Nicht sitzen können aber essen wollen

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Ja, dies ist ein SLP.
    Aber es nervt mich gerade so. Piet ist sieben Monate, schaukelt neuerdings ein bisschen im Vierfüßler, kann nicht krabbeln und erst recht noch nicht sitzen. Aber essen, das möchte er. Und zwar bitteschön selbst. Da ich ihn nun mal schlecht im Liegen essen lassen kann, sitzt er dabei auf meinem Schoß - und abgesehen davon, dass ich dann ziemlich festgenagelt und handlungsunfähig bin, saut er dabei mich, sich und unsere nähere Umgebung komplett ein.
    Selbst aus relativ harmlos scheinenden Nahrungsmitteln zaubert er durch Speichel und blanke Kiefer einen matschigen, Klebrigen Brei, den er weitläufig verteilt.
    Heute Abend gab es Gurke und Brot. Danach mussten unsere Klamotten in die Wäsche, das Baby in die Wanne und der Boden musste gewischt werden.
    Es nervt. Er soll endlich sitzen können. Dann kann ich wenigstens einen Sicherheitsabstand halten. #augen

  • Ich mache mich sicher unbeliebt mit diesen Vorschlägen, aber da ich die Problematik kenne:


    Habt ihr einen Sitzsack? Über den ein altes Handtuch und eine halbaufrechte Position fürs Kind wählen. Geht super. Im Notfall würde ich für die 5min einen MaxiCosi nehmen und auch den mit einem Handtuch abdecken. Ausziehen erleichtert zudem die Wäsche, das Kind danach einfach kurz abduschen. Oder einen alten Kopfkissenbezug nehmen, Loch rein, Kinderkopf durch und schon hast du ein super Auffangnetz für allen Gatsch.


    Den Boden wirst du aber auch dann noch wischen müssen #wisch

    Girl keep your head up,
    We've still got miles to go,
    Were lead by starlight through,
    The rain and the snow.

  • Wir haben fürs Essen eine von diesen bösen Wippen. Die hat der Opa angeschafft und mittlerweile finde ich sie wenigstens fürs Füttern praktisch. Da der Kleine extrem schnell mampft, ist er da höchstens 10 min. am Stück drin. Den Bezug kann man waschen.

  • stimmt, sitzsack könnte gehen. allerdings will er ja mit uns am tisch sitzen. ich hatte mal diesen stokke-aufsatz, der ist so ähnlich wie ein autositz. aber der ist leider für zwergenkinder ausgelegt. meinen dicken pampelklops zwänge ich da nicht rein.


    na, zwei monate noch, dann kann er für sich allein rumsauen. ;)


    edit: stimmt, ne wippe haben wir auch. muss mal sehen, wie steil man die stellen kann...

  • Tripptrapp links und recht mit Kissen o.ä. stabilisieren?

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

  • Tripptrapp links und recht mit Kissen o.ä. stabilisieren?

    Wollte ich auch gerade schreiben. Wir haben in der Übergangszeit einfach den Hochstuhl mit Kissen ausgepolstert, so das das Kind sicher drin saß und mampfen konnte (das sitzt da ja nicht stundenlang drinnen). Dann einmal Handtücher drum herum und ab damit.
    Ging super.

  • aber sauberer find ichs trotzdem nicht! weil, erst saut das kind sich und seine umgebung gründlichst ein und dann will es un-be-dingt kuscheln und stillen. SOFORT! nein, keine zeit mehr für nen klamottenwechsel zwischendrin ... #augen

    liebe grüße
    betty


    ja, ich weiß, dass das ganz schlechter stil ist, wenn man alles klein schreibt. na und? heul doch! :D
    das forum frisst mir grad zuviel zeit, deshalb bin ich eher sporadisch da.



    ich hab jetzt ein kleines gemuetliches notebook mit ner englischen tastatur. umlaute und sonderzeichen sind also luxus.

  • Ich nehme statt Lätzchen mittlerweile ausrangierte Küchenabtrocktücher. Die sind schön groß, da kann mein Mann mal Klett dran machen. Vorm Knuddeln schaff ich es wenigstens so schnell, dass ich das Lätzchen vorher abreißen kann.

  • ja, am besten man stellt nen kleinen pool auf, setzt das nackte kind da rein und übergießt es nach dem essen schnell mit nem eimer wasser. das hatte ich mir bei pelle auch mal überlegt, es aber dann nicht umgesetzt. wird zeit.


    ich wäre auch nicht ganz so genervt, wenn pelle nicht erst seit gefühlten zwei wochen aus der rumkleckerphase rausgewachsen wäre...

  • Unser Tripptrapp steht direkt neben der Spüle und Nono wird in der Regel VOR dem Essen ausgezogen. Und dann nur noch schwupps mit Fingerspitzen angefasst, ins Spülbecken und mit dem Schlauch abgewaschen. (An unserem Spülhahn ist ein recht kurzer, aber unheimlich praktischer Schlauch)

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

  • unser Sohn konnte auch erst sehr spät sitzen, den hab ich in den Autositz gelegt, mehr als 45° Steigung hatte der nicht. Das hat er auch akzeptiert zum Glück.
    und gegen vollgesauten Autositz half ein Babybettlaken zwischen Kind und Sitz.
    aber wenn deiner sich so voll saut, würde ich vielleicht einfach ein kopfgroßes Loch in das Bettlaken machen und das Kind direkt auch drunter verstauen. Dann kann er auch nicht mit den Händen ins Essen matschen ;)
    wobei, das funzt natürlich nicht, wenn er selber essen will *grübel*

    Viele Grüße,
    Austernfischer


    Waruum? Warum denn??


    Bücher sind Schokolade für die Seele. Sie machen nicht dick. Man muss sich nach dem Lesen nicht die Zähne putzen. Sie sind leise. Man kann sie überall mitnehmen, und das ohne Reisepass. Bücher haben aber auch einen Nachteil: Selbst das dickste Buch hat eine letzte Seite, und man braucht wieder ein neues.
    Richard Atwater

  • nee, da müssten dann noch armlöcher ins laken, klar. aber keine schlechte idee, besser als lätzchen allemal.


    in der wippe sitzt er nich ziemlich wackelig, aber im notfalls gehts.


    autositz geht nicht, er würgt ja dauernd irgendwas vor, da muss er schon aufrecht sein.