Freiberufler Erzieher & Steuern

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage, ich konnte aufgrund meines pflegebedürftigen Großkind lange nicht arbeiten. Hatte daher Hartz4 und habe nebenbei als freiberufliche Dozentin gearbeitet (für Grundschulkinder) - aber das waren immer nur mal so 100€ pro Monat extra.


    Nun könnte ich in einer kleinen Kita als freiberufliche Pädaogin einsteigen. Ansich super schön... nur... ich beziehe ja ca 500€ Hartz4, wenn ich 325€ freiberuflich "erwirtschafte" kann ich dann übers Jobcenter versichert bleiben?

    Muss ich Umsatzsteuer abführen, weil ich die Gruppe nicht komplett alleine leite? Waaaah, Fragen über Fragen :)

  • Also, vor JAHREN, als ich mal in einer ähnlichen Situation war, konnte ich mich tageweise für die jeweils beschäftigen Tage, beim Sozialamt (so hieß das damals noch), abmelden.

    Da gibt gab es so eine Sonderregelung für Freiberufler, das Stichwort war 'Schauspieler Theater" , die ja oft nur kurzfristig beschäftigt sind.

    Der Krankenkasse musste ich diese Tage auch melden, da es aber nur Einzeltage waren, galt der Versicherungsschutz für die 6 Wochen nach Ende der letzen Mitgliedschaft.

    Bzw, nein, man bat mich darum, es der Versicherung lieber nicht mitzuteilen, da sie mich für diese Tage dann eigentlich freiwillig gesetzlich versichert berechnen müssten, der Aufwand aber enorm hoch wäre für die paar Taler.


    Vielleicht kannst du beim Amt mal nach einer vergleichbaren Regelung fragen?