Beiträge von RAN

    Was allerdings immer sein muss, ist eine Krankschreibung etc., wenn das Kind noch schulpflichtig ist. Die Fernschulen ersetzen die Schulpflicht leider nicht. Der Zeitaufwand ist wohl so gestaltet, dass berufstätige Erwachsene, die das Abi nachholen wollen, das Pensum schaffen können. Das ist die Hauptzielgruppe.

    Es gibt in Deutschland drei bis vier Fernschulen, die Abi-Vorbereitung anbieten. Da zahlt man dann für eine bestimmte Zeit ( je nach Vorbildung) in der man regelmäßig Material zugeschickt bekommt, dass dann korrigiert wird. Wenn man schneller ist, verkürzt sich die Zeit, aber zahlen (ca 300€/Monat) muss man trotzdem die eigentlich vorgesehene Zeit. Wenn man alle Materialien durch hat, wird man von der Fernschule zum Externen Abi angemeldet, dass man dann vor Ort zu den Bedingungen des jeweiligen Bundeslandes ablegt. Dafür muss man dann mindestens 18 sein. Mein Sohn wird, wenn es ihm irgendwann wieder besser geht, das Abi bei ILS nachholen. Die sitzen in Hamburg. Es gibt auch eine Fernschule in Baden-Württemberg, https://www.lernzentrum-killesberg.de/fernabitur/, das ist näher an Euch dran. Sich alleine aufs externe Abi vorzubereiten, ist schwierig, da man sich die Lehrpläne und Schwerpunkte selber beschaffen muss, einschätzen muss, was wichtig ist und was nicht, sich sehr schnell verzettelt und letztendlich dann doch in vielen Belangen unvorbereitet in einer unbekannten Gruppe und Schule sehr viele Prüfungen ablegen muss. Wir haben uns da im letzten halben Jahr intensiv mit beschäftigt, welche Möglichkeiten es gibt, frag gerne, wenn Du noch Fragen hast.

    Für mich war es glücklicherweise nach dem anfänglichen Schock eher spannend. Ich war schon 17 und wir hatten im Rahmen des kleinen Grenzverkehrs eine Partnerklasse, die wir mehrmals im Jahr besucht haben. Die kannten wir zu dem Zeitpunkt schon ziemlich gut und deren Lehrer und die zum Glück mit ihnen verwandten zuständigen Parteifunktionäre der Kleinstadt haben dafür gesorgt, dass ich für die Zeit abwechselnd in Familien der Partnerklasse unterkommen konnte. Zum Glück war auch die zuständige Polizei davon überzeugt, dass ich tatsächlich einfach teeniemäßig verpeilt und das Ganze ein unglücklicher Vorfall war. Ich bin dann auch mit zur Schule gegangen und habe den ganz normalen Alltag mitgelebt. Es war nur überhaupt nicht klar, wie das gelöst werden kann und wie lange das dauert, weil ich ja ohne Visum illegal da war. Echt Glück gehabt.

    Ätzend, oder?

    Das ist jetzt wenigstens geklärt, ein Kind wieder glücklich.

    Mein Mann holt gerade die Jüngste aus den Niederlanden ab. Über drei Stunden eine Strecke. Wenn die Lehrer nicht erstmal hätten abwarten wollen, hätte sie gestern mit unseren Nachbarn schon zurück fahren können. Der musste schon gestern Abend nach Hause wegen einem Sonnenstich.

    Wir haben gerade mal geguckt. Virgin fliegt leider wohl generell über London. Das heißt, umbuchen würde nicht gehen. Kann es sein, dass einfache Flüge teurer sind, als Hin und Rückflug zusammen?? Kann er seinen gebuchten Rückflug jetzt überhaupt noch antreten, wenn er nicht nach London fliegt? Ich kenne mich überhaupt nicht mit Flügen aus. Hoffentlich klappt es, dass sein Gepäck in Johannesburg ausgeladen wird und nicht mit nach London fliegt.

    Die Konsulate haben Feierabend. Er fliegt von Südafrika bis London Virgin Airlines und von London nach Hamburg British Airways. Letztere sagen, dass Virgin zuständig ist, die sind gerade nicht zu erreichen. Wir hoffen, dass deren Büro in Johannesburg dort später noch auf hat. Er fliegt jetzt erstmal bis da.

    Der Freund meiner Tochter wurde gerade in Kapstadt am Flughafen darüber informiert, dass er seinen Flug nach Hamburg nicht antreten kann, weil er in London Heathrow zwischen landet und sein Visum dafür nicht reicht. Kennt sich da jemand aus oder hat Ideen? Er will jetzt erstmal nach Johannesburg und das dort mit Virgin Airlines klären, die dort ein Büro haben und telefonisch nicht erreichbar sind. Er und meine Tochter sind am Boden zerstört, das stand nirgends, nur dass man ein Schengen Visum braucht. Was macht man denn jetzt am Sinnvollsten?????

    Nebenbei muss ich gerade klären, wie ich meine Jüngste aus den Niederlanden wieder her bekomme, sie ist total krank geworden auf der Klassenfahrt

    #kreischen#kreischen

    Da gibt es nur ganz wenige. Das sind auch genau unsere Suchparameter und finde es immer ganz bedauerlich, dass es die klassischen Vans wie in den USA hier nicht regulär gibt. Wir fahren seit ca. sechs Jahren einen SsangYong Rodius. Leider wird der nicht weiter produziert, deshalb wird das nächste Auto ein Toyota Bus (Corolla Verso). Den gibt es auch mit kurzem Radstand, je nachdem wie viel Kofferraum man braucht (auf jeden Fall mehr als Sharan und Co). Die gleiche Bauart wird auch von Peugeot und Citroen hergestellt.