Haushaltshilfe nach ambulanter OP

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo !


    Ich muss mich im Januar einer ambulanten OP unterziehen (Krampfadern, 4 Kinder haben Spuren an meinem Körper hinterlassen....). Da mein Partner keinen Urlaub nehmen kann, plane ich das gerade. OP ist am Freitag, Freitag, Samstag und Sonntag kommt Schwiegermutter. Für die Tage danach wollte ich eine Haushaltshilfe beantragen. Hatte ich noch nie. Deswegen frage ich mich gerade, was macht die denn so alles ? Bringt die die Kinder auch zum Kindergarten ? Sag ich der, was sie kochen soll ? Putzen ?


    Könnt ihr mal erzählen, wenn ihr schon mal eine hattet ? Bin so eine Selbermachfrau, kann mir das gar nicht vorstellen .... #hammer #hammer

  • Ich hatte nach der Geburt meines zweiten Kindes eine Haushaltshilfe. VVorgestellthab ich mir ne Mittfünfzigerin im Haushaltskittel. Geklingelt hat eine 30-jährige normal gekleidete Frau. Und sie war ne echte Hilfe. Hat einfach das gemacht, was ich gesagt habe.

  • Meiner Erfahrung nach ist das halb so schlimm. Also die OP. Wenn die Freitag ist, ist das meiste an Unannehmlichkeiten und Schmerzen voraussichtlich am Montag vorbei.

    Widersprich dir selbst! Die anderen sind nicht immer da.

  • Eine Freundin von mi hatte die. Sie hat geputzt, gekocht, Betten bezogen, Wäsche gewaschen und gebügelt, Kühlschrank ausgewischt. Sie war eine wahre und echte Unterstützung!!! Sie hilft einfach bei allem was gerade an. Einkäufe und Kinder weggebracht hat sie jetzt allerdings nicht, ich bin mir aber nicht sicher ob es im Fall meiner Freundin überhaupt nötig war...
    Dir alles gute für die OP!!!!!

  • Ich hatte aufgrund eines Unfalls im Sommer knapp 10 Wochen HHH. Die haben ALLES gemacht. Wäsche, Einkauf, putzen, Kinder abholen und bespaßen, mich betüddeln. Beim putzen: Entweder man sagt sie sollen es so machen wie zuhause (kann aber gut sein, dass es dann aussieht wie Sau) oder man erzählt haarklein, wie man das selber macht. Ich hatte hier 6 verschiedene Damen (von 23 bis 55 alles dabei), die ersten 2 waren ne Katastrophe, die anderen 4 waren richtig toll.
    Frag aber vorher mal bei deiner KK nach, wie lange sie überhaupt HHH zahlen, das ist zum Teil sehr unterschiedlich. Du kannst auch schon für die Tage, wo deine Schwiemu kommt HHH beantragen und sie als Leistungsnehmer eintragen, dann gibts nen Pauschalbetrag als Bezahlung dafür. Würde ich dir ohnehin empfehlen, sonst kommen uU Fragen auf, warum es ja erst ohne HHH ging.


    Viel Erfolg!

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

    Einmal editiert, zuletzt von Phönix ()

  • Hm, ich würde erstmal schauen ob du bei krampfadern eine Haushaltshilfe bekommst.
    Eigentlich soll man bei der op hinterher direkt sehr viel laufen und sich bewegen.
    Ich könnte mir vorstellen das es da Probleme gibt mit der Beantragung einer Haushaltshilfe.
    Bei meiner Frundin wurde daher nach gleicher op gesagt das es deswegen bei diesen OPs keine Hilfe gibt.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Nichts ist so gewöhnlich, wie der wunsch außergewöhnlich zu sein (Shakespeare)

  • Ich schließ mich erstmal noch katilein, HHH ist echt nicht so einfach zu bekommen, frag mal vorher deinen Arzt, ob da überhaupt ne Indikation für besteht.


    Wo ich sie herhatte? Hier gibts einen Dienst, der sich auf HHH und Krankenpflege bei Familien mit Kindern spezialisiert hat, die haben wir angerufen. Achso, nicht jeder Dienst kann mit jeder Kasse abrechnen, es kommt immer drauf an ob die auch unter Vertrag stehen, da müsstest du vorher mal bei deiner Kasse nachfragen.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Danke noch mal. Wegen der Krampfader-Op ist es ja abhängig davon was für eine Verfahren man nutzt, wie die zu erwartenen Beschwerden sind. Und da Crossektomie und Stripping gelant sind, ist das was anderes als wenn man das endolumonal macht. Bin vom Fach :-).


    Ich werden mich dann mal heute an den Schreibtisch setzen und das vorbereiten.

  • mit Haushaltshilfe habe ich keine Erfahrung, gebe meinen Senf aber trotzdem noch dazu :)


    Ich habe meine Krampfadern schon zwei mal mit ambulanter Ops entfernen lassen, auch mit Schnitten in der Leiste. Ich war am nächsten Tag schon mehr oder weniger Einsatzfähig, ab dem zweiten Tag war ich mit den Kids wieder alleine und es ging. Das grösste Hinderniss waren die Verbände in den ersten (zwei?) Tagen. Schmerzen hatte ich eigentlich kaum und wenn nur kurz.

  • Danke, das hört sich gut an ! Ich habe hier halt 4 Kinder rumspringen, relativ weite Entfernungen zur Tagesmutter und Kindergarten mit dem Fahrrad. Daher möchte ich das gerne probieren, ob mir das die KK wenigstens für ein paar Tage bewilligt.

  • Welche kk bist du? Da gints nochmal große unterschiede.
    Die meisten zahlen auch *nur* erstmal einen witz als lihn, bzw. versuchen es.
    Oder möchten das der mann da bleibt und zahlen dann his 12 euro/h den ausfall, was für die meisten ja auch ein witz ist .
    Hatte das bei meiner ketzten schwNgerschaft und musste dann richtig stress machen (mit kündigung und so).
    Dann haben sie sich umentschieden und doch eine *richtige* Kraft hier aus der sozialstation übernommen.
    Das war halt recht teuer für die kasse, aber ich hatte hier schlichtweg keinen der *mal eben so* einsürimgen und arbeiten konnte - weder verwandte noch bekannte.


    Bei einer freundin wurde das - allerdings nach beinbruch - direkt über die krankenkasse durch einen vertragspartner gestellt.
    Lohnt sich also in jedem fall erstmal anrufen und abklären.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Nichts ist so gewöhnlich, wie der wunsch außergewöhnlich zu sein (Shakespeare)