Welchen Sitz nach der Babyschale für Zweitwagen?

  • Hallo Rabenvolk!


    Hier steht die Entscheidung zu einem Folgesitz an. Der Minimann ist 19 Monate alt, trägt Kleidergröße 86 und hat irgendwas zwischen 10 und 11 Kilo. Derzeit fährt er in einer normalen Römer Babyschale. Der Kopf guckt noch nicht oben raus, die Beine unten schon lange. Das sieht nicht so ganz gemütlich aus. Wenn die Schale im Auto steht, muss er die Beine immer anwinkeln.


    In meinem Auto fährt der Schlumpf im Besafe X2 Combi. Beim Mann im Sharan noch in der Babyschale (das ständige Umbauen vom Besafe wäre die Pest). Und für den Sharan suche ich jetzt etwas Neues, gerne rückwärts. Anforderung vom Mann (der jetzt eh nicht so der überzeugte Reboarderfan ist): Leichter ein- und auszubauen als der Besafe (er muss die Sitze wegen Geschäftsreisen häufiger mal ausbauen), weniger Gewicht und nicht so hoch (Schulterblick soll nicht komplett versperrt werden). Wenn möglich kein Bügel, der ins Polster drückt (Firmenwagen). Und eher unteres bis mittleres Preissegment.


    Wir haben zwei kiddy Guardian Pro für die Große und könnten den einen dann immer von meinem in sein Auto packen. Ich habe allerdings bei der Zwergin die Erfahrung gemacht, dass sie sich in dem Alter unter dem Fangkörper durchdrücken konnte. Gibt es Fangkörpersitze, bei denen man den Fangkörper fester bekommt?


    Es hat sich ja einiges getan auf dem Kindersitzmarkt in den letzten Jahren. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Ich stehe vor den ganzen neuen Bezeichnungen und bräuchte mal nen Anfang zum Recherchieren.


    Vielen Dank!

    Liebe Grüße von Flip mit Frau Zwergi (*11/09) und dem Schlumpf (*08/12)


    Die Welt ist absurd. Bewerfen wir sie mit Keksen. :D

  • Hallo du,


    egal welchen Fangkörpersitz du nimmst, der Fangkörper darf nur bis zu den Brustwarzen des Kindes gehen, sonst ist der Fangkörper zu hoch und könnte evtl. nicht bei einem Unfall so helfen, wie er sollte.


    Habt ihr Isofix in dem Auto? Es gibt von Hauck den Varioguard. Er geht bei Isofix vor- und rückwärts bis 18kg und wenn er mit Gurt befestigt werden müsste bis 13kg rückwärts und bis 18kg vorwärts. Und er kostet "nur" 250,- EUR, für einen Reboarder doch recht wenig.


    Ansonsten würde ich mal in Rabenflohmarkt nachfragen, da gingen gerade einige Reboarder um die 200,- EUR weg.


    Der Varioguard ist der einzige Sitz der weder einen Überrollbügel noch die Zusatzgurte besitzt. Er hat ein Antischocksystem mit einem Stahlrahmen, der bei einem Unfall gleiches machen würde. Du hast eine Basis, wie bei einer Babyschale, und diese schnallst du an, per Isofix oder halt Gurt. Und auf diese Basis kommt die Sitzschale, vor- oder rückwärts, wie ihr das gerade braucht oder wollt.


    Wir haben ihn im Moment für Pumbaa und er trägt obenrum Kleidergröße 92/98 und wir sind auf der vorletzten Stufe. Ich denke, der würde noch so 1,5 Jahre ungefähr passen, dann würde er zu klein werden, also bis 4 Jahre ungefähr.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Hallo Sinsiria,


    vielen Dank für Deinen Tipp! Ich hab mir den Varioguard im Internet angeschaut. So scheint der ja alles zu haben, was wir brauchen. Was mich so ein bisschen abschreckt, ist die Marke "Hauck" (man denke an Gruseltragen und Gehfreis, die die auch produzieren) und dass es noch keinen Crashtest gibt. Demnächst müsste ja der neue ADAC-Kindersitztest raus kommen, oder? Vielleicht taucht er da ja auf.


    Gefunden hab ich noch den Cybex Sirona. Das ist ja ein Schmuckstück. Aber der Preiiiiiis 8o *seufz*

    Liebe Grüße von Flip mit Frau Zwergi (*11/09) und dem Schlumpf (*08/12)


    Die Welt ist absurd. Bewerfen wir sie mit Keksen. :D

  • der britax-römer multitech 2 könnte auch noch eine option sein - de rgeht rückwärts sogar bis 25kg, lässt sich aber bei bedarf auch vorwärts einbauen, und ist wirklich sehr einfach im ein und ausbau. vom preis her ist er für die nutzungsdauer durchaus akzeptabel ;)

  • Der Minimann ist 19 Monate alt, trägt Kleidergröße 86 und hat irgendwas zwischen 10 und 11 Kilo.


    Darf ich mal kurz dazwischengrätschen? Wir haben eine Römer SHR II plus, Klein-H ist 3 Monate alt und ca. 6,3 kg schwer und normal groß (Größe 62/68 ) und wir haben den Eindruck, die Gurte sind bald zu kurz? Machen wir da irgendwas falsch?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nanette ()

  • Also bei dem Hauck war ich positiv überrascht. Ich hatte dieselben Bedenken wie du, Hauck steht ja nicht unbedingt für Qulität. Aber ich finde ihn tatsächlich gut. Klar es ist kein BeSafe, dass darf man zu dem Preis auch nicht erwarten, aber da hat sich Hauck tatsächlich mal Mühe gegeben und den kann ich empfehlen.


    Und Nanette, vielleicht könntet du ein Foto posten, weil eigentlich ist der Römer die Schale, die am längsten hält. Und sie geht mind zu einer Oberkörpergröße von 86. Also wenn sie jetzt schon zu eng wird, dann stimmt irgendwas nicht.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Und Nanette, vielleicht könntet du ein Foto posten, weil eigentlich ist der Römer die Schale, die am längsten hält. Und sie geht mind zu einer Oberkörpergröße von 86. Also wenn sie jetzt schon zu eng wird, dann stimmt irgendwas nicht.


    Mach ich bei Gelegenheit mal, wir sind nicht so oft im Auto unterwegs. Wir sehen einfach nicht, wo man den Gurt da noch länger bekäme. Und die Kopfstütze, die man da verstellen soll, wenn das Kind größer wird, verlängert ja die Gurte nicht. Wir müssen jetzt schon aufpassen, dass wir die Hose nicht zwischen die Schließe bekommen, das kann doch nicht richtig sein?!

  • Nanette du kannst doch unten an der Raste den Gurt verlängern und ihn dann nach dem anziehen die Gurte wieder stramm ziehen.
    Wir haben die Römer Schale auch, sind bei meiner großen mit gr. 80 in den Reboarder gewechselt weil sie mehr sehen wllte. Gepasst hätte es nch.
    Die kleine ist 2 Mnate älter als deine und hat nch ganz viel Spiel vm Gurt.

  • Zur eigentlichen Frage wollte ich auch noch was schreiben, was ist z.B. mit dem Minikid ist zwar auch nicht ganz billig, hat aber z. keinen überrollbügel der in den Sitz drückt.

  • Du könnest auch nochmal im Reboarderforum schauen, da sind die aktuellen Reboarder aufgelistet und auf der Übersichtsseite sind alle Merkmale (also Isofix oder Gurt, Stützfuß, Zusatzgurte, Überrollbügel) aufgelistet und unten steht in klein noch der marktübliche Preis -> Link

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Nanette du kannst doch unten an der Raste den Gurt verlängern und ihn dann nach dem anziehen die Gurte wieder stramm ziehen.


    Das machen wir, aber dennoch quetscht die Schließe immer fast die Hose ein, auch vor dem Anziehen der Gurte. Hmm, ich muss mir das noch mal genauer angucken, irgendwas müssen wir falsch machen...

  • Als ich mach den Gurt oft soweit raus das nur noch ein kleiner Gurtrest unten raus guckt und da ist dann richtich viel Spiel.
    Habe denn Sitz jetzt im Auto aber ich kann wenn du möchtest morgen mal versuchen Bilder zu machen.

  • Als ich mach den Gurt oft soweit raus das nur noch ein kleiner Gurtrest unten raus guckt und da ist dann richtich viel Spiel.
    Habe denn Sitz jetzt im Auto aber ich kann wenn du möchtest morgen mal versuchen Bilder zu machen.



    Oh, das wäre sehr nett! Der unten rausschauende Rest (den man da so einklemmen soll), der ist bei uns immer noch recht lang, aber man kann ihn nicht weiter"rein"ziehen.

  • Kann es sein, dass sich was verklemmt / vertüddelt hat? Wenn man die Schale umdreht, sollte man sehen, wo der Gurt lang läuft. Manchmal verkannten sich die Metallklammern auf der Rückseite der Schale (zumindest bei unserer - ist aber glaub ich das Vorgängermodell von Eurer).

    Liebe Grüße von Flip mit Frau Zwergi (*11/09) und dem Schlumpf (*08/12)


    Die Welt ist absurd. Bewerfen wir sie mit Keksen. :D

  • Und ich bin irgendwie noch nicht viel weiter in meiner Suche. Hab schon das Reboarder-Forum durchwühlt.


    Die bis 25 Kilo gehen, sind so wuchtig (der Besafe is dem Mann schon zu groß) - klar, liegt ja in der Natur der Sache - sollen ja auch große Kinder rein passen.


    Beim Hauck würde ich gerne noch auf den Test warten. Weiß jemand, wann die Frühjahrstests vom ADAC normalerweise raus kommen?


    Den Cybex Sirona finde ich klasse, der ist auch "nur" 50 Euro teurer als ein normaler Reboarder. Aber da habe ich Bedenken, dass der nicht allzulange passen wird. Die Große liegt größenmäßig schon immer jenseits der 75er Perzentile und hat nen ziemlich langen Oberkörper.


    Evtl. gucke ich als Alternative mal noch nach nem Nicht-Kiddy-Fangkörpersitz. Cybex hat da ja auch ganz gute Modelle. Und wir fahren die Babyschale in Kurzstrecke so lange es noch geht. Im Urlaub muss dann halt der Besafe in den Sharan gebaut werden.


    Kann mal wer die eierlegende Wollmilchsau erfinden bitte :D

    Liebe Grüße von Flip mit Frau Zwergi (*11/09) und dem Schlumpf (*08/12)


    Die Welt ist absurd. Bewerfen wir sie mit Keksen. :D

  • Der Britax Maxway versperrt nicht komplett die Sicht und drückt sich nicht ins Polster. Preislich nicht so schlimm wie andere Modelle (um die 300,- Euro). Wenn er nicht dauernd ein und ausgebaut werden muß, ist der ganz okay, finde ich und hat super Testergebnisse.

  • Ihr könntet euch noch den Klippan Triofix anschauen. Der geht mit Gurt oder Isofix bis 18kg und vorwärts bis 36kg und mein Großer hat mit 1,10m noch sehr gut reingepasst, hätte sogar noch Platz. Bei uns steht hinter dem Fahrer, nimmt also sehr wenig Platz weg.


    Aber hat einen Überrollbügel und kostet halt über 400,-€. Klar für einen Zweitsitze viel Geld, aber vielleicht für die, die ihn als Hauptsitz nutzen möchten.


    Bei den ADAC-Test hat er nur mit befriedigend abgeschieden, aber da würde er vorwärts und nicht rückwärts getestet.


    Und das ist das Problem bei den Reboardern die auch vorwärts gerichtet genutzt werden können. Sie werden oft nicht rückwärts getestet. Die Testergebnisse bringen einem dann nicht viel.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Bei unserem Dienstwagen Sharan konnten wir wegen der ständigen Notwendigkeit die Kindersitze auszubauen keine Isofixsitze nehmen. Wir haben dann die Kiddy Sitze mit Fangtisch genommen.

    Liebe Grüsse
    Müsli
    mit der Grossen(9), dem Mittleren(7) , dem Kleinen(4) und



  • Warum könnt ihr keine Isofix-Sitze im Sharan nehmen #gruebel
    In unserem Sharan haben wir nur Isofixsitze: erst Babyschale dann Reborder (Duologic), Kiddy Fangkörper und Römer Gr.3

    Sabrina mit den Femilus (11/04, 01/08, 05/10 und 05/14)

  • weil mein Mann morgens die Kinder fährt, unterwegs Kollegen einsammelt und dann ganz schnell die Sitze im Kofferraum legen muss. Jedesmal einen Sitz auf und abmontieren ist ihm zuviel arbeit bei 3 Kindern....

    Liebe Grüsse
    Müsli
    mit der Grossen(9), dem Mittleren(7) , dem Kleinen(4) und