ACC in der Schwangerschaft, Ausfluss

  • Ohje, was für ein Thema. #angst


    Mir gehts seit Wochen elend, ich bin schlimm erkältet und es ging einfach nicht aufwärts.

    Mein Arzt hat mir jetzt Mittwoch "erlaubt" ACC zu nehmen und dazu Cystus-tee.

    Ein Segen, endlich wird die Lunge freier und ich bekomme wieder etwas Luft. Es löst sich wirklich.....viel. Ich liege zwar immer noch flach aber hoffe es wird jetzt langsam besser.



    Embryotox sagt auch das ACC ok ist. Ich hab extra noch geschaut.


    Jetzt ist es aber so das ich teils das Gefühl habe das es auf den Zervixschleim auswirkt und da deutlich mehr produziert wird.

    Ist das normal? Ich hab mit ACC jetzt keine großen Erfahrungen.


    Nicht das ich hier den Schleimpropf verliere und merke nix. #hmpf So ist alles ruhig im Bauch.

    uFmop2.png       

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Ja, ACC wirkt auch auf andere Schleimhäute... insbesondere, wenn schwefelhaltige Vernetzungen in der Schleimhaut/dem Schleim vorhanden sind.

    Das betrifft zum Beispiel auch die Synovialschleimhäute in den Knien, weshalb bei einigen orthomolekularen Arthrosemitteln ACC zugesetzt ist.


    Welchen Einfluss die therapeutische Dosierung jetzt auf den Schleimpfropf hat, weiß ich nicht.

    Allerdings ist die Wirkdauer recht kurz mit ein paar Stunden. Die einmal tägliche Gabe reicht für Dich vielleicht, um den Bronchialschleim abzuhusten, aber bietet vermutlich auch genügend Regenerationszeit für den Schleimpfropf.

  • Ok, danke, das hilft mir schonmal viel weiter. #danke

    uFmop2.png       

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei