Impfung trotz evtl. Windpocken

  • Hallo,

    Wir impfen individuell, d.h. nicht alles und später als empfohlen. G. ist 27 Monate und morgen wäre ein Impftermin.


    Nun hatten wir Kontakt zu einem Kind, bei dem jetzt Windpocken ausgebrochen sind, es ist also recht wahrscheinlich, dass sie sich angesteckt hat.


    Würdet ihr aus diesem Grund den Impftermin verschieben, und erst mal abwarten, ob sie WP bekommt, oder trotzdem impfen?


    Vielen Dank! Seda

  • Gegen was soll sie geimpft werden? Lebendimpfstoffe schlagen eventuell nicht an, wenn der Körper bereits dabei ist, eine andere Virusinfektion zu bekämpfen.

    Käfermama (05/81) mit großem Maikäferkind (05/09), kleinem Maikäferkind(05/12) und Miniherbstkäferkind(11/14)

  • Kontakt war am Wochenende.


    Ich arbeite mit schwangeren Frauen und Säuglingen, bin aber selbst immun.

    Meine Tochter hat keinen Kontakt zu Schwangeren und Säuglingen.

    Warum?


    Sie sollte morgen nicht gehen WP geimpft werden, entweder Meningitis oder TDP.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sedativa ()

  • Ich würde nicht impfen. Wenn Ihr Pech habt impft Ihr sonst umsonst und müsst die Impfung nochmal wiederholen. Und das ist ja das, was Ihr mit dem individuellen Impfen vermeiden wollt, dass unnötig Zusatzstoffe ins Kind kommen vermute ich mal. Und sich auf ne Impfung zu verlassen die dann gar nicht wirkt ist auch nicht besonders ratsam.

    Lieber die Inkubationszeit abwarten und wenn sie gesund bleibt bzw. nach überstandener Erkankung nen neuen Impftermin ausmachen.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - 2 - #post - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Ah ok, ich dachte Windpockenimpfung selbst würde anstehen. Dann warten.