Januar Februar März Mamas 2021

  • Sooo, ich mache es jetzt einfach.. Für Januar habe ich keinen Strang gefunden bzw für 2021 noch gar nicht.. Und eigentlich wollte ich den Strang nicht selber eröffnen, aber irgendwie ist hier keiner und ich mag nicht mehr warten ;) Ich pack gleich mal noch den März mit dabei, vielleicht macht das ja Sinn.


    Ich bin noch ganz ganz am Anfang, müsste fünfte Woche sein. Also wirklich frisch, aber würde ich mich trotzdem freuen, wenn sich noch ein paar Mamas to be dazugesellen #blume#blume


    Also, wer noch? #huepf#huepf#huepf



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Ui da ist ja wer, ich freu mich, wie schön!! Wie weit bist du denn ca? Ist es dein erstes Kind?



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Ja, es ist unser erstes Kind und wir freuen uns tierisch! Wenn ich richtig rechne, bin ich jetzt Anfang der sechsten Woche.

    Das wievielte ist es bei dir?

  • Wir haben schon bisschen vorgearbeitet, es ist das vierte ;)


    Dann bist du wahrscheinlich schon etwas weiter als ich, ich müsste Ende der 5. Woche sein.


    Ach schön, also ein Wunschkind :) Wie geht's dir denn? Hast du schon irgendwelche Zipperlein?



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Oh, dann ist das alles für dich ja fast schon Routine ;-)

    Ja, ich hab tatsächlich schon eine gute Woche vor der ersten Testmöglichkeit ziemlich sicher gewusst, dass es geklappt hat. Habe die Einnistung gespürt und dann über viele Tage Ziepen. Außerdem ist mir schon was länger immer wieder übel und schwindelig, übergeben musste ich mich zum Glück bisher nicht. Ich finde total spannend, wie viele kleine Veränderungen man so spürt...

    Wie geht es dir? Wenn du auch so müde bist wie ich, stelle ich mir das mit drei Kindern momentan recht anstrengend vor.

  • Routine? Schön wärs :D Nein, klar weiß ich was auf mich zukommt (also so ungefähr ;) ) und was mir wichtig ist und so. Aber von entspannt nach hinten lehnen und abwarten ist leider gar nicht, ich fieber dem ersten Termin entgegen um zu sehen, ob alles in Ordnung ist..


    Ja krass, du hast die Einnistung gespürt? Das kenne ich von mir nicht. Schwindel und Übelkeit sind doof #hmpf Ist es denn im Rahmen oder gehst du schonmal zum Arzt?


    Mir war zwischenzeitlich auch schonmal leicht flau, aber grad nicht mehr so (machste dir dann auch wieder Gedanken ;) ). Hauptsächlich zieht es so mensartig im Unterleib und jaaaa, diese Müdigkeit.. Fürchterlich. Das Bett sieht mich grad jeden Abend früher ;)



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Es ist im Rahmen. Ich muss öfter essen als sonst, aber dann geht es eigentlich. Ich fand das mit der Einnistung auch spannend. Kann natürlich sein, dass sich da einfach schon die Muskulatur gelockert hat oder so, aber vom Zeitpunkt her hätte es gepasst.

    Ich hab noch überhaupt keine Termine irgendwo gemacht und mag auch eigentlich überhaupt nicht die ganze zeit zur FÄ rennen oder so... Wirst du eine ärztliche oder eher eine hebammengeleitete Vorsorge in Anspruch nehmen?

  • Ich denke wieder ein Mix aus beidem, aber muss das noch abklären. Es ist je nach Gegend sinnvoll sich früh um einen Termin bzw eine Hebamme zu kümmern. Hast du denn schon Erfahrungen im Freundes- oder Familienkreis welche Hebamme gut ist? :)


    Öfters essen - es gibt Schlimmeres, ne? :D



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Vergessen.. Schön übrigens, dass du das Rabendorf gefunden hast - es ist sehr schön hier! Ich wünschte, ich hätte es schon etwas früher entdeckt, es tut schon wirklich gut sich unter Gleichgesinnten auszutauschen bzw zu sehen, dass es ja auch anders geht :)



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Ja, das habe ich schon oft gelesen... Erfahrungswerte habe ich keine, da keine Familie in der Nähe und nur ein kleines Kind im Bekanntenkreis. Das ist im Krankenhaus geboren. Ich habe mich hier mal im Geburtshaus "beworben". Wegen Corona kann man aber gerade keine Besichtigungen machen und ich hoffe, dass sie dann einen Platz für mich haben...


    Sind deine Essgewohnheiten denn noch wie vor der Schwangerschaft?

  • Ich habe tatsächlich schon unschwanger manchmal hier reingeschaut, fand es aber immer doof, mich schon anzumelden. Vor ein paar Tagen habe ich dann gesehen, dass du diesen Thread eröffnet hast. Das war dann ziemlich ausschlaggebend. Ich bin gespannt, ob noch jemand dazustößt.

  • Nein, leider nicht. Ich ess mehr süßes #hmpf Viel mehr. Das muss wieder anders werden. Aber ansonsten halt nur das übliche mit der Vorsicht bei bestimmten Lebensmitteln. Bei dir? Saure Gurken? :D


    Wie bewirbt man sich denn im Geburtshaus? Hast du schon mit einer Hebamme gesprochen? Machen die auch die Vor- bzw Nachsorge, sodass du alles zusammen hättest?


    Ja Corona ist auch so ne Sache. Mal sehen wie viel Einfluss das jetzt haben wird. Ich hoffe ja einfach, dass sich die Lage noch weiter beruhigt, aber wer weiß das schon.



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Ich habe tatsächlich schon unschwanger manchmal hier reingeschaut, fand es aber immer doof, mich schon anzumelden. Vor ein paar Tagen habe ich dann gesehen, dass du diesen Thread eröffnet hast. Das war dann ziemlich ausschlaggebend. Ich bin gespannt, ob noch jemand dazustößt.

    Ja sehr gut, dann war es doch gut, dass ich mich doch getraut habe!! #super Ich war nämlich hin und hergerissen.


    Hier sind aber glaube einige ohne Kinder bzw unschwanger.



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Oh, da bin ich froh, dass es bei mir eher Salz ist... und Obst. Und halt generell öftere Nahrungsaufnahme.#pfeif


    "Bewerben" muss man sich, weil es persönlich momentan nicht geht und sie zu überlastet sind, als dass sie alle aufnehmen könnten. man schickt denen die eigenen Daten und die schauen dann, ob sie die Kapazitäten zur Betreuung hätten. Da wäre auch alles aus einer Hand, was ich positiv finde. Persönlich gesprochen habe ich dort leider noch mit niemandem. Ich mag aber auch nicht anrufen und nerven. Es steht fest, dass man erst Ende des Monats Bescheid kriegt, ob sie einen nehmen können.


    Und Corona ist so eine Sache für sich, ja. Ich mache mir aber ehrlich gesagt deswegen keine Sorgen.

  • Nee, Sorgen mache ich mir auch nicht, Schwangere zählen ja auch nicht zur Risikogruppe. Ich hätte nur keine Lust darauf, dass mein Mann zur Geburt nicht dabei sein kann..


    Oh, das ist ja wirklich spannend mit dem Geburtshaus. Ich drück dir mal die Daumen, dass das klappt. Ende des Monats ist aber auch noch lange 🙈 Ich hoffe mal, dass du mit mehr Geduld gesegnet bist als ich ;) Du könntest dort dann auch die Vorsorge (zT) machen? Guckst du dich parallel noch wo anders um?



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Möchtest du denn im Krankenhaus entbinden? Soweit ich weiß, werden Begleitpersonen nur dort von der Geburt ausgeschlossen.

    Ich könnte die Vorsorge dann auch dort machen, ja. Das ist mir auch sehr wichtig, damit ich die Person kennenlernen kann, die dann meine Geburt begleiten soll.

    Bis jetzt habe ich mich anderweitig nicht umgeschaut. Und ich bin auch ein wenig überfordert davon.