wohin mit meinem Kind? Durchfall

  • Hallo!


    Meinem Sohn (9) geht es nicht gut. Seit zwei Wochen hat er Durchfall. Meist morgens.

    Er ist schon immer ein Bauchwehkind, hat sehr schlechte Haut (Gesicht und Oberarme), ist sehr groß und schlank ( 152 cm, 38 kilo), schon immer launisch und mit einem Hang zu aggressiven Wutausbrüchen, sehr ängstlich.


    Ich komme nicht von dem Gedanken weg, dass alles irgendwie zusammenhängt #hmpf Nur, wo fange ich an? Unser Hausarzt ist neu, da werde ich nich warm. Es wurde vor einiger Zeit ein einfaches Blutbild gemacht, da gab es keine Auffälligkeiten.


    Liebe Grüße

    Wer laufen kann, der kann tanzen ~ wer reden kann, der kann singen!

  • Die Termine zur Testung der üblichen Verdächtigen in den beiden näher gelegenen Kinderkliniken sind rar gesät. So Wartezeit bei uns etwa 3 Monate für den Fructose und Lactosetest. #haare

  • Sommerwind diese Gedanken habe ich natürlich auch. Unser Hausarzt ist da vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner (alle anderen habe eine Warteliste #crying) aber er weiß es noch nicht - ich mache morgen einen Termin. Welchen Facharzt muss ich ansprechen, wo fange ich an, wenn der Hausarzt anderer Meinung ist?


    wurschtel meine Kinder sind privatversichert, die Termine sind da tatsächlich von heute auf morgen möglich (übel, oder?)

    Wer laufen kann, der kann tanzen ~ wer reden kann, der kann singen!

  • Das ist bei uns leider ähnlich, einen Tipp habe ich nicht. Habt Ihr eine Kinderambulanz in einem Krankenhaus? Da kommt oft schneller dran. Durchfall seit 2 Wochen sind ja schon was akutes.

  • Ich glaub Talpa war doch recht fit in diesem Thema? Und die.lumme auch, vielleicht können sie dir noch einen Tipp geben. Andere Rabinnen kennen sich natürlich auch aus, aber da weiß ich gerade keinen Nick :)

  • Oh, das ist aber ein krasser Unterschied Safran .#blink

    Dann würde ich wohl einen Termin in der Kinderklinik ausmachen und dem Hausarzt eine Einweisung aus den Rippen leiern. Unsere Ärztin stellt zum Glück alles aus, warum ich sie bitte.

  • Die Blutabnahme für den ersten Schritt der Zöliakieabklärung kann ohne weiteres der Hausarzt machen (gerade eben bei Talpita so gemacht). Im Internet auf der Seite der Deutschen Zöliakie Gemeinschaft findet man die nötigen Werte. Wichtig ist, den Gesamt IgA-Wert mit zu messen und dass der Patient normal glutenhaltig isst.

    Dann würde ich noch zur Sicherheit versuchen, einen Allergietest zu bekommen. Normaler Pricktest mit Fokus auf Nahrungsmittel. Da müsste Euch Euer Arzt wahrscheinlich überweisen.

    Laktose kannst Du im Verdachtsfall selbst mal zwei Wochen komplett weglassen.


    Ich würde aber raten, zuerst Zöliakie abzuklären - Fructose und Laktose sind da häufige Begleitunverträglichkeiten und können unter glutenfeier Diät wieder ganz normal vertragen werden von vielen Patient:innen.


    Viel Erfolg bei der Spurensuche!


    Talpa

  • wurschtel ja. Ich fass es häufig nicht, aber bei akuten Problemen ist es natürlich toll.

    Kannst du mir pn wo du bist? Bestimmt bei der mit monatelangem Aufnahmestopp :(


    Talpa herzlichen Dank! Dann mal los...

    Wer laufen kann, der kann tanzen ~ wer reden kann, der kann singen!

  • Ach so, wenn Facharzt einfach ist: die Gastroenterologin mit Spezialisierung auf Kinder wäre für Zöli-Verdacht die Ansprechsperson. Eine Allergologin kann auch nicht schaden.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Jepp. Zunächst zum Hausarzt und Gesamt-IgA und Transglutaminase-IgA bestimmen lassen.
    Falls Gesamt-IgA unterhalb der Norm ist, deamidierte Gliadinpeptide-IgG im Labor nachfordern.
    Falls da was auffällig ist, Termin beim Kindergastro. Der kann dann mit Glück schon nach dem ersten Termin die Diagnose stellen, weil ja schon Werte von einem anderen Zeitpunkt und vermutlich anderem Labor vorliegen (das braucht es für eine Diagnose ohne Biopsie... auf diese Option hättet Ihr eine Chance, weil das Kind sehr typische Symptome hat).

  • Habe mir gerade die letzten Laborwerte bekommen. IgA und IGg beide <7


    Dafür war der Eisenwert voll im Keller, was mir nicht gesagt wurde.

    Arzttermin habe ich gemacht.

    Wer laufen kann, der kann tanzen ~ wer reden kann, der kann singen!

  • Welche IgA und IgG wurden getestet?

    Wie sind die Referenzwerte?


    Ok, egal was es ist, Eisen päppeln.

    Während der Wachstumsphase in der Pubertät (und ja, das kann mit 9 schon losgehen, wobei das eher Mädchen betrifft), kann der Eisenwert auch ohne weitere Grunderkrankung mal in den Keller gehen.

    Bleib trotzdem am Rest dram.