Auf einen Job bewerben, für den man nicht qualifiziert ist?

  • Wenn sie Dich nehmen sind sie ja auch irgendwie selbst in der Verantwortung ... das fehlende Studium wirst Du ihnen ja nicht vorgaukeln und sich (wahrheitsgetreu) aber selbstbewusst zu verkaufen ist sicher nichts, wofür man sich schämen sollte.


    Gut überlegen würde ich allerdings immer, ob eine große Herausforderung und die Gegebenheiten der Stelle in Deine jeweilige aktuelle Situation passen. Also zum Beispiel, die Stelle ist inhaltlich anspruchsvoll und Vollzeit aber Du bist eigentlich schon Teilzeit am Anschlag ... dann ist das vielleicht eine Herausforderung, die man lieber nicht (sofort) annehmen sollte.


    Ich mach mir tatsächlich selbst immer mal wieder Pläne, ganz klassisch, wo sehe ich mich in 5 Jahren, wo in 10 (wobei ich immer wieder inhaltlich wechsele und daher keine Karriereleitern erklimme#schäm). Wie passt die Stelle in solche Gedanken? Ist es das, was Du möchtest?

    Doubt kills more dreams than failure ever will #sonne

  • ich kenn das nur so:


    für die Kommunikation holen wir uns einen Studenten


    oder so:


    Stelle wird über Vitamin B besetzt


    insofern... hast doch nichts zu verlieren

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.