Prinzessinnengeburtstag, 6 Jahre - Ideen?

  • Liebe Raben,

    meine Tochter wünscht sich für ihren 6. einen Prinzessinnengeburtstag. Sie hat sehr vage Vorstellungen davon, wir waren mit ihr auch noch nie in einem Schloss. Ich möchte ihr gern den Gefallen tun, dass alles glitzert und funkelt. Zugleich versuchen wir, zu plakative Gender-Rollen zu vermeiden und bei den Königinnen- und Prinzessinnen-Sehnsüchten auch darüber zu sprechen, was es bedeutet, ein Land zu regieren.

    Habt Ihr Ideen für Dekorationen, Spiele, Essen? Ich bin dankbar für alles! Ganz besonders für Bastel-Ideen mit den Gästen. Bei der besten Freundin wurden Papierkronen bemalt und beklebt, das war eine tolle Idee, aber es ist gerade erst 4 wochen her, so dass wir es nicht noch einmal machen wollen.

    Es werden 6 Kinder sein, vier Mädchen zwischen 2 und 6 und zwei Jungen von 2 und 3.

    Danke!
    Liebe Grüße,

    Nevermore

  • eine schutzsuche mit echten Juwelen und Ketten als Schatz. Mardi Gras ketten bieten sich da an.


    Zepter oder Zauberstab basteln und dekorieren


    Oder Kekse mit buntem glitzerzucker und Silber und goldperlen dekorieren.


    eine tea party und bitte auch verkleiden.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Coole Prinzessinnen: Pixi-Serie 8er 224.

    Besonders toll finde ich: ein Drache im Schlossgarten.


    Da könnten die Prinzessinnen zum Beispiel Drachen basteln (immer genug Glitzer parat haben).


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Oh, was für tolle Ideen. Danke! Das habe ich alles noch nicht gekannt bzw. wäre nicht auf die Idee gekommen. Zauberstab - ja!!! Mardi gras-Ketten - super! Glitzerkekse auch super! Und Pixi wird bestellt - die gewünschte Pinyata wird ein Drachen! Derselbe, der auch den Schatz versteckt hat.

    Danke schonmal!

    Jetzt hab ich richtig Lust darauf bekommen. Ich selber werde natürlich Königin sein, klar, oder?

  • an einen drachen musste ich auch direkt denken.


    vielleicht wollen die Prinzessinen ja auch gegen einen kämpfen?


    bei einem kindergeburtstag hatten die eltern mal einen richtig coolen drachenkopf auf eine große pappe gemalt

    und die kinder haben den mit art sandsäckchen beworfen.

    oder falls ihr pfeil und bogen habt oder so.

    dann hättet ihr auch nen aktiven part inpetto :)

  • gegen einen kämpfen

    Ich überlege, ob es eine Drachen-Pinyata geben soll, dann können die Kinder auf den einschlagen. Aber ob ich so etwas Kriegerisches vorbereiten mag? ich bin noch unsicher ... Der arme Drache. Der Drache könnte auch Bauchweh haben und die Kinder ihn von den gefressenen Bonbons befreien.

  • mit 6 war der kampfdrops bei uns schon gelutscht :D


    also ich meine, da machte sowas meinen Kindern einfach spaß.

    und sie sind trotzdem liebevoll und empathisch :)



    aber klar, wenn dein Kind da noch nicht so kämpferisch ist,

    dann finde ich das mit dem drachen der bauchschmerzen hat eine lustige idee.

    aber zerkloppt wird das ding doch trotzdem?


    oder eine kröte? es gibt doch im märchen so eine kröte die im brunnen sitzt und daher kein wasser

    strömt.

    vielleicht in der art? könnte ja von einer bösen hexe verwandelt sein und sie lösen den fluch oder so.


    eine drachenpinjata hatte ich letztes jahr selber gemacht,

    ich bin da nicht so geschickt, aber mit krepppapier und einem umzugskarton ging das gut.

    war bei uns übrigens ein drachenei und kein drache.

    vielleicht ist das auch ein ansatz?

  • Oder ein Drachenei?

    Pinatas sind hier schon immer ein Muss.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • aber klar, wenn dein Kind da noch nicht so kämpferisch ist,

    dann finde ich das mit dem drachen der bauchschmerzen hat eine lustige idee.

    aber zerkloppt wird das ding doch trotzdem?

    Kämpferisch sind die beide schon, benutzen auch gerne Stöcke als Pistolen und schießen mich tot, v.a. wenn sie sich über mich ärgern. Und ich möchte ihnen den Spaß zu kämpfen auch gönnen, besonders weil es ja Mädchen sind. Aber mein pazifistisches Gewissen sträubt sich total dagegen. Obwohl, wenn ein echter Drache käme, wäre ich natürlich dafür, den zu bekämpfen, statt mich von ihm fressen zu lassen. Soooo pazifistisch bin ich nun auch wieder nicht...

    Oh, magst Du erzählen, wie Du die Pinyata gebaut hast? Davor hab ich nämlich Respekt, ich bin nicht so ein Bastel-Genie.

    Drachenei find ich gut! Wie baust Du das aus einem eckigen Karton? Oder war es ein eckiges Ei?

  • Runde Piñatas mache mit Pappmaché und einem grossen runden Ballon. Piñata zerhauen ist fuer mich nicht kaempferisch.


    Aufblasen, und dann einige Lagen Zeitungspapier drumrum mit Tapetenkleister. Einige Tage trocknen lassen (kommt auf eure Luftfeuchtigkeit an), anmalen, Ballon platzen und die Geschenke ueber das Loch einfüllen und das Loch dann noch zukleben.


    Ich meine wir hatten 5 Lagen Zeitungspapier und das war ziemlich stabil fuer eine Horde von 5jaehrigen Kindern, die Garmadon gefunden hatten und nun ihre Süßigkeiten zurückwollten.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Vom Titel der Supergau, aber wunderschöne Bastelideen, wie ich finde:


    Buch



    1409544850#

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • ich habe es mir leicht gemacht, weil ich nicht unendlich viel zeit investieren wollte

    und schon gar nicht viel geld für etwas, was direkt wieder zerhauen wird.


    genau, es war eben ein eckiges ei.

    ich habe 2 x dunkelgrünes + 1 x hellgrünes Krepppapier (diese art rollen) gekauft

    + rote Pappe

    und flüssigkleber

    + 2 weitere hände.


    ich hab dann die rolle krepppapier halbiert indem ich ne art großes dreieck geschnitten habe > dann entstehen doch 2 x gezackte streifen


    1) karton befüllen > weil wir nichts süßes reintun wollten und es auch etwas schwerer beim rausfallen sein sollte habe ich alles in zeitungspapier geknödelt, so dass der karton wirklich bis oben voll war

    2) ein Springseil durch die grifflöcher gefädelt, an der später aufgehangen werden kann

    3) mit Paketklebeband einmal über kreuz verklebt, muss man nicht machen, gibt aber etwas länger stabilität

    4) dann von unten nach oben den karton mit dem krepp beklebt

    > ganz obenauf und unten hatte ich flächig mit dunkelgrün beklebt

    > es brauchte nur 3 lagen - unten dunkelgrün, dann hellgrün und oben zum abschluss nochmal dunkel

    5) aus der roten pappe hatte ich zacken geschnitten und die dann obenauf geklebt


    ging deutlich leichter zu zweit.


    beim umkleben hatte ich den karton auf einem hocker, dass ich ungehindert drum rum laufen kann

  • Danke! Mal schauen, ob ich noch Tapetenkleister finde. Sonst wird es bei uns auch ein eckiges Ei. Ich glaube, daran wird sich keiner stören. Danke für die Anleitungen!

    Pinyata zerhauen finde ich auch nicht kämpferisch, aber wenn ich darum eine Geschichte spinne mit einem Drachen, der uns bedroht und der bekämpft werden muss, dann schon eher ... Aber das braucht es vielleicht gar nicht.

  • mein Kind war auch bei einem prinzessin- Geburtstag eingeladen. Sie mussten eine Art Prüfung machen, ich erinnere mich noch an:

    - eine handvoll Bohnen und Linsen trennen, auf Zeit (aschenputtel)

    - unter decken eine kichererbse erspüren (Prinzessin auf der Erbse)

    - irgendwas war noch mit einem frosch in einer Wanne voll Wasser (froschkönig) und dann noch Schuhe sortieren oder so ähnlich...

    Vielleicht wäre das noch was?