Klassenfahrt 7. Klasse- Eure Meinung dazu

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Und so wie ich die Klassenleitung in den letzten zwei Jahren kennengelernt habe, ist dies kein Scherz.


    Ari, ich glaube dein Problem liegt in diesem Satz. Ich glaube die Schlafsituation kommt gar nicht so sehr darauf an. Man kann die Kids gut betreuen, auch wenn sie in verschiedenen Bungalows untergebracht sind. Und vor allem kann man sich auch einfach mit Ohropax ins Bett knallen, während die Klasse im Zimmer nebenan den grössten Blödsinn veranstaltet. Wenn du Angst hast, dass die Klassenleitung sich nicht kümmert, dann ist es sowieso schwierig.


    Wie ist denn der Zusammenhalt in der Klasse? Wenn es Mobbingprobleme oder massive Disziplinprobleme (z.B. Alkoholkonsum) gibt, sähe ich es auch kritischer, das ist es wichtig, die Bande näher im Blick zu haben. Wenn es eine Klasse mit tollem Zusammenhalt ist, ist diese Selbstständigkeit toll für die Lernenden.

  • Ich war acuh zur meeresbiologischen Studioenfahrt auf Istrien. Da erzähl ich heute noch davon, ds war super, total viel gelernt,... ist allerdings 27 Jahre her, also vor dem Bürgerkrieg. Scheint aber dieselbe Anlage zu sein, in der wir damals waren. Ich finde es nur super, viel spass ihr.

  • Guten Morgen zusammen,


    der Elternabend war und ich bin nun schlauer. Es geht 3 und nicht 5 Tage nach Schloss Danker im Emsland.


    Ich danke Euch für Eure Antworten, dank ich konnte ich ergründen was mich stört.


    @aray hat es gut erkannt, ich habe kein richtiges Zutrauen zur Klassenleitung, da in den letzten zwei Jahren einiges nicht optimal gelaufen ist.

    Dies ist aber in erste Linie mein Problem und nicht das meiner Tochter, ich hoffe das sie von Klassenfahrt profiert und daran wachsen kann.

  • Das gab es hier schon in der Grundschule.

    Ging problemlos.


    Als Aufsichtsperson hätte ich da mehr Bedenken.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen