähnen ist (es wurde geröngt). Wir haben von Mitte Januar bis Mitte Februar 4 Termine für bohren und füllen. :( Es sind alle bleibenden Zähne da (und es steht eine feste Spange an u.a. wegen Kreuzbiss, dazu unten noch meine Frage)


    Wir könnten jetzt also gut sechs Wochen probieren, ob irgendetwas hilft, um den Kariesbefall bzw. die Schädigung dadurch wegzubekommen, es ist wohl das meiste noch sehr oberflächlich.


    Irgendwelche Ideen? #hilfe


    Wegen Spange: hat hier jemand Erfahrung damit, sich gegen den Rat des ZA (Termin Kieferorthopädin steht noch an) zu entscheiden? Optisch ist die Zahnstellung kein Problem, Beschwerden hat er keine. Der ZA meinte, wenn die Eckzähne nicht so stehen, wie sie sollen, würden die anderen, hierfür nicht geeigneten Zähne die Last aufnehmen und denen schädigt das Substanz und Wurzel.


    Er hat mir aber auch erklärt, dass heutzutage dauerhaft ein Drahn innen an den Zähnen bleibt, damit sich die Zähne eben nicht mehr zurückbewegen (bei mir waren 4 Jahre quasi umsonst, weil alles wieder durcheinandergefallen ist). Dauerhaft einen Draht im Mund kann ich mir gerade gar nicht vorstellen...


    Dann hab ich noch die Info einer befreundeten Ärztin im Ohr, deren Tochter unbedingt zum Feintuning #rolleyes eine Spange haben wollte und hinterher hat der Kollege, der sich um den Bewegungsapparat der Kinder kümmert, geschimpft, weil er meint, es sei für den Rest des Körpers quasi eine Katastrophe, wenn am Kiefer rumgeschoben wird.


    Ich finde das alles sehr verwirrend.


    #weissnicht

    Uns ist auch eingefallen, dass sowohl am Freitag, wie auch am Samstag unsere Tochter nicht draußen zum Auspowern war.



    Ohne Rausgehen/ verabreden war das hier in dem Alter auch schwierig einen Tag gut rumzubringen!


    Möglichst einfach halten: nächstgelegener Spielplatz oder so.


    Und ruhig Abwechseln absprechen, damit immer wieder mal einer so richtig Zeit nur für sich hat (ist natürlich schwierig, wenn dann gearbeitet wird.


    Mich haben Verabredungen gerettet, wo sich die Kinder kannten/ mochten und ich auch die Eltern. Da haben alle aufgetankt!

    Ich hol es nochmal hoch. Die Beschwerden waren am 19.10. mit einem Schlag weg, kleines Störgefühl noch 2 Tage lang, nach 5 Tagen hab ich die Kontaktlinsen wieder rein.


    In der Nacht von Donnerstag auf Freitag tobt das Auge auf einmal wieder.


    Gleich in der früh zur Praxis, wo mir geholfen wurde. Ärztin nicht da, Chef (hat bei der Entfernung des Fremdkörpers geholfen) schon und nimmt mich rein.


    Wie eine Kopie meines allerersten Termin vor drei Wochen in der anderen Praxis #haare: das ist eine bakterielle Bindehautentzündung blabla (oder vielleicht doch eher eine Mischinfektion #hammer), keine Untersuchung Lid, kein Tropfen, keine Untersuchung mit der Spaltlampe, Hornhaut sei i.O., ich hab nachgefragt, ob nicht vielleicht doch die Hornhaut, es fühle sich so an, die Schmerzen seien unerträglich - schnappt der Typ sofort ein "er müsse mir den Ball dann schonmal zurückspielen, schließlich hätte ich ja die Kontaktlinsen wieder verwendet, die solle ich jetzt mal 3-4 Wochen weglassen" (nichts dergleichen wurde mir beim letzten Mal dort gesagt), dann wollte er ohne Verabschiedung raus, ich hab noch gefragt, wann sich die Beschwerden mit den Tropfen bessern sollen, ja da müsse ich halt erstmal tropfen, ähm klar aber ich müsse ja wissen, ob wir auf dem richtigen Weg seien, "ja Samstag oder Sonntag" Tür zu. #sauer


    Ich hab draussen so geheult und bin dann zur Augenarztpraxis meiner Mutter (wäre ich da doch gleich hin!), Geschichte erzählt, Untersuchung ergab Entzündung des Lids innen an der Narbe, alles hubbelig und - welch Überraschung #rolleyes- Hornhaut in dem alten Bereich überall angeditscht.


    Therapielinse rein, Schmerzen weg, mit den Tropfen Entzündung am nächsten Morgen weg, am Mittwoch hab ich Nachkontrolle und sie hatte schon gemeint, wenn ich beschwerdefrei bin dann mit meinen Linsen weiter.


    Was ein <X dieser Typ...


    Wo beschwert man sich über sowas am effektivsten? #gruebel

    Ich drück Euch die Daumen, dass das jetzt durch ist!


    Hier haben beide Kinder die Zähne rausgefiebert, da bekommt man irgendwann Routine. Wie von vielen geschrieben: hier wurde immer je nach Zustand des Kindes fiebern gelassen oder was gegeben.


    mini1 hatte einmal was mit den Ohren inkl. Fieber, das war sehr deutlich zu unterscheiden. Ohrenschmerzen ist eine der sehr klaren Erinnerungen aus meiner Kindheit, das tut so Hölle weh...