Räuspern - Tic oder Krankheit?

  • Mein Sohn hat seit 1-2 Wochen einen Räusperzwang, der mich und meinen Mann verrückt macht. Nicht so ein lautes Altmänner-Räuspern, mehr so ein Hm zwischendurch. Er sagt selbst, dass da nichts im Hals ist, aber abstellen kann er es auch nicht wirklich.

    Gehört das in die Schublade "dreht ein bisschen am Rad vor der Einschulung"? Auf die freut er sich übrigens, also sehe ich da keinen außergewöhnlichen Stressfaktor.

    Also, Frage: Kennt das jemand und WANN HÖRT DAS AUF bzw. sollte ich doch mal zum HNO?

  • Bei meinem Sohn war es ein Tic. Den hatte er 3-4 Monate, am Ende des 1. Schuljahres. Ein paar Wochen vor den Somnerferien kam dann noch ein 2. Tic dazu, er rollte mit den Augen.

    Beides ist nun wieder verschwunden.

    Bei ihm war es vermutlich stressbedingt, er wurde in der Schule oft von anderen Schülern drangsaliert. Das ist jetzt vorbei und seine Tics auch.

    Er selber hat das Räuspern und das Augenrollen übrigens gar nicht bewusst wahrgenommen.

    Beim Arzt war ich nicht, für mich waren das so eindeutige Tics und so war es letztlich ja auch. Wir haben versucht, es zu ignorieren, auch wenn gerade dieses Räuspern einen echt sehr nerven kann.

  • Ein Freund, erwachsen, hat das seit Jahren . Alles Organische ist ausgeschlossen , ein Tic, der einen rasend machen kann, leider. Ich mag ihn trotzdem :)

    Auch Freude auf die Einschulung ist Stress , daher würde ich zunächst geduldig abwarten und das Ganze möglichst nicht thematisieren . Vielleicht immer etwas zum Lutschen geben , kleine zuckerfreie Bonbons / TicTacs oder so? Das hilft o.g. Freund manchmal ganz gut .

    Gruß omega .

  • Auch bei uns war es ein Tic, auch immer nur ein ein kurzes Räuspern, nicht so, als ob wirklich Schleim im Hals hängt oder so.

    War bei uns erst so mit 8/9 Jahren und ich hatte dann gegoogelt und es ist wohl bei Jungen stärker verbreitet als bei Mädchen und gerade das Räuspern ist sehr häufig und legt sich dann irgendwann wieder. Und ja, es sit SEHR nervig.

    Bei uns hat es sich im Zuge einer Brinchitis erledigt, also als er natürlicher Weise häufig Husten und räuspern musste. Kam dann nochmal wieder und dann nach neuerlicher Erkältung verschwunden. Seit etwas einem halben Jahr ist Es weg, auch wenn bei uns jetzt Stress und Aufregung duch die Einschulung aud die weiterführende Schule war.


    Geduld haben, aushalten, es wird sich wieder legen.


    Liebe Grüße, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Danke, das ist sehr beruhigend.

    Ein paar Wochen vor den Somnerferien kam dann noch ein 2. Tic dazu, er rollte mit den Augen.

    Außer der Aussicht auf noch mehr Tics, so weit habe ich noch gar nicht gedacht. Vielleicht sollte ich doch einfach nur dankbar sein, dass es "nur" räuspern ist, und er nicht anfängt, Lichschalter abzulecken oder so.

    Und wie omega so schön sagt:

    Ich mag ihn trotzdem