Beiträge von elena

    Ich hab über den Hausarzt eine Stuhlprobe und eine Blutprobe abgegeben, also erstmal umfassende Diagnostik über z.B. Darmbesiedlung, leaky gut usw.


    Es kam dann vom Labor der Befund und auch gleich eine Behandlungsempfehlung, die der Arzt mit mir besprochen hat, die ist dann individuell je nach Ergebnis und war bei mir


    a) streng glutenfrei wegen Zölialkie (das war ja schon vorher so, ich hab aber den Hygienestandard und die Vorsichtsmaßnahmen nochmals hochgeschraubt und das dann auch so beibehalten)

    b) für ca. 6 Wochen Schonkost (gefühlt durfte ich nur noch Staub essen, frei nach "Little Britain" #zwinker), da waren ganz viele Tips in diesem Schrieb vom Labor

    c) dazu Symbioflor, Symbiolact, resistente Stärke und ein Vitaminpräparat


    Es scheint da echt ein Ruck durch meinen Körper gegangen zu sein, ich hatte IMMER beim Gyn entzündliche Befunde, zum Teil beängstingende Pap-Werte, das ist wie weggeblasen; meine Haut hat sich verändert, ich hab nicht mehr diese tief entzündeten Pickel;


    Während der Sanierung (vor einem Jahr) hab ich nur das oben genannte genommen, bin danach aber stimmungsmäßig abgerutscht und habe ab dem Frühsommer wieder "meinen Vitamincocktail" genommen und diesesmal hat das mit dem D3 Wert geklappt, die anderen Werte sind auch im Normbereich.

    du wirst dem Kind mit zu viel Magnesium (sie nimmt das Zeug ja nicht ewig) nicht schaden. Im schlimmsten Fall bekommt sie Verdauungsbeschwerden wenn sie zu viel nimmt.


    ich hatte da immer Beschwerden aber nicht mehr seit ich mich daran halte: erst am späten Nachmittag anfangen und dann so vor mich hintrinken.


    das hier finde ich total lecker


    https://www.amazon.de/Magnesiu…&keywords=magnesium+verla


    aufgelöst in 300-400 ml Wasser und dann so vor mich hingetrunken.



    Bei mir gabs ne Überraschung! Der Wert ließ sich ja bisher auch mit hohen Dauerdosen nicht richtig auffüttern, also höchstens mal knapp an die 30 ran aber ohne Substitution dann gleich wieder in den Keller.


    Die Darmsanierung scheints gebracht zu haben, mein aktueller Wert ist 59,6!! #super(ich hab mit 10.000 IE/ Tag substituiert aber immer wieder mal Pause gemacht)


    Ich mach jetzt erstmal ein bisschen Pause und fang dann mit 1.000 IE wieder an, solange es noch so trüb und kalt ist.

    Wahrscheinlich müsste ich die konkreten Folgen sehen, um mir da ein Bild machen zu können.


    Ich finde leider die Aufzeichnung im Netz nicht, in dem Schnipsel, den ich gesehen habe (WA, nicht mein Account) ging es mit einem Gedankensprung (das macht er ja gerne) zu einem N*, der Wolfgang heißt, man solle sich mal überlegen, wenn man auf der Straße Wolfgang rufe, wie viele N* sich da umdrehen würden, das wäre also ähnlich absurd, wie wenn er Lumumba heißen würde.


    Ich hab inzwischen auf Youtube alte Aufzeichnungen quergeguckt, N* ist ein beliebter Tabubruch mit dieser Figur, das hatte ich vorher gar nicht so auf dem Schirm, ich habe aber auch eher die Fernsehserie geguckt, als seine Bühnenprogramme.


    Die Figur "Heinz Becker" ist halt DER saarländische Spießer schlechthin, Gerd Dudenhöfer guckt damit "den Leuten" aufs Maul. Und ja, N* wird immer noch gesagt, aber was ist das dann, wenn ich das als Abbild auf die Bühne bringe? Das Publikum lacht, aber worüber? Über den Tabubruch?

    Wie geht man eigentlich mit Satire in diesem Kontext um?


    Ich mochte Dudenhöfers Figur "Heinz Becker" immer sehr, habe aber schon lange nichts Aktuelles mehr gesehen.


    Gestern dann einen Ausschnitt (per WA über 2 Ecken) aus einem Programm, in dem er über einen N*** namens Wolfgang sinniert und dass das so absurd sei, wie wenn er Lumumba hieße.


    Hier ein Artikel, der das versucht zu fassen


    http://www.haz.de/Nachrichten/…t-reif-fuer-den-Ruhestand


    Obwohl ich die Figur so mag/ mochte fand ich da so gar nichts komisch daran. Im Artikel klingt an, dass das vor der rassistischen Alltagshetze durch AfD und Co. wohl anders gewirkt hätte. Darüber grübel ich gerade...


    Die Figur hält ja den Spiegel vor. Ist das Legitimation genug?

    Ich nehme das D3 als Tropfen, also Öl, 10.000 iE/ Tag, dazu Vit K2 und Magnesiumcitrat (und noch anderes); Die Werte werden regelmäßig kontrolliert, ich komme so einigermaßen in den Normbereich, eine Erklärung warum es dazu das langfristig hochdosierte Substituieren braucht hab ich nicht und die Ärzte auch nicht (evtl. doch die Zölialkie oder leaky gut, die Diagnosen hab ich). Wegen (latenter) Depression riskiere ich da nichts mehr und nehme das weiter, mir geht es nicht gut, wenn der Wert abrutscht.


    Reicht das Fett, dass ich mit den Tropfen aufnehme (weil D3 = fettlöslich) oder muss ich da noch Fett dazu essen (ich habs bisher immer zu einer Mahlzeit genommen aber das macht es im Alltag komplizierter).


    Zu Magnesium habe ich zuletzt hier im Forum gelesen: kein Fett dazu, in einem Artikel (kein Fachmagazin aber Interview mit einer spezialisierten Medizinerin) erst ca. ab 17:00 Uhr und eben nicht zu viel auf einmal.


    Das finde ich in der Kombui schwierig also das verteilt über einen längeren Zeitraum und dann aber kein fett aufnehmen, denn irgendwann will/ muss ich dann schon noch was essen. #gruebel


    Gut dass ich hier schreibe, der Arzt hatte mir telefonisch durchgegeben, dass alle Werte prima sind, jetzt gerade wollte ich dann doch gerne noch wissen, wie der D3 Wert genau ist, lasse mir das Laborergebnis faxen, Ergebnis: D3 wurde nicht mitgetestet #haare dabei haben wir da ja noch ganz genau darüber gesprochen. Oh Mann.

    Ich hab gestern unterwegs ein Wissenschaftsfeature auf BR2 gehört, da ging es um die Myrrhe, v.a. als Heilpflanze.


    Als sie dann darüber berichtet haben, dass es ein modernes Medikament mit Myrrhe gibt (noch zwei andere Sachen drin, aber da komm ich jetzt nicht drauf), das (belegt mit großes Studien) sehr gut bei entzündlichen Darmerkrankungen hilft (irgendwie auf Symptom und Ursache wirkt #gruebel), hab ich an diesen Thread gedacht, evtl. weiß ja die.lumme welches Medikament da gemeint ist, sicher kann man auch das Feature in der Mediathek des BR nachhören.

    Ihr seid nicht getrennt lebend im juristischen Sinne, wenn nicht mindestens einer von Euch die Absicht äußert, die eheliche Gemeinschaft nicht mehr aufrechterhalten zu wollen. Das Auseinanderwohnen alleine bewirkt keine Trennung.


    Schöne Pläne! #super

    Für mich steht beides nebeneinander. Das es nicht okay ist, einen Menschen zu töten. Das es aber auch bestimmte Umstände gibt. Und ich empfinde das als nicht wirklich auflösbar.

    danke, da kann ich unterschreiben!



    Ich bin nicht religiös. Für mich ist es eine ethische Frage, die sich nicht auflösen lässt. Keine religiöse.

    und nochmals.


    Ich bin dankbar, dass ich selbst noch nie vor dieser Entscheidung stand. Und ich habe einen sehr lieben Menschen in meinem Leben, der diese Entscheidung getroffen hat, das hat mir nochmals viele vorher nicht bedachte Facetten gezeigt. Und einen Menschen neben mir, den dieses Thema zeitweise ebenso umtreibt, wie Dich Schlehe  

    Meine beiden Kinder hatten jeweils nach jeder MMR-Impfung Fieber, dieses Fieber steht in keinem Zusammenhang mit der mpfung halte ich persönlich für nicht haltbar und unser KiA wies von sich aus darauf hin, dass dies öfter vorkäme.


    Ersetze beide Kinder mit ein Kind und KiA mit Hausarzt. *unterschreib*

    Ich hab bei onmeda was gefunden zu Wechselwirkungen, da scheint Magnesium kein Problem zu sein mit meinen übrigen Sachen, Natron soll grundsätzlich 2 h Abstand zu allem haben, weil es den ph-Wert im Darm beiinflussen kann und damit sowohl die Aufnahme als auch die Ausscheidung einiger Substanzen.


    Dann so:


    nüchtern früh: Jod


    nüchtern vormittags: B + C


    Vor dem Mittagessen: Magnesium


    Zum Mittagessen: A + D + K2


    nachmittags bei Bedarf Natron mit je 2 h Abstand zu Mittagessen und Selen


    nachmittags: Selen


    Vor dem Bettgehen: Zeolith+Flohsamenschalen


    Gut so?

    Danke! #blume So sieht damit mein Zwischenstand aus:


    nüchtern früh: Jod


    nüchtern vormittags: B + C


    Zum Mittagessen: A + D + K2


    nachmittags: Selen


    Vor dem Bettgehen: Zeolith+Flohsamenschalen



    Wo packe ich da noch das Magnesium hin und wo (bei Bedarf) Natron? #gruebel

    Ich war (auch) beim Endokrinologen (hatte dort auch Ultraschall), zusätzlich hat der Hausarzt die Werte geprüft und der guckt sich regelmäßig meine Blutwerte und da auch die Schilddrüsenwerte an und zwar genau, weil wir wegen der Depression dieses Thema im Blick haben, der Link zwischen Zöli und Hashi ist uns bewusst.


    (Ich war auch beim Neurologen und von dem aus hatte ich ein Kopf-MRT und ich war noch beim Kardiologen :), ich habe eine wohl angeborene Zyste am Hirnstamm, das hätte ich lieber nicht gewusst #hmpf, eine mittelgradige Depression und mein Herz funktioniert prima)


    Zöli-Antikörperwerte waren seit der Diagnose und damit beginnenden Auslassdiät immer negativ.


    Eisen nehme ich aktuell nicht, Werte sind gerade gut (die waren 01/2014 der Anlass für die Zöli-Diagnose weil der Vertretungsarzt, der eigentlich nur wegen Dauerhusten die Entzündungswerte gucken wollte, meinte, ich verblute innerlich, so grottig waren die) und meine Verdauung mag die Eiseneinnahme nicht so gerne.


    die.lumme Danke für die Einnahmeempfehlung, ich hatte natürlich gehofft dass du reinliest! #blume

    Darf ich noch nachsetzen?


    B und C nüchtern geht zusammen?

    Kann ich Selen dazu oder zu den fettlöslichen kombinieren?

    Können Natron und Magnesium zusammen?

    Müssen die beiden Abstand zu den Vitaminen haben?


    cut flower das hat sich jetzt überschnitten; Eisen ist gerade nicht aktuell, zu Jod und Selen ist notiert #blume

    cashew


    Ja, Schilddrüse ist alles mehrfach abgeklärt und ohne Befund.


    Jod war ein Experiment (Idee aus der Familie), ich habe das über drei Wochen hochdosiert genommen, das hat mich schon ziemlich weit unten auf der Gemütsrutsche schnell rausgeholt. Dann habe ich es von einem Tag auf den anderen nicht mehr vertragen und aufgehört. Auffällig war, das sehr schnell sich die Fingernägel wieder geschält haben und die Haut unruhig wurde, Gemütswackeligkeit war nicht so eindeutig eher schleichend.


    Mit Kelp/ Selen geht es mir besser ohne das mir jemand sagen könnte warum. #weissnicht


    Ich beantworte natürlich gerne alle Fragen zum "warum" aber meine Frage richtet sich hier schon auf das "wie einnehmen damit sich das gegenseitig nicht in der Aufnahme behindert". :)

    Hallo!


    ich kämpfe ja immer wieder mit einer Depression und habe ohne Substitution einen Eisen- und Vit D Mangel.


    Inwieweit die (vermutlich) 10 Jahre unerkannte Zölialke eine Rolle spielt weiß ich nicht. Diagnostik ist alles gemacht, ich hatte wegen der Depression auch eine Therapie, die mir gut geholfen hat. Es wurde zuletzt noch leaky gut festgestellt, ich hatte eine Darmsanierung (und danach den ersten Pap-Abstrich ohne Befund seit 25 Jahren, und ich war schon kurz vor der Konisation!!).


    Hausarzt ist Internist aber wegen Eisen- und Vit D Mangel ratlos. Zumindest ließ sich mit hoher Substitution der D Wert jetzt mal auf unteres Normal auffüttern, das hatte ich auch schon anders, Eisen passt gerade.


    Ich habe selbst viel rumprobiert, womit es mir am besten geht (also einigermaßen stabiles Gemüt, nicht dauermüde und antriebslos), für den Hausarzt ist das o.k., er schaut dann regelmäßig die Blutwerte nach.


    Jetzt habe ich mal wieder ein bisschen pausiert, es kam wieder dieses Engegefühl im Hals, Schlaf ist schlechter, Nägel schälen sich, Haut wird pickelig(er), also werde ich "meine" Kombi wieder nehmen, mit der es mir gut ging, nur WIE?


    Ich habe schon viel rugelesen auch den Arzt gefragt aber das ist alles so uneindeutig.#gruebel


    Ich nehme


    Jod (Kelp Extrakt)

    Selen

    Vit A

    Vit B

    Vit C

    Vit D

    Vit K

    Natron (wegen stresshalber und ernährungsbedingt übersäuert)

    evtl. Magnesium

    Zeolith/ Flohsamenschalen (Verdauung/ "Entgiftung")


    Was soll da nicht mit was bzw. umgekehrt?


    Was ich glaube zu wissen:


    Jod nicht zu spät weil es evtl. wach macht

    Zeolith weg von allem, weil es die Aufnahme hemmt


    Damit es nicht zu kompliziert wird hab ich alles außer Jod/ Selen einfach zusammen eingenommen, das aber rein aus dem Bauch raus.


    Wie würdet ihr das machen und warum so?

    Geheimtipp 😉 einer Kollegin:


    Heiße Wanne und vieeeeeeeel heißer Grog, jemand der aufpasst und einen zur Not ins Bett geleitet und dann dick eingepackt ein paar Stunden schlafen.


    Angeblich ist man danach garantiert gesund...


    Gute Besserung!!